Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale Diamond Durchgefallen!

+A -A
Autor
Beitrag
matze3004
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Sep 2013, 18:08
Ich machs kurz: Bei ebay die Wharfedale diamond 9.1 als neuware gekauft! es handelt sich um die neuauflage der 9er serie aus produktionsjahr 2013!!!

grund des kaufs: kleine süße 2. Anlage fürs Schlafzimmer mit Boxen die sehr warm und langzeittauglich sind, gerne sogar dumpf im hochton sein sollten. Nach etlichen Berichten über die Wharfedale und das gerade die 9er serie schön warm und dumpf sogar klingen soll und der reinen neugierde, auch mal dieser hochgelobten Box zu lauschen, wurde sie für 148 euro das Paar als nagelneue Ware gekauft!!!

Auspacken: Wow sind die hübsch, sah geil aus das Rosenholzdekor und dazu die schwarze Stoffbespannung! Das Gewicht jeder Box- Oh gott sind die leicht, genau so leicht wie meine plastik Panasonic Kompaktboxen vor 15 jahren, gefühlte 1-2 kg vielleicht! Die Chassis- na ja, hier und da ein paar kleberreste und ein weiser Fleck auf dem hochtöner, aber sonst, hatte auch nicht viel erwartet an Verarbeitung bei dem preis.

Klang: Im Schlafzimmer, welches schon regelrecht überbedämpft ist mit teppich, Schrank, dicken gardinen und zusätzlichen Übergardinen, Postern, kissen usw usw...Komoden usw....

Der Klang war grauenhaft! ich weiss nicht wer hier etwas von dumpf oder warm geschrieben hat bei den Wharfedales 9.1, aber sie klingen so dermaßen hell und schrill, wie rasierklingen, im Hochton das es weh tat nach ein paar Minuten! Der Bass ging, aber so bald man auch nur etwas lauter machte, kam das sehr dünne und leichte Gehäuse, wie oben bereits schon geschrieben, zum tragen- Das Gehäuse gab auch etlliche töne von sich und man dachte es bricht jeden moment auseinander und das etwas lauter war immer noch im bereich zimmerlautstärke!!!

Von daher:

Wharfedale Diamond 9.1: Durchgefallen, schrecklicher scharfer Hochton, schlimmer als bei Canton le serie noch, die ein freund mal hatte, sehr leichtes mitschwingendes gehäuse, nichts für langzeittaugliches Hören zum entspannen!

Direkt Vergleich mit den Magnat Monitor 220, die meine Eltern haben und ich sehr gut kenne, aber nicht selbst besitze: Magnat ist besser verarbeitet und das Gehäuse drei mal so schwer, wie die Wharfedale! Die Magnat ist wirklich nicht sehr höhenlastig und daher viel besser fürs langzeitaugliche geeignet oder einfach zum entspannen Hören als Hintergrundberieselung, wo für ich eigentlich die Wharfedale diamond 9.1 gehalten habe!

Schade Wharfedale, die meistverkaufte Box Englands, gefällt mir mal überhaupt nicht!!!
matze3004
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Sep 2013, 19:06
Aso und um es gleich vorweg zu sagen: gibt bestimmt welche, die jetzt denken mögen, lass deine wharfdales erstmal einspielen usw... Nun ich hatte schon viele boxen und noch nie hat sich am klang irgendwas geändert, von daher halte ich sowas wie einspielen für vodoo!!! Was soll auch schon passieren,das sich nach 200 stunden, ein tuch vor den hochtöner der diamond 9.1 schiebt und den Hochton endlich warm bzw dumpf macht! glaub ich nicht und selbst wenn der hochton nach einiger zeit etwas angenehmer werden sollte, würd sich am billigen leichten gehäuse auch nichts ändern, welches bei pegel kurz vorm brechen ist!

fazit: man darf doch nicht auf die masse hören bzw mit der masse schwimmen! ab sofort bin ich mißtrauisch, wenn tausende menschen egal in welchem Land, einen Lautsprecher, einen Verstärker oder auto usw..... hochjubeln wie gut der wäre, nur weil alleim anschein nach das Image dieser firmen so toll ist!

