Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clipping frage lautsprecher defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
***T4ke0ver***
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jul 2012, 08:39
hallo

ich habe mal eine frage

wenn lautsprecher durch clipping zertört wurden. sprich eher der hochtöner .

hört man dann ein kratzen oder verzerren vom hochtöner die ganze zeit ? oder nur bei mancher musik. oder filmwiedergabe . wo der hochton mehr gefordert wird?

kann der verstärker dadurch auch kaputt gehen ?
Jadada
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Jul 2012, 06:54
Du meinst wenn der hochtöner bereits kaputt ist?
Dann hörst du garkeinen Hochton mehr.
Während clipping auftritt hörst du starke Verzerrungen, jeder Menschen mit gesundem Verstand dreht allerspätestens dann leise.
Vielleicht hast du auch ein Kontrolllämpchen auf der Verstärkerfront die erleuchtet sobald clipping Gefahr besteht.

Gruss
jadada
***T4ke0ver***
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jul 2012, 09:40
ok alles klar danke füe die antwort :-)

ich frage deshalb.. ich habe mal expandables geschaut auf bluray verstärler auf halbe lautstärke.. war eigentlich schon gut laut... aber mir ist aufgefallen das bei explosionen der hochton mh..wie soll ich sagen ein bisschen kratzig war.. entweder ist das so oder ich bin einfach nur zu empfindlich :-) weil wenn ich musik laut höhre in guter qualität dann kratzt nichts

ich hatte schon angst ich wäre bei dem film ins clipping gekommen.. aber dann hätte das ja voll die verzerrungen gegeben oder ? ---

und wenn man zum beispiel ein lautsprecher mit clipping zerstört... dann müsste der lautsprecher ja die ganze zeit wenn man musik oder film schaut kratzen verzerren auch bei geringer lautstärke oder?
MrJones4470
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2012, 09:59
Wenn der Hochtöner schon hinüber ist, dann hörst Du gar nichts mehr.

Wenn es dem Hochtöner zu viel wird, dann gibt er während der Überlastung höchstens noch ein kurzes Rauchzeichen von sich. Das war's dann.
***T4ke0ver***
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jul 2012, 10:04
ok alles klar .. aslo kann ich davon ausgehen das bei mir noch alles ok ist ?? .......

man müsste ja schon zimmlich laut aufdrehen bis das clipping erreicht wird oder ?
Jadada
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jul 2012, 10:06
Darf man fragen was für Lautsprecher und welchen Verstärker du besitzt?

Eigentlich dürfte bei Lautsprechern die nicht gerade total kritisch sind (da zb sehr niederohmig) und einem soliden Verstärker mit round about 30 Watt nichts passieren.
Da musst du schon enorm laut hören.
Ich betreibe meinen NAD 3030 (30 Watt) auch über Stunden auf sehr hoher Lautstärke.
Passiert ist da nie etwas und wird es auch nicht solang man nicht übertreibt.
detegg
Administrator
#7 erstellt: 20. Jul 2012, 10:11
Hi,

ein Hochtöner wird durch Überhitzung zerstört.
Wenn seine Schwingspule durchgebrannt ist, sagt der HT nichts mehr.
Wenn die Schwingspule sich "nur" mehr oder weniger vom Träger gelöst hat, wird es mehr oder weniger kratzen.

Wenn der Verstärker bei "Explosionen" kurzfristig im Tieftonbereich sehr hohe Leistungen abgeben muss, kann es zu Clipping kommen. Das hört man dann im HT. Ob dieses Clipping den HT zerstört - siehe oben ...

;-) Detlef


[Beitrag von detegg am 20. Jul 2012, 10:11 bearbeitet]
***T4ke0ver***
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jul 2012, 10:11
also hab einen onkyo tx-sr 309 und die quintas 5000

so läuft ja alles super .. wollte das nur mit dem clipping wissen... aber so laut habe ich bis jetzt auch nicht gehört..deswegen wollte ich ja fragen ab welcher lautstärke man das warnimmt und ob der hochton dann dauerhaft beschädigt ist und kratzt /verzerrt bei musik oder filmtiteln
Jadada
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jul 2012, 10:12

***T4ke0ver*** schrieb:
ok alles klar danke füe die antwort :-)



ich hatte schon angst ich wäre bei dem film ins clipping gekommen.. aber dann hätte das ja voll die verzerrungen gegeben oder ? ---

und wenn man zum beispiel ein lautsprecher mit clipping zerstört... dann müsste der lautsprecher ja die ganze zeit wenn man musik oder film schaut kratzen verzerren auch bei geringer lautstärke oder?


Zuerst mal hört man wahrscheinlich deutlich die mechanische Überbelastung des Chassis.
Immerhin sind Lautsprecher mit 90dB Wirkungsgrad schon bei 10 Watt Verstärkern auf ~100dB, was ein ziemlich lauter Wert ist, und wo viele Lautsprecher schon ihre Grenzen erreichen.

