Lautsprecherkabel kleben / reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
dj-alexy
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2004, 22:05
Hallo ich hab eine Frage !

Und zwar geht es um eine Heimkinoanlage, ich hab blöderweise das Kabel vom Center Lautsprecher durchgeschnitten und ich möchte es reparieren!

Reicht es wenn ich den Gummi (die Isolierung) vom Kabel einfach etwas weiter wegmache und die Kabel dann miteinander verbinde und mit Dixo (Klebestreifen)isoliere ?

Ich meine es sind 2 ganz dünne Kabel die sich aber nicht berühren weil sie zusammengeklebt in einer Art durchsichtigen Plastikhülle sind. Was mir sorgen macht ist wenn sich die beiden berühren beim wiederzusammenflicken ob das was ausmacht das es einen Kurzschluß gibt oder so ?

Oder macht das nichts und kann ich die Kabel bedenkenlos miteinander verbunden kleben ?

Schließlich laufen die beiden Kabel (ist eigentlich ein Kabel) beide von der Anlage in den selben Lautsprecher !

Wenn man so ein Kabel verlängert geht es ja auch nicht anderst oderlötet man sowas ?

Wer kann mir dazu was sagen ?

MFG

Alexy !
Evingolis
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Feb 2004, 22:15
normalerweise würde man das löten. du kannst stattdessen aber auch lüsterklemmen nehmen, die gibts in jedem baumarkt (und in jedem gescheiten werkzeugkasten )

ein lautsprecherkabel besteht aus 2 adern. verwechseln darfst du die nicht, wenn du sie verbindest! du mußt also sehen, ob das kabel irgendwie markiert ist, und dich bei der verbindung daran halten

deine idee, das kabel einfach zusammenzuflechten oder so, ist als provosorium auch ok. auf dauer ist das nur ne unnötige fehlerquelle

sollte es sich um eine sehr teure anlage und teures kabel handeln, sind diese tips eh hinfällig - dann geht nur: neues kabel kaufen aber um sowas gings wohl nicht?

und wenn du beim reparieren alles ausschaltest, kanns auch keinen kurzschluß geben. klar, oder?


[Beitrag von Evingolis am 14. Feb 2004, 22:16 bearbeitet]
snark
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2004, 22:27
Hi,

wenn die Enden beide erreichbar sind würde ich nichts flicken, sondern einfach ein neues LS-kabel nehmen. Die sind nicht teuer und schlechte Flickstellen sind Murcks, den man leicht vermeiden kann.

so long
snark
dj-alexy
Neuling
#4 erstellt: 14. Feb 2004, 22:28
Hey Danke für die Antwort das ging ja schnell !

Die Anlage gehört nicht mir sondern ist ein Gerät in den Geschäft wo ich arbeite ich hab beim auspacken das Kabel versehentlich durchgeschnitten !

Es handelt sich dabei um eine total billige Silva Schneider Anlage!


Also macht es nichts wenn sich die 2 Kabeln (wie du sagt Adern) berühren weil ich hab sie zusammengebunden und mit Klebeband isoliert, sie berühren sich also jetzt ständig !
Was meinst du mit ich darf die nicht verwechseln die haben keine Markierung ist ein stinknormales Audio Kabel kein Cinch oder so !

Ich glaube es macht nichts wenn sie sich berühren auser man hat die Anlage eingeschalten und hält sie dan zusammen das meinst wohl ??

Was meinst du damit das sie Fehler macht ?

Mit den Klemmen kann man die Kabel einzeln verbinden ? Die Kabel sind nähmlich total dünn !

Blöd ist das ich jetzt eine Woche Urlaub habe und nicht im Geschäft bin, sonst muss ich mal extra hin und das Sauber mit den Klemmen verbinden, bevor die wer kauft !!!


MFG
Alexy
Evingolis
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Feb 2004, 22:31
naja, n kunde wird die eh nicht so kaufen.. und wie das zu beheben ist, sollte dein chef oder ein kollege wissen. du weißt es offenbar nicht.

ich schlage vor, daß du das einfach beichtest
dj-alexy
Neuling
#6 erstellt: 14. Feb 2004, 22:31
Noch was:

Das Kabel ist bei den Lautsprecher fix drauf das kann man nicht einnfach abnehmen, beim der Anlage kann man es abstecken !

