Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


BOSE 301

+A -A
Autor
Beitrag
Mansa
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2014, 02:49
14.1.14

Hallo HiFi'isten!
will mich kurz fassen:

Gibt es unter den 10-tausenden von Hi-Fi-Tests (Speaker sind hier gemeint) auch solche, wo alte oder ältere Boxen mit neuen Modellen verglichen werden?

Besaß 1977 mal die BOSE 301 und kann Euch sagen - klar, nur die Wenigsten wir mir glauben - das nicht nur ich, sondern auch alle meine Freunde von den Boxen aus den Schuhen gehauen wurden. So gut - glaubten wir - klangen die. Und es gab unter uns Jungs, die nicht nur Ahnung, sondern auch "richtig Kohle", also viel teurere Boxen hatten!

Was mich interessiert (neben einem Link zu einem Test wo evt. vintage Speaker mit nagelneuen Modellen vergleichen werden, sollte es so etwas überhaupt gegeben haben):

Träume ich mir hier etwas zusammen, Motto: "Opa erzählt vom (HiFi-)Kriegs der Jugendtage" oder können alte Boxen aus dieser Zeit - oder einige gute davon - noch mit dem Klang mithalten, den heute neue Speaker der guten Klasse erzeugen?

Wie würde die Bose 301 (aus 1977) gegen eine moderne Rokit, Genelec, Nubert, Adam oder Yamaha ähnlicher Preisklasse abschneiden?

Ich kann mich nicht mehr erinnern, was die 301 im Jahre 1977 gekostet hat, vermute aber, dass es unter oder um die 1000 DM gewesen sein müssen.

Ich jedenfalls erinnere mich gut - natürlich waren wir alle Hippies mit langen Haaren, wenig Kohle und noch weniger "echter" Ahnung - wie alle meine Besucher "hin+weg" waren vom Klang der 301.

Irgendwann habe ich sie verkauft - bereuen tue ich es heute noch!!

Wollte mir eigentlich eine Nahfeldbox zwischen 500+800/Paar zulegen (höre Musik fast ausschließlich vor dem Bildschirm sitzend) - nun sehe ich dass die (alte!!!!!) 301 immer noch angeboten wird. Wäre sicher nichts als Nahfeldbox, aber die Frage ist am Ende nur die: Kann sie klanglich noch mithalten oder liegen Welten zwischen einer alten 301 aus 1977 und einer Rokit etc. für 500 Euro?

Und was haltet Ihr von der (ebenfalls alten/vintage) Bose 601? Klang oder klingt die noch besser als die 301?

Für Antorten wäre ich XXXtrem dankbar,
Shit - ist doch länger geworden, als geplant - sorry!
Gruß aus Leverkusen,
Jue
SharPei1
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jan 2014, 21:48
Moin,
es ist in diesem Forum sehr mutig das Thema Bose wie auch immer zur Diskussion zu stellen. Die Antworten (siehe diverse Threads) sind selten sachlich, meistens wird es schnell persönlich und für viele dann unangenehm.
Leider ist es so, dass dieses Forum durchsetzt ist von Hifi-Freunden die im Besitz der einzig gültigen Wahrheit zum Thema Lautsprecher sind.
Nun zu deinen Fragen:
Die Bose 301 kenne ich persönlich nicht, betreibe selbst gelegentlich eine Bose 901 zur angenehmen und auch oft lautstarken Hintergrundbeschallung.
Und genau dafür sind sie auch geeignet. Wem es auf die feinsten Details einer Aufnahme ankommt für den sind die alten Bose Speaker nichts. Liveaufnahmen in Orginallautstärke (stabile Endstufe und korrekte Plazierung der LS vorausgesetzt) kommen allerdings klasse rüber. Wenn man überlegt, dass eine gebrauchte 901/II inkl. EQ nur ca. 300,- € kostet so ist das ein preiswertes Hörvergnügen. Die 301 wird noch deutlich weniger kosten und wird vermutlich mit einigen Abstrichen ähnlich klingen wie die größeren Modelle.
Vergleichbare Lautsprecher die nach dem direkt-indirekt Prinzip funktionieren gibt es heute kaum noch, da der Mainstream eher nach Direktstrahlern verlangt. Die heutigen Bose Plastiklautsprecher sind mit den alten Typen nicht vergleichbar und eigentlich nur Lifestyle.
Also empfehle ich die alten 301, wenn die Sicken noch gut sind zu behalten oder auf die großen 901 umzusteigen.

