Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ältere Serie oder nicht

+A -A
Autor
Beitrag
Kosta88
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2014, 11:45
Hallo,

Ich werde heute in ein Hifi-Geschäft mit einem USB-Stick mit meiner Musik gehen und habe gesehen die haben die alte B&W CM-Serie vergünstigt (auf der Homepage).

Da die CM LS schon sehr anerkannt sind und als sehr gut gelten, wollte ich wissen, vorausgesetzt mir gefällt der Klang, spricht was dagegen auf die älteren Serien der LS einzugehen?

Vergliechen werden allgemein:
KEF Q und R
Monitor Audio Silver und Gold
B&W 683 S2 und CM (alte und neue Serie)

Und überlegt werden die XTZ "blind" zu bestellen.

Im Endeffekt will ich vorne zwei Standlautsprecher und dazu allgemein passenden Center und Surrounds fürs Heimkino.

Vorhanden ist Subwoofer SVS-PB12+ und bereits am weg Receiver Pioneer SC-1224-K (alter Receiver Onkyo SR-TX505 wird voraussichtlich "aufgelöst").

Einer meiner größten Probleme ist dass ich derzeit nicht weiß ob ich gesoundete Hifi-LS (obere Marken) oder eher lineare LS (XTZ) will. MA Gold sollten angeblich auch ziemlich linear sein (wobei nicht so linear with die XTZ).

Meine andere Anlage, die NICHT ins Wohnzimmer kommt, besteht aus 2x Genelec 1031A und 1x 7070A sub, das ist so etwa eine 4-5k Euro Studio-Monitor 2.1 Anlage, und liefert klangmässig ein Hammer-Erlebnis. Saubere Höhen und Mitten und Bass der auch bei niedrigsten Lautstärken vollständig da ist. Aber ich habe manchmal das Gefühl bei der Anlage kann man sich nicht entspannen. Zum Hören ist ein Hammer, aber entspannen eher weniger. Kein Ton ist bei der Genelec-Anlage außer Platz, alles klingt dort wo es sein sollte, aber dann auch ziemlich steril. Daher überlege ich im Wohnzimmer eine "sanftere" Anlage, bei der man richtig so "chillen" kann. Will aber natürlich nicht einen sehr verfälschten Klang haben.

Meinungen zu meiner Situation, Empfehlungen was ich vorgehen soll, welcher LS eher eventuell für mich wären, alles willkommen
TKCologne
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2014, 14:03
Bei der CM-Serie sind einige Schrauben geändert worden, ansonsten angeblich nichts. Optische Aspekte. Darum heißen die jetzt S2.


[Beitrag von TKCologne am 29. Dez 2014, 14:04 bearbeitet]
Kosta88
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2014, 17:29
Hat sich für mich erübrigt... die Hochtöner sind offen und das ist in meiner Situation ein no-go.

Leider war ich von den Lautsprechern ziemlich enttäuscht. Obwohl ich per USB FLAC gespielt habe, Titeln die ich von meinem System kenne, bin ich hinauf bis zum CM10S2 gegangen, und trotzdem war es nicht das was ich mir wirklich wünschen würde.

Aus diesen Grund, weil meine alten AR48B wirklich kacke sind, gehe ich auf XTZ ein, es ist wohl das beste im Preisverhältnis und wird wohl "gut genug" sein müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ältere Elac-Modelle
JanHH am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  8 Beiträge
ältere Canton-LS
leenor am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  6 Beiträge
ältere ELAC Lautsprecher
karbes am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  2 Beiträge
Ältere Standbox hinüber - Neukauf oder Rep?
reddog320 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  10 Beiträge
JMLAB Cobalt serie Signatur oder nicht?
Denonfreaker am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  16 Beiträge
Ersatzteile für ältere Heco- Boxen
Heimwerkerkönig am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2003  –  6 Beiträge
Quadral Aurum Serie !?
orpheus63 am 15.07.2003  –  Letzte Antwort am 15.07.2003  –  2 Beiträge
Spendor S-Serie (S3e, S5e, S6e) analytisch oder nicht ?
kaiserm am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  23 Beiträge
Zur Canton GLE Serie
sisa am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  16 Beiträge
Herstellerangaben / Dynaudio Audience-Serie
plz4711 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.128