Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


:X was für boxen sind zu empfehlen??

+A -A
Autor
Beitrag
mabel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2004, 20:09
Also ich hab mir von einem Kumpel einen alten technics Verstärker geholt (model su v2a) jetzt fehln mir aber die passenden boxen. Der Verstärker hat eine Leistung von 500 Watt, also 125 DIN Watt pro kanal bei 8 Ohm. Mehr als 100 euro, möglichst weniger will ich aber nicht für eine box ausgeben, gibst denn trotzdem boxen die mir einen schön weichen bass liefern, nicht gleich zerren und trotzdem den klang auch in den mittleren und hohen Bereichen gut auflösen, außerdem will die Nachbarschaft bestimmt auch noch was davon mitkriegen. Also was man halt von einer guten box erwartet.
Jetzt hab ich mir gedacht das ich wenn ich einen Kompromiß mache, und mir boxen kaufe, die vor allem bass und höhen hat, das ich dann meine alte stereoanlage dazustelle, weil die deckt vorallem den mittleren Bereich recht gut ab, die restlichen töne könnt ich dann auch noch ganz gut mit dem EQ rausziehen. Gibt sowas sinn?? Oder fällt jemandem was evtl. besseres und billiges ein.
danke für antworten
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Feb 2004, 21:50
hi



Jetzt hab ich mir gedacht das ich wenn ich einen Kompromiß mache, und mir boxen kaufe, die vor allem bass und höhen hat, das ich dann meine alte stereoanlage dazustelle, weil die deckt vorallem den mittleren Bereich recht gut ab, die restlichen töne könnt ich dann auch noch ganz gut mit dem EQ rausziehen. Gibt sowas sinn?? Oder fällt jemandem was evtl. besseres und billiges ein.
danke für antworten


Nein, macht keinen Sinn. Lieber zwei boxen, die den gesamten Bereich abdecken.

eine Box mit weichem Bass und gut auflösenden Mitten und Höhen, ist die Nubert nuBox400; habe ich selber. ein guter kompromiss ist aber auch die nuBox380; mit ähnlichen klangeigenschaften.

die Canton LE107 wär womöglich auch noch gut.


PS: wie groß ist dein raum?
hadez16
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2004, 23:11
*räusper*


Mehr als 100 euro, möglichst weniger will ich aber nicht für eine box ausgeben



ist die Nubert nuBox400; habe ich selber. ein guter kompromiss ist aber auch die nuBox380


*error*
Paddy_M
Stammgast
#4 erstellt: 26. Feb 2004, 10:39
Also ich würde dir die NUBOX 380 empfehlen!!
Die kannst du dann nach einer weile mit dem passendem ABL noch verbessern!!!

Oder gleich die 580er, aber die sind wahrscheinlich zu teuer?!!

Also hör dir mal die 380eran!!!!!!!!!!!!
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2004, 11:32
Ich empfehle hier eher die Canton LE Serie.
Das sind solide Einsteigerboxen, aber eben kein Billigramsch.

Gibt aber noch vieeel mehr Kandidaten -> ab in den Fachhandel und Probehören.

Gruss
Jochen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Feb 2004, 11:35

Also ich würde dir die NUBOX 380 empfehlen!!


Hallo Paddy M!!!!!
Wo gibt es die für unter 100.-EUR pro Stück??????

Ist das nicht alles irgendwie am "Bedarf" vorbei? Bitte nie wieder dem Fachhandel vorwerfen, das er am "Bedarf vorbei beraten" hat!!!!!