Gruß Ralph
bugatti66
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2014, 22:25
Hallo und willkommen,
habe gerade mein HiFi-Jahrbuch 8 von 1976 herausgeholt.
Bose 301 hat 60W Nennbelastbarkeit und 8 Ohm und damals 500 DM gekostet.
Bose 501 hat 100W Nennbelastbarkeit und 4 Ohm und damals 750 DM gekostet.
Bose 901 hat 270 W Musikbelastbarkeit und 8 Ohm und damals 2300 DM gekostet (Mk II).

Ich hatte mir 1987 ein Paar 901 Mk IV für über 2000 DM gebraucht gekauft (Neupreis über 4000DM).
Nach 30 Jahren sind die Sicken ganz bestimmt kaputt (war bei der 901 Mk IV aus Schaumstoff) !!!
Bei der 301 vielleicht nicht?
Damals war kein Frequenzgang bekannt, heute weiß man, dass sie (die 901) auch mit Equalizer nur 35 Hz bis 15 kHz können.
Da ich aber über 16 kHz sowieso überhaupt nichts höre, und vielleicht manche andere auch nicht, ist das überhaupt kein Problem.
Auch gibt es kein normales Instrument (Orgel aus dem Kölner Dom ausgenommen), das Frequenzen unter 35 Hz abstrahlt.
Da der Equalizer das Signal um bis zu 26 dB ändert, läßt sich die Leistung des Verstärkers nicht voll ausnutzen.
Bei Aufstellung als PA mit Lautsprechern nach vorne ist es nicht ganz so krass.

Ich hatte die 301 damals gehört und das war kein Vergleich zu der 901,
also ich glaube du würdest enttäuscht, wenn du sie heute nochmal hören würdest.


[Beitrag von bugatti66 am 14. Jan 2014, 22:26 bearbeitet]
Salinas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jan 2014, 17:23

Mansa (Beitrag #1) schrieb:
14.1.14

Hallo HiFi'isten!
:
Besaß 1977 mal die BOSE 301 und kann Euch sagen - klar, nur die Wenigsten wir mir glauben - das nicht nur ich, sondern auch alle meine Freunde von den Boxen aus den Schuhen gehauen wurden. ....


.....Wie würde die Bose 301 (aus 1977) gegen eine moderne Rokit, Genelec, Nubert, Adam oder Yamaha ähnlicher Preisklasse abschneiden?

...

Ich jedenfalls erinnere mich gut - natürlich waren wir alle Hippies mit langen Haaren, wenig Kohle und noch weniger "echter" Ahnung - wie alle meine Besucher "hin+weg" waren vom Klang der 301.


Jue


Hallo Jue,

zum ersten Abschnitt:

kann sein, ist nur die Frage, ob die Schuhe auch wirklich die richtige Größe hatten bzw. fest saßen....


zum zweiten Abschnitt:

ist die Frage ernst gemeint????? die Bose haben bez. Qualität mit den von dir genannten Herstellern so gar nichts gemeinsam
schon gar nicht mit Herstellern wie Genelec oder ADAM, diese Hersteller haben auch ne ganz andere Zielgruppe als der Spaßboxenhersteller Bose...

wenn du an diese Zeit der Hippies, langen Haare etc. erinnerst, erklärt das vielleicht auch die Einschätzung dieser LS...

das akustische Gedächtnis ist, im Gegensatz zur Musik selbst, bei keinem Menschen langzeittauglich, es reicht für kaum 30 Sekunden. Aber ist doch schön, wenn du bzw. ihr eine positive Erinnerung an diese Zeit bzw. diesen LS-Hersteller habt.

Im allgemeinen hat Bose heutzutage leider ein hundsmiserables Image, gerade auch hier im Hifi-Forum, Beiträge findest du dazu mehr als genug.

Gruß Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 301 Series I Aufstellung.
jna am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  4 Beiträge
Leistung "alte BOSE 301"
buzzy666 am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  7 Beiträge
Bose 301
vortox am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  16 Beiträge
Bose 301 V
JonnyFear am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  12 Beiträge
Bose Boxen nur mit Original Standfüßen?
BuddyLee am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  5 Beiträge
Neue Lautsprecher für Bose 301?
Isaac-TV am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  2 Beiträge
gibt es ersatzteile für alte bose lautsprecher
faxesteve am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  3 Beiträge
Bose 301 20 Hz !
/Hififan/ am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  8 Beiträge
Bose 301 Serie IV
IQ-Man am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  2 Beiträge
Unterschied Bose 802 <=> Bose 901
mgo am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  63 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.253