Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bass flattert bei hoher Lautstärke

+A -A
Autor
Beitrag
Dooku
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2012, 22:30
Hallo,
ich habe mir vor über einem Jahr folgende Anlage und Boxen zugelegt:
Eine Onkyo Stereoanlage:
http://www.amazon.de...id=1355000419&sr=8-1
Und zwei Standboxen:
http://www.amazon.de..._details_o06_s00_i00

Zunächst hatte ich etwas sorgen, wegen der im Vergleich doch schwächeren Boxen, jedoch bin ich vom Klang überzeugt (allerdings ist das mein erstes "Soundsystem"). Da ich aber keinen Subwoofer habe, höre ich immer mit voll auf gedrehtem Bass, dabei gab es aber auch keine Probleme und klanglich ist soweit alles gut.
Heute habe ich testweise die Lautstärke richtig aufgedreht, da ich vor habe die Anlage und die Boxen für eine Party zu benutzen. Bei ca 60-70 % fängt dann aber der Bass an zu flattern. Im Nachhinein ja kein Wunder, der Bass war ja auch voll aufgedreht und wohl deminsprechend zu viel für die Boxen.
. . Ich frage mich nun ob ich das nicht völlig falsch angegangen bin. Kann es sein das ich die Boxen "als Subwoofer zweckentfremdet habe"? Müsste ich, für einen basslastigen Sound bei hoher Lautstärke, also dann den Bass an der Anlage runterdrehen und einen Subwoofer hinzufügen, der dann den "Basssound" sauber wieder rausholt?

Oder ist das Prinzip doch richtig und die Boxen sind einfach nur zu schwach?

Grüße
PS: Für alle die sich wegen des voll aufgedrehten Basses wundern: ich höre viel House. Vor allem aber wegen des "Electogravitys" . Außerdem ist der Sound bis zu mittleren Lautstärken trotzdem geil, so kam ich gar nicht auf die Idee, dass es eventuell falsch sei, den Bass aufs Maximum zu drehen
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2012, 22:35
Du erwartest einfach zu viel von den Teilen
Gerade für Deine Vorlieben braucht es einen Sub

oder eben gute Speaker
Dooku
Neuling
#3 erstellt: 08. Dez 2012, 23:27
Ist zwar dann das falsche Board, aber kannst du mir einen Subwoofer empfehlen/vorschlagen der der Anlage (sollte ja das hochwertigste Teil in dem "Aufbau" sein) gerecht wird oder zumindestens das ungefähre Preissegment ?
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2012, 23:55
ich empfehle Dir ein paar anständige Lautsprecher, dann brauchst Du keinen Sub
Was darf es denn kosten ?
Dooku
Neuling
#5 erstellt: 09. Dez 2012, 00:13
Ich dachte gerade ich bräuchte einen Sub .
Also ich bin vom Sound her zu frieden, das Problem besteht ja eben nur bei höheren Lautstärken und gerade dabei dachte ich, wäre ein Sub einfacher und damit auch kostengünstiger. Aber ich bin nicht der Experte. Zum Preis: Ich habe da ehrlich gesagt nicht so die Vorstellungen. Ich würde jetzt mal sagen, so viel wie es halt kosten muss und nicht mehr; wird dir aber nicht viel helfen, von daher: unter 200€ kämen mir gelegen ...
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2012, 00:15
Hi,

du solltest für Partyzwecke generell aufrüsten, wobei mit typischen Home-Hifi-Komponenten
-- d.h. i.A. nicht Party-geeignet --
oft simple Verdoppelung aus akustischen Gründen der effektivste, kostengünstigste Weg ist.

Also zwei weitere Clatronics und 2. Amp, um diese rund um die Zone, wo es wirklich laut werden soll, zu plazieren.
Oder gleich an 2 Subs denken. Wenn es die richtigen sind , reicht günstiges Preisniveau.
Der P/L-Tipp hier im Forum ist der Mivoc Hype 10:
http://mivoc.com/sho...=Hype%2010%20schwarz

Ansonsten gilt:
Für Party-Einsatz braucht es spezialisiertes PA-Equipment, mit Überlastungsschutz beim LS
-- speziell Hochtöner, die wären selbst mit deinen 2 x 65 W gefährdet wenn voll aufgedreht wird --
und Leistungs- /Clipping-Indikator am Amp, damit auch Laien damit klarkommen,
d.h. ohne Schadensmeldung am nächsten Morgen wenn rote LEDs nicht völlig ignoriert werden.....

Party-Einsatz mit HiFi-Komponenten ist wie Rallyebetrieb mit Papas Familienkutsche

Gruss,
Michael
Cogan_bc
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2012, 00:22

unter 200€ kämen mir gelegen ...


oha......
dengel Dir ein Paar Viecher zusammen und versuch günstig einen Sub bei Ebay zu schiessen
Firma ? nicht so wichtig, gut wäre wenn Du den Namen des Herstellers schon mal gehört hast und bigger is better
Dooku
Neuling
#8 erstellt: 09. Dez 2012, 00:46

Cogan_bc schrieb:

unter 200€ kämen mir gelegen ...


oha......
dengel Dir ein Paar Viecher zusammen und versuch günstig einen Sub bei Ebay zu schiessen
Firma ? nicht so wichtig, gut wäre wenn Du den Namen des Herstellers schon mal gehört hast und bigger is better


Mit einem Monatseinkommen von unter 100€, das fast alles für den Führerschein draufgeht, ist leider nicht allzu viel drinn Aber nichts desto trotz danke für eure Hilfe:) Werde mich erstmal nach einem Sub umgucken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
rauschen bei hoher lautstärke
GenerationCX am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  4 Beiträge
Boxen riechen komisch bei hoher Lautstärke
Steve[O] am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  10 Beiträge
Lautsprecher funktioniert nur bei hoher Lautstärke
dazavelmasta am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  10 Beiträge
Teufel THX System: "Ploppen" bei hoher Lautstärke
JonasZP am 04.07.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  3 Beiträge
Bei zu hoher Lautstärke fällt ein Lautsprecher aus
debommi am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 17.08.2009  –  3 Beiträge
Teufel Concept C100 Knacken/Knarzen bei hoher Lautstärke
Nator82 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  4 Beiträge
Bass verzerrt bei hohem Pegel - defekt ?
AR9-lover am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  15 Beiträge
Geschlossene Boxen, hoher Dämpfungsfaktor schlecht?
egonblase am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  8 Beiträge
Tiefer Bass und hoher Wirkungsgrad mit kleinen Chassis, geht das ?
Leisehöhrer am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  24 Beiträge
Canton Ergo RCL - Bass kratzt?
jok am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.562