Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Selbstbau vs. gekauft

+A -A
Autor
Beitrag
juli95
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2012, 13:06
Hallo,
wo liegt denn jetzt genau der Unterschied zwischen Selbstbaulautsprechern und fertigen ? Die großen Lautsprecherfirmen werden doch sicher einige Ingenieure beschäftigt haben, die die Boxen entwickeln...Aber komischerweise kann man als Laie, nachdem man sich längere Zeit intensiv in das Thema eingelesen hat, Boxen bauen die teilweise gekauften sogar überlegen sind...
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2012, 13:10
Hallo,

die Unterschiede liegen doch auf der Hand. Kannst Du Deine Frage nicht ein wenig konkretisieren?

Grüße
Frank
juli95
Neuling
#3 erstellt: 06. Feb 2012, 13:16
Man kann selbst doch relativ gut Boxen bauen, die gekauften überlegen sind. Aber große Lautsprecherfirmen werden doch wohl Boxen-Ingenieure haben, und nicht nur 1 Person die kurz bissle rumrechnet (bzw. ein Programm das erledigen lässt) und sonst nur noch Angestellte für Verwaltung, Bau & Verkauf. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2012, 13:18
Mir ist nicht klar, worauf Deine Frage zielt?
Kommerzielle Entwicklung und Fertigung erfolgt unter einer in Teilen anderen Zielsetzung als der Selbstbau zum Zeitvertreib oder zur Geldersparnis.
Franci
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Feb 2012, 13:22

juli95 schrieb:
Man kann selbst doch relativ gut Boxen bauen, die gekauften überlegen sind. Aber große Lautsprecherfirmen werden doch wohl Boxen-Ingenieure haben, und nicht nur 1 Person die kurz bissle rumrechnet (bzw. ein Programm das erledigen lässt) und sonst nur noch Angestellte für Verwaltung, Bau & Verkauf. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...


Ich blick nicht durch - WO ist die Frage ? Um was geht es dir genau ?
Willst du hier eine Bestätigung dass Selbtsbau besser und günstiger als "kaufen" ist ?
juli95
Neuling
#6 erstellt: 06. Feb 2012, 13:24

Ich blick nicht durch - WO ist die Frage ? Um was geht es dir genau ?
Willst du hier eine Bestätigung dass Selbtsbau besser und günstiger als "kaufen" ist ?


--> was genau macht ein Lautsprecher-entwickler in einer Firma, wenn in Lautsprechern ja nicht sonderlich viel Entwicklung steckt (und das wenige lässt sich sogar mit Programmen berechnen). Sitzen die etwa die ganze Zeit da und optimieren die Produktion, dass man das möglichst gut am Fließband fertigen kann ?
Ich dachte immer, Boxen werden noch richtig entwickelt, von einem Ingenieurteam oder so...


[Beitrag von juli95 am 06. Feb 2012, 13:28 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 06. Feb 2012, 13:26

juli95 schrieb:
Also steckt in gekauften Boxen nicht sonderlich viel Entwicklung, sondern es wird mehr auf Massenproduktionstauglichkeit geachtet ?

Aus welcher Antwort ziehst Du diesen Schluss?
Lautsprecherhersteller wollen (genau wie die Anbieter von DIY-Kits... ;)) zunächst einmal Rendite erwirtschaften. Das sagt noch wenig darüber aus, welchen Entwicklungsaufwand sie dafür zu betreiben gedenken.
Franci
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Feb 2012, 13:29

juli95 schrieb:
Also steckt in gekauften Boxen nicht sonderlich viel Entwicklung, sondern es wird mehr auf Massenproduktionstauglichkeit geachtet ?


Ne, so klappt es nicht.... nenn mal zahlen. Ich gehe mal davon aus dass wir hier von 100€ - 200€ Lautsprecher reden oder ?
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2012, 13:31

Ich dachte immer, Boxen werden noch richtig entwickelt, von einem Ingenieurteam oder so...

Werden sie auch, wenn dies preisklassenbezogen (noch) möglich ist.
Wer sagt Dir denn, dass das nicht so ist?
juli95
Neuling
#10 erstellt: 06. Feb 2012, 13:36
Es hieß doch, selbstgebaute können durchaus besser sein als gekaufte. Aber dafür brauchts ja kein ganzes Team an Ingenieuren. Irgendwie steh ich auf'm Schlauch.
Franci
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Feb 2012, 13:37

juli95 schrieb:
--> was genau macht ein Lautsprecher-entwickler in einer Firma, wenn in Lautsprechern ja nicht sonderlich viel Entwicklung steckt (und das wenige lässt sich sogar mit Programmen berechnen). Sitzen die etwa die ganze Zeit da und optimieren die Produktion, dass man das möglichst gut am Fließband fertigen kann ?
Ich dachte immer, Boxen werden noch richtig entwickelt, von einem Ingenieurteam oder so...


