Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Wie werden Boxen mit einem 2 x Satz-Lautsprecherklemmen angeschloosen?

+A -A
Autor
Beitrag
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2014, 09:24
Ersteinmal Frohe Weihnachten An Euch

Habe gerade ein Heimkino Stanboxenb Lautsprecher Paar bei Ebay gekauft!

$_57$_573

Wie auf dem Bild schon zu sehen ist handelt es sich um 2 Satzlautsprecherklemmen...



Meine Frage ist nun muss ich wirkluich beide Lautsprecherklemmen benutzen um Volle Leistung zu bekommen oder reicht es wenn ich nur einen Lausprecherklemmensatz nutze

LG und Vielen Dank für Eure Antworten

Gray
Early_Chris
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2014, 09:36
Da bei diesen "Lautsprechern" die Bleche dabei sind, reicht es zu diese an ein paar Klemmen anzuschließen.
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2014, 09:37
Eine reicht, da ja Brücken zu den anderen Anschlüssen vorhanden sind.
Welche Du nimmst ist egal.

Gruß
Georg
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Dez 2014, 09:40
Ok Hy
Danke für Eure schnelle Antwort

Wenn eine reicht wozu sind dann zwei da?

Early_Chris
Stammgast
#5 erstellt: 25. Dez 2014, 09:44
Bi-Amping/Bi-Wiring

Suchfunktion ist das Stichwort jetzt


[Beitrag von Early_Chris am 25. Dez 2014, 09:46 bearbeitet]
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Dez 2014, 10:10
Is schon vor dem post hier geschehen...

Finde da nix...


Jemand nen Link zu der Geschichte

LG
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2014, 10:17

Finde da nix...


http://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Amping
http://de.wikipedia.org/wiki/Bi-Wiring

Bi-Wiring bringt gar nix, außer doppelter Kabelquerschnitt.
Bi-Amping muss man schon richtig anpacken um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Nichts für Anfänger.

Gruß
Georg
Early_Chris
Stammgast
#8 erstellt: 25. Dez 2014, 10:17
HÄ??? Hier findet sich auf anhieb, gefühlte 5000000 Threads dazu!

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-36.html
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Dez 2014, 11:34

Interessantes Thema !

Vielen dank für die Links

Wünsche noch angenehme Feiertage

LG Gray
Early_Chris
Stammgast
#10 erstellt: 25. Dez 2014, 11:42
Ebenfalls. Danke
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2014, 12:37

GraySchreiber (Beitrag #1) schrieb:

Habe gerade ein Heimkino Stanboxenb Lautsprecher Paar bei Ebay gekauft!

Kannst du das noch widerrufen?
Early_Chris
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2014, 12:43


Leider eine ernst gemeinte Frage.
Hab´s mir gar nicht getraut.

MAGNAT Monitor Supreme 2000 oder JBL ES80BK wäre da bessere Alternativen im Einsteigerbereich.
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 25. Dez 2014, 12:43
Wieso?
Early_Chris
Stammgast
#14 erstellt: 25. Dez 2014, 12:47
Die Frage wäre, möchtest du auf Stereo gehen oder in Richtung Heimkino 5.1 etc.?

Man möchte dir nichts böses außer gut beraten und von Fehlkäufen abraten.

Am besten hier http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865
durchlesen und im richtigen Unterforum einen Thread eröffnen und sich beraten lassen
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2014, 12:47
Weil du dich dann hier erkundigen könntest, wie du zum selben Preis vernünftige Lautsprecher bekommst.
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Dez 2014, 12:50
was soll den da schiefgehen

Habe schon 2 Paar Boxen Vintage von Phillips mitSubwoofer
Mein Verstärker hat noch Platz für 2 Boxen ....

10885546_1382056682093990_532206168699805097_n

Hier ein paar Infos

PAAR HIFI STEREO BOXEN HEIMKINO LAUTSPRECHER 4 WEGE SOUND SYSTEM SUBWOOFER 440W

Empfehlungen
LTC V7B 4-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher Paar
Art-Nr.: 10015181
Klicken Sie auf die kleinen Bilder zum Vergrößern.
Top-Features :

passiver 4-Wege Standlautsprecher
Mahagoni-Finish-Bassreflexgehäuse

Beschreibung

Kräftige Standlautsprecher zur Unterstützung Ihres Heimkino- und HiFi-Bereiches.

