Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkabel passt nicht

+A -A
Autor
Beitrag
Catze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jun 2012, 10:52
Hola,

habe einen Sony STR DH720 und mir dazu einen Ring Kabel 2,5 gekauft weil es mir empfohlen wurde. An den beiden Schraubklemmen passen die Kabel gut rein (zwar tricky aber es geht) aber wo ich verzweifle sind die restlichen Klemmbuchsen. Die Löcher sind doch viel zu klein da bekommt man kein Kabel mit 2,5 rein auch wenn man es noch so gut verdrillt.

Habt ihr eine Idee? Löten will ich net so gerne - Haben den diese Klemmsschlüsse nicht eine Norm?

Warum in Gottes namen machen das die Hersteller und nehmen so bilige klemmen
disco_stu1
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2012, 10:56
Ja Kauf der einfach bananas.
Einfache steckverbindung in den Receiver in Standard Größe.
Bananenstecker
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Jun 2012, 11:00
Bei Klemmanschlüssen Bananas ?

Schneid einfach mit einer Nagelschere ein paar von den Adern weg um den Querschnitt zu verringern, dann passt das schon.

LG
Catze
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jun 2012, 11:05
Hehe abschneiden aber da stelle ich mir die Frage - dann hätte ich ja auch dünneres Kabel kaufen können anstatt das empfohlende 2,5er Kabel. Wenn ich das wieder ausdünne bleibt es trotzdem besser als 1,5 er Kabel? Weiß ja nicht was Verluste das bringt

Hier im Forum gabs mal eine ähnluich Frage allerdings funzt der Link nicht mehr zum Adapter und ich finde diesen nicht dort im Shop - weiß ja nicht wonach ich suchen soll

--> http://www.hifi-forum.de/viewthread-46-19227.html


[Beitrag von Catze am 11. Jun 2012, 11:07 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jun 2012, 11:19
Was meinst Du denn was der Hersteller in dem Gerät für Drähte an den Klemmen hat?

Oder was es für einen Unterschied macht, nun einen Stecker mit geringerem Durchmesser statt deinem im Durchmesser verringerten Kabel zu verwenden?

Mach Dir da keinen Kopf drüber, lass aber noch nen paar Adern über


[Beitrag von michaeltrojan am 11. Jun 2012, 11:22 bearbeitet]
disco_stu1
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2012, 11:25
Haben die nicht hinten auch einen Eingang für bananas , wenn man den Plastik Nippel entfernt?


Ok zumindest für die fronts wie ich sehe.


[Beitrag von disco_stu1 am 11. Jun 2012, 11:28 bearbeitet]
disco_stu1
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2012, 11:28
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jun 2012, 11:46

restlichen Klemmbuchsen. Die Löcher sind doch viel zu klein da


Es geht nur um die restlichen Klemmbuchsen.
Catze
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jun 2012, 12:04
genau die blöden Klemmen. Ich verstehe nicht wie die Hersteller da noch solche Klemmen nutzen können wo man gerade mal ein 1,5er Kabel ran bekommt.

Ich werde wohl paar Adern lassen müssen Habe auch schon versucht mit der Zange das so zusammen zu kneifen und zu zwirbeln aber wenn man das Loch nicht genau trifft ist aller wieder fürn Arsc....

Oder gibts noch ne Lösung?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jun 2012, 12:07
Nimm eine Nagelschere oder einen Nagelknipser, der geht von den Kupferdrähtchen nicht kaputt.

Und wenn Du zuviel abschneidest, dann kürzt Du das Kabel halt um einen Zentimeter .. und neues Spiel - neues Glück.
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2012, 12:17
Man muss sich schon quälen aber 2.5er passt auch. Isolier vorn nur ca 5 mm ab und verdrille es nicht! Denn durch das Verdrillen steigt der Querschnitt so das es dann garantiert nicht passt. Zieh am besten das Kabel etwas weiter auseinander (~5cm) so das du jede Ader separat anfassen und einführen kannst. Am besten du betätigst mit einer Hand die Klemmspange (zur not mittels Schraubendreher als "Fernbedienung") und stöpselst mit Hand nummer 2 das Drätchen rein. Es kann dabei Sinnvoll sein den Verstärker aus dem Regal zu nehmen und nach vorn zu neigen um besser an die Klemmen zu kommen.
Benedictus
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2012, 12:22
ob du auf dem letzten Zentimeter des Kabels ein paar Adern wegnimmst oder nicht, ist völlig wurscht. Es kommt nur auf den Querschnitt übger die große Länge an, und den veränderst du ja nicht.

