Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für kleinen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Keksstein
Stammgast
#1 erstellt: 03. Apr 2012, 17:11
Hallo alle miteinander.

Ich habe schon vor einer Weile angefangen, mit Unterstützung des Forums, nach neuen LS zu suchen die mich komplett überzeugen können. Blöderweise habe ich mir hauptsächlich große LS angehört weil ich gedacht habe das diese besser klingen. Viele klangen auch gut, aber mein Raum ist halt nur 15- 16 qm groß (abzüglich eine Dachschräge!) was große Lautsprecher verbietet. Bis jetzt am meisten überzeugt bei den Großen LS hat mich die Cabasse Iroise.

Glücklicherweise gibt es da noch das kleinere Modell Bora das auch sehr gut in meinen Hörraum passen würde, meiner Meinung nach hat sie eine noch gewaltigere Bühnendarstellung als die große. (hielt ich erstmal für verrückt bis mich meine Begleitperson darauf ansprach) Dafür muss man Abstriche im Bassberreich machen der mir aber sowieso nicht so wichtig ist, Hauptsache er ist schnell und nicht so matschig wie bei meinen jetzigen LS.

Meine Budgetgrenze liegt bei 5000 - 6000 Euro, da müsste es ja noch viele Möglichkeiten geben.

Was mir wichtig ist:

---> Große Räumlichkeit
---> Detailreich
---> kritisch gegenüber schlechten Aufnahmen (was die Bora nach meiner Erinnerung leider nicht ist)
---> Tiefbass ist nicht unbedingt wichtig, Hauptsache der Bass ist schnell und der Lautsprecher klingt ausgeglichen
---> Pegelfestigkeit, ich bin zwar niemand der dauernd extreme Pegel hört aber manchmal bin auch ich schlecht gelaunt.

Habt Ihr Vorschläge für kompaktere LS die meine Anforderungen erfüllen?
Ich wollte mir noch die Duetta Top anhören, leider ist der Weg zu weit um mal kurz vorbeizufahren....
Ich bin auch schon kurz davor die Bora zu kaufen habe aber bedenken das ich mich im nachhinein ärgern werde wenn ich einen für mich noch besseren LS finde.

Gruß

Jan


[Beitrag von Keksstein am 03. Apr 2012, 17:14 bearbeitet]
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2012, 18:14
Ich hab nur die kleinen Minorca, unterstützt von einem Santorin 25.
Ich habe bisher aber keinen LS gehört, der mich auch nur annähernd so begeistern konnte wie die Minorca (in "meiner" Preisklasse)
Ich hatte bisher noch nicht die Gelegenheit die Bora zu hören, aber von dem, was ich bisher gelesen habe, scheint es schlichtweg keinen LS zu geben, der an die Direktheit und Feinheit der Bora rankommt. Es gibt sicher detailreichere Lautsprecher, aber so ein ansprechendes Klangbild wie bei den aktuellen Cabasse-Modellen mit Coax habe ich bisher noch nicht gefunden.

Was die schlechten Aufnahmen angeht, kann ich kaum glauben, dass die Bora da "schönfärberisch" ist.
Die Minorca macht einem den Genuss von schlechten Aufnahmen unmöglich (z.B. Evanescence, neuere Sachen von Metallica oder RHCP)
Sie spielt schon fast monitorhaft.

Was Pegelfestigkeit und "Trockenheit" im Bass angeht, bin ich von Cabasse überzeugt.
Keksstein
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2012, 18:39
Hallo MasterPi_84:

So ähnlich ging es mir auch wo ich die Bora hören durfte, ich habe noch nie eine Bühnenabbildung gehört die so breit war wie die von dem Cabasse Coax!
Vor allem ein Chor war der Wahnsinn, die Bühne war nicht nur zwischen den LS sondern auch deutlich daneben hörbar.