Markus!!!!!
mabel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Feb 2004, 13:58
[quote]PS: wie groß ist dein Raum?
Also der Raum ist ca 4X6 Meter groß, hat Teppichboden, es steht ein größeres Sofa drin und ansonsten halt Regale und so.
aber die vorgeschlagenen boxen sind bestimmt ganz prima, wenn man mir dann noch verraten würde wo's die für unter 100EURs gibt... Die Angebote, die ich auf die Schnelle gefunden hab, lagen alle gut darüber und ich glaub auch das man ein entsprechendes Angebot garnicht finden wird.
Hat denn ansonsten jemand eine Idee was ich mir kaufen könnte ohne das mir damit dann gleich Ohrenkrebs hole und trotzdem mein Geldbeutel nicht zu sehr leidet.
Ansonsten recht vielen Dank für die Tipps
hadez16
Stammgast
#8 erstellt: 26. Feb 2004, 14:15
ich versteh auch nich, dass wenn jemand Boxen sucht bis 100EUR das dann sofort mit Nubert oder Canton gewedelt werden muss

sowas kann sich einfach nicht jeder leisten

ich z.B. bin Schüler und träume nur von ner Ausrüstung wie sie bei vielen hier Standart oder Minimum ist.


....einfach mal 2 Dimensionen runterschrauben für den armen jungen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Feb 2004, 14:21

Hat denn ansonsten jemand eine Idee was ich mir kaufen könnte ohne das mir damit dann gleich Ohrenkrebs hole und trotzdem mein Geldbeutel nicht zu sehr leidet.
Ansonsten recht vielen Dank für die Tipps


Hallo,

Wharfedale 8.1 ist für mich der Einstiegstipp aktuell. Etwas besser ist es dann, aber auch "leicht" teuere mit der Monitor Audio Bronze 1
www.wharfedale.de
www.monitoraudio.de

Wenn du ein Fachhändler in deiner Nähe hast, solltest du dir diese beiden Alternativen unbedingt mal näher anhören.

Markus
mabel
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Feb 2004, 14:59

....einfach mal 2 Dimensionen runterschrauben für den armen jungen.

ohh ich fühle mich so verstanden
hadez16
Stammgast
#11 erstellt: 26. Feb 2004, 15:35
mmh da fällt mir ein, vielleicht wären die Heco Astron 100 was für dich

kriegst noch bei E-Bay! kannst ja mal schauen.
mabel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Feb 2004, 16:40
das währe dann schon eher meine preisklasse. gibts in dem Bereich weiter Vorschläge und was hält man von der Heco Astron 100?
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Feb 2004, 17:05
Selbstbau.
Da lernt man auch was bei (schreinern).
Und den Überraschungsfaktor gibt's gratis.
raw
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Feb 2004, 17:22

ich versteh auch nich, dass wenn jemand Boxen sucht bis 100EUR das dann sofort mit Nubert oder Canton gewedelt werden muss


Eigentlich habe ich es so gedacht: Noch ein bisschen Sparen, dann reicht dein Geld für etwas besseres.
Ausserdem habe ich die nuBox400 gepostet, weil sie den greschriebenen Anforderungen entspricht!



mmh da fällt mir ein, vielleicht wären die Heco Astron 100 was für dich


von Heco Astron ist abzuraten!!! Ich hatte die Spirit 200 (besser als die Astron) und war total unzufrieden.



@ mabel

für deinen Raum würde ich dir schon größere Kompakt-LS oder Stand-LS empfehlen. Ich denke, mit der LE107 würdest du doch am Besten wegkommen; auch wenn du dazu sparen musst.

PS: Siehs mal so: Wenn du jetzt sparst, kannst du dir bessere Boxen kaufen und somit bist du länger zufrieden! Wer billig kauft, kauft zweimal!
das_n
Inventar
#15 erstellt: 26. Feb 2004, 17:23
meiner meinung nach ist canton le der einsteigertipp. die le 103 bietet schon viel sound für wenig geld............
Master_J
Inventar
#16 erstellt: 26. Feb 2004, 17:29


ich versteh auch nich, dass wenn jemand Boxen sucht bis 100EUR das dann sofort mit Nubert oder Canton gewedelt werden muss


Eigentlich habe ich es so gedacht: Noch ein bisschen Sparen, dann reicht dein Geld für etwas besseres.
Ausserdem habe ich die nuBox400 gepostet, weil sie den greschriebenen Anforderungen entspricht!

