Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wann merke ich Dass der Bass überzogen wird?

+A -A
Autor
Beitrag
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Feb 2014, 20:15
Hey ich frage mich wann geht ein Bass defekt also wann geht der Treiber defekt
Ich sehe auf You Tube Videos wo der Treiber schmort und alles qualmt und der Tieftöner Defekt ist ich habe da So meine Sorgen Weil ich höre gerne und Oft Bass Boostet Lieder wo meine Membran verdammt hubt und ich denke : Ahhh das sieht übel aus ich bin sehr freundlich Antworten Gegenüber

Gruß
Lucas C.
Belex
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Feb 2014, 20:22
Ab und an treibe ich meine beiden Zwerge auch mal zum äußersten. Ich glaube abqualmen tun die Treiber wenn sie zu lange und zu stark belastet werden. Die Qualität spielt verständlich auch ne Rolle. Bei meinen höre ich es wenn die zu viel bekommen, macht sich durch ein Geräusch deutlich als wenn man gegen eine Alumembran schnippst. Passiert vllt einmal in 2 Monaten, wenn überhaupt. Hoffe ich konnte dir etwas helfen bin aber auch nicht der Vollprofi auf dem Gebiet, verlasse mich da auf meinen gesunden Menschenverstand ;D.

MfG
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Feb 2014, 20:27
Okay Danke ich werde mal weiter Fragen
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Feb 2014, 20:28
Was hast du für ne Anlage ?

Ich habe JBL und DENON
K._K._Lacke
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2014, 20:35
Welche JBLs hast Du denn?
Belex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Feb 2014, 22:04
Habe umbebaute mordaunt short avant 902 und 2 dayton 8zöller. Dazu noch'n Onkyo AVR.
alexander.bergmann
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2014, 22:12
Du kannst ein Chassi das nominell 500Watt verträgt mit einem kleinen 20 Watt Verstärker kaputt machen. Wenn der Amp clippt und kein Wechselstrom mehr liefert, schwingt die Spule nichtmehr und wird zur Heizwändel.
Um ein Chassi durch reine Überlastung zu zerstören braucht es schon sehr viel Leistung. Da kommt dann schon lange nichts mehr raus, das nach Musik klingt-
alexander.bergmann
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Feb 2014, 22:25
Die Hochtöner sterben als erstes weil ihre kleinen Schwingspulen die Hitze nicht ableiten können...
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Mrz 2014, 08:22

warbabe (Beitrag #5) schrieb:
Welche JBLs hast Du denn?



LOFT 40

125W Max
55-20000 Hz
130mm Tiefmitteltöner
25 mm EOS Hochtöner
Kristall Klarer Klang und Kräftige Bässe

Ich kann aber auch 20 Hz Problemlos höheren sagt JBL
55 ist minimale das heißt es geht auch unter 55 Hz Problemlos


[Beitrag von Audio_3.1 am 01. Mrz 2014, 08:25 bearbeitet]
K._K._Lacke
Inventar
#10 erstellt: 01. Mrz 2014, 10:30
JBL Lautsprecher sind in der Regel robust, bei Regallautsprechern sollte man aber keine Bassorgien feiern. Die 20 Hz sind aber ein Gerücht, das ist bei so kleinen Chassis physikalisch unmöglich.
Von den Leistungsangaben halte ich nicht besonders viel, weder bei Verstärkern, noch bei Lautsprechern. Man sollte ein Gefühl dafür entwickeln wie weit man Beides belasten kann, das ist sehr vom Musikprogramm abhängig. Ein gesondert starker Tiefton oder extreme Höhen sollten mit Vorsicht genossen werden, gerade diese "Extreme" erreichen schnell ihr Limit, besser ist eine gesunde Mischung aller Frequenzen.
An Deiner stelle würde ich mir einen aktiven Subwoofer dazukaufen.
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2014, 10:47

Audio_3.1 (Beitrag #1) schrieb:
.... Weil ich höre gerne und Oft Bass Boostet Lieder...




Audio_3.1 (Beitrag #9) schrieb:
......130mm Tiefmitteltöner ..... Kräftige Bässe....





mal ehrlich:
richtige Lautsprecher kaufen würde helfen!
NDakota79
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mrz 2014, 11:16

Audio_3.1 (Beitrag #9) schrieb:



Ich kann aber auch 20 Hz Problemlos höheren sagt JBL
55 ist minimale das heißt es geht auch unter 55 Hz Problemlos



Mein Vodafone Verkäufer sagt immer, dass ich nur bei ihm den besten Preis der ganzen Stadt für das Handy bekomme!
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Mrz 2014, 12:06

Apalone (Beitrag #11) schrieb:

Audio_3.1 (Beitrag #1) schrieb:
.... Weil ich höre gerne und Oft Bass Boostet Lieder...