Gerät: SILVA SHC 630 HOME CINEMA

MFG
Alexy
snark
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2004, 22:33

sonst muss ich mal extra hin und das Sauber mit den Klemmen verbinden, bevor die wer kauft !!!


Hi,

nichts für ungut, aber ich würde Dir das geflickte Kabel als Kunde hinterherschmeißen !

Wenn Du die Kabel kurzschließt richtest Du Schaden an, also Vorsicht !

so long
snark
dj-alexy
Neuling
#8 erstellt: 14. Feb 2004, 22:35
Hab ich schon gemeldet und er meint er sieht es sich später an nur hatte er nie Zeit und ich suche nach einer Lösung ich bin der Stellvertretende Filialleiter !

Ich werds mit ner Klemme sauber reparieren!

Das Gerät wird eben etwas billiger verkauft und der Kunde natürlich informiert !

Oder Ich bestelle bei der Herstellerfirma einfach einen neuen Lautsprecher !

MFG
Alexy

Evingolis
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Feb 2004, 22:40
k. nochmal kurz:

das kabel müßte 2 adern haben. da du das durchgeschnitten hast, hast du jetzt 4 enden, die du verbinden mußt

dafür gibts natürlich 2 sinnvolle möglichkeiten (und einmal kurzschluß). welche die richtige ist, sollte an einer markierung am kabel erkennbar sein. lautsprecher haben ja einen roten und einen schwarzen (+/-) anschluß.. ok?

klemmen sind übrigens in so nem fall keine professionelle lösung. das sollte gelötet werden oder komplett neu
dj-alexy
Neuling
#10 erstellt: 14. Feb 2004, 22:48
Also das was ich wissen will scheint sehr kompliziert zu benatworten zu sein *g*

Ich versteh deine Antwort leider nicht so richtig !

Also ja jetzt hab ich 4 Enden und Markierungen gibt es leider nicht !

Das heist ich darf nur das linke Kabel mit den linken Gegenstück verbinden also minus auf minus und plus (rechts) auf Plus !

Und wenn ich die 2 Enden mit den anderen 2 Enden verbinde und sich sozusagen alle 4 Enden aufeinmal berühren gibts einen Kurzen ? (Wenn sie alle verbunden werden wenn die Anlage ausgeschalten ist) und dann die Anlage eingeschalten wird ?

Also wenn das so ist dann wäre eine Klemme die einzige Lösung das sich plus und minus nicht berühren.

Aber ich werd eher eine neue Box bestellen und abschreiben oder selbst reinzahlen, das Kabel lässt sich eben nicht tauschen weil es an der Box fix festgemacht ist !

Wie geht man dann eigentlich vor wenn man verlängert mir Klemmen bei so einer Box ?

MFG
Alexy
dj-alexy
Neuling
#11 erstellt: 15. Feb 2004, 12:08
Wo bin ich den hier gelandet ?

Wenn du mich fragst dan sag ich hier kennt sich keiner aus weil keiner in der Lage ist einfach meine Frage mit ein paar Sätzen zu beantworten und lange einen pflantzt und um den heißen Brei herumredet !

Gibt es einen Kurzschluß wenn sich alle 4 enden berühren ?

Die Antwort JA oder NEIN mehr hätt ich gar nicht verlangt aber das scheint ja wohl keiner sagen zu wollen !



Kabel sind ja verschieden !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Und die Box ist nichts weiteres als ein Mini kleiner Hochtöner von einen 5,1 Dolby Surround System !
Pacemaker
Neuling
#12 erstellt: 15. Feb 2004, 13:09
Also nichts für ungut aber dir kann man nicht helfen !!!

Wenn du noch nicht mal die grundlegendsten Kenntnisse hast.

Lass es lieber.

Oder hast du schon mal versucht ein Kabel zu flicken welches 230 Volt führt und du alle Kabelenden zu einen Bund bindest.

Das würde ich dann als Kurzschluß interpretieren und weh könnte es auch tun.