Aber nuWave 125 erfüllen die Anforderungen noch viel besser, erst recht mit ABL!
Da musst Du halt noch ein bisschen sparen.

Irgendwo muss man ja mal Schluss machen, es gibt immer noch was besseres.

Gruss
Jochen, immernochLEempfehlend
raw
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Feb 2004, 18:46
@Master J


Aber nuWave 125 erfüllen die Anforderungen noch viel besser, erst recht mit ABL!
Da musst Du halt noch ein bisschen sparen.


lol


Irgendwo muss man ja mal Schluss machen, es gibt immer noch was besseres


Stimmt, aber 200euro mehr sind ja auch nicht soooo schwer zu verkraften und auch nicht schwer zu beschaffen...
mabel
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Feb 2004, 19:33
Aber es ist einfach so das ich für eine Box nicht mehr als einen 100er ausgeben will, auch wenn ich tatsächlich mehr zur Verfügung hätte.
Es gibt doch sicher Boxen die nicht optimal sind, mit denen man aber gut auskommt, man muß sich ja nur mal mit was zufrieden geben können. Ich will halt bloß nicht den Fehler machen den ein Kumpel von mir gemacht hat, der auf die glorreiche Idee gekommen ist sich beim elevator Versand Boxen für 50EURs zu holen, man kann sich ja vorstellen was dabei rausgekommen ist...
Achja, gibst eigentlich pa Boxen mit denen man was anfangen kann?
Da fällt mir gleich noch eine Frage ein, ich hab ja von nix ne Ahnung, also ist es eigentlich möglich zwei Anschlüsse irgendwie zusammen zu klemmen um so evtl. mehr Leistung raus zu holen, weil jetzt hab ich da 4 Anschlüsse werd aber wahrscheinlich bloß zwei nutzten da is es mir irgend wie schade um die ungenutzte Leistung. Das ist jetzt völliger Quatsch oder?
Und immer wieder danke das ihr so hilfsbereit auf meine Fragen antwortet!
das_n
Inventar
#19 erstellt: 26. Feb 2004, 19:47
fast jeder verstärker hat anschlüsse für 2paar boxen. aber auch wenn du ein paar anschliesst, hast du volle power. das 2. paar häng genau so an der endstufe. keine sorge deshalb..........
Jonny
Stammgast
#20 erstellt: 26. Feb 2004, 19:49
Hallo!

An deinen Fragen kann man das auch sehr gut feststellen, das du leider garkeine Erfahrung hast.
Besonders als du gefragt hast ob es Pa Boxen gibt mit denen man was anfangen kann???

Du kannst mit allem Lautsprecher vom Pa Bereich was anfangen!!!
Selbstbau Pa Lautsprecher ist wirklich das best klingende was es zur zeit gibt! Man muss es halt abstimmen können. Dafür fehlen sehr vielen Leuten die Erfahrung ,um das abzustimmen. Aber wenn du zum Profi gehst, der kann dir das bestimmt sehr gut abstimmen.
Wenn du magst kannst du dir das mal bei mir anhören, dann wirst du feststellen was alles auf einer CD oder Platte drauf ist.
Z.B bei den sogenannten Hifi oder Highend Boxen wird von einer CD so Ca 40 bis 50 % wiedergegeben, alles andere wiedergeben die Anlagen garnicht egal wie teuer die sind , weil auch ganz einfach die Membranfläche fehlt.
Das ist fakt!!!

Mit freundlichen Grüssen


[Beitrag von Jonny am 26. Feb 2004, 19:52 bearbeitet]
das_n
Inventar
#21 erstellt: 26. Feb 2004, 19:53

Hallo!