3 x 16,5cm (6,5") Tieftöner, 1 x 16,5cm (6,5") Subwoofer, 1 x 16,5 (6,5") Mitteltöner & 1 x Tweeter

Bassreflexgehäuse mit Mahagoni-Finish und vergoldeten Kontakten.
´

Der große Standlautsprecher von LTC vereint abgestimmte Komponenten mit einem glänzenden Design und überzeugt Musikliebhaber durch ein ausgeklügeltes 4-Wege Bassreflexsystem.

Dank der Tower-Konstruktion, passt der Lautsprecher in jede Ecke der Wohnung und ist innerhalb von Sekunden mit Kinoheimsystemen oder Verstärkern über vergoldete Klemmen verbunden. Die abnehmbare Frontblende der Boxen ermöglicht freien Blick auf Tief-Mittel- und Hochtöner.

Der LTC V7B Standlautsprecherturm verspricht einen druckvollen Sound gepaart mit modernen Design.


Top-Features :

passiver 4-Wege Standlautsprecher mit 3 x 16,5cm (6,5") Tieftöner, 1 x 16,5cm (6,5") Subwoofer, 1 x 16,5 (6,5") Mitteltöner & 1 x Tweeter
Mahagoni-Finish-Bassreflexgehäuse mit Standfüßen und abnehmbarer Lautsprecherabdeckung


Eigenschaften :

Anschlüsse: 2 x Satz-Lautsprecherklemmen
Mitteltöner: 16,5cm (6,5")
Hochtöner
Leistung: max. 440 Watt
Frequenzgang: 20Hz - 20kHz
Impedanz: 4 Ohm
Empfindlichkeit: 89 dB ± 2dB
vergoldete Kontakte


Lieferumfang :

2 x Gerät
deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprachen: u.a. Englisch, Französisch, Spanisch)


Abmessungen :

26 x 115 x 36cm (BxHxT)
Gewicht: ca. 18kg
A_Koch
Stammgast
#17 erstellt: 25. Dez 2014, 12:51


Zurück mit die Dinger!
Early_Chris
Stammgast
#18 erstellt: 25. Dez 2014, 12:53
Das hat nichts mit Qualität zu tun.
Sone Boxen sind ihr Geld nicht wert.

Geh mal in einen richtigen Hi-Fi Laden und Höre mal Probe. Muss ja nicht immer
die teuersten sein. Selbst beim Saturn etc gibt es für einen schmalen Taler bessere LS als diese.
Was möchtest du denn erwarten von LS Paar Boxen für 120 €?! Zumindest nicht viel.


[Beitrag von Early_Chris am 25. Dez 2014, 12:54 bearbeitet]
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 25. Dez 2014, 13:00
jA IS SCHON RICHTIG!!

Die sind zur Unterstüzung gedacht...

Sollten nicht als Hauptboxen fungieren...
Early_Chris
Stammgast
#20 erstellt: 25. Dez 2014, 13:05
Ok du verstehst es nicht

Viel Spaß damit. Solange du zufrieden bist, ist doch alles ok.
GüntherGünther
Stammgast
#21 erstellt: 25. Dez 2014, 13:07
Lasst es,

er weiß es offenbar besser, solche beratungsresistenten Leute muss es halt auch geben, nur stellt sich mir die Frage, was jene dann in diesem Forum zu suchen haben.

Nebenbei - swaggy Profilbild

Frohe Weihnachten,
Thomas
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 25. Dez 2014, 13:13

GraySchreiber (Beitrag #16) schrieb:
was soll den da schiefgehen

Na ja, wenn du sie als Dekoelement zum Beeindrucken deiner Freunde gekauft hast, geht das in Ordnung. Nur hören sollte man damit nicht.

Normalerweise kann man Lautsprechern ihren Klang ja nicht direkt ansehen. Bei solchen Extremen wie diesen hier aber schon. Da wurde etwas unter der Maßgabe zusammengeklebt, bei dem nur eines im Vordergund stand: Für so wenig Geld wie möglich eine bei Ahnungslosen beeindruckende Optik und möglichst toll klingende, aber sinnlose Features und technische Daten zu erhalten. Wie das dann klingt, scheint egal zu sein.


