Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 803D / 804D - Raumgrösse

+A -A
Autor
Beitrag
whoami234
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2011, 19:11
Hallo,

ich habe vor mir eine Stereoanlage zu kaufen und habe auch schon erste Tests von verschiedenen Kombinationen (LS / AMPs) hinter mir.
Mir haben bis jetzt die Lautsprecher von B&W am besten gefallen (Sound) - der Favorit war der 803D (darüber wird es zu teuer und habe ich auch nicht mehr gehört).

Meine Sorge ist jetzt allerdings, dass mein Wohnzimmer / Wohnbereich zu klein für den Lautsprecher ist. Der Wohnbereich ist 20qm groß - insgesamt ist der Raum 40 qm Groß / inkl. Wohnküche.

Der beste Weg ist jetzt natürlich die Lautsprecher mal in dem Raum zu hören aber ich wollte vorab schon eine Meinung abfragen ob dies überhaupt Sinn macht (Boden ist Parkett) und ich nicht lieber gleich auf die 804D erst mal zum Probehören schwenke.

Danke
bautzel
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2011, 19:24
Stelle die Frage am besten nochmal hier.

Da sind bie B&W ler
Mijikai
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2011, 19:27
Ja da wird dir was das thema B&W Betrifft aufjedenfall geholfen

Man sieht sich da

Aber schonmal vorweg, sollte kein Problem sein sowohl die 804, als auch die 803 da zu betreiben, ich habe die 804s in knapp 18 qm stehen gehabt und das war echt super, war bisher leider noch nicht in der lage die 804D zuhören, aber evtl. wäre es noch interessant für dich ne gebrauchte 802D zu erwerben liegt preislich gut bei den neupreisen der 803D.

Aber wie gesagt man sicht sich in dem anderem thread


[Beitrag von Mijikai am 19. Jan 2011, 19:30 bearbeitet]
harman68
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2011, 19:34

noclue278 schrieb:
Hallo,

ich habe vor mir eine Stereoanlage zu kaufen und habe auch schon erste Tests von verschiedenen Kombinationen (LS / AMPs) hinter mir.
Mir haben bis jetzt die Lautsprecher von B&W am besten gefallen (Sound) - der Favorit war der 803D (darüber wird es zu teuer und habe ich auch nicht mehr gehört).

Meine Sorge ist jetzt allerdings, dass mein Wohnzimmer / Wohnbereich zu klein für den Lautsprecher ist. Der Wohnbereich ist 20qm groß - insgesamt ist der Raum 40 qm Groß / inkl. Wohnküche.

Der beste Weg ist jetzt natürlich die Lautsprecher mal in dem Raum zu hören aber ich wollte vorab schon eine Meinung abfragen ob dies überhaupt Sinn macht (Boden ist Parkett) und ich nicht lieber gleich auf die 804D erst mal zum Probehören schwenke.

Danke


Die Frage kannst Du aber auch hier stellen,..kein Problem.

beschreib doch bitte erstmal Deinen Raum (wenn möglich mit Skizze oder Foto)

hallig oder gut gedämmt, einrichtung, stellmöglichkeit für die ls, hörposition usw...
raumhöhe ist auch nicht unwichtig und ob du ein richtiges stereodreieck realisieren kannst...


[Beitrag von harman68 am 19. Jan 2011, 19:35 bearbeitet]
whoami234
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Jan 2011, 19:43

harman68 schrieb:


Die Frage kannst Du aber auch hier stellen,..kein Problem.

beschreib doch bitte erstmal Deinen Raum (wenn möglich mit Skizze oder Foto)

hallig oder gut gedämmt, einrichtung, stellmöglichkeit für die ls, hörposition usw...
raumhöhe ist auch nicht unwichtig und ob du ein richtiges stereodreieck realisieren kannst...


Der Raum ist 4 * 5 Meter groß - an einer Seite des Raums wird der Küchen/Essenbereich durch eine 1,5 Meter lange Wand abgetrennt. Der Rest (3,5 Meter) ist offen. Der Raum daneben ist nochmals genauso groß.
Die Seite wo die Boxen / Fernseher stehen sollen ist vor einer Glasfläche (Schiebevorhänge). An den Wänden sind Tapeten (Struktur). Der Boden ist Parkett und die Decke ist eine Betondecke.

Es ist ein Stereodreieck möglich.

Danke
harman68
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2011, 19:55
ok, wie weit wirst du die ls auseinanderstellen können (so, das sie noch mind. 60-70 cm zu den seiten oder anderen möbeln haben, wie weeit kannst du sie von der rückwand wegstellen und wie weit entfernt ist dein hörplatz voraussichtlich?
wie sieht die wand hinter deinem hörplatz aus und wie weit ist sie entferntß
hast du den eindruck, der raum ist hallig?
warest du bereit, klangliche verbessrungen der raumakustik vorzunehmen?

in folgendem thread wird übrigens sehr aufwändig über das thema nachgedacht, den nächstgrößeren ls optimal ans klingen zu bringen

http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=13595


[Beitrag von harman68 am 19. Jan 2011, 19:56 bearbeitet]
whoami234
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Jan 2011, 20:07
Danke für den Link - ich werde mir ihn mal in Ruhe durchlesen.

harman68 schrieb:

http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=13595


An der einen Wand wird der Platz leider nur so um die 50 cm betragen - die andere Seite ist kein Problem.
Von dem Schiebevorhang werden es so um die 30 cm sein. Das Fenster ist dann 50 cm von den Lautsprechern entfernt.