An deinen Fragen kann man das auch sehr gut feststellen, das du leider garkeine Erfahrung hast.
Besonders als du gefragt hast ob es Pa Boxen gibt mit denen man was anfangen kann???

Du kannst mit allem Lautsprecher vom Pa Bereich was anfangen!!!
Selbstbau Pa Lautsprecher ist wirklich das best klingende was es zur zeit gibt! Man muss es halt abstimmen können. Dafür fehlen sehr vielen Leuten die Erfahrung ,um das abzustimmen. Aber wenn du zum Profi gehst, der kann dir das bestimmt sehr gut abstimmen.
Wenn du magst kannst du dir das mal bei mir anhören, dann wirst du feststellen was alles auf einer CD oder Platte drauf ist.
Z.B bei den sogenannten Hifi oder Highend Boxen wird von einer CD so Ca 40 bis 50 % wiedergegeben, alles andere wiedergeben die Anlagen garnicht egal wie teuer die sind , weil auch ganz einfach die Membranfläche fehlt.
Das ist fakt!!!

Mit freundlichen Grüssen



ja nee is, klar.

sorry, aber das ist unfug.



gute pa ist recht teuer, und auch eigentlich nur für große räume und/oder hohe lautstärken geeignet.
mabel
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Feb 2004, 19:55
ja tut mir leid das ich keine erfahrung hab, ich kann auch nix dafür...
wenn du sagst das pa boxen so prima sind, gibts denn da was in meiner preisklasse?
was ich gefunden hab währe zB Reloop RSP-10, aber die scheint mir recht mistig.
das_n
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2004, 19:59
was hat bitte die größe der membranfläche mit der datailauflösung zu tun?

ps.: warum sind discos dann nicht für ihre tolle musikqualität bekannt????

oh man...............
Jonny
Stammgast
#24 erstellt: 26. Feb 2004, 20:25
Erstens mein bester stelle mal deine Hifi Böxchen mal in die Disco, dann wirst du erstemal weinen wie grauenhaft sie klingen. Weil grosse Räume zu beschallen und noch zum klingen zu bringen, das ist das schwierigste was es gibt. Im Wohnzimmer ist das schon seeeeehr viel leichter. Ohne Membranfläche klingt es zu DÜNN!!!!!!!!
Das beste was es gibt ist von zoll zu zoll das heisst für die Anfänger:
Im Tieffbassbereich b.z.w ( Subbassbereich ) die grösste Membranfläche am besten einen doppel 15 Zoll Bandpasshorn , dann im Tiefmitteltonbereich minimal 12 Zoll ( 32 Cm ) Lautsprecher, noch besser wäre ein 38 cm lautsprecher, im hochmitteltonbereich einen 8 zoll ( 20 Cm Lautsprecher )
und im Hochtonbereich nimmt man am besten einen noch besser pro Box zwei Ringradiatoren ( 16 Ohm ).
Eins kann ich sagen mit einer richtigen Frequenzweiche klingt es unbeschreiblich. Ich Rede wirklich nur vom klang nicht von Lautstärke!!!!!!!!!!! Nicht das Ihr mich schon wieder falsch versteht.
Da kannst du jede Hifi oder Hightend Boxen aus dem Fenster rausschmeissen.


[Beitrag von Jonny am 26. Feb 2004, 20:30 bearbeitet]
das_n
Inventar
#25 erstellt: 26. Feb 2004, 20:38
hifi-boxen sind auch nicht dafür gemacht, discos zu beschallen.....

lol dann stelle mal das system in ein wohnzimmer und fahre es mit zimmerlautstärke, dass wird kacke klingen. räumlichkeit:0, auflösung:0 und wenns billig is auch noch verfärben.
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Feb 2004, 21:18

