Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Maxiales Ausschwingen der Membran - Wann wirds ungesund?

+A -A
Autor
Beitrag
groovenet
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jan 2012, 23:48
ich schaue mir gerade LOTR an und habe den Sound über meine RX-8 laufen. (Über PS3 > Analog > Onkyo A-5VL)

Die Lautstärke ist anständig, aber eigentlich nicht übermässig. So wie's sein soll.

Wenn nun aber starke und tiefe Basseffekte über die Boxen rollen, glaube ich, dass diese nicht mehr sauber dargestellt werden. Die Membranen der Basslautsprecher schwappen dann bis zu ca. 2cm raus, dass ich schon um die Lautsprecher fürchte. (Mehr können sie gar nicht mehr rausschwingen)

Angeblich sollen diese Boxen ja dafür gebaut sein, dass man beim Einsatz im Homecinema auf den Subwoofer verzichten könne. So mache ich mir aber sorgen um meine neuen Boxen.

Ist das normal? Ab wann muss ich mir sorgen machen und wie schaffe ich gegebenenfalls Abhilfe?
Groovminister
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jan 2012, 00:56
Einen Teil der Antwort hast Du Dir ja selber schon gegeben.
Wenn es für die LS zu gefährlich wird und der Bass für Dich zu wenig -> Subwoofer.

Das mit der Auslenkung ist so eine Sache...
Dazu müsste man wissen welche Chassis bei Dir in den Boxen verbaut sind.
Es gibt da welche, die durchaus 2cm schwingen können ohne Schaden zu nehmen. Normalerweise macht man das aber nicht weil dann auf einer sehr langen Strecke das Magnetfeld so hinkriegen muss, dass es homogen ist.
Verläßt die Spule diesen homogenen Teil des Feldes führt das zwangsläufig zu Verzerrungen.

Versuch mal rauszukriegen welche Basschassis das sind, dann kann Dir hier sicher einer von den LS Experten sagen welche maximale Auslenkung die haben.

Auch lustig wenn der groovminister dem groovenet antwortet


[Beitrag von Groovminister am 06. Jan 2012, 00:57 bearbeitet]
groovenet
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Jan 2012, 02:12
Also Herr Minister:
Mehr Infos zu den Basschassis habe ich nicht

Es ist ja nicht so, dass ich mehr Bass will. Der Klang ist ansonsten ganz normal und ausgewogen. Einfach wenn diese tiefen, lauten Bässe kommen wird's zuviel. Da einfach die Bässe rausdrehen verändert dann das gesamte Klangbild.

Eine mögliche Erklärung:
Der Klang ist 5.1, wird von der PS3 aber Stereo ausgegeben. Da mir die Stimmen im Vergleich zu den Effekten etwas leise vorkommen könnte es auch sein, dass die PS3 das nicht richtig umwandelt und das Signal für den Center nicht ausgibt.
Daraus würde resultieren, dass die Effekte und damit der Bass im Vergleich zu den Stimmen viel zu laut ausgegeben werden.
Kennt jemand dieses Phänomen mit der PS3?
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2012, 13:57
Hallo groovenet,


groovenet schrieb:
ich schaue mir gerade LOTR an ...
Wenn nun aber starke und tiefe Basseffekte über die Boxen rollen, glaube ich, dass diese nicht mehr sauber dargestellt werden. Die Membranen der Basslautsprecher schwappen dann bis zu ca. 2cm raus...

Angeblich sollen diese Boxen ja dafür gebaut sein, dass man beim Einsatz im Homecinema auf den Subwoofer verzichten könne.

Na ja, daran habe ich meine Zweifel.
Auf dem LFE geht es durchaus bis 20Hz runter.

Habe diese Messungen gefunden:
Link!
Leider fehlen Impdanzmessungen. Die wären hilfreicher.

Man kann aber trotzdem ganz gut sehen, dass es unterhalb von 70Hz steil bergab geht.
Nachdem es sich bei der RX8 um eine Bassreflexkonstruktion handelt, steigt die Membranauslenkung unter der Abstimmfrequenz der Bassreflexrohre extrem stark an, ohne dabei noch nennenswerten Pegel zu bringen.

Kein Wunder, dass der Herr der Ringe den Lautsprecher schon bei moderatem Pegel überfordert.

Jedenfalls würde ich Dir schon zu einem Subwoofer raten.

Gruß
Rainer
groovenet
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Jan 2012, 16:30
Ich habe mal noch ein bisschen mit dem Stichwort PS3 recherchiert und da scheint es einige zu geben, die sich über zu starke Effekte und zu leise Sprache beschweren. Das kommt anscheinend auch auf die Codierung/Abmischung des Filmes drauf an. Die Sprach ist ja meist auf dem Center und wenn der nicht dominant integriert wird, wird die Sprache leise.

Allerdings kann es doch nicht sein, dass eine 300€ Box keine Probleme mit der Lautstärke hat und die RX-8 überfordert ist?

Um einen Subwoofer anschliessen zu können müsste ich einen anderen Verstärker kaufen. Der Onkyo ist ja hat ja nur Stereo.
sonstso
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Jan 2012, 21:13
Ich kenne den Lautsprecher nicht, kann mir aber vorstellen, das die Sicken kaputt sind. Ob sich eine Reparatur lohnt, kann ich nicht beurteilen.
Böötman
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2012, 21:27
Ich denke mal das sich bei dir zwei Faktoren die Hand geben. Einerseits tippe Ich auf einen Clippenden Amp bei eben diesen tiefen frequenzen. Ursache hierfür kann die hohe Membranauslenkung sein die durch einen Betrieb unterhalb der Abstimmfrequenz liegt. Beide Faktoren geben sich die Hand.