Mach dir mal keine Sorgen, und ich vermute das das beschriebene Szenario an der Abmischung der Aufnahme deines Films lag.
***T4ke0ver***
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jul 2012, 10:13
mh ..also geht bei clipping immer nur der hochtöner kaputt oder auch der mitteltöner ??


wie gesagt wenn ich laut musik höhre usw dann kratzt es nicht
MrJones4470
Stammgast
#11 erstellt: 20. Jul 2012, 10:18
Du solltest einfach von Hifi-Lautsprechern keine Konzert-Pegel erwarten.

Nachdem bei Musik nichts kratzt, hörst Du eben bei Filmen zu laut.
***T4ke0ver***
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jul 2012, 10:27
ne laut hör ich bei filmen nicht wenn ich auf die hälfte vom vertärker bin ist das nicht mal so laut sehr komisch.. hab auch schon +3db am vertärker eingestellt dann geht es gerade so
Kalle_1980
Inventar
#13 erstellt: 20. Jul 2012, 10:35
halt doch einfach mal dein ohr vor den hochtöner, ggf vor die anderen chassis irgendwas halten. dann hörst du doch ob da noch was geht. das ganze natürlich bei geringen pegeln.
***T4ke0ver***
Stammgast
#14 erstellt: 20. Jul 2012, 10:41
ich sagt ja bei musik kratzt da nichts.. auser ich habe jetzt schlechte qualität vom lied dann hört sich das komisch an ^^.... bei manchen filmen ist es halt so wenn es richtig knallt usw... aber so ein kratzen ist das dann nicht ich weis nicht wie ich das erklären soll ^^

aber wenn ja der hochtöner defekt wäre dann würde der auch bei musik kratzen
detegg
Administrator
#15 erstellt: 20. Jul 2012, 10:43
Hi,

Lautstärkesteller am Verstärker 11...13h ist volle Leistung, abhängig vom Pegel der Quelle.
Doppelte Lautstärke erfordert ca. 10(!)-fache Leistung.
Effekte (Donnern, Explosoinen) sind häufig auf dem Medium künstlich angehoben, da normale LS diese tiefen Frequenzen nur sehr leise wiedergeben können. Dein Onkyo ist mit seinen 60W/8R wohl NICHT als HK-Amp geeignet. Er müht sich/clippt, es scheppert im HT.

;-) Detlef
Jadada
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jul 2012, 10:58
Deswegen fragte ich nach seinen Geräten, ich höre nämlich nur Musik und dazu reichen 30 Watt IMHO
***T4ke0ver***
Stammgast
#17 erstellt: 20. Jul 2012, 11:06
was meinst du mit lautstärkesteller 11-13 h

aber mein onkyo hat doch 100 watt rms an den kanälen

also kann es doch möglich sein das die lautsprecher defekt sind??

aber wie gesagt bei musik kratzt noch nichts

was würdet ihr mir eventuell für ein vertärker empfehlen wo aucxh nicht so teuer ist .. aber ich denke meiner müste doch reichen
Kalle_1980
Inventar
#18 erstellt: 20. Jul 2012, 11:09
11-13 uhr heißt lautstärke auf die hälfte. wie bei ner uhr die 11-13 steht ^^

und dein onkyo packt diese 100w aber nur rechnerisch auf einem kanal. ansonsten wird der im 5.1 wohl eher nur 30W pro kanal gleichzeitig liefern.


[Beitrag von Kalle_1980 am 20. Jul 2012, 11:09 bearbeitet]
Jadada
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jul 2012, 11:15
Wenn du nur Stereo hörst, und das auf sehr hohen Pegeln, rate ich dir einen soliden, leistungsstarken Vollverstärker, oder noch besser eine Vor-/Endstufenkombi. Das wird aber auch gebraucht nicht sehr billig, Denon POA 6600 Monoblöcke beispielweise liefern enorm Leistung, sind aber auch nicht ganz günstig (gebraucht) und hier wohl zuviel des Guten.

In Kombination mit Deneon PRA 1500 allerdings eine feine Sache.

Wenn du 5.1 hörst, rate ich die einen AVR mit PreOuts für die Front, an die klemmst du starke Endstufen und schon hast du genug Reserven.

Gruss Jadada
***T4ke0ver***
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jul 2012, 11:17
mhh... also mein vertsärker geht bis 70 (anzeige) ich habe immer so also bei filmen 30-33 und das ist schon gut laut eigentlich.. der center ist halt extrem leise den habe ich auf +6 db und die anderen lautsprecher auf +3db.......

also die stimmen und explosionen sind sehr scharf vom hochtöner her.. bringt das wass wenn ich treble ein bisschen runter drehe


habe jetzt halt angst das meine lautsprecher kaputt sind -.- ... aber wie gesagt bei musik usw kratzt es nicht
detegg
Administrator
#21 erstellt: 20. Jul 2012, 11:20