Erstens mein bester stelle mal deine Hifi Böxchen mal in die Disco, dann wirst du erstemal weinen wie grauenhaft sie klingen. Weil grosse Räume zu beschallen und noch zum klingen zu bringen, das ist das schwierigste was es gibt. Im Wohnzimmer ist das schon seeeeehr viel leichter. Ohne Membranfläche klingt es zu DÜNN!!!!!!!!
Das beste was es gibt ist von zoll zu zoll das heisst für die Anfänger:
Im Tieffbassbereich b.z.w ( Subbassbereich ) die grösste Membranfläche am besten einen doppel 15 Zoll Bandpasshorn , dann im Tiefmitteltonbereich minimal 12 Zoll ( 32 Cm ) Lautsprecher, noch besser wäre ein 38 cm lautsprecher, im hochmitteltonbereich einen 8 zoll ( 20 Cm Lautsprecher )
und im Hochtonbereich nimmt man am besten einen noch besser pro Box zwei Ringradiatoren ( 16 Ohm ).
Eins kann ich sagen mit einer richtigen Frequenzweiche klingt es unbeschreiblich. Ich Rede wirklich nur vom klang nicht von Lautstärke!!!!!!!!!!! Nicht das Ihr mich schon wieder falsch versteht.
Da kannst du jede Hifi oder Hightend Boxen aus dem Fenster rausschmeissen


Mensch, der Typ hat doch vollkommen recht!
Das stimmt aber genauso für alle

Canton
Orbid
Monitor-Audio
Nubert
B&W
Bose
Küchenradio
...

Ich empfehle Bose. Ganz klar. Mein Kumpel war neulich höchst begeistert - und hat sich jetzt' n mieses XY-System für gesamt 800 Euro gekauft (Receiver+DVD inkl.) - Bose rules!

Die überhaupt allergeilste Anlage (sogar besser als alles kommerzielle überhaupt) hat mein Kumpel im Auto: mords-Selbstbau-Sub im Heck, mit Luftführung an die Hutablage, und dort nen Tischtennisball im Käfig, der im Luftstrom hüpft ... mensch, geil, das kann kein Bose, Monitor Audio, Nubert, Elac, Canton, Orbid, ... ...


[Beitrag von allgemeinheit am 26. Feb 2004, 21:20 bearbeitet]
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Feb 2004, 21:21
Oh, wieder 'mal etwas ernster: was ist mit der Canton LE202?
mabel
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Feb 2004, 21:37
Ja das währe eine Box die mir zumindest preislich gefallen würde, aber ich würd rein intuitiv mal sagen das des zu klein is.
Ne Party kann man damit nicht feiern, glaub ich
das_n
Inventar
#29 erstellt: 26. Feb 2004, 21:39
das is nen minisattelit. die le 2XX sind teurer als die 1XX, aber nur durch geringere stückzahlen.

mein tipp: canton le 103, für etwa 100EUR das stück zu bekommen................
mabel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Feb 2004, 22:20
Da kommen wir der Sache schon ein näher, auch wenn 100EUR bißchen untertrieben sind.
Aber es gibt ca. 100000 Lautsprecher Hersteller und jeder empfiehlt mir hier entweder nubert oder canton, gibt’s denn keine Firma die jetzt vielleicht nicht des aller Beste verbaut, was aber dennoch was aushält. Ich will damit ne party feiern können ohne das es mir gleich die Tieftöner zerreißt (so wie ich es mal bei den 700Mark teuren magnat boxen meines Vaters geschafft hab) , aber auch ganz normal Musik hören können, ohne ich gleich des weinen anfangen muß, außer wegen der schrecklich traurigen Musik vielleicht
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 26. Feb 2004, 22:25
Hallo,

wenn es eher für Party ist hol dir doch die Zaldek 300 von Wharfedale
http://www.wharfedale.de/PreislisteCrystalZaldekVK0903.PDF

Markus
raw
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Feb 2004, 22:27
@ mabel


Aber es gibt ca. 100000 Lautsprecher Hersteller und jeder empfiehlt mir hier entweder nubert oder canton, gibt’s denn keine Firma die jetzt vielleicht nicht des aller Beste verbaut, was aber dennoch was aushält.


