Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was beachten beim Kauf von Quadral Vulkan MK 5 oder doch Platinum M5 oder T+A TS200

+A -A
Autor
Beitrag
markmobile
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Apr 2015, 12:47
Hallo brauche dringen kurzfristige Tipps,

werde Heute oder Morgen ein Paar Quadral Vulkan MK 5 probehören.
Was muss ich beachten wenn ich diese Boxen kaufe?
Habe nun schon einige Beiträge gelesen und als Summe stellt sich folgendes heraus:
* Die Mitteltöner sind anfällig muss ich in dem Alter mit einem Ausfall rechnen? Wie kann ich die Alterung erkennen (ohne Ausbau).
* Das gleiche betrifft auch die Hochtöner.
* Bass Sicken Alterung, woran erkenne ich die Alterung der Bass Sicken?

Anscheinend sind die Boxen in einem sehr guten Zustand und wurden von einem älteren Ehepaar in Zahlung gegeben. Abdeckung war immer drauf!

Ich habe mal die MK4 gehört und diese fand ich ausgesprochen gut egal welche Musikrichtung.
Da ich quer Beet höre ist die Frage ob sich die Fahrt von 100km lohnt?

Als verstärker nutze ich einen ONKYO A-9000R der müsste doch reichen oder?

Danke schon mal im Vorraus
Markmobile


[Beitrag von markmobile am 27. Apr 2015, 12:48 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2015, 12:56
bei Mittel- und Hochtönern kann man nur die Ohren aufspannen
zu sehen sind Schäden da eigentlich nicht
Bei den Tieftönern lösen sich gern mal die Sicken auf
das ist zu sehen und auch reparabel
Einfach mal eine gewisse Zeit mit Deiner Musik probehören
....aber paß auf das dann nicht dieses "will haben" bei Dir aus den Augen leuchtet
das ist schlecht für die Preisverhandlung

Der Onkyo sollte ausreichen wenn Du da nicht Dauerdisco machen willst

wenn der Preis stimmt lohnen sich die 100 km auf jeden Fall. Die Vulkan ist schon ein toller Lautsprecher bei dem man schon über Bi-Amping nachdenken kann. Muß aber nicht
markmobile
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2015, 05:51
Hallo Cogan_bc,

danke für die Info habe mich mal bei Quadral über die Reparaturkosten schlau gemacht:
MT 180€/Stk. zzgl Mwst und Versand
HT 85€/Stk. zzgl Mwst und Versand
Bass 163/Stk. zzgl Mwst und Versand
Alles in allem 1018€ zzgl. Versand

die Frage ist nun wie lange halten die Chassis durch wenn ich das zusammenrechnen bin ich bei 1000€ LS + 1018€ Überholung = 2018€

Ist natürlich eine Hausnummer! und reletiviert den Preis!
Der Werkstattmeister meinte ich soll nach den Stabmagneten hinter den Streben im MT schauen wenn diese Auflösungerscheinungen zeigen oder nicht richtig kleben dan gibts Probleme.
Hören kann man das nicht unbedingt weil man ja keinen Vergleich hat.

Er konnte auch keine Auskunft über die Haltbarkeit machen das hätte nichts mit Baujahr oder Typ des MT zu tun. Sondern mehr mit Typ des Verbauten Magneten und for allem der Kleber!
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2015, 06:12
das geht billiger
die Treiber gibt es hin und wieder bei Ebay
insgesamt ist die Vulkan schon eine robuste Box
ich hatte mal die Titan, an der wurden mal die Sicken der TTs gemacht
Ansonsten keine Probleme, obwohl sie auch über 20 Jahre alt waren
1000€ sind schon eine Hausnummer, da sollten die guten Stücke in Ordnung sein
markmobile
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Apr 2015, 06:51
Das Problem ist halt die können in einem Super Zustand sein und trotzdem gehen mir nach ein paar Monaten die MT kaputt und wenn einer defekt ist sollten bei gerichtet werde weil sie sonst unterscheidlich klingen!
Ich hatte seither nach der MKIV geschaut da sind nor die Hochtöner und die Bässe ein schwachpunkt.
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 28. Apr 2015, 13:14
das Problem hast Du irgendwie bei jedem Gebrauchtkauf
Eigentlich sind wertige Lautsprecher nicht grad die empfindlichsten Teile. Also Positiv denken

Um jedes Risiko auszuschliessen mußt Du halt neu kaufen. Das kostet dann aber heftig
Wenn Du um 1000 € ausgeben willst würde ich mich allerdings, wenn der Platz vorhanden ist, nach den grösseren Schwestern umsehen.
Die Titan setzt noch mal einen drauf und hin und wieder kann man ältere Exemplare für um die 1000€ bekommen
markmobile
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Apr 2015, 13:37
danke Cogan für deine Unterstützung...

Hab nun ein Problem da ich keinen Musikraum habe und mal mit dem Zollstock ins Wohnzimmer gegangen bin musste ich feststelle, dass die LS zu Groß sind (auf einer Seite kein Platz auf der anderen stell ich ein Boden tiefes Fenster zu man sind die Groß und vor allem tief ) und vor allem ist der WAF sehr schlech t!! O-Ton wie Holzfarbe und Schrankgröße ja die Farbe....

Habe mir heute ein Paar Quadral Platinum M50 angehört und war ehrlich gesagt überrrascht.