Audio_3.1 (Beitrag #9) schrieb:
......130mm Tiefmitteltöner ..... Kräftige Bässe....





mal ehrlich:
richtige Lautsprecher kaufen würde helfen!



Okay was heißt kräftig für mein Schlafzimmer gehen die Boxen ab

im meinem Wohnzimmer habe ich JBL ES100BK uns JBL ES250 Sub da viebriert das ganze Haus


[Beitrag von Audio_3.1 am 01. Mrz 2014, 12:07 bearbeitet]
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Mrz 2014, 12:10

warbabe (Beitrag #10) schrieb:
JBL Lautsprecher sind in der Regel robust, bei Regallautsprechern sollte man aber keine Bassorgien feiern. Die 20 Hz sind aber ein Gerücht, das ist bei so kleinen Chassis physikalisch unmöglich.
Von den Leistungsangaben halte ich nicht besonders viel, weder bei Verstärkern, noch bei Lautsprechern. Man sollte ein Gefühl dafür entwickeln wie weit man Beides belasten kann, das ist sehr vom Musikprogramm abhängig. Ein gesondert starker Tiefton oder extreme Höhen sollten mit Vorsicht genossen werden, gerade diese "Extreme" erreichen schnell ihr Limit, besser ist eine gesunde Mischung aller Frequenzen.
An Deiner stelle würde ich mir einen aktiven Subwoofer dazukaufen.


Okay ich habe einen Aktiven Sub gefunden MAGNAT Monitore Supreme Sub 301Aktiv

Daten:
16-200Hz
100W Musikleistung
220W Max
300mm Tieftöner


[Beitrag von Audio_3.1 am 01. Mrz 2014, 12:10 bearbeitet]
ATC
Inventar
#15 erstellt: 01. Mrz 2014, 15:59

Audio_3.1 (Beitrag #13) schrieb:


im meinem Wohnzimmer habe ich JBL ES100BK uns JBL ES250 Sub da viebriert das ganze Haus


Darf ich das "HAUS" mal sehen ?
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Mrz 2014, 16:45
Was meinst du damit

Soll ich ein Foto vom Haus machen?


Gruß
Lucas C.
ATC
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:09
Naja, ich hab noch kein (richtiges)Haus vibrieren sehen nur wegen zwei Hifi Lautsprechern mit kleinem Sub
Deswegen würde es mich interessieren wie das Haus aussieht
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:16
Haha

Ich lache jetzt noch
der Sub hat 300mm
Early_Chris
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:18
Und was willst du uns damit sagen das dein Sub 300mm hat?

Meiner is größer mit 380mm
ATC
Inventar
#20 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:26

Audio_3.1 (Beitrag #18) schrieb:

der Sub hat 300mm


Ja, ist bekannt, deswegen auch das "klein" (Der JBL hat sogar nur nen 25er Treiber )
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:46

meridianfan01 (Beitrag #20) schrieb:

Audio_3.1 (Beitrag #18) schrieb:

der Sub hat 300mm


Ja, ist bekannt, deswegen auch das "klein" (Der JBL hat sogar nur nen 25er Treiber )



Na dann wie mache ich ein Bild?
dropback
Inventar
#22 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:58
Kamera?
ATC
Inventar
#23 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:04

dropback (Beitrag #22) schrieb:
Kamera?




wäre ne Möglichkeit

Hier hätte ich dann schon mehr Bedenken wie beim einzelnen JBL 250
http://i14.photobuck...bit/SVS/IMG_9563.jpg
Audio_3.1
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:21
Ein profilbild fürs Forum
ATC
Inventar
#25 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:45
Dein Haus als Profilbild????










Early_Chris
Stammgast
#26 erstellt: 01. Mrz 2014, 19:59
Gibt schon komische Leute...
Alleine schon die Frage wie man ein Bild macht

Bild mit Handy Cam machen und einfach hier hoch laden. Sollte kein Problem sein
Salinas
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Mrz 2014, 20:51

meridianfan01 (Beitrag #23) schrieb:

dropback (Beitrag #22) schrieb:
Kamera?




wäre ne Möglichkeit

Hier hätte ich dann schon mehr Bedenken wie beim einzelnen JBL 250
http://i14.photobuck...bit/SVS/IMG_9563.jpg


Häuser theoretisch einstürzen zu lassen, ist glaube ich auch nicht so wirklich das Ziel hochwertiger Musikwiedergabe

wenn sich jemand für seinen Kinoraum so eine SVS Burg hinstellt: meinetwegen... SVS baut zugegebenermaßen sehr sehr gute Subs.