100 W/Kanal (6 Ω, 1 kHz, 1 Kanal ausgesteuert, IEC)


Leistungsaufnahme 300 W

Quelle: Datenblatt

Einfache Rechnung - 300W Eingang - 80% Wirkungsgrad - 240W verfügbar - 6 Endstufen --> <40W/Kanal



;-) Detlef


[Beitrag von detegg am 20. Jul 2012, 11:23 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#22 erstellt: 20. Jul 2012, 11:21
vor/endkombi für die quintas ?

also das steht wohl in keinem verhältnis.


ich würde dem 5.0 set vieleicht einen subwoofer dazustellen, und die anderen lautsprecher und den kleinen onkyo damit entlasten.
Jadada
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jul 2012, 11:28
Hatte das mit den Quintas überlesen, tut mir Leid.
Hörte sich eher so an als würde er da was grösseres betreiben.

Gruss Jadada
***T4ke0ver***
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jul 2012, 11:32
so ich habe ja noch ein subwoofer dazugeschaltet .-9 ..

ich hatte ja vorher so brüllwürfell war ich überhaupt nicht zufrieden mit .. dann habe ich die quintas gekauft ein riesen unterschied.. die stehen auf large im menü..wenn ich die lautsprecher auf small stelle hab ich den brüllwürfel effekt was ich ja nicht wollte-.-


meine frage nochmal... also ist das keine gute kombi oder wie?ß was wäre denn eine gute kombi?

könnten jetzt meine quintas kaputt sein oder eher nicht.. weil bei musik höre ich ja kein kratzen ?


sorry für die fragen bin da noch eun neuling :-)
Kalle_1980
Inventar
#25 erstellt: 20. Jul 2012, 11:43
wenn die auf large stehen, bekommen die ja fullband, also wie ohne sub. normalerweise gibt der sub dann den bass der front nicht aus(weis grad nicht ob der kleine onkyo doublebass hat^^) stell die fronts doch mal auf small, und lass bei 80Hz trennen, oder 60.

komisch nur dass es bei musik nicht "kratzt".

filme haben aber manchmal hohe dynamiksprünge, bei dts oder dd. sprache ist normal laut, explodiert dann was, läuft der amp an seine grenzen. könnte schon daran liegen. vieleicht ist der wirkungsgrad der quintas noch schlecht, braucht also wieder etwas mehr watt.




[Beitrag von Kalle_1980 am 20. Jul 2012, 11:45 bearbeitet]
Jadada
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jul 2012, 11:45
Spiel eine Aufnahme ab die du gut kennst, schon auf den Quintas gehört hast und bei der du sicher beurteilen kannst ob was kaputt ist.

Ich vermute du bildest dir das gerade nur ein, man kann sich auch leicht in psychoakustische Phänomene hereinsteigern.

Wenn mir soetwas passiert höre ich auf Musik zu hören für 1 oder 2 Tage, und nachher frage ich mich ernsthaft was ich am Klang bemängelt habe.

Gruss Jadada
***T4ke0ver***
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jul 2012, 19:02
so hab jetzt mal was abgespielt auch mal laut usw.. konnte kein kratzen oder verzerren feststellen.. also kann ich davon ausgehen das meine hochtöner noch ganz sind ?

wenn sie im clipping gewesen wäre dann würde ja die ganze zeit die musik kratzen oder ???
***T4ke0ver***
Stammgast
#28 erstellt: 21. Jul 2012, 14:07
so gestern habe ich den film wir waren helden geschaut auf blu ray dabei ist mir aufgefallen wenn die explosionen sind dann hört sich das teilweise sehr scharf an also vom hochton und kratzig hab ich den eindruch.. also da wo das flugzeug eine bombe in den wald wirft

wenn ich jetzt umschalte auf dts english .. dann hört sich die explosion viel besser an und auch nicht mehr so kratzig hab ich den eindruck.. kann mir einer sagen woran das liegt??

wenn ich jetzt wieder auf german stelle und ich amch dann leiser dann hört sich das immer noch so schraf kratzig an kann mir da einer helfen oder mir das bestätigen ?


das problem ist noch das der center so leise ist bei leisen pasagen obwohl er schon auf 6db+ steht .. will ihn aber nicht noch höher drehen da dann wenn es zur sache geht der center ja auch lauter wird


irgendwie werde ich da nicht so schlau


ich denke das meine lautsprecher auf jeden fall nicht defekt sind
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clipping????
Raptor am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  24 Beiträge
Lautsprecher Können Defekt gehen?
Audio_3.1 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  11 Beiträge
Frage zu mgl. Boxen Defekt
Thrakier am 23.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  42 Beiträge
Hochtöner defekt
Banana_Joe am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  11 Beiträge
Lautsprecher Defekt
Kappi am 28.02.2003  –  Letzte Antwort am 28.02.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher defekt ?
B4R7 am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher defekt????????
heinerman am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher defekt?
N8-Saber am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher defekt
Searchera am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Lautsprecher defekt
MCMikele am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.151