Zum Thema Kaufpreis: es kommt immer darauf an wofür ein Ls ausgelegt ist. So kannst du 500 € in einen Schön- oder aber auch in einen Lautspieler investieren. Du hast die Wahl.
ton-feile
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2012, 21:28
Hi,


sonstso schrieb:
Ich kenne den Lautsprecher nicht, kann mir aber vorstellen, das die Sicken kaputt sind. Ob sich eine Reparatur lohnt, kann ich nicht beurteilen.

Wie kommst Du denn darauf?

Gruß
Rainer
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2012, 21:41
Sicherlich durch halbherziges lesen des Threats.
sonstso
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jan 2012, 21:42
Oh, ok, ich komme aus einem falschen Bereich. Sorry.
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2012, 21:48
Macht nichts.

@ TE: Bei Tiefstfrequenzen wird´s beim Überschreiten des mechanischen X-max des Chassis gefährlich. (der Wert gehöhrt zu den technischen Daten des Chassis wie auch der Aussendurchmesser)
sonstso
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Jan 2012, 21:49
Obwohl, so abwägig ist es nicht. Wenn Lautsprecher extrem auslenken, können die Sicken, einfach durch Alterung, durchaus defekt sein.
Aber wie gesagt, ich kenne die Lautsprecher nicht.
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2012, 21:55
Das gilt aber nur für alte Chassis mit Schaumstoffsicken. Die RX8 sind im Katalog von 2009 aufgeführt und somit viel zu neu um davon betroffen zu sein.
sonstso
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Jan 2012, 22:11
Schaumstoffsicken habe ich bisher eher billig Lautsprechern zugeordnet. Meine Canton GLE 100 sind bereits 30 Jahre alt. Und in dem Bereich gibt es auch keine Probleme.
Wer ist denn der Hersteller der RX8?
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2012, 22:13
-> Link im Post 3: Monitor Audio
DasOrti
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jan 2012, 22:23
Könntest einen Hochpass bauen, welcher direkt unter der Abstimmfrequenz des BR-Ports eingreift.
Für den Rest wäre dann ein Sub erforderlich, welcher wirklich viel Hub verträgt oder dementsprechend Membranfläche hat.
sonstso
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Jan 2012, 22:55
Beeindruckend. Dann wollen wir mal hoffen, das es am Verstärker liegt.Wäre wohl die preiswerteste Lösung.
Und das zu testen wird wohl nicht ein Problem darstellen.

Aber ich finde es großartig, das es solche Unternehmen noch gibt. Ok, meine Diagnose war Blödsinn. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das solche Lautsprecher einen Subwoofer brauchen. Das kann doch nur ein Witz sein.
DasOrti
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jan 2012, 23:02
Wenn die nur unterhalb der Abstimmung zu extremen Hub neigen (ok is ja normal bei Bassreflex) kann man auch mal den Port dicht machen und gucken, obs nicht auch so Funktioniert.
Der Hub bei der Abstimmfrequenz wird aber dementsprechend ansteigen (bei den Frequenzen, bei denen sonst viel Druck ausm Port kam)
Das ändert den Frequenzgang natürlich (mMn aber nicht drastisch) aber die Membran läuft nicht so ins leere.

Was findest du beeindruckend ?
Böötman
Inventar
#19 erstellt: 06. Jan 2012, 23:04
Hmm, -3dB bei 33 Hz sollte an sich locker reichen, selbst meine Nulines schaffen gerademal 37 bzw 25 Hz (ohne/mit ATM) und huben dabei schon gewaltig, mit dem kleinen Unterschied das die NL´s die doppelte Leistung vertragen.
ton-feile
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2012, 00:18
Hallo Böötman,

Schau Dir mal die Messungen an, die ich in Beitrag Nr.4 verlinkt habe.

Da kann von 33Hz unterer Grenzfrequenz (-3dB) überhaupt keine Rede sein.

Schade, dass es nichts aus anderer Quelle zu geben scheint.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 07. Jan 2012, 00:18 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2012, 00:20
Ich bin davon ausgegangen das der Blaue Strich dem Portpegel entspricht.
ton-feile
Inventar
#22 erstellt: 07. Jan 2012, 00:23
Hi,


Böötman schrieb:
Ich bin davon ausgegangen das der Blaue Strich dem Portpegel entspricht.

Das ist lt. Text der RXW-12 Subwoofer.

Gruß
Rainer
Böötman
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2012, 00:25
Tja, wer lesen kann...
ton-feile
Inventar
#24 erstellt: 07. Jan 2012, 00:30
Hi Böötman,


Böötman schrieb:
Tja, wer lesen kann...

Ach was, da musste ich auch ungläubig zweimal hinschauen.

Bei so einem Standlautsprecher würde ich das ebenfalls erst mal für den Portanteil halten.

Gruß
Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ab wie viel Hub wird es ungesund für die Box ?
Ice-online am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  16 Beiträge
Wann werden Lautsprecher überlastet?
Brainhammer am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher Membran Bewegung Frage !
jiggi666 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  3 Beiträge
Wann merke ich Dass der Bass überzogen wird?
Audio_3.1 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  42 Beiträge
Membran färben!
pessimist1996 am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  8 Beiträge
eingedrückte Membran
Paul_Bäumer am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  3 Beiträge
Bedrückte Membran
notulo am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  6 Beiträge
Membran abgerissen
Joe-cool am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  13 Beiträge
subwoofer membran
babbelguns am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  9 Beiträge
Membran beschädigt?
am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Dual
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.531