Ich fürchte nur, daß zumindest für Musikwiedergabe in den seltensten Fälle Musikliebhaber
sich so etwas antun, insbesondere bei mittleren bis größeren Privaträumen..., Da steckt wohl mehr Statussymbol und völlig abwegige Vorstellungen von "ausgewogenem Sound" dahinter. so wie man das von Autos kennt, die von einer gewissen Spezies gefahren werden und es an den Kreuzungen derartig dröhnt und föhnt, daß man sich Sorgen um die Gesundheit der Insassen machen muß...

Ps: auf dem Photo sieht es zumindest für mich auch nicht so aus, als wenn die "Satelliten" auf Augenhöhe mit den Subs sind.. da müßte man schon was ganz anderes aus dem Profibereich auffahren, wenn man schon etwas gewaltiges, aber homogenes miteinander kombiniert,

so jedenfalls sieht das für mich auf dem Bildausschnitt ziemlich sinnlos aus...


[Beitrag von Salinas am 01. Mrz 2014, 21:03 bearbeitet]
Early_Chris
Stammgast
#28 erstellt: 01. Mrz 2014, 20:57
Naja man muss unterscheiden zwischen Hi-Fi und Musik Hörern

Bei mir muss es gut klingen aber auch sehr laut und guter Bass mit Reserven.
Und wenn ein Auto klappert wegen dem Bass, dann ist es einfach schlecht gemacht
Vom dröhnen erst gar nicht gesprochen.
Salinas
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Mrz 2014, 21:19

Early_Chris (Beitrag #28) schrieb:
Naja man muss unterscheiden zwischen Hi-Fi und Musik Hörern

Bei mir muss es gut klingen aber auch sehr laut und guter Bass mit Reserven.
Und wenn ein Auto klappert wegen dem Bass, dann ist es einfach schlecht gemacht
Vom dröhnen erst gar nicht gesprochen.


das gibt es doch zumindest für zuhause alles im Studiomonitorbereich mit unverzerrten Schalldrücken, von denen die meisten Hifi-LS eh nur träumen können. Wenn ich ne all in one Lösung für meinen Kinoraum suche, mit dem entsprechenden Budget ausgestattet bin und wo gar keine Subs mehr benötigt werden und das alles noch bei kompromißlosen Wiedergabeeigenschaften, die jede Kombi aus dem Hifibereich locker an die Wand blasen 

http://www.audioexport.de/live/genelec_2763_DEU_AE.html
http://www.audioexport.de/live/genelec_2766_DEU_AE.html
http://www.audioexport.de/live/genelec_2768_DEU_AE.html

man kann sich zwecks besserer Modenverteilung natürlich auch noch Subs dieser Hersteller besorgen.

aber man sieht hier schon deutlich den Unterschied zwischen Hifi Bastelkram und ganz anderen Ansprüchen..
Salinas
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 01. Mrz 2014, 21:39

Early_Chris (Beitrag #28) schrieb:
Naja man muss unterscheiden zwischen Hi-Fi und Musik Hörern

Und wenn ein Auto klappert wegen dem Bass, dann ist es einfach schlecht gemacht
Vom dröhnen erst gar nicht gesprochen.


um das "Klappern" geht es gar nicht... Die meisten PKW-Freaks dieser Art sind sich nicht klar, welcher Schalldruck in diesem kleinen Raumvolumen da auf sie wirkt.. Das die Subs dazu meist noch grausam überzogen eingestellt sind, liegt an dem Unwissen von Käufern und Betrieben, die sich speziell auf den Verkauf und Einbau von Autoanlagen spezialisiert haben. Das sind zwar gute Schrauber, aber wie eine gut ausgewogene Anlage mit Subs klingen sollte, haben sie meist keinen Plan... Daraus resultiert falsche Beratung bzw. je teurer, desto besser für mich als Verkäufer. Daraus resultiert dann das " o, echt geil und fett" Urteil der ebenso planlosen Käufer...