Also pass jetzt auf.
Du haben ein Kabel
-----------------> <-------------- dieses hat jetzt den Pluspol (die Lücke ist der Riss)
-----------------> <-------------- dieses ist der Minuspol (Lücke ist der Riss)

Dann ist wohl jetzt logisch, dass man Plus mit Plus und Minus mit Minus verbindet. Sollte das Kabelteil keine unterschiede aufweisen wie unterschiedliche Farbe, Form u.a.
kann ich nur sagen viel Glück beim ausprobieren.
Und am besten das ganze löten und neu isolieren. Zum Beispiel mit Schrumpfschläuchen.

Im Grunde ist es egal ob du Plus und Minus vertauschst denn bei einer billigen Anlage ist es sowieso egal.
Solltest du es vertauschen ändert sich die Phase und macht sich dann auch beim anhören bemerkbar (nur beim geschulten Ohr)

Ich hoffe ich konnte es einem Laien erklären.
dj-alexy
Neuling
#13 erstellt: 15. Feb 2004, 15:46
Ok Danke dan weis ich was ich wissen wollte !

Ich bin mehr auf EDV specialisiert mit Anlagen kenn ich mich auch nicht schlecht aus nut mit Sachen wie Kabeln usw hab ich mich nie intensiv beschäftigt !

Nur grundlegend zu der Funktion:

Wozu gibt es eigentlich plus und Minus ?

Das Kabel leitet also auch den Strom ist klar sonst hätte die Box keinen Saft !

Leitet plus sowie minus den Strom ? Oder Nur plus und Minus ist der wiederstand oder so ? In mein Auto hab ich eine Anlage selbst installiert und da brauchte man zusätzlich noch ein Massekabel das an die Karosserie gesteckt wird.

Und der Ton wird gleichzeitig mit den Strom mitgeleitet ? Zb bei einer Surround Anlage ist ein Prozessor drin der die Signale berechnet aufteilt für den Raumklang !

Und was sind das dan für Kabeln bei manchen Anlagen die nur eine Ader haben, oder haben bestimmte Anlagen zwei Adern die unter einen ganzen Kabel versteckt sind ?

(alles weitere nur Interessehalber)


MFG
Alexy
Epsilon
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2004, 16:11
Hallo,
stell Dir das mit + und - einfach so vor, dass der Strom vom einen Kabel (besser gesagt einer Ader) kommt und bei der anderen abfließt.
Das Kabel leitet den Strom, das ist richtig. Der "Widerstand" kommt allerdings hauptsächlich vom Lautsprecher - der ist nämlich "zwischen" + und - , und der Strom muss also durch den Lautsprecher durch. Dabei fliesst er (bei den meisten üblichen LS) durch eine Spule, die durch den Strom ein Magnetfeld aufbaut. Da die Spule selbst in einem Magneten sitzt, wird sie von diesem abgestossen oder angezogen. Dies erzeugt die Bewegung der Spule, die an einer Membran befestigt ist, die dann natürlich mitbewgt wird und die angrenzende Luft in Bewegung versetzt, und das ist nichts anderes als Schall.
Wenn Du nun beide Enden des Kabels einfach verbindest, hast Du keinen "Verbraucher" mehr und einen Kurzschluss.

Der Strom, der aus der Steckdose kommt, hat eine festgelegte Frequenz, ungefähr gleiche Spannung und Stromstärke.
Die Stereoanlage wandelt nun das Signal auf der CD/Platte/was auch immer in einen Strom um, dessen Frequenz sich ständig ändert, oder richtiger gesagt, dessen Frequenzen dem des Musiksignals entsprechen. Diese werden dann wie oben beschrieben vom Lautsprecher umgewandelt.

Ich hoffe, das war einigermassen richtig...

Gruss, Karsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gummiaufhängung reparieren
zxmmr04 am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher reparieren
SuMMoN am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  9 Beiträge
Membrane zerstört.wie reparieren?
gada am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecherkabel
Scarface am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  8 Beiträge
Lautsprecherkabel ??!!
Bengelchen am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecherkabel
janberlin am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  147 Beiträge
Lautsprecherkabel
Bunkermann am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel
georgsh am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecherkabel
Dieter_Rinke am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  6 Beiträge
Lautsprecherkabel
Boardfreak am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitglied580115B
  • Gesamtzahl an Themen1.382.543
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.333.909