das war bei den englischen verstärkern so,die ich vor kurzem hatte( mehr schein als sein) nad war es und nach 2 stunden war ich froh das mein denon 710 ae wieder dran war und mein neutrales und musikalisches klangbild wieder da war und nun lasse ich auch von den wharfedales, zumindest in der preisklasse, die finger von den englischen Lautsprechern und gehe zurück in mein wonzimmer, wo meine japaner drauf warten meine magnat quantum 803 zu befeuern und meine Ohren wieder in den Himmel gleiten können!!!

sorry bin nur etwas sauer, 148 euro ist nicht viel, aber das ich garnichts dafür bekam, stößst mir auf! was sagt mir das: auch für ne mini anlage werde ich probehören das nächste mal, selbst wenn sie nur 100 euro kostet!!!
Klinkidosi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Dez 2013, 11:00
Hallo!

Teilweise kann ich Matze recht geben , ABER das Kind ist noch lange nicht in Brunnen gefallen!!!

Mit dem Einlaufen lassen sehe ich anders, ich hab das bei jeden LS bemerkt das z.B die Bässe anfangs straff waren und sich dann nach 100-500 std sehr entspannten ,gleiches verhalten höre ich bei Hochtönern.

Es kommt auch sehr auf den Verstärker drauf an.

Was stark auffällt ist die Gehäuseresonanz, schon bei Zimmerlautstärke fühlbar.
Das Gehäuse besteht aus 10mm (Seiten) und 16mm für den Rest, normal müsste es super stabil sein da die Seiten ja gerundet sind und somit steif sein sollten. Innenversteifung ist auch vorhanden.

Aber naja das Resultat ist ein anderes, Abhilfe muss her!
Ich werde die Tage die 9.1 umbauen, neue Weiche und stärkere Dämmung.

Die Abstimmung gefällt mir nicht wirklich, werde den Engländer verjagen und ein Deutschen reinsetzen indem ich eine neue Weiche einbaue. Geplant ist erst mal eine 6db Version mit einen cut um die 2900Hz.
Habe den Tieftöner nun schon ungefiltert laufen lassen, schon weit aus angenehmer besonders wenn im TV männliche Stimmen agieren.

Weitere Entschärfung werde ich mit neuer Dämmung versuchen ,Noppenschaum und Dämmwolle .
Mal schauen wies wird...
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2013, 20:14
Hi,

Englisch ist die kleine eher nicht abgestimmt.
http://www.stereophile.com/content/wharfedale-diamond-91-loudspeaker-measurements
und sooo schlecht scheint die Weiche auch nicht zu sein.
Mit elektrischen 6dB Filtern ist da nichts zu gewinnen. Eine Modifikation der originalen Weiche wäre wohl aussichtsreicher.

Gruß
Rainer
Klinkidosi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2013, 23:01
Ton-feile danke für den Link! ersparst mir Arbeit .
Also das der keine Tieftöner nicht mal über 2kHz schaft ist schon ungewöhnlich, ein cut bei 2650Hz ist dann fürn arsch .

Ohne Filter hört es sich alle male besser an ,aber nen Hammer sind die echt ned..mh
blueminotaur
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2013, 00:03
Interessanter Bericht! Hatte immer mal mit dem Gedanken gespielt, meine Diamond 8.1 upzugraden. Aber das lasse ich nun wohl lieber. Die sind nämlich genau so, wie Du Dir die Boxen gewünscht hast: sanft. Genau das richtige fürs Schlafzimmer...
Klinkidosi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Dez 2013, 18:17
...so, hab nun 10 Std TV ton hinter mir, also ohne Tiefton-Filter geht's doch recht gut !
Männliche Stimmen sind nun auch ertragbar .Vielleicht klebe ich noch Bitummatten rein...

Preis + Modifikation =gut brauchbar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 9.1 klingen dumpf. Warum?
Gerrit79 am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  9 Beiträge
Wandhalter für Wharfedale Diamond 9.1
VomDTH am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5
Sound__Ozzy am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  2 Beiträge
wharfedale
Anfängerpur am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  7 Beiträge
Wharfedale Diamond 10?
stuntmaennchen am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  3 Beiträge
Wharfedale Diamond 230 oder 240
volven am 19.09.2016  –  Letzte Antwort am 22.09.2016  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 Gehäusedämmung
cooli72 am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 + Nachbarin
supernils am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  9 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 wo aufstellen
nashman89 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 oder Nubox 311?
vetdi am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.599