Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv Subwoofer an NAD 319 - geht das?

+A -A
Autor
Beitrag
RAXOMETER
Stammgast
#1 erstellt: 30. Apr 2014, 11:17
Hallo Leute,

hier mal ein paar Bilder von den Geräten. Kann mir jemand sagen ob und wie ich den Sub an meinen NAD anschließen kann?

Danke im voraus!


NAD 319

Yamaha sub

Gruss
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2014, 11:38
bei jedem "normalen" Aktiv-Sub wäre das kein großes Problem, aber das scheint mir ein sehr "komisches" Teil aus irgendeinem Brüll-Würfel-Set zu sein?!?

du müsstest die beiden LS-Ausgänge bam NAD auf Cinch Pegel runter bringen (einstellbar, um den Sub an die anderen LS in der Lautstärke anpassen zu können), zusammen mischen und evtl. auch noch im Frequenzgang begrenzen (falls der Sub keinen LPF eingebaut hat). Eine Phaseneinstellung ist zum Anpassen vielleicht auch noch hilfreich.

Die "normalen" Subwoofer haben das in Form von High-Level Eingängen (haben nicht (mehr) alle, aber die meisten), Pegel-Steller, einstellbarem Low-Pass-Filter und Phasen-Steller alles mit an Bord.
RAXOMETER
Stammgast
#3 erstellt: 30. Apr 2014, 12:15
Hallo,

also wäre vielleicht dieser hier sinvoller

Unbenannt

wo genau und wie müsste dieser dann am NAD angeschlossen werden? Welche Kabel benöitge ich hierfür noch?

Danke!


Gruss
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2014, 15:10
genau sowas!

du würdest dann einfach von den LS Ausgängen des NAD mit zwei weiteren LS Kabel Pärchen zu den High Level Input des Subs gehen. Dafür reichen dünne Strippen (im Prinzip würde es Klingeldraht tun) völlig aus, weil ja keine Leistung übertragen wird.

Der Sub mischt das Stereo Signal dann selber zusammen.
Mit Volume kannst du Lautstärke relativ zu den "normalen" Lautsprechern einstellen und mit Crossover bis wie weit hoch der Subwoofer mitspielen soll, der bekommt ja dasselbe Signal wie die Front-LS.
RAXOMETER
Stammgast
#5 erstellt: 30. Apr 2014, 15:23
Hallo unbekannter,

ich Danke Dir! Da ich ja nur ein paar LS am NAD anschließen kann, gibt es dann keine Probleme, wenn ich den Sub mit dort dranhänge, richtig?!

Ansonsten wäre, wahrscheinlich noch möglich mit Y Cinch Kabeln über den Pre Out des NAD zu gehen?

Nochmals im voraus Danke

Gruss
Markus
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 30. Apr 2014, 15:48
verdammt, den Pre-Out hatte ich übersehen!
Klar, darüber kannst du auch in den Low-Level-In, wenn du das mit einem entsprechenden Y-Kabel statt der Draht-Brücken "hinbiegst".

Ansonsten "zählt" der Subwoofer nicht als Lautsprecher Last wenn er an den LS Ausgängen per High-Level-In betrieben wird. Er hat ja eine eigene Endstufe (aktiv) und "lauscht nur mit".
RAXOMETER
Stammgast
#7 erstellt: 30. Apr 2014, 16:10
Hallo Mickey,

ja, dann hab ichs verstanden! Ich danke Dir recht herzlich für Zeit und Mühen!!

Alles Gute!!!

Grüße
Markus
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2014, 09:59
Hi,
RAXOMETER (Beitrag #5) schrieb:
...Ansonsten wäre, wahrscheinlich noch möglich mit Y Cinch Kabeln über den Pre Out des NAD zu gehen?...

Leider nein

Basics:
Y-Splitter sind in Audioverbindungen ausschließlich dafür gedacht, aus einer Quelle (= Ausgang)
in zwei Verbraucher (Eingänge) zu gehen (= Verteilung).

