Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


C.O.S 550 / 260 Welche Technischen Daten und welcher Verstärker wäre passend?

+A -A
Autor
Beitrag
tm14984
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2013, 12:37
So, erstmal tach an alle, ich hab mich hier angemeldet da ich aus einem Scheunenfund 2 Paar Boxen abstauben konnte die ich als "gut" empfunden habe. Leider fehlen mir einige Daten zu den beiden und der passende Verstärker. Da ich mir über die Daten nicht im klaren bin weiss ich auch nicht was ich für einen Verstärker dazu nehmen könnte/sollte.
Ich hoffe einfach das mir hier geholfen werden kann

Die C.O.S 550 haben laut aussagen die ich so per google gefunden hab folgende Daten:

Belastbarkeit: Sinus 150 Watt, Impuls 600 Watt
Wirkungsgrad: 1W,1m 94 db
Frequenzgang: 25 Hz bis 24000 Hz
Impedanz: 8 Ohm
Abmessungen: Höhe 120 cm, Breite 36 cm, Tiefe 40,5 cm
Gewicht: ca. 45 kg Stk.

Bei den beiden 260er ( zumindest glaub ich das es 260er sind ) finde ich leider garkeine Daten im Netz. Vielleicht weiss einer von euch da mehr?
Ich hab hier mal 3 Bilder von den Stücken. Ich freu mich über jede HIlfe





tm14984
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jan 2013, 07:12
keiner ne ahnung?!
tm14984
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jan 2013, 15:01
schade....
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2013, 17:22
Das Problem hier ist, dass Deine LS ziemlich unbekannt sind.
Ich hab auch noch nichts von denen gehört.

Wie laut solls denn werden?
Wie groß ist der Raum?

Ganz allgemein:
Mit einem Stereoverstärker mit ca 2 x 100 Watt bist Du wahrscheinlich auf der sicheren Seite, wenn nicht andauernd Discopegel gehört wird.

Schönen Gruß
Georg
tm14984
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2013, 18:13
Ich hab leider auch nur die oben genannten Infos von den großen. Jemand aussem Bekanntenkreis meinte das die damals in DM ziemlich teuer waren und auch von der Qualität nicht zuverachten. Zum weg werfen aufjedenfall zu schade. In nem anderen Thread hier im forum http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-18017.html sindse mit einem Preis von 6000,- DM angegeben, der Thread ist von 2007 kann also net der letzte Mist sein.

Preis etc hin oder her ich will Sie aufjedenfall behalten und benutzen. Der Raum wäre ca 25-30qm groß,
Die großen haben 8 Ohm und die kleinen soweit ich weiss 4. Ich möchte aufjedenfall alle 4 benutzen sofern möglich.

Discopegel ist aufkeinenfall mein Ziel, ich hör eher entspanntere Musik in richtung Rock und Oldies. Zwischendurch nen paar Krachmacher was aber eher die Seltenheit ist.

Würde mir vorallem wenn gerne was älteres zulegen an Verstärker, die neuen Plastikdosen sind echt nix für mich.

Mfg


PS: nen pioneer A 717 könnt ich für ne Flasche Beam von meinem Vater abluchsen aber ob das so das passende dafür ist?!


[Beitrag von tm14984 am 22. Jan 2013, 18:17 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2013, 18:25
In dem verlinkten Thread hab ich ja auch schon was geschrieben.

Mist sind die LS auf keinen Fall.
Sehen auf den Bildern hochwertig aus.


Die großen haben 8 Ohm und die kleinen soweit ich weiss 4. Ich möchte auf jedenfall alle 4 benutzen sofern möglich.

Gleichzeitig oder abwechselnd?

Pioneer A 767 kenn ich nicht. Hast Du mal einen Link dazu?
Falls Du den A757 meinst: Den kannst Du bedenkenlos nehmen.
Die Flasche Jim ist der locker wert.

Schönen Gruß
Georg
tm14984
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jan 2013, 18:32
mensch nu komm ich komplett durcheinander, muss ich ma bei gelegenheit zu Vatern fahren entweder is es der 757 oder der 717 einer von beiden is aufjedenfall paar Tage älter

da der raum doch recht groß ist, und Couch und Schreibtisch gegenüber liegen wäre sowohl Gleichzeitig und abwechselnd sinnvoll wozu die eine Raumhälfte voll dröhnen wenn ich am schreibtisch sitze.
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2013, 18:42
Pioneer A-717
Auch der ist nicht schlecht.