Guter Punkt - weisst du was ich mich auch die ganze Zeit Frage ?
Warum gibt es eigentlich noch Restaurants und Köche ? Menschen haben doch Fertigfrass erfunden das schnell in der Mikrowelle aufgewärmt werden kann....das soll ja auch besser schmecken


[Beitrag von Franci am 06. Feb 2012, 13:47 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2012, 13:40

juli95 schrieb:
Es hieß doch, selbstgebaute können durchaus besser sein als gekaufte. Aber dafür brauchts ja kein ganzes Team an Ingenieuren.

Nein, braucht's auch nicht.
Aber ein Hobbyist, der monatelang an seinen DIY-LS herumbastelt und diese perfektioniert, hat auch keinen ökonomischen Verwertungsanspruch.
Zwei Stichworte:

können


besser

besser heißt was?
Besser verarbeitet, individualisiert, Klangqualität (was ist da "besser"?)...
Hendrik_B.
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2012, 13:44
Ich vermute Troll-Alarm, da wir erst letztens ein Riesen Thread "Selbstbau gegen Fertigboxen" hatten


Aber komischerweise kann man als Laie, nachdem man sich längere Zeit intensiv in das Thema eingelesen hat, Boxen bauen die teilweise gekauften sogar überlegen sind...


Das ist so falsch, man kann Lautsprecherboxen nachbauen, die ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis bieten. Pauschal zu sagen das Selbstbaulautsprecher besser sind als Fertige haut so nicht hin, zumal sämtlicher Backround in deiner Fragestellung fehlt. In welchem Preislichen Rahmen befinden wir uns, willst du dir was neues kaufen und überlegst ob es was fertiges oder ein Bausatz werden soll etc...

Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2012, 13:47

Das ist so falsch, man kann Lautsprecherboxen nachbauen, die ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis bieten.

Warum nur "nachbauen"?
Bei der Beurteilung des Preis-Leistungs-/Klang-Verhältnisses eigenentwickelter LS würde sich lediglich die Frage der Bewertung der Entwicklungsleistung stellen, um eine Vergleichbarkeit mit kommerziellen Produkten herzustellen.


[Beitrag von Hüb' am 06. Feb 2012, 13:47 bearbeitet]
Hendrik_B.
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2012, 14:34
Es ging mir primär darum:
Aber komischerweise kann man als Laie, nachdem man sich längere Zeit intensiv in das Thema eingelesen hat, Boxen bauen die teilweise gekauften sogar überlegen sind...


Boxen bauen ist nicht so einfach wie man denkt, das wollte ich damit sagen. Da reicht einfach nur einlesen nicht. Messequipment und profunde Physikkentnisse sind nötig um selbst was gutes auf die Beine zu stellen.
(Aber man kann natürlich auch mit weniger Anspruch an die Sache rangehen, aber es wäre schon gut wenn man weiß was man macht )
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2012, 14:36
Ah, danke, jetzt wird's (mir!) klarer.
Volle Zustimmung übrigens!
Hendrik_B.
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2012, 14:40
Alles klar



Vielleicht ein Tip für den TE:

www.lautsprechershop.de Dort findet man viele interessante Konzepte.
Oder hier, auch viel wissenswertes und Messdaten:
http://www.hifi-selbstbau.de/

Oder Udos Kreationen:
http://www.acoustic-design-magazin.de/Shop/
HifiTux
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2012, 21:59
Ich glaub du vergisst hier einen wichtigen Punkt.

Selbstbau bedeutet keineswegs, dass man einen Lautsprecher komplett selbst baut. Man kauft meistens die Kits, welche die wichtige Elektronik enthalten. Selber bauen tut man dann das Gehäuse und befestigt die Elektronik entsprechend. Man ist sozusagen nur das letze Glied der Entwicklungskette.

In einer Firma werden LS natürlich komplett durchgeplant und von Grund auf entwickelt. Auch wird bei der Verarbeitung (meistens) viel mehr Wert auf Optik und Haptik gelegt, Gehäuse werden umfangreich gestaltet etc..

Das bei gleicher Qualität ein LS der von einer Firma kommt, welche viele Gehälter bezahlen muss, mehr kostet als ein kleines Kit, welches man selbst zusammenbauen muss, liegt auf der Hand denke ich.

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Lautsprecherfirmen ohne Werbung
Fred_Clüver am 13.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  17 Beiträge
Unterschied zwischen den Boxen???
jo-sbg am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  8 Beiträge
Hilfe, wo findet man das?
apfelschnecke_ am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen einem großen und mehreren kleinen Chassis
pss0805 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  7 Beiträge
Unterschied Monitor-/Studio und "normale" Boxen
Frank-san72 am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  4 Beiträge
Lautsprecher-Selbstbau vs. Fertigboxen
Cpt._Comanche am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  4 Beiträge
Lohnt sich der Selbstbau?
hrwattenberg am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 21.08.2003  –  7 Beiträge
Sind die Boxen wirklich besser´?
Mikeman am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Wo kann man Focal probehören?
zabagad am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  5 Beiträge
Was bauen und entwickeln die Markenhersteller selber
-Cassius- am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 115 )
  • Neuestes Mitgliedjoschwar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.158