Danke für die Rückmeldung zum Thema Klang! Wenn ich mich richtig erinnere war die Bora an einem Röhren CDP und einer Röhren Vorstufe angeschlossen, Endstufe war ein Transistor. Vielleicht liegt hier das übel? Viele Röhrengeräte neigen ja zum schönfärben und die Bora hat mir das nur Perfekt gezeigt?
Ich höre sie mir in den nächsten Tage am besten nochmal genauer an, auch mit schlechten Aufnahmen! Dieses mal ohne Röhre nur an Transistorgeräten und teile dann nochmal mit wie sie mir gefallen hat.

Gruß

Jan
MasterPi_84
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2012, 19:01
Vergiss aber nicht, auch gute Aufnahmen mit zu nehmen!

Ich hab bei meinem Händler mal ein paar mir sehr gut bekannte Stücke auf einer Triangle Magellan Cello angehört.
Mein Fazit hinterher war, dass ich meine Kombo nicht gegen sie tauschen würde.
Weder im Oberbass noch bei Stimmen oder im Hochtonbereich konnte mich die Triangle überzeugen.

Bin schon auf deine neuerlichen Erkenntnisse gespannt!
Keksstein
Stammgast
#5 erstellt: 03. Apr 2012, 19:26
Natürlich sind auch viele gute Aufnahmen dabei.
Hauptsächlich werde ich aber Aufnahmen wählen die ich sehr gerne höre, auch wenn sie nicht Perfekt gemischt sind z.B. Zaz


Bin schon auf deine neuerlichen Erkenntnisse gespannt!


Ich auch.
Ich werde natürlich weiter berichten und Euch allen die Ergebnisse mitteilen.

Gruß

Jan
Rüdi74
Stammgast
#6 erstellt: 03. Apr 2012, 21:17
du solltest mal den einen oder anderen (auch aktiven) LS aus dem Hause ME Geithain probieren.
Z.B. die ME 100 (passiv um 2.500 das Paar) oder die RL904 (aktiv um 5.000 das Paar). Ev. sogar die noch kleineren Modelle.

Von der Duetta Top war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht.
Keksstein
Stammgast
#7 erstellt: 04. Apr 2012, 12:30
Hallo Rüdi74,

danke für den Tipp mit den ME Geithain, Nahfeldmonitore sind für meinen Raum sicher Perfekt geeignet.

Könntest Du vielleicht den Klang der Duetta Top Beschreiben? Ich weis das ist sehr subjektiv aber ich bin grad grundsätzlich am überlegen ob ich die Reise zur Duetta auf mich nehmen soll. das sind über 400km.....

Gruß

Jan
UweM
Moderator
#8 erstellt: 04. Apr 2012, 12:38
Geithein gefällt mir auch gut. Aber welche der bisherigen Favoriten hast du denn tatsächlich schon mal in deinem Raum angehört?
Ich frage auch deshalb, weil ich auf 17qk auch Standlautsprecher betreibe und meine Raumgeometrie überraschenderweise dort zu einem Bassmangel geführt hat.

Grüße,
Uwe
Rüdi74
Stammgast
#9 erstellt: 04. Apr 2012, 15:28
Mein Bruder und ich haben die Duetta (als Kompaktversion) letzten Sommer bei Udo in Bochum gehört. Im Ohr hatten wir noch die Geithain ME100, die ich seit einem Jahr zu hause habe. Die Duetta hatte nicht diese tolle Ortungsschärfe, die Musik kam also etwas "vermischter" rüber. Meines Erachtens geht dadurch auch etwas an Natürlichkeit verloren, was aber ev. auch Geschmacksache ist. Vollendes verloren hat sie dann aber, wenn satte Bassläufe ins Spiel kamen. Die kamen sehr weichwollig daher und versauten dann das ganze Klangbild (zB Dire Straits Communique). Ev. lags auch am Verstärker, das haben wir dann nicht mehr probiert. Für den Preis (mit gut gemachtem Gehäuse samt Furnier und Lackarbeit kommt man auch ganz schnell auf über 1000 EUR) kommt man mE mit der Geithein ME25 (für um 1.450) deutlich besser hin.