Habe schon 2 Paar Boxen Vintage von Phillips mitSubwoofer

Die sind vermutlich erheblich besser.


Mein Verstärker hat noch Platz für 2 Boxen ....

Weniger wäre mehr.


440W

Schon mal eine sinnlose Angabe zum Beeindrucken von Laien - direkt in der Überschrift.


3 x 16,5cm (6,5") Tieftöner, 1 x 16,5cm (6,5") Subwoofer,

Wie ein einzelnes Chassis derselben Größe wie die drei Tieftöner in der Lage sein soll, den erheblich mehr Druck und Volumen erfordernden Tiefbassbereich zu versorgen, bleibt wohl das Geheimnis des Herstellers.

Bei diesem Preis ist es wesentlich sinnvoller, wenige und dafür ordentliche Chassis zu verbauen als diesen nach möglichst viel aussehenden Billigmüll.


und vergoldeten Kontakten.

Schon wieder Geldverschwendung in dieser Preisklasse - wird aber gleich drei mal in der Beschreibung erwähnt.


2 x Satz-Lautsprecherklemmen

Dito - bringt nichts, kostet nur, macht aber Eindruck.


Dank der Tower-Konstruktion, passt der Lautsprecher in jede Ecke der Wohnung

Genau dahin sollte man ihn niemals stellen - in die Ecke!


Frequenzgang: 20Hz - 20kHz

Niemals! Die 20 Hz sind erstunken und erlogen.


[Beitrag von Dadof3 am 25. Dez 2014, 13:15 bearbeitet]
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 25. Dez 2014, 13:26
Okay Okay!

Habt es hier mit einem ahnungslosen Laien zu tun! Bin durch den 4 Wege Aufbau meiner Vintage Boxen und dem Klang der Subwoofer so beeindruckt das ich durch das Angebot auf Ebay gleich zu gegriffen habe!

Mir ist auch schon klar das Magnat,Bose,JBL usw besser ist...
Auch das die erworbenen Boxen nicht zu hundert Prozent 440 Watt entsprechen oder super überragende Lesitung haben!

Insgesamt wirken nach Lieferung 4 Boxen
Hauptaudioausgabe ist der Receiver mit Smartcard für Pay TV
10696306_1382056118760713_7587598119163363057_n

und eine Multimedia Festplatte zum Abspielen von Musik und Videos...


Meint ihr dafür reichts nicht?
RocknRollCowboy
Inventar
#24 erstellt: 25. Dez 2014, 13:35
Die Philips Lautsprecher sind eigentlich richtig gut.

Gruß
Georg
anon123
Administrator
#25 erstellt: 25. Dez 2014, 13:37
Moin,

an welchen Verstärker sollen die Lautsprecher denn angeschlossen werden?

Wie hoch ist die Impedanz der Lautsprecher von Philips? Das sollte als "X Ohm" auf den Typenschild (Rückseite) der Philips stehen.

GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 25. Dez 2014, 13:41

RocknRollCowboy (Beitrag #24) schrieb:
Die Philips Lautsprecher sind eigentlich richtig gut.
Ja ein 2 tes Paar von denen hätte es auch getan
Gruß
Georg
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 25. Dez 2014, 13:52
[quote="GraySchreiber (Beitrag #28)"][quote="GraySchreiber (Beitrag #27)"][quote="anon123 (Beitrag #25)"]Moin,

an welchen Verstärker sollen die Lautsprecher denn angeschlossen werden?

Übergangslösung [url=http://www.fein-hifi.de/Receiver/Sony/Sony-STR-GX-511-Stereo-RDS-Receiver-Verstaerker::443.html]http://www.fein-hifi...erstaerker::443.html[/url]


Wie hoch ist die Impedanz der Lautsprecher von Philips? Das sollte als "X Ohm" auf den Typenschild (Rückseite) der Philips stehen.

4 Ohm
[/quote]
MacPhantom
Inventar
#30 erstellt: 25. Dez 2014, 14:18

GraySchreiber (Beitrag #23) schrieb:
Mir ist auch schon klar das Magnat,Bose,JBL usw besser ist..

GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 25. Dez 2014, 14:22

Early_Chris (Beitrag #14) schrieb:
Die Frage wäre, möchtest du auf Stereo gehen oder in Richtung Heimkino 5.1 etc.?

Normaler Weise Richtung 5.1 Wenn man die Phlipps boxen das erste mal mit einer Origanalen DVD plus ordentlichem DVD Player gehört hat kann es die Richtung ändern

Man möchte dir nichts böses außer gut beraten und von Fehlkäufen abraten.

Leider lässt sich der kauf nicht wiederrufen

Am besten hier http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865
durchlesen und im richtigen Unterforum einen Thread eröffnen und sich beraten lassen ;)
anon123
Administrator
#32 erstellt: 25. Dez 2014, 14:22
Der Sony ist ein ganz ordentlicher Stereo-Receiver, den man auch gerne als mehr als nur als "Übergangslösung" betreiben kann.

Aber es ist eben ein Stereo-Receiver, und das bedeutet, dass er auch nur zwei Endstufen hat, für jeden Kanal eine. Die Anschlüsse für die zwei Paar Lautsprecher werden also, wie das immer so ist, parallel geschaltet sein. Schließt man dann zwei Paare mit je 4 Ohm an und betreibe die zur selben Zeit, dann sinkt die Gesamtimpedanz auf 2 Ohm. Das kann bei höheren Lautstärken die Endstufen überlasten, weil sie mehr Strom liefern müssen als das, wofür sie spezifiziert sind. Ich würde das lassen.

Es macht auch klanglich wenig Sinn, zwei LS-Paare parallel im Stereobetrieb zu benutzen, es sei denn man mag es z.B., wenn der Ton aus allen Ecken kommt. Aber auch hier gilt, dass ein reiner Stereo-Verstärker, und gerade ein kleinerer wie der Sony, schnell überlasten und beschädigt werden kann.

Dass diese LTC-Dinger eher nichts taugen dürften, wurde ja schon gesagt. Man bekommt für den Paarpreis dieser Dinger (LINK) aber bereits ganz nette Kompakte, etwa die hier im Forum immer wieder mal genannte Denon SC-F109. Auch die Heco Victa 201 oder Heco Victa 301 sind ganz nett. Ob die jetzt aber "mehr können" als die vorhandenen Philips kann ich nicht sagen.

anon123
Administrator
#33 erstellt: 25. Dez 2014, 14:24

Leider lässt sich der kauf nicht wiederrufen


Doch, natürlich kannst Du das. Zumindest wenn sich

Habe gerade ein Heimkino Stanboxenb Lautsprecher Paar bei Ebay gekauft!

auf einen gewerblichen Anbieter dort bezieht.
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 25. Dez 2014, 14:47
Danke für deine ausführliche Antwort und dei genaue Verstärker Box Situationsbeschreibung

Hab mir die 2 Bassreflex Boxen angeschaut
Wäre evtl ein Thema für einen neuen Vestärker !

Der Kauf lässt such nicht wiederuffen weil sowas negative Einträge gibt und deine weiteren Käufe eingeschränkt ablaufen kann

LG Gray
Dadof3
Inventar
#35 erstellt: 25. Dez 2014, 14:48

GraySchreiber (Beitrag #34) schrieb:
Der Kauf lässt such nicht wiederuffen weil sowas negative Einträge gibt und deine weiteren Käufe eingeschränkt ablaufen kann

Unsinn, als Käufer kannst du gar nicht negativ bewertet werden.
Schäferhund
Stammgast
#36 erstellt: 25. Dez 2014, 15:07
hab grad mal bei ebay geschaut, mittlerweile bietet sogar einer den sondermüll (aber ich denke mal, das darf guten gewissens so bezeichnet werden) in weiß für 699 euro an und hat schon 39 paar verkauft. mann o mann...

außerdem sagen diese daten eigentlich schon alles:
Abmessungen:
26 x 115 x 36cm (BxHxT)
Gewicht: ca. 18kg
Early_Chris
Stammgast
#37 erstellt: 25. Dez 2014, 15:29
Am besten du sparst in Richtung 1000 € und lässt dich hier nach einem vernünftigen AVR + Boxen beraten.
GüntherGünther
Stammgast
#38 erstellt: 25. Dez 2014, 17:46
Hallo,

eventuell wäre Selbstbau was.