Für den ungekehrten Vorgang, d.h.
Stereo-Ausgänge (PreOut li + re am NAD)
in
Mono-Eingang (am Yamaha-Sub)
(= Zusammenführung)
müssen i.d.R. in den Adapter Entkoppelwiderstände (typ. 2 - 10 kOhm) eingefügt werden, um zu verhindern dass zwei (niederohmige) Ausgänge gegenseitig kurzgeschlossen /überlastet werden (= Hauptsignal verzerrt, wird Mono...).
Einen solchen Adapter gibts hier fertig:
http://www.ak-soundservices.de/kabel.html (Nr.5 ist der richtige).

Zusätzlich brauchst du noch zwei Y-Splitter um das PreOut-Signal parallel jeweils wieder zurück in den MainIN am NAD zu speisen (als Ersatz für die originale Brückenfunktion).

Alternativ:
DIY (Widerstände in 1 Y-Adapter),
oder ein einfaches Mischpult,
oder ein anderer Sub (mit 2 Cincheingängen),
oder ein Amp mit Mono-Sub-Ausgang (LFE)

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 01. Mai 2014, 10:07 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 01. Mai 2014, 10:15
du musst dazu sagen, dass du dich da auf den Yamaha Subwoofer mit nur einem Cinch Eingang beziehst!
Der Canton hat die von dir beschriebene "Misch-Funktion" ja integriert und da hätten die beiden Y-Kabel ja genau die von dir beschriebene Funktion, einen Ausgang (VV-Out vom NAD) auf zwei Eingänge (Endstufe NAD & Sub) zu verteilen.
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 01. Mai 2014, 10:32

Mickey_Mouse (Beitrag #9) schrieb:
du musst dazu sagen, dass...

Ja klar.

Ich war -- wohl zu Unrecht -- davon ausgegangen dass der TE -- wie hier zu 90% üblich -- die ungeeigneten Komponenten schon besitzt /schon gekauft hat, und aus 1000erlei Gründen dabei bleiben will /muss...
und
-- diesen wichtigen Umstand nicht deutlich kund tut ...

...das musste mal raus...
RAXOMETER
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mai 2014, 14:50
Hallo Leute,

ja, nochmals vielen Dank für die ausführlichen Informationen.

Den Sub und Kabel habe ich noch nicht gekauft, mich aber aufgrund der spartanisches Ausstattung des Yamahas gegen diesen entschieden. Dieser hätte mir aufgrund der Kompaktheit und auch des Preises zugesagt. Nun gut, jetzt muss ich einenwählen der jedoch ähnliche Anschlussmöglicheiten bietet wie der Canton!

Jedenfalls nochmals tausend Dank für die Hilfe!

Beste Grüße
Markus
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2014, 21:01
Servus.

Welche Hauptlautsprecher betreibst Du denn?

Wie viel darf der aktive Sub kosten?

Schönen Gruß
Georg
RAXOMETER
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mai 2014, 22:24
Hallo Georg,

der Sub soll mit ein paar Celestion 3 an einem NAD 319 spielen! Vom Preis her bin ich flexibel, jedoch so preiswert wie möglich, gerne auch gebraucht!

Grüße
Markus
RAXOMETER
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mai 2014, 23:13
Hallo Leute,

hab mir heute einen Sub gekauft und gleich angeschlossen. Alles bestens und Danke nochmals für Eure Hilfe!

Gute Nacht
Markus
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 04. Mai 2014, 03:03
Und welcher Sub ist es nun geworden?

Gruß
Georg
RAXOMETER
Stammgast
#16 erstellt: 04. Mai 2014, 06:03
Guten Morgen Georg,

ein Mivoc Hype 10 G2

Gruss
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv-Subwoofer an Aktiv-Monitore
daruma am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  3 Beiträge
Frequenzweiche für Aktiv-Subwoofer
Brummbel am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  7 Beiträge
Bester Aktiv Subwoofer
Terrance123 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  4 Beiträge
Vulkan VI + NAD + Parasound. Geht das?
DAT60 am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  7 Beiträge
subwoofer
beier am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
aktiv subwoofer an stereo verstärker
benny_bass am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  7 Beiträge
Aktiv Subwoofer gesucht "dringend"
zare26 am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  2 Beiträge
2 Boxen und Subwoofer an einem Verstärker - geht das?
dawn am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  5 Beiträge
Anschluss eines aktiv 5.1 Lautsprechersystems an Verstärker
wchristi am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  5 Beiträge
2 Subwoofer / 1 Aktiv modul
V10_Viper am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedSalie7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.532
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.636