doch: Canton, Nubert, und noch viele viele anderen! (ausser Magnat und Heco und viele andere Billghersteller)


Ich will damit ne party feiern können ohne das es mir gleich die Tieftöner zerreißt (so wie ich es mal bei den 700Mark teuren magnat boxen meines Vaters geschafft hab) , aber auch ganz normal Musik hören können, ohne ich gleich des weinen anfangen muß, außer wegen der schrecklich traurigen Musik vielleicht


Magnat und Heco sind halt so! Die bieten nicht das, was sie versprechen! Ich habe da so meine Erfahrungen!


Also mit den oben erwähnten Canton und Nuberts kannst du AUF JEDEN FALL Party machen, ohne dass die der Tieftöner um die Ohren fliegt!

Markus_P.
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 26. Feb 2004, 22:31

jeder empfiehlt mir hier entweder nubert oder canton,


Hallo,

das ist aber frech! Dessen bist du dir bewusst. Aber "schwam drüber"

Markus
mabel
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Feb 2004, 22:52
war nicht frech gemeint.
raw
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 27. Feb 2004, 14:12
@ mabel

hast du dich schon entschieden welche LS du kaufst?
Auf jeden Fall noch Probehören bevor sie gekauft werden, sonst kann die Enttäuschung groß sein!

Berichte uns bitte
mabel
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Feb 2004, 15:36
also die canton le 103 gefällt mir am besten, aber kann es sein die frequenz untergrenze von 38Hz ein bisschen zu hoch ist?
Master_J
Inventar
#37 erstellt: 27. Feb 2004, 15:53
Nein, sie ist zu niedrig angegeben.

Meterhohe Standboxen tun sich schon schwer, 40 Hz als unteren Grenzpunkt (3 dB Pegelabfall) zu erreichen.

Gruss
Jochen
EWU
Inventar
#38 erstellt: 27. Feb 2004, 16:00
die LE 103, die bei 38 Hz noch einen hörbaren Ton rausbringt, möcht` ich mal hören.Völlig daneben.Wenn da noch bei 50 Hz was zu hören ist, ist das schon super.
mabel, schau Dich mal um, was man auffahren muß, um 40 Hz fehlerfrei rüber zu bringen.Da sind die Boxen groß wie Kühlschränke und die Verstärker kosten einen 4 stelligen Betrag.
Für 100 Eurp wirst Du Kompromisse machen müssen.
mabel
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Feb 2004, 16:15
aha wie auch immer dann bin ich wohl zu doof zahlen zu interpretieren, aber da stehts http://www.canton.de/www/index.php4?pg_id=13,30,le103,1,de
Master_J
Inventar
#40 erstellt: 27. Feb 2004, 16:24
Ja, als "Übertragungsbereich".
Das ist der Bereich, wo überhaupt noch irgendwas rauskommt.

Die relevante Angabe ist der Frequenzbereich, in dem der Pegel nur in einem bestimmten Bereich (+/- 3 dB) von der Null-Linie abweicht.

Gruss
Jochen
das_n
Inventar
#41 erstellt: 27. Feb 2004, 16:40
...und die gibt canton, genauso wie die meissten hersteller, nicht an.

hast du dir übrigends mal nen 38Hz-sinuston angehört? das ist nur noch ne schwebung, so tief ist das schon.

bei fast gar keiner musik kommen frequenzen unter 60Hz überhaupt vor---und 60Hz schafft die 103. sie ist auch eigentlich als recht basstsark für ihre größe bekannt.......
Master_J
Inventar
#42 erstellt: 27. Feb 2004, 16:45

hast du dir übrigends mal nen 38Hz-sinuston angehört? das ist nur noch ne schwebung, so tief ist das schon.

Ja, böse das.