Grüße. Thomas
ALUFOLIE
Inventar
#39 erstellt: 26. Dez 2014, 10:54
Manche Aussagen sollten hier schon etwas genauer erklärt werden. Der Threadersteller hat schließlich selbst geschrieben, dass er Laie auf dem Gebiet ist.


Mit diesem Satz können die meisten hier natürlich etwas anfangen... :


Schäferhund (Beitrag #36) schrieb:

außerdem sagen diese daten eigentlich schon alles:
Abmessungen:
26 x 115 x 36cm (BxHxT)
Gewicht: ca. 18kg



Aber als Laie weiß man wohl eher nicht, worauf man hinaus wollte.
Also zur Erklärung:

Das oben angegebene Gewicht deutet im Verhältnis zu den recht großen Gehäusemaßen darauf hin, dass das Gehäuse aus dünner Spanplatte besteht und ausreichende Verstrebungen im Inneren der Box wohl kaum vorhanden sind.
Das Gehäuse eines Lautsprechers sollte aber verstrebt sein, um Eigenschwingungen zu unterdrücken. Und auch die Gehäusewände sollten in
Ihrer Dicke und dem Material so ausgelegt sein, dass Schwingungen unterdrückt werden.
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 26. Dez 2014, 11:08
Hab mal nach Testberichten gegooglet
lTC V7B - 2 Testberichte - Testquelle.de
lautsprecher.testquelle.de/test/lTC-V7B/
Zu lTC V7B wurden 2 verschiedene Quellen zu Testberichten gefunden. Die Bewertungen sind konstant bei 4/5 Sternen.

Kann man das glauben?
Early_Chris
Stammgast
#41 erstellt: 26. Dez 2014, 11:14
Diesen Schmierblättern und unerfahrenden Kunden nicht
Lars_1968
Inventar
#42 erstellt: 26. Dez 2014, 11:23
Moin Moin,

wie mein Vorredner schon treffend bemerkte, kann das Gehäuse bei der Größe und dann 18 kg nicht wirklich stabil sein. Dann die Leistungsangabe........440 W. Ich habe 2 Canton Ergo 900, die Sinus mit 300 W belastbar sein sollen, NP war 2001 € 1.500 / Paar. Und Testberichten / Erfahrungsberichten aus dem I Net würde ich nicht wirklich Glauben schenken sondern hier der geballten Fachkompetenz der Forums-Mitglieder vertrauen.

VG
Lars
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 26. Dez 2014, 11:37
Okay so soll es sein

Mit was für einem Ergebniss lässt sich eurer Meinung nach rechnen?
Klangergebnis?

LG
Lars_1968
Inventar
#44 erstellt: 26. Dez 2014, 11:42
Du meinst bei den neu gekauften? Den Kauf würde ich stornieren, wie Du sicherlich schon gelesen hast, kannst Du als Käufer bei ebay nicht negativ bewertet werden. Wenn Du sie haben möchtest, wird der Klang vielleicht irgendwie okay sein, ich würde aber nicht mit klaren Höhen und trockenen Bässen rechnen. Ich kenne diese Lautsprecher nicht aber hier liest man durchweg sehr positives:

http://www.hood.de/i...hweden--46819769.htm

VG
Lars
ALUFOLIE
Inventar
#45 erstellt: 26. Dez 2014, 11:49

GraySchreiber (Beitrag #43) schrieb:
Okay so soll es sein

Mit was für einem Ergebniss lässt sich eurer Meinung nach rechnen?
Klangergebnis?

