Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zwei Audio-Quellen an einem Lautsprecherpaar

+A -A
Autor
Beitrag
hifinarr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2014, 11:20
Liebe Formumgemeinde,

ich möchte gerne in der Küche zwei Magnat IC62 Deckeneinbaulautsprecher verbauen und daran ein Unterputz-Radio (Giro oder Berker), welches in der Küche verbaut ist, sowie den AV-Receiver (steht im Wohnzimmer) an dieses LS-Paar anschließen. Die Geräte laufen nicht gleichzeitig. Entweder es läuft der Up-Radio oder es kommt ein Audio-Signal vom AV-Receiver. Kabel sind schon gezogen und Deckenausschnitte entsprechend vorbereitet. Soweit so gut.

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich am besten die Lautsprecher anschließe, ohne das es Verzerrungen gibt. Oder kann ich einfach an jeden Lautsprecher zwei Lautsprecherkabel klemmen und es funktioniert so? Wenn ich suche und ich habe wirklich schon viel gegoogelt und gesucht, lande ich immer bei diesen Umschaltboxen, mit denen man z. B. einen AV-Receivereingang mehrfach belegen kann und dann zwischen den verschiedenen angeschlossenen Geräten umschalten kann. Ich brauche jedoch etwas anderes, was ich direkt vor die Lautsprecher schalten kann und in der abgehängten Decke verschwinden lassen kann. Es muss also automatisch auf die Quelle geschaltet werden, von der gerade ein Signal kommt. Etwas das manuell hin und her geschaltet werden muss ist also keine Option.

Gibt es da etwas kostengünstiges, dass man fertig kaufen kann. Mit löten habe ich es nicht so, da ich kein Elektriker bin...

Ich hoffe, dass ich keine Vorrangschaltung brauche (es ist wie gesagt geplant, dass immer nur ein Gerät angeschaltet ist) vereinfacht das Ganze.

Danke schon einmal für Eure Lösungsvorschläge!
hifinarr
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Aug 2014, 14:11
Habe ich evtl. die falsche Rubrik erwischt?
hifinarr
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Aug 2014, 22:57
Hat niemand eine Idee?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2014, 05:52
Hallo,

Du brauchst einen Verstärkerumschalter, da sonst der Strom aus einem der Verstärker nicht nur den Weg in die Boxen findet, sondern auch in den anderen Verstärker.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Aug 2014, 08:35 bearbeitet]
Dilbert
Stammgast
#5 erstellt: 26. Aug 2014, 06:44
Hallo

ein Beispiel für einen Verstärkerumschlalter gibt es hier, ggf für Deinen Anwendungsfall aber etwas aufwendig.

Grüsse

Dilbert
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 26. Aug 2014, 10:34
so wie ich das sehe, schaltet auch der "noble" (letztgenante) Umschalter nicht automatisch um?!?

ich würde sagen, dass das ganze Konzept "krankt".
Wenn man in mehreren Räumen Musik haben will, dann sollte man nach einer Multi-Room Lösung gucken. Und wenn man abseits davon auch noch extra Würste dran basteln will, dann würde ich ein einfaches Radio in der Küche dazu stellen, statt mit solch einem Bastelkram anzufangen.
Aber wie gesagt, im Idealfall erschlägt die Multi-Room Lösung auch die Sonderwünsche.
hifinarr
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Aug 2014, 21:06
Wäre das so ein Umschalter?

Umschalter" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://www.buehler-a...lter.html]Umschalter

hat evtl. jemand erfahrung damit oder gibt es alternativen?
habedere
Stammgast
#8 erstellt: 23. Nov 2014, 15:58
Tach,
habe auch vor in der Küche mit einer eigenen Quelle zu spielen und vom Wohnzimmer aus.
Ich besitze einen Yamaha 3010.
Wenn ich eine Kompaktanlage in die Küche stelle und diese zusätzlich per Aux an den Pre-Out meines AVR´s anschließe müsste das gehen oder?
Also entweder mit der kleinen Anlage in der Küche oder kpl. per AVR zu spielen...
Zusätzlich sollte ein 7.1 mit FrontPresensce aufgebaut werden + Extra Zone für die Terasse.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ein Lautsprecherpaar an zwei Signalquellen anschließen ?
bargeld am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  3 Beiträge
Adam A7, USB Audio Interface, externe Quellen
audio-oidua am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecherpaar an zwei Verstärker
schmaol am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  23 Beiträge
Ein Lautsprecherpaar an zwei Soundquellen anschließen
hans3610 am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  5 Beiträge
Ein Lautsprecher, zwei Quellen?
catman65 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  25 Beiträge
Zwei Quellen an zwei Anschlussarten gleichzeitig an KRK RP5 ROKIT G2?
Bononoromo am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  2 Beiträge
2 Audioquellen (Sat-Receiver & PC) an Lautsprecherpaar anschliessen?
Darkon84 am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  8 Beiträge
Schalter für Lautsprecherpaar an Subwoofer
Robinchen am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  3 Beiträge
lautsprecher an zwei verschiedene quellen anhängen????
dreale am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  2 Beiträge
Lautstärkeregler für hinteres Lautsprecherpaar (Stereo)
jnhm am 09.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.820