Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale Diamond 9.1 klingen dumpf. Warum?

+A -A
Autor
Beitrag
Gerrit79
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jul 2008, 21:41
Hallo!

ich habe mir vor kurzem die fast überall (in ihrer Preiklasse) hochgelobten Wharfedale Diamond 9.1 gekauft. Die stehen auf Regalbrettern 10 cm von der Wand entfernt (geht leider nicht anders) und hängen an einem Yamaha RXV361, der zwar ein billigteil ist und wohl auch nix für reine hifi-freunde, aber für mein Problem ist er denke ich nicht verantwortlich.

Mein Problem ist nun, das die Höhenwiedergabe extrem zurückhaltend ist. "Dumpf" auf gut deutsch gesagt. Egal welche Art von Musik, egal welcher Film, es klingt als wäre ein Vorhang zwischen mir und den Hochtonlautsprechern. Bass und Mitten klingen gut, da hab ich nichts zu meckern. Ich höre Metal, Neofolk, bischen Mittelalter etc.

Beim Musikhören muss ich die Höhen (was auch imemr der receiver darunter versteht) zwischen +6 bis +10 (max) einstellen, damit sich z.b das hi-hat vom schlagzeug überhaupt gegen den Rest durchsetzen kann und halbwegs realistisch klingt. Die Regelmöglichkeit bietet der Receiver im Mehrkanalbetrieb leider nicht, deshalb habe ich für die Frontlautsprecher zweischen Blu-Ray-Player und Receiver einen alten, einfachen Pioneer-Equalizer zwischengeschaltet und dort 15khz auf +10 und 6 khz auf +3 gestellt und siehe da: Auf einmal kommen auch im Film details zum Vorschein, die sonst komplett unterghehen würden.

Ich habe auch noch die Heco Victa 300. Die geben die Höhen etwas lauter wieder, da ist mir aber der obere Mittenbereich zu dominant, klingt irgendie nicht so natürlich.

Je nach Musik gefällt mir die warme Wiedergabe der Wharfdales (mit hochgeregelten Höhen) gut, Stimmen klingen angenehm und natürlich.

Was sagt ihr zu dem Problem? Färbt die Box den Klang mit Absicht so oder muss man in der Preisklasse damit leben? Hab ich was mit den Ohren? Im Internet habe ich ähnliche Beschreibungen ("dumpf") hauptsächlich auf englischsprachigen Seiten zu den Wharfedales gelesen, allerdings waren das nur wenige, die große mehrheit lobt die kleinen boxen in den höchsten Tönen... Kennt jemand kristallklar klingende Alternativen in der Preisklasse bis 250 Euro?

Danke im vorraus!

Gruß
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2008, 09:33
Hallo Gerrit79 !

Die Wharfedale klingen von Haus aus eher verfärbend - dumpf.

Deine Aufstellung im Regal ist einem sauberen Klang vermutlich auch nicht gerade fördernd.

Stelle sie testweise mal freier auf und winkle sie auf Deine Hörposition ein.

Gruß
Schlauberti
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jul 2008, 14:56
Hallo,
Ich denke auch, dass dein Problem an der falschen Aufstellung liegt. Stell die Wharfedales etwas räumiger auf Lautsprecherständer und du wirst den Unterschied merken.
Gruß Schlauberti
Florian_2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jul 2008, 06:57
schau dir mal die Revo 4 von Visonic an die haben nen super Hochtöner
UNd sind nen auslaufmodell dadurch gibts die recht günstig!
MfG Flo
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2008, 07:02
Du brauchst Lautsprecher, die sich mit deinen widrigen Aufstellungen zufrieden geben. Das hat so direkt mit den Höhen nichts zu tun. So bieten sich da z.B die KEF iq3 an, aber das sprengt wahrscheinlich wieder dein Budget.

Hier
Gerrit79
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Jul 2008, 16:39
Hallo!

danke für die infos! Ich habe die Wharfdale Diamond 9.1 und die Heco Victa 300 mal frei im Raum aufgestellt. So hat sich die Situation zwar etwas gebessert, das Grundproblem bleibt aber. Auch aufgefallen ist mir dabei, das die Hecos irgendwie eine erheblich bessere räumliche Wirkung haben, die Musik löst sich eher von den Lautsprechern wenn ich das mal so beschreiben kann, keine Ahnung woran das liegt. Mein Grundproblem ist weiterhin:

Die Hecos klingen so um 2-8 khz(schätze ich mal, kann ansonsten schlecht beschreiben was ich meine) zu laut, und deshalb oft unangenehm und aggressiv.

Die Wharfedales klingen bei den Höhen zu leise und unterschlagen auch den Berich stark, den die Hecos überbetonen.

Ich werde die Wharfedales also wahrscheinlich nicht nehmen (auch wenn sie schön aussehen und recht gut verarbeitet sind) und mich bei dem Händler mal nach alternativen umsehen. Die KEF iQ3 dürfte er auch dahaben, wenn die erheblich besser klingt wär das auch eine alternative, auch wenn ich soviel eigentlich nicht ausgeben wollte. Ein Bekannter meinte mal als ich mich über die Victa 300 beschwert habe sinngemäß: Für 70,- euro kriegt man ja nichtmal ne ordentliche Frequenzweiche. Wie soll da ne Box für den Preis gut klingen...Also suche ich weiter, wie sagt man so schön...wer billig kauft, kauft zweimal...
Gerrit79
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Jul 2008, 19:59
Hallo!

Das Problem hat sich erledigt
Ich habe die Wharfedales wieder eingepackt und beim Hifi-Laden angerufen. Als deutlich bessere und etwas teurere Alternative wurde mir die iQ3 empfohlen, die ich mir da mit 2 eigenen CDs angehört und für 379,- gekauft habe!

Endlich habe ich eine Box die kristallklar und sauber klingt und nicht die üblen Verfärbungen wie die Heco Victa 300 oder die Wharfedale Diamond 9.1 besitzt. Und edel aussehen tun sie auch noch !
Barnie1
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jul 2008, 21:34
Hatte auch mal ein komplettes Diamond Set hier und habe sie komplett wieder zurückgeschickt wegen den dumpfen Höhen...

Glückwunsch zu deinen neuen LS!
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 22. Jul 2008, 09:35
ebenso Glückwunsch !

Ende gut - Alles gut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond Durchgefallen!
matze3004 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  7 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 Händler Berlin
songido am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 wo aufstellen
nashman89 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
Wandhalter für Wharfedale Diamond 9.1
VomDTH am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  4 Beiträge
Benötige Kaufberatung: Wharfedale Diamond 9.1?
baby_face am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  2 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1, Klipsch RB-25 oder?
alphatec am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  4 Beiträge
kef iq1 ODER Wharfedale DIAMOND 9.1 ?
chrisspeedy am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.1 oder Nubox 311?
vetdi am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  9 Beiträge
Diamond 9.1 vs 70th Anniversary
Phln909 am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  2 Beiträge
Wharfedale 9.1 v. Wharfedale 70 anniversary
pitschi24 am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • KEF
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797