Habe das gerade mit einem Kumpel erlebt, der sich bei einem bekannten "Spezialisten" in HH eine Anlage für viel Geld hat einbauen lassen. Was ich da bei der Reklamation der Anlage an Ahnungslosigkeit bei den Verkäufern erlebt habe, erklärt vieles...
ATC
Inventar
#31 erstellt: 01. Mrz 2014, 23:32

Salinas (Beitrag #27) schrieb:

meridianfan01 (Beitrag #23) schrieb:

dropback (Beitrag #22) schrieb:
Kamera?




wäre ne Möglichkeit

Hier hätte ich dann schon mehr Bedenken wie beim einzelnen JBL 250
http://i14.photobuck...bit/SVS/IMG_9563.jpg


Häuser theoretisch einstürzen zu lassen, ist glaube ich auch nicht so wirklich das Ziel hochwertiger Musikwiedergabe


Wow, danke für diese Info.
Darum geht es nicht? Und ich dachte immer nur darum geht es, vielen Dank für die Belehrung.

Wir mit unserem Hifibastelkram haben halt die Weisheit nicht gefressen, musst du verstehen.

Ich spare ab heute auf die zugegebenermaßen klanglich tolle Genelec 1036a, die 27000€ hab ich sicher schnell zusammen,
dann kann ich mir wenigstens mal ein Stück kaufen.
Salinas
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 02. Mrz 2014, 00:02

meridianfan01 (Beitrag #31) schrieb:



Wir mit unserem Hifibastelkram haben halt die Weisheit nicht gefressen, musst du verstehen.

Ich spare ab heute auf die zugegebenermaßen klanglich tolle Genelec 1036a, die 27000€ hab ich sicher schnell zusammen,
dann kann ich mir wenigstens mal ein Stück kaufen.


tröste dich, ich habe sie auch nicht und auch nicht die Räumlichkeiten

das Bild mit den ganzen SVR-Subs ist sicherlich auch keine billige Investition. Wenn man bedenkt, was einige dann auch noch für teure Verstärker/Endstufen etc ausgeben, die man bei der Genelec nicht benötigt, rückt man bez. Investition zwar nicht so wirklich ran, aber näher...

Und wenn ich so sehe, was einige Hifi Hersteller für ihre "High End oder eben auch Low-End LS.. aufrufen, sind die Genelecs fast ein Schnäppchen, man muß nur mal die "Bestenliste" der Hifi Presse sehen, um zu staunen....

Ging mir eigentlich nur darum, mal was zu zeigen, was nicht nur laut, sondern auch gut kann...


[Beitrag von Salinas am 02. Mrz 2014, 00:04 bearbeitet]
ATC
Inventar
#33 erstellt: 02. Mrz 2014, 00:15

Salinas (Beitrag #32) schrieb:
Ging mir eigentlich nur darum, mal was zu zeigen, was nicht nur laut, sondern auch gut kann... :)


Kam halt nur etwas seltsam rüber


Die SVS Subs (welche zusammen gerademal ca. 10k€ kosten ) waren auch nur ironischerweise verlinkt.

Ich mag Genelec und Neumann übrigens auch sehr gerne, noch lieber die MEGs da es diese auch in ansehnlich gibt.

@ Audio 3.1
Entschuldige das es so abgedriftet ist,
wenn du noch Fragen hast gerne, wenn nötig auch per PN, hoffe du bist nicht vergrault .

Gruß
Salinas
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 02. Mrz 2014, 00:29

meridianfan01 (Beitrag #33) schrieb:


Kam halt nur etwas seltsam rüber


Die SVS Subs (welche zusammen gerademal ca. 10k€ kosten ) waren auch nur ironischerweise verlinkt.

Ich mag Genelec und Neumann übrigens auch sehr gerne, noch lieber die MEGs da es diese auch in ansehnlich gibt.


Gruß


ist schon klar, diese Liga Genelecs wollen oder können sich nur wenige leisten, werden wohl üblicherweise in Film bzw Tonstudios stehen....
schön sind die natürlich auch nicht...

an meine Neumänner mußte ich mich auch erst mal gewöhnen....dafür entschädigt die Performance...

zumindest bei den kleinerer Genelecs besteht ja das Gehäuse in einem Teil aus Alu-Druckguss incl. Waveguides..
Bei den Neumann ist das Gehäuse aus MDF und zweiteilig wg. der Waveguides.. Davon noch mehrere Varianten zu fertigen, wäre wahrscheinlich nicht billig. Ich vermute mal, daß man sich deswegen auf zwei Ausführungen beschränkt hat: sw und silber... in der Hauptanwendung Tonstudio ist den Kunden das sowieso Latte... eine zur O 410 vergleichbarer MEG 933 kostet dann schon 10.000 Euro. Nochmal 3000 Euro mehr. Da wollte ich nicht mehr mit, zumal MEG in Hamburg keine Händler bzw. Vorführmöglichkeiten hat. Aber die hätte ich zum Preis der Neumänner auch blind gekauft..

die MEG 901K in Buche habe ich vor längerer Zeit mal gehört, ein wirklicher Klasse-LS, ist natürlich wohnraumfreundlicher... Allerdings dürften auch nicht wenige Frauen ausrasten, wenn diese Riesenwürfel für immer im WZ stehen sollen...