Vom gleichzeitigen Betrieb 2er Paar LS rate ich grundsätzlich immer ab.
Zum einen versaut man sich die Stereobühne, zum anderen wird die Impedanz kleiner.
Dies kann bei lautem hören zum Defekt des Verstärkers führen, wenn nicht 2 richtige 8 Ohm LS angeschlossen sind.
Bei normaler Zimmerlautstärke aber kein Problem, bei einer 8 und 4 Ohm Box.
Nur zu laut solls nicht werden, da durch die geringere Impedanz zuviel Strom fliesst und somit eben den Verstärker beschädigen kann.

Abwechselnd natürlich kein Problem, auch bei Pegelorgien nicht.

Schönen Gruß
Georg
tm14984
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2013, 18:58
Ok wieder was gelernt
Danke für die ganzen Infos.
KMK_1a
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2013, 01:15
Die Daten zu den 550ern passen. Die habe ich auch im Wohnzimmer.
Tolle Lautsprecher mit sagenhaftem Klang und Wirkungsgrad.

Wirklich tolle Teile.

Ich habe jetzt für unseren Junior gebraucht die 350er erstanden. Falls da mal jemand Daten zu hat... Das wäre echt super


[Beitrag von KMK_1a am 28. Dez 2013, 01:15 bearbeitet]
R._Brochenes
Neuling
#11 erstellt: 26. Jan 2014, 22:31
Guten Abend,
die 2 Wege C.O.S. ist eine C.O.S 270.
Ich weiß das deshalb, weil ich auch ein Paar habe.
Es ist erstaunlich weiß die können.
Ich kenne keine Hifi Box mit nur einem 8Zoll Tieftöner, die derart Pegelfest zur Sache geht.
Genaue Daten habe ich leider auch nicht, die Belastbarkeit dürfte höher sein als angenommen.
Der Tieftöner ist von Carbonneau Modell CG-208R. Belastbarkeit liegt bei 250watt RMS,
5,4 Ohm (selbst gemessen)
Der HT ist ein Seas FT25-456. Max. Belastbarkeit 150Watt., 6 Ohm, 3000-25000Hertz, 91 db.
Die Impendanz der gesamten Box liegt bei 6,6 Ohm.
Die 7er Reihe von Pioneer ist wahrscheinlich ausreichend für den Betrieb Deiner 4 Lautsprecher, da sollte auch mal ein Stündchen "schön Laut" drin sitzen, ohne das die Hardware sich verabschiedet.
Wenn es denn ein Vollverstärker sein muß, würde ich einen Yamaha AX 1070 oder 1090 empfehlen.
Deren Ausgangsleistung liegt über 250 Watt RMS pro Kanal.
Klanglich zu empfehlen ist auch der Kenwood KA 7090 mit 2x150Watt RMS.
Probleme gibts bei Pioneer im höheren Alter sehr oft mit den Poti´s. Insbesondere der Balanceregler, sowie der Volumeregler sind davon betroffen. Kanalausfall ist da nur eine Frage der Zeit. Diese Poti`s auszutauschen ist kein Kinderspiel. Sie sind wunderbar zugebaut und man muss fast den kompletten Verstärker zerlegen um richtig Sie zu wechseln.
Vielleicht bringt Dich das ein bisschen weiter.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche VOX ist passend?
WebJulian am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  2 Beiträge
Welche Standlautsprecher, Welcher Verstärker/Receiver ?
Jacob92 am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  17 Beiträge
Welcher Verstärker zu welcher Box
quio am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  2 Beiträge
Dynaudio Focus 260 + Accuphase e213
zac.hans am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  3 Beiträge
Welcher Center wäre geeignet?
PacmanJ am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher für meinen Verstärker?
schlorch am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  9 Beiträge
Linn Ninka - welcher Verstärker
_Stereo_ am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker???
Zyer am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  24 Beiträge
Welcher Verstärker ???
MC-Maik am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  10 Beiträge
C.O.S. Lautsprecher - wer kennt sie?
martinmt2 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pleomax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedgeronimo261
  • Gesamtzahl an Themen1.345.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.235