Bi-wiring Adapter oder kabelbrücke

+A -A
Autor
Beitrag
LosNatas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mrz 2006, 20:26
Hallo,
ich habe da mal ne frage!
Was ist besser ein bi wiring adapter oder eine kabelbrücke?
Ich habe ein Audio Analogue Primo Cento VT als Verstäreker und B & W 705 Lautsprecher.

Oder sollte man vieleicht erst mal bei der stromversorgung anfangen und z.B eine Sun Leiste kaufen?
Shadow-HH
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mrz 2006, 00:23
Falls du mit "Adapter" die serienmäßigen Brücken meinst, sind Kabelbrücken die klar bessere Lösung. Die mitgelieferten Brücken sind leider auch bei sehr vielen hochwertigen LS leider nur vergoldetes Blech.

Natürlich ist eine saubere Stromversorgung immer gut, ich frage mich aber manchmal, welche von den vielen verbreiteten "Wundermitteln" wirklich eine hörbare Verbesserung bringen und welche mehr ins Reich der Placebos bzw. des Voodoo gehören. Ich habe schon eine ganze Menge Netzfilter ausprobieren können und nirgends einen hörbaren Unterschied feststellen können. Aber auch der Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen.

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 20. Mrz 2006, 00:24 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2006, 15:20
schau Dich mal im Tuning & Voodoo Bereich des Forums um.

In Blindtests konnten Standardkabel akustisch nicht von x Tsd. Euro Kabeln unterschieden werden. Selbst die nicht, welche vorher von Welten, Vorhängen, großen Bühnen bla bla gesprochen haben.
Konnte van den Hul auch nicht von normalem unterschieden, sah nur besser aus.

Der Knackpunkt ist IMHO, dass man es hört, weil man weiß was dran ist, es ist teurer, sieht besser aus und wenn dann andere noch sagen ... dann muss es wohl so sein und dann hört man's auch

Mach selbst einen Test, wie steht im Forum ausführlich beschrieben. Klar sehen sie geil aus, gegen Haptik und Optik kann man auch nichts sagen - ist alles Geschmackssache, aber den Klang verbessern

Meine Meinung: spar Dir das Geld für bessere Komponenten und optimiere vorrangig die Raumakustik, damit erreichst Du richtig was.
Und wenn Du aber meinst es klingt mit diesem Zeugs ist besser, kaufs und freu Dich (meine ich ernst). Technisch erklären kann und wird Dir das aber keiner (zumindest nicht nachvollziehbar).

Die einzige Ausnahme wo ich (bisher) Kabeltuning für sinnvoll halte ist der Plattenspieler. Da lässt es sich aber auch technisch nachvollziehen.


[Beitrag von hal-9.000 am 20. Mrz 2006, 15:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring und Kabelbrücke friemeln
Purzello am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  5 Beiträge
Bi-Wiring-Adapter
forest-mike am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Bi/Tri-Wiring Adapter
McBauer am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  5 Beiträge
Bi-Wiring über Y-Adapter?
TobyK am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  9 Beiträge
Eine weitere Bi-Wiring Frage
texxmexx am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  10 Beiträge
bi wiring ????
Baierle am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring? Bi-Amping?
Nif4n am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  34 Beiträge
Bi-Wiring / Bi-Amping
Lowflyer am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  4 Beiträge
Bi-Wiring/Bi-Amping ???
clicks234 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  7 Beiträge
Bi Wiring?
jo-rene am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedWiesbadenAgent
  • Gesamtzahl an Themen1.409.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.621

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen