Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


E-L-EK-T-RO-S-T-A-T-E-N wer kennt sich aus ?

+A -A
Autor
Beitrag
full_flavor_1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2012, 15:04
Hey u.Servus,

habe hier ein paar threads schon überflogen, aber nicht viel kapiert.

1. Was zeichnet sie aus bzw. haben sie einen Vorteil, "wo sie nicht zu schlagen sind" ?
2. Warum so unverschämt teuer -dazu so "zerbrechlich" ----oder habe ich was falsch verstanden ?
...mir kams so vor das sie sehr viel Pflege brauchen u. das von einem Profi ?!

In Sachen Optik -Hammer !

Klang ? ......noch nie gehört ...aber was ich so raus gelesen habe ---klingen sie wohl wie die besten Studio Monitore?

Und viel mit Bass ist wohl auch nicht.
(denke dieses Problem könnte ein guter sub lösen oder passt das nicht ? )

Eignen sie sich auch als Front-boxen, wenn mal wieder ein guter Film laufen sollte?

....auf was sollte man denn unbedingt achten, wenn man sich ein Paar gebrauchte zulegen möchte ?

...antreiben würden sie eine Luxman M-375 oder ein HK-6800

Würde mich über ein paar Antworten u. Meinungen freuen.
Haut rein ---Happy Weekend !

Nick11
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2012, 17:29
Mal ganz kurz und salopp:
- Ganz so kapriziös sind sie nicht.
- Bass können sie, wenn die Folie sehr groß ist - oder eben ein "normaler" Tieftöner angekoppelt wird.
- Mit Martin Logan machst du eher nix verkehrt, die sind schon ewig im Geschäft und verstehen ihr Handwerk.
- Wie sagte die Martin Logan Werbung mal sinngemäß: zwischen Ihnen und der Musik spannen wir nur eine ganz dünne Folie. So ist es! Wenn es passt, ganz großes Tennis.... Einen guten E-Staten würde ich praktisch jeder B&W und wie die teuren "normalen" alle heißen vorziehen....
- Erstmal Hörerfahrung sammeln und dann E-Staten selbst hören, sonst versteht man die Faszination nicht wirklich. Da hilft sonst auch kein Forum....

Ach so, wieviel Spielgeld hast du denn?


[Beitrag von Nick11 am 18. Mai 2012, 17:32 bearbeitet]
GraphBobby
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mai 2012, 22:43
Kann ich soweit bestaetigen, hab auf der Klangbilder 2011 die Martin Logan Montis gehoert, und das war meiner Ansicht nach die stimmigste Vorfuehrung der ganzen Veranstaltung.
vierfarbeimer
Stammgast
#4 erstellt: 20. Mai 2012, 13:35
So viele Fragen auf einmal??!!

Luxman habe ich als sehr neutrale Verstärker in Erinnerung, so daß es kein Problem geben sollte zu diesem Amp eine gute Box zu finden.

Bedenke: Elektrostaten brauchen Luft, da sie nach beiden Seiten (nach vorne und hinten) den Klang abstrahlen. Sie dürfen nicht wandnah aufgestellt werden. D.h. der rückwärtige Wandabstand sollte schon mind.1 Meter betragen.

Elektrostaten sind auch nicht empfindlicher als konventionelle Membrane oder Bändchen. Durch die offene Bauweise laden sie zum Befingern ein und werden durch mechanische Einwirkungen (Anstoßen, Umkippen) beschädigt.

Elektrostaten sind auch auf dem Gebrauchtmarkt noch deutlich im 4-stelligen Euronenbereich angesiedelt!
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2012, 20:53
Falls Gebrauchtkauf, dann wäre auf jeden Fall wichtig:

- Alter der Folien: Oft lässt die leitfähige Beschichtung mit den Jahren Federn. Die Lautsprecher werden leiser und/oder verändern das Klangbild. Neue Folien sind ein regelmäßig durchgeführter Instandhaltungsvorgang und problemlos zu machen. Kosten zwischen 300 und 800 Euro pro Paar.