Ich kann die Frequenz von Sinussignalen, die kleiner als 80 Hz sind, ohne Probleme ziemlich genau bestimmen:
Mit der Zeit kennt man die Resonanzfrequenzen seiner Möbel.

Und stimmt: 60 Hz ohne Pegelabfall sind durchaus hinreichend.

Gruss
Jochen
das_n
Inventar
#43 erstellt: 27. Feb 2004, 17:08
das was bei musik "kickt" oder "drückt" geht sowieso nie unter 80Hz.....
mabel
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Feb 2004, 17:58
naja aber hat jemand ne idee wo ich mir die Dinger anhören kann, ich wohne in der nähe von starnberg, also Geschäfte in München und Umgebung könnt ich erreichen.
bei den großen Geschäften wie Makromark und Saturn konnte ich das Model nicht finden, zumindest im Internet nicht.
das_n
Inventar
#45 erstellt: 27. Feb 2004, 18:00
im internet steht bei den märkten auch nichts....

eigentlich haben saturn und co immer die le-serie da oder was in der preisklasse.......

unser örtlicher hat zB die le 103,107,207,109,102,und nen center.
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 27. Feb 2004, 18:39
unqualifizierter Einwurf meinerseits bzgl. 40Hz:

Man kann doch aufgrund vom Verschiebevolumen schon die max. Lautstärke bei 40Hz berechnen (Annahme: Basslinearisierung)

Nochwas zur "Übertragungsfrequenz" nach "DIN":
wenn man bei Nubert 'mal die DIN-Zahlen mit den -3db-Zahlen vergleicht, liegt da locker faktor 2,3-3 drin.

Wenn die also 38 Hz behaupten, darf man 'mal ganz unseriös auf mindestens 74 Hz schliessen (extrem gutgläubig).
Kann aber bei anderen Herstellern anders ausfallen (wenn die die Basspräzision der Basslautstärke opfern)

So, genug dummes Zeug geyallert.
das_n
Inventar
#47 erstellt: 27. Feb 2004, 19:15
nubert gibt doch korrekt an, sowohl mit dB-angabe als auch din....
allgemeinheit
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 27. Feb 2004, 20:01
ja ebent. Und da liegt -3db und DIN faktor 2,3 bis 3 auseinander. Das kann mann dann gefühlsmäßig 'mal auf andere Lautsprecher anderer Hersteller draufschlagen, wenn man die -3db-Grenze schätzen mag.

Ist zwar keine vernünftige vorgehensweise, solange aber die Kisten-Schüssel-Hersteller nicht erdreisten, solch hochgeheimen Angaben öffentlich zu machen, bleibet wohl nix übriges anders.
yoshi005
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Feb 2004, 19:13
@ mabel:
Falls Du wirklich nur 100 EUR pro Box ausgeben kannst, hör Dir mal die JBL Control an, das ist eine relativ neutral klingende Kompaktbox. Aber die Canton sind m. E. schon die bessere Wahl ...

Gruß,
yoshi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was könnt ihr für einen Studentenbude empfehlen
Ramses am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  9 Beiträge
Standlausprecher - was ist zu empfehlen
scoumoune am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  14 Beiträge
Was am besten für Laminat ?
rudirednose am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher sind für Einbau in PC zu empfehlen?
unfuture am 11.05.2003  –  Letzte Antwort am 21.05.2003  –  11 Beiträge
Sind die Wharfedale 9.3 ausschliesslich für Stereo-Betrieb zu empfehlen?
dnicky am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  13 Beiträge
Könnt ihr die Boxen empfehlen
TronFighter am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  10 Beiträge
Sind diese Lautsprecher wirklich zu Empfehlen?
Berno99 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  26 Beiträge
Was sind das für Boxen ?
avs am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  7 Beiträge
Was sind das für Boxen?
rechtsstehtdertext am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  7 Beiträge
Was sind das für Boxen
Benfred am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.664