Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vento 890 gegen 890.2 gegen KEF XQ40

+A -A
Autor
Beitrag
mrb123456789
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2012, 18:46
Ich weiss, man soll LS immer selbst anhören...

Da ich das aber bisher noch nicht für alle drei genannten LS tun konnte, würde mir Eure Einschätzung sehr helfen. Daher ein paar Fragen:

1. Welcher wesentliche Klangunterschied besteht zwischen 890 und 890.2?

2. Lohnt sich ein Aufpreis von 350 EUR für die 890.2 im Vergleich zur 890?

3. Wie ist die KEF XQ40 zu sehen bzw. welche Hauptunterschiede bestehen klanglich?

4. Haltet Ihr für alle drei LS den NAD 356 BEE für einen guten Verstärker, und reicht evtl. sogar der 326 BEE?

5. Welche anderen Verstärker in der Preisklasse eines 356 BEE (ca. 600-700 EUR) wären gleich gut oder besser geeignet?

Das war es auch schon. Ich würde mich über ein paar konkrete Antworten freuen. Für "musst Du eh alles selbst anhören" habe ich diese Zeilen nicht geschrieben...
Anpera
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2012, 19:14


1. Welcher wesentliche Klangunterschied besteht zwischen 890 und 890.2?
Ich konnte vor allem im Hochton einen Unterschied feststellen. Bei der 890 fand ich den wesentlich zu spitz - die 890.2 hingegen richtig angenehmn.
Auch beim Bass soll die 890.2 zugelegt haben, darauf habe ich aber weniger geachtet.


2. Lohnt sich ein Aufpreis von 350 EUR für die 890.2 im Vergleich zur 890?
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn ich mich für eine Canton entschieden hätte - für mich definitiv. Allein auf Grund des sanfteren Hochtons.



3. Wie ist die KEF XQ40 zu sehen bzw. welche Hauptunterschiede bestehen klanglich?
Die KEF verfolgt ein ganz anderes Konzept - nämlich das der "Punktschallquelle". Da kommt der komplette (ortbare) Stimmbereich von einem Punkt. Nicht wie bei einem Breitbänder von einem Chassi, sondern auf dem MT-Chassi sitzt noch der Hochtöner mit drauf.
Alles mit Gesang klang für meine Ohren wirklich gut. Nur der Bassbereich war auf Grund der geringen Größe, Membranfläche und Volumen recht dünn. Der Maximalpegel auch sehr begrenzt.

Zum Rest sag ich nix, ich setze auf AVRs
mrb123456789
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2012, 19:59
Welche LS sind es bei Dir geworden?
Anpera
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2012, 20:05
Newtronics Temperance III.

Hatte aber noch Klipsch RF7 MKII und Wharfedale Opus 2² im Auge.
Wenn ich nicht die Temperance III gebaut hätte (kann man aber auch fertig kaufen!) wäre es vermutlich die Klipsch, Wharfedale oder eben Canton (890.2) geworden

Da hätte ich nochmal ein richtiges "shootout" machen müssen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton RC-L gegen Canton Vento 890 DC
$nielson$ am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  2 Beiträge
Canton Vento 890 DC gegen Ergo RC-L
$nielson$ am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  2 Beiträge
KEF iq 90 gegen Kef xq 40
flitzicento am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  9 Beiträge
Canton Ref. 9.2 vs. Vento 890
BigD am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  9 Beiträge
Kef Q7 gegen Kef IQ70
lh6075 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  5 Beiträge
KEF IQ9 gegen Q11?
Artur am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  16 Beiträge
Kef Q gegen iQ
AResearch am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  3 Beiträge
Canton gegen KEF tauschen / Laden?
Sniper123 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  7 Beiträge
KEF XQ gegen KEF Reference 203
McBauer am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  22 Beiträge
Karat M90 gegen Vento 809 tauschen?
Suedberliner75 am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Wharfedale
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738