Ansonsten gibt es Adapter auf Kabelstifte oder auf Litzenendstücke, beide zum Quetschen, die bekommst du dann auch in die Federklemmen herein.

Siehe Flexible Pin Adapter
Catze
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jun 2012, 12:27
ich bin immer am einstöpseln gescheitert. Immer wieder haben sich ein paar Adern verbogen und sind daneben gegangen. Habe gelesen das Adern die Überstehen böse Kurzschlüsse machen können und war da sehr penibel.

Blöde halt nur Kabel sehr kurz / dunkel usw. Da verzweifelt man schon. Habe mir nämlich eine TV gebaut mit allen pi pa po aber ein Kabel ist mir zu kurz geraten bzw passte gerade so.

Andere Frage. Habe mir 25 Meter gekauft und leider hats für ein Souuround lautsprecher nicht mehr gereicht. wollte mir aber keine neu Rolle kaufen weil ich dann was übrig habe und ich das so wie es aussieht nie wieder gebrauchen kann.

Macht es was wenn man einen sourround mit 2,5 und einen mit 1,5 (altes Kabel) betreibt? Macht es generell was wenn man mischt?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Jun 2012, 12:33
Vieleicht....aber nur vieleicht ....gibt es eine hochwertige LS/AMP-Kombination, bei der ein erfahrener Hörer mit Fledernausohren bei den Frontlautsprechern einen Unterschied hören könnte.

Aber nur vieleicht und ich schreibe hier von richtig guten/teuren Komponenten.

LG
Benedictus
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2012, 21:47
jedenfalls nicht bei Rear-Lautsprechern. Zum Verlängern kannst du gut Lüsterklemmen nehmen.
dharkkum
Inventar
#16 erstellt: 13. Jun 2012, 05:33
@Catze

Wenn du einen Lötkolben hast würde ich es folgendermassen machen:

Das eine Ende vom 2,5er Kabel, was an die Klemmbuchsen vom Verstärker soll, ca. 1 cm abisolieren und verzinnen.

Das andere Ende, was hinterher in die Boxen kommt, nicht verzinnen.

Ein kurzes Stück Kabel, ca. 10 cm, mit einem Querschnit der bequem in die Klemmbuchsen passt auch an einem Ende ca. 1 cm abisolieren und verzinnen, das andere Ende nicht verzinnen.

Dann die verzinnten Enden zusammenlöten und einen Schrumpfschlauch über die Lötstelle.

(Habs mal editiert, war vielleicht nicht ganz eindeutig was verzinnt werden soll und was nicht)

Bringt zwar klanglich nix, vermeidet aber Kurzschlüsse.


[Beitrag von dharkkum am 13. Jun 2012, 13:06 bearbeitet]
detegg
Administrator
#17 erstellt: 13. Jun 2012, 11:30
Hi,

Einzeladern der Litze abzwicken, bis es sauber passt. Nicht verzinnen!

Die Anschlussfahnen der Endstufen Transistoren/ICs haben max. 0,25qmm, eine Leiterbahn auf dem Print ist 35/70µm (!) dünn.
Ich hasse diese Kabeldiskussionen ...

;-) Detlef
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 13. Jun 2012, 12:44
Ich komme mal wieder zurück auf meinen an 3. Stelle stehenden Beitrag:


Bei Klemmanschlüssen Bananas ?

Schneid einfach mit einer Nagelschere ein paar von den Adern weg um den Querschnitt zu verringern, dann passt das schon.

LG


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel
Irie am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecherkabel-Klemmen, Kabel zu dick!
musicaholic am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel
Thomas_110 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  6 Beiträge
LS-Kabel anlöten!?
guetsel am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  5 Beiträge
Welches Kabel brauch ich
HifiFabs am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  5 Beiträge
Concept E-Magnum Kabel
BastiG am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  7 Beiträge
Wo sind die Spezialisten: Kammerzell!!!
Barista am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
LS Kabel anschliessen, aber wie?
Oceanblue am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  14 Beiträge
Welche Kabel?
mott am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  5 Beiträge
Kabel (aber mal nicht das übliche Thema)
Sven am 30.10.2002  –  Letzte Antwort am 30.10.2002  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.659
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.335