[Beitrag von Rüdi74 am 05. Apr 2012, 13:46 bearbeitet]
Keksstein
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2012, 18:51
Hallo,

@UweM:

Momentan stehen hier KEF 104aB (Studiomonitore der 70er) herum, seeehr
Englisch abgestimmt (warmer aber "Lamer" Bass, zurückhaltende höhen) aber auch relativ groß. Man merkt hier deutlich das durch meine Dachschräge und eine Wandnahe Sitzposition zu viel des guten da ist. Ich will einfach alles aus der Musik rauskitzeln und deswegen wird sie jetzt ausgetauscht.

Lautsprecher nach hause hohlen durfte ich bis jetzt noch nicht, entweder waren die Händler zu weit entfernt oder die Studios wollen keine LS ausleihen. In einem Laden hätte ich die LS mitbekommen, allerdings hätte sie der Händler persönlich gebracht und dann auch später wieder eingeladen, alles auf meine Rechnung. Lohnt sich meiner Meinung nach nur wenn ich entgütig vor der Entscheidung stehe.

@Rüdi74:

Vielen dank für deine Rückmeldung! Ich wollte sie nur deswegen hören weil die Duetta ja als Reverenz in einer Zeitschrift gilt....
Aber so wie das jetzt aussieht spar ich mir diesen Ausflug.

Gruß

Jan


[Beitrag von Keksstein am 04. Apr 2012, 18:53 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2012, 12:24
Hallo Jan,

wie sieht es mit aktive Studiomonitore aus, gute Tipps kannst du dir hier holen, für deine 6000€ spielst du da schon in der Oberliga, da ist das Angebot reichlich.

Grüße Christian
Keksstein
Stammgast
#12 erstellt: 10. Apr 2012, 16:12
Hallo Christian,

vielen dank für Deine Rückmeldung! Ich habe mich ein wenig nach Studiomonitoren umgehört und bin dann auf KS Digital gekommen:

KSD

Die haben auch, wie Geithain, Coax Chassis im Programm, aber vor allem kann man sich die LS nach hause schicken lassen und dort Probehören. Ich bin mir da bloß nicht ganz sicher welcher der LS für meinen Raum am besten wäre....

Außerdem ist mir klar geworden das ich tatsächlich doch einen LS brauche mit dem man sehr laut hören kann. Nicht unbedingt für Musik, ich verwende meine Anlage auch fürs Filme schauen (in Stereo, Surround ist nicht gerade mein Freund...) . Meine KEFs stören mich da gewaltig weil man sie sehr schnell überlasten kann, ich habe keine Lust mehr Filme auf halber Lautstärke zu sehen! Der Heimkinofan weis bestimmt das Filme laut am meisten Spaß machen.

Mittlerweile habe ich auch wieder eine Cabasse Bora gehört, dieses mal in einer Transistorenkette. In der Röhrenkette hat sie mir weitaus besser gefallen, aber irgendwie fehlt mir immer das "Luftige" im Klangbild.

Gruß

Jan


[Beitrag von Keksstein am 10. Apr 2012, 16:14 bearbeitet]
Rüdi74
Stammgast
#13 erstellt: 10. Apr 2012, 20:53
gönn dir mal einen Hörtest mit der aktiven Geithain RL 940. Die kannst du sehr ordentlich befeuern, ohne dass sie die Segel streckt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Suche - kleiner Raum
totom am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  52 Beiträge
"vernünftige" StandLS für kleinen Raum?
mindscraper am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  8 Beiträge
aktive lautsprecher für 16 qm raum
rouven82 am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher für diesen Raum
-Jakl- am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  9 Beiträge
Accuphase E305 und Lautsprecher im kleinen Raum
st65 am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  3 Beiträge
KEF Q3 - gute Box für kleinen Raum?
guppy.bsc am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Welche kleinen Lautsprecher?
marqus am 07.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Röhrenverstärker?
StueckTeppich am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für den kleinen Geldbeutel
Oni am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  11 Beiträge
Gibt es ein zu kleinen Raum?
Richard1982 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedyellowcrash
  • Gesamtzahl an Themen1.345.788
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.971