- Hersteller: Final Sound Elektrostaten sind mit Vorsicht zu genießen, da die Firma Pleite ist und es keine Ersatzteile mehr für die "i"-Versionen (für Inverter) gibt. Ein Umbau der E-Staten zurück zur normalen Funktionsweise ist allerdings möglich.

- Bauart: Hybriden wird oft nachgesagt, dass die Bässe nicht optimal an die Folien angekoppelt sind, weil die Folie angeblich schneller ist als der Bass. Ich glaube eher die Mär kommt von schlecht gemachten Hybriden der Vergangenheit. Reine E-Staten gibt es wohl von Audiostatic sehr pegelfest. Die aktuellen Versionen machen 8mm Hub angeblich. Das ist immens, wenn man dem glauben darf.
onkel_böckes
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2012, 21:06
Hey viele Fragen!
1 du brauchst wie auch schon geschrieben Platz
2 in der Regel Laststabiele Verstärker.
3 wenn du keinen Hybriden nimmst nen sehr guten Sub, gibts von Velodyn DD12 oder DD15 kostet aber!
4 wenn du gebraucht kaufst, entweder mit schon gemachten Folien oder du kaufst sie defekt und lässt es richten.

Der Klang ist was mitten und höhen angeht unglaublich fein, transparent, glasklar, schwebend, ect.
Ist nicht übertrieben!!!!
Meine Audiostatic ES300RS waren wirklich sehr gut, aber auch schon alt!
Richtigen Tiefbass kann man vergessen, bei sehr großer Oberfläche vieleicht, aber die Kosten!

Wenn du die möglichkeiten hast probier es aus!
full_flavor_1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Mai 2012, 00:14
Hey,

soviele Antworten und keine Mail erhalten ???

..was solls...erstmal Danke für die vielen Infos.

Meine Audiostatic ES300RS waren wirklich sehr gut, aber auch schon alt!


Genau diese wurden/werden bei uns in der Nähe angeboten. Hübsche Dinger ! in der Beschreibung ohne S ....ES 300R -wenn das was ausmacht
Preis: 500€


- Alter der Folien: Oft lässt die leitfähige Beschichtung mit den Jahren Federn. Die Lautsprecher werden leiser und/oder verändern das Klangbild. Neue Folien sind ein regelmäßig durchgeführter Instandhaltungsvorgang und problemlos zu machen. Kosten zwischen 300 und 800 Euro pro Paar.


650€ ist meine Schmerzgrenze ....denke das Thema ist durch


Bedenke: Elektrostaten brauchen Luft, da sie nach beiden Seiten (nach vorne und hinten) den Klang abstrahlen. Sie dürfen nicht wandnah aufgestellt werden. D.h. der rückwärtige Wandabstand sollte schon mind.1 Meter betragen.


....das hätte gepasst.


Der Klang ist was mitten und höhen angeht unglaublich fein, transparent, glasklar, schwebend, ect.
Ist nicht übertrieben!!!!


....reizt mich sehr!

....nun, man kann nicht alles haben, habe mir jetzt erstmal nen PM-16 gegönnt, um meine JBL zu "zähmen" u. ich muss sagen, der macht das sehr gut. Thanks an alle -vielleicht wirds gegen Jahresende wieder ein Thema.

Beste Grüsse ertl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A Criterion T160
Pivo am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  41 Beiträge
T&A 160
NCF am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  12 Beiträge
T+A Pulsar TAS 1500 E
Mr.Snailhead am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  2 Beiträge
T&A Criterion 160 E
Michan3 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
Wer kennt die T+A CRITERION T100?
hrwattenberg am 12.08.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  9 Beiträge
t+a criterion tb 160
mdenny am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  19 Beiträge
Wer kennt T+A ACTIVE
WANI50 am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  2 Beiträge
T&A TMR !60 vs. T 160 E Criterion
Hifideldei am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  4 Beiträge
T+A TAS 850 E: wenig Bass
magnet am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  2 Beiträge
T&A TNR230
devilpatrick88 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Luxman

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.169