LG :prost


Bei welchen jetzt? Diesen LTCs? Oder bei Alternativen?
Darf ich fragen, wieviel du jetzt eigentlich für die LTCs bezahlt hast?
Lars_1968
Inventar
#46 erstellt: 26. Dez 2014, 11:52
Bei Amazon gibt es sie als gebrauchte für € 91,90
GraySchreiber
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 26. Dez 2014, 11:57
Dadof3
Inventar
#48 erstellt: 26. Dez 2014, 12:02
Die Belastbarkeit ist kein Qualitätsmerkmal. Chassis mit hoher Belastbarkeit sind nicht per se teurer.
Es ist schon möglich, dass der Wert einigermaßen korrekt ist - über den Klang oder die erzielbare Lautstärke sagt er aber nichts aus. Man sollte ihn daher völlig ignorieren.

Was ist das zu erwartende Klangergebnis? Genau sagen kann man es nicht, aber zu vermuten ist ein sehr dominanter Bass, der sehr unpräzise und wummerig ist. Flaue Mitten ohne Dynamik. Dazu leicht überhöhter Hochton, der Details verschluckt. Sehr tiefe Frequenzen, wie sie in Filmen vorkommen, werden höchstens bei niedrigen Lautstärken wiedergegeben. Vermutlich gibt es auch einige Frequenzlöcher, weil die Weiche nicht ordentlich abgestimmt ist.

Als Laie kann es durchaus sein, dass man dennoch erst einmal zufrieden ist - der präsente Bass klingt erst einmal angenehm, man hört die Höhen raus, das reicht. Erst wenn man einmal weiß, wie es auch klingen kann, werden die Defizite offensichtlich.
XdeathrowX
Inventar
#49 erstellt: 26. Dez 2014, 12:10
Lustiger Thread!
ALUFOLIE
Inventar
#50 erstellt: 26. Dez 2014, 12:19

Dadof3 (Beitrag #48) schrieb:


Als Laie kann es durchaus sein, dass man dennoch erst einmal zufrieden ist - der präsente Bass klingt erst einmal angenehm, man hört die Höhen raus, das reicht. Erst wenn man einmal weiß, wie es auch klingen kann, werden die Defizite offensichtlich.



So sehe ich das auch. Ohne Vergleich zu etwas Ordentlichem, wird einem der "Klang" der LTCs wahrscheinlich reichen. Das ist allerdings auch irgendwie schade, weil man gar nicht weiß, was man eigentlich hätte bekommen können.

Für etwas mehr Geld hätte man diese hier bekommen.
Magnat Monitor 800
heisau
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 26. Dez 2014, 13:08
Mahlzeit,

gar nicht so schlecht, mehr Chassis lassen sich auf der Schallwand beim besten Willen nicht unterbringen,
und für den sensationellen Preis. Der Verkäufer kann nur froh sein das Zeugs los zu sein.

Frohe Weihnachten
Rabia_sorda
Inventar
#52 erstellt: 27. Dez 2014, 03:10

GraySchreiber (Beitrag #47) schrieb:
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT


Ich weiß gar nicht was ihr habt!?....Mal ganz im Ernst: Ich würde mir die für den Kurs auch für die Werkstatt zulegen....Autoradio drann...
GüntherGünther
Stammgast
#53 erstellt: 27. Dez 2014, 10:53
Hallo,

für die Werke tuts eine billige Stereoanlage.. ich hab mir eine für 5€ zugelegt.. wenn ich die Standlautsprecher in die Werke stell, muss ich Angst haben, beim Arbeiten an irgendwelchen filigranen Gerätschaften bei jedem Bass aufzuspringen, weil er so aufdringlich ist.

Grüße, Thomas


[Beitrag von GüntherGünther am 27. Dez 2014, 10:54 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Lautsprecherklemmen!
ochse am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  4 Beiträge
7 Boxen wie anschließen?
staatsfeindnummer1 am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  9 Beiträge
Wie werden die Boxen angeschlossen?
Patrik am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecherklemmen? Finde nichts :((
madmatt79 am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  5 Beiträge
wie viel watt an wie viel Ohm?
walther09 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  8 Beiträge
4 Lautsrecher an 2 x PA-Endstufe , aber wie?
dstyler am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  3 Beiträge
BM12 in 10m x m ?
Lord_Moori am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  10 Beiträge
Funklautsprecher mit mehr als 2 Boxen!
szaman am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  6 Beiträge
2 Boxenpaare an Pianocraft E410, wie?
marqus am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher mit 2 Quellen nutzen
Steve1405 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedmarv1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.716