Die 901 ist, so widersprüchlich das bei 12.000 Euro/Paar auch klingt, der "günstigste LS bei MEG, gemessen daran, was sie bietet...

Gruß zurück und Gute Nacht
Dirk


[Beitrag von Salinas am 02. Mrz 2014, 01:11 bearbeitet]
Audio_3.2
Gesperrt
#35 erstellt: 03. Mrz 2014, 09:39

Audio_3.1 (Beitrag #1) schrieb:
Hey ich frage mich wann geht ein Bass defekt also wann geht der Treiber defekt
Ich sehe auf You Tube Videos wo der Treiber schmort und alles qualmt und der Tieftöner Defekt ist ich habe da So meine Sorgen Weil ich höre gerne und Oft Bass Boostet Lieder wo meine Membran verdammt hubt und ich denke : Ahhh das sieht übel aus ich bin sehr freundlich Antworten Gegenüber

Gruß
Lucas C.



Also wenn du "Bass Boostet" Lieder gerne hörst kaufe dir andere Boxen die mögen eventuell guten Klang haben aber Für Bass Orgien wie schon gesagt wurde sind Regallautsprecher nicht geeignet weil einfach der Membran Hub Fehlt !

Und dass mit 20 Hz hören was du unten weiter Sagtest geht garnicht also die Boxen können das wieder geben aber wie?!
Also du dürftest die 20 Hz nich hören da die Lautsprecher aber bei 55Hz Grenze angegeben sind wird das nur ein geschnarrt und dein Tieftöner wird
Nich gut behandelt wenn du gerne Bass Lieder zu dir nimmst das Kauf die zB Magnat Monitore Supreme die habe starken bass Aber nicht mit 55Hz bei einem 130mm Tiefmitteltöner das geht nicht

Gruß
Audio_3.2
Apalone
Inventar
#36 erstellt: 03. Mrz 2014, 09:43
@Audio_3.2:

Schon mal was von dem Gebrauch von Satzzeichen gehört?!?
Audio_3.2
Gesperrt
#37 erstellt: 03. Mrz 2014, 09:46
Danke für den Tipp

Gruß
Audio_3.2
Alfo84
Inventar
#38 erstellt: 03. Mrz 2014, 12:40
Punkt, Komma, Strich. Brauch ich alles nich
ostfried
Stammgast
#39 erstellt: 03. Mrz 2014, 17:27
Ihr wisst schon, dass die beiden audios ein und diesselbe Person sind, oder?

Das hat man halt von "Bass Boostet"-Liedern: Man gibt sich bei Selbstgesprächen gegenseitig komische Antworten...
Audio_3.2
Gesperrt
#40 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:03
Ne zufällig nicht das ist mein freund aber Probleme wir haben uns nur so gennant aber das bin ich nich Audio_3.1
ostfried
Stammgast
#41 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:12
Sicher, Lucas Carlyle...
OSwiss
Administrator
#42 erstellt: 03. Mrz 2014, 19:38
Da hier unlängst die Würfel gefallen sind,
können wir diesen Thread nun auch zu den Akten legen.

Thema geschlossen.


Gruß OSwiss
Moderation HIFI-FORUM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann werden Lautsprecher überlastet?
Brainhammer am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  6 Beiträge
Wann ist es vorbei?
Ace-dude am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  24 Beiträge
Einspielzeit - Bass wird immer stärker
Radish am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  7 Beiträge
Maxiales Ausschwingen der Membran - Wann wirds ungesund?
groovenet am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  24 Beiträge
Wann brennt der ext. Lautstärken-Regler durch ?
scout-richie am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  12 Beiträge
Ab wann ist ein Lautsprecher zu überdimensioniert?
Stefan90 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  2 Beiträge
Yara und der Bass .
bertone-x-78 am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  10 Beiträge
Bass der Lautsprecher
Jan86 am 29.06.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2003  –  23 Beiträge
Canton SC-L: Ab wann mit regelbarer Kontrolleinheit?
AlphaWo am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Klipsch RB-81 entäuschender Bass
chickeneater am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.315