Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Wiring und Kabelbrücke friemeln

+A -A
Autor
Beitrag
Purzello
Stammgast
#1 erstellt: 12. Feb 2004, 10:50
Ich wollte mir mal was Gutes tun und habe gestern die Lautsprecherkabel meiner Anlage (Linn Classik + Acoustic Energy 300) ausgetauscht. Die alten Kabel (20 Jahre alt, lagen noch im Keller rum, hatten damals ca. 5 DM/Meter gekostet) waren an die Lautsprecherklemmen geschraubt. Also habe ich auch noch ein paar Bananenstecker zum neuen, relativ hochwertigen Kabel (neutral klingend, 8 Euro der Meter) dazugekauft. Klangverbesserung? Ich habe keinen wahrgenommen. Nun gut. Als nächstes möchte ich die Blechbrücken des Bi-Wiring-Terminals durch Kabel ersetzen und dazu habe ich eine Frage: Soll ich die Bananenstecker wieder abmachen, das Kabel ca. 6 cm abisolieren und dann komplett durch beide Schraubklemmen schieben und festdrehen oder beide Klemmen mit einem kurzen Stück Kabel verbinden und die Bananenstecker wie gehabt reinstecken. Hat da jemand Erfahrung?
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2004, 10:55
Hi!

Wenn DU willst das es schön ausschaut, nimmst DU die B-Stecker... ansonsten normales Kabel...

Andre
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2004, 12:45
Hallo Purcello,

letztere Variante ist sicherlich die bessere (ist einfacher anzuschließen und sieht IMHO optisch auch schöner aus).

Tipp: Die abisolierten Enden der Kabelbrücken mit Aderendhülsen verquetschen. So können keine Drähte abstehen und Du bekommst so genug Druck über die Schraubklemmen auf die Verbindung.
Das wärs dann für die nächsten 20 Jahre.
phonolith
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2004, 13:35
Bi-wiring bringt nur bei hochohmigen Übertragungssystemen einen Vorteil, weil bei eindringenden elektrischen Feldern Zeitzdiffernzen zwischen den Leitungen und dadurch Potentialunterschiede kompensiert werden. Lautsprecher sind aber nicht ochohmig und Stötfelder wirkungslos.
Wiesonik
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2004, 16:59
Hallo BR,

hast Du zwar schön geschrieben, aber mit der Ausgangsfrage hat das nichts zu tun.

Es soll eben nicht Bi-Wiring betrieben werden sondern nur die Blechbrücken an der Box gegen Kabel ausgetauscht werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-wiring Adapter oder kabelbrücke
LosNatas am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  3 Beiträge
Eine weitere Bi-Wiring Frage
texxmexx am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  10 Beiträge
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring
kiss am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  8 Beiträge
Bi-Wiring
stylo1 am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  2 Beiträge
Bi Wiring
DjMicha63 am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  30 Beiträge
Bi Wiring?
jo-rene am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  24 Beiträge
Bi-Wiring? Bi-Amping?
Nif4n am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  34 Beiträge
Bi-Wiring / Bi-Amping
Lowflyer am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  4 Beiträge
Bi-Wiring/Bi-Amping ???
clicks234 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.026