An dem Raum kann ich keine großen Veränderungen vornehmen (vielleicht noch ein Bild umhängen). Da es ein Wohnzimmer ist gibt es noch eine weibliche Seite die mitsprechen kann. Da ist allein die Größe der Lautsprecher ein wichtiges Thema ist - ist aber geklärt da das Design der B&W LS okay war .
Das Sofa direkt an einer Wand. Die Lautsprecher wären so um die 4 Meter von meiner Sitzposition entfernt. Andere Seite des Raums.
Beim Klatschen kam es mir vor, dass der Raum nicht sehr hallig ist. Dies hat mich schon etwas beruhigt.
Mijikai
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2011, 20:10
@ Harman68

Meinste nicht das er sie einfach mal in seinen 4 Wänden Probehören sollte, klar ist es ne frage der Akustik, aber evtl. reicht es ihm ja schon so wie er es stellen kann und mochte für ein empfinden von guter Musikalischen wiedergabe?

Aber immer cool deine beiträge zu lesen, ob hier oder in anderen freds
harman68
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2011, 20:16

Mijikai schrieb:

Meinste nicht das er sie einfach mal in seinen 4 Wänden Probehören sollte, klar ist es ne frage der Akustik, aber evtl. reicht es ihm ja schon so wie er es stellen kann und mochte für ein empfinden von guter Musikalischen wiedergabe?


klar, da hast du recht, aber ein paar Vorinfos auf beiden Seiten können ja nicht schaden....
solche boxen mal eben zuhause probezuhören ist ja auch nicht sooo einfach, vor allem, wenn er sie gebraucht (z.b. übers internet) kauft.
ausserdem kann er sich so evt. schon mal darüber klar werden, woraufs nachher ankommt und ob er so große ls überhaupt optimal aufstellen kann/mag


Mijikai schrieb:

Aber immer cool deine beiträge zu lesen, ob hier oder in anderen freds :prost


oh, danke

vielleicht sollte ich mich ja doch nicht abmelden


[Beitrag von harman68 am 19. Jan 2011, 20:17 bearbeitet]
Mijikai
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2011, 20:20
Sry vergesse manchmal das es nicht überall so einfach ist solche LS zuhause probezuhören wie bei mir inner stadt (Berlin).



Aber er hat sich für meinen geschmack schonmal GEILE LS ausgesucht
whoami234
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Jan 2011, 20:30
Danke für den Link - da habe ich wirklich schon mal etwas Angst davor verloren, dass die 803D zu Groß für meinen Raum sind. Ich lese ihn mir noch genauer durch und werde dann mal schauen wie sich die Boxen in meinem Raum machen.
Da das Aussehen der Boxen schon als okay befunden wurde spricht auch nichts gegen den Kauf.
Wenn ich sie habe (und gut klingen) schaue ich mal, dass ich ab und zu in dem B&W Stammtisch vorbeikomme. Die Lieferzeit soll aber sehr lange sein :(.

Danke
harman68
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2011, 20:37

noclue278 schrieb:

Da das Aussehen der Boxen schon als okay befunden wurde spricht auch nichts gegen den Kauf.
Wenn ich sie habe (und gut klingen) schaue ich mal, dass ich ab und zu in dem B&W Stammtisch vorbeikomme. Die Lieferzeit soll aber sehr lange sein :(.



das mit dem "aussehen absegnen" ist ja schonmal die halbe miete

wie war das jetzt mit dem probehören?
whoami234
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Jan 2011, 20:47
Ich habe nicht so viel zur Auswahl. Sie klingen gut und ich kaufe sie oder sie klingen nicht gut und ... weiter BOSE?
Ich habe schon Glück gehabt das dies die Boxen waren die mir vom Sound gefallen haben und auch vom Aussehen abgesegnet wurden. Sie passen Designtechnisch ganz gut zu den Möbeln :). Die 800 / 802 sind wegen des Designs schon gleich am Anfang abgelehnt worden. Aus diesem Grund war es auch gut, dass sie nicht in mein Budget passen.
Mijikai
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jan 2011, 20:50
Wo mal wieder der WAF zum vorschein kommt! Wervon uns kennt das nicht
harman68
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2011, 20:57

noclue278 schrieb:
Ich habe nicht so viel zur Auswahl. Sie klingen gut und ich kaufe sie oder sie klingen nicht gut und ... weiter BOSE?


was hattest Du Dir denn noch angehört und was in der engeren Wahl gehabt?
was sollen Dich die LS kosten wenn ich fragen darf?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 803D Verstärker?
bithifi am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  3 Beiträge
Bi-Amping B&W 803D
803ster am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  5 Beiträge
B&W 803S vs 803D
kroethe am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  2 Beiträge
B&W 803D eingetroffen (Vergleich 803S)
boxenmann am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  83 Beiträge
B&W 803D Awarded EISA 2005-2006
boxenmann am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  35 Beiträge
B&W 803D vs 703 vs 804s
odenwaldTOM am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  13 Beiträge
Granitplatte für 803D
placebofan86 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  3 Beiträge
von B&W 803D zurück zur 803S oder 804S
boxenmann am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  82 Beiträge
B&W 703 vs. 803D in einem Neubau mit entsprechender Akustik
sardonico am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  18 Beiträge
B&W 804s vs. 803D kein großer unterschied am Denon AVR zu hören?
Teufel.xs60 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.073