Kenne die Vulkan VIII (aktuelles Model) durch einen Bekannten und muss sagen die M50 waren da sehr nah dran. Die Kalotte ist schon sehr na am Bändchen. Ein guter Allrounder....
Die lägen auch noch in meinem Budget! Aber nur als M5 und da stellt die Frage ist der Unterscheid zur M50 sehr groß?

So nun bin ich angefixt

Zur Zeit habe ich ein Paar Phonar Veritas P5 Classic und einen Yamaha Sub 30cm.

Die sind an sich nicht schlecht aber mir fehlen die Mitten ein wenig und der Hotspot ist zu klein.
Vor allem will ich den Sub los werden und vielleicht noch ein bisschen an Auflösung gewinnen.


[Beitrag von markmobile am 28. Apr 2015, 13:46 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 28. Apr 2015, 13:45

und vor allem ist der WAF sehr schlech


das leidige Problem
mit der Frau hab ich keine Probleme, aber hin und wieder kam mal Besuch der dann die Titanen gesehen hat und fragte "was ist das denn"

Ich hab dann immer geantwortet. "Das sind die Särge in denen wir tagsüber schlafen"


Kenne die Vulkan VIII (aktuelles Model) durch einen Bekannten und muss sagen die M50 waren da sehr nah dran.


ich persönlich finde die alten Modelle (bis MK IV) besser als die neuen


Habe mir heute ein Paar Quadral Platinum M50 angehört und war ehrlich gesagt begeistert.


ist sicher eine sehr gute Box und wenn sie Dich begeistert spricht nichts dagegen
Ich würde mir allerdings ein Rückgaberecht einräumen lassen.
Jeder Raum ist anders und ob es wirklich paßt weißt Du erst wenn Du sie zu Haus gehört hast
markmobile
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Apr 2015, 13:56

das leidige Problem mit der Frau hab ich keine Probleme, aber hin und wieder kam mal Besuch der dann die Titanen gesehen hat und fragte "was ist das denn"


Sie hätte es gedultet aber es wird dunkler im Zimmer.... und vor allem passt der Holzton wirklich nicht!


Ich hab dann immer geantwortet. "Das sind die Särge in denen wir tagsüber schlafen"




ich persönlich finde die alten Modelle (bis MK IV) besser als die neuen

Die haben auch kein Bändchen als MT => Wartungfreundlicher!

Ältere LS sind meist so meine Erfahrung Wärmer abgestimmt was in neuen Räumen (wie bei mir) Fliesen (Granit) und viel fensterfläche besser ist. ich vergleich das immer mit der Loudness Taste gibt es heute auch nicht mehr..
Füher bei viel Teppichboden war das wohl zu viel des guten heute passt es oft besser
Heute muss es eben linear sein !


ist sicher eine sehr gute Box und wenn sie Dich begeistert spricht nichts dagegen
Ich würde mir allerdings ein Rückgaberecht einräumen lassen.
Jeder Raum ist anders und ob es wirklich paßt weißt Du erst wenn Du sie zu Haus gehört hast


Ich habe ja meinen Beitrag noch mal überarbeitet vom Budget reichts nur für die M5.
Habe eben noch mal mit Quadral telefoniert Unterschied M5 zur M50
* gleicher HT aber durch Position besseres Abstrahverhalten
* leicht verbesserte Tieftöner

Der Unterschied laut Qaudral ist nur eine Nuance verm. nur im direkten Vergleich hörbar.

Was mich bei den Quadral begeistert ist, dass sie eher Austellungs unkritisch sind.


[Beitrag von markmobile am 28. Apr 2015, 14:00 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2015, 14:01
egal was Quadral sagt

Rückgaberecht und in der eigenen Bude anhören
nur das bringt Klarheit


und vor allem passt der Holzton wirklich nicht!


das wäre das geringste Problem gewesen
Lacken, folieren, furnieren....keine Sache
eher mal dran denken das man die guten Stücke nicht einfach in eine Ecke zwängen kann.
Die brauchen schon etwas Raum (70cm nach allen Seiten) um sich zu entfalten
markmobile
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Apr 2015, 14:07

egal was Quadral sagt

Rückgaberecht und in der eigenen Bude anhören
nur das bringt Klarheit


Da hast Du recht, Rückgaberecht hat der Shop! Der Preis ist auch OK 1600€ das Paar neu in schwarz lack!


das wäre das geringste Problem gewesen
Lacken, folieren, furnieren....keine Sache
eher mal dran denken das man die guten Stücke nicht einfach in eine Ecke zwängen kann.
Die brauchen schon etwas Raum (70cm nach allen Seiten) um sich zu entfalten


Das ist mein Problem die jetztigen stehen in den Ecken wegen Schrankwandgedöns
Muss mal heute Abend ein Bild posten!

Die Phonar habe ich nach vorne gerückt und eingedreht.


[Beitrag von markmobile am 28. Apr 2015, 14:13 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2015, 14:21

wegen Schrankwandgedöns


für sowas hab ich einen Kaminofen
coreasweckl
Stammgast
#13 erstellt: 28. Apr 2015, 14:34

markmobile (Beitrag #9) schrieb:


Ältere LS sind meist so meine Erfahrung Wärmer abgestimmt was in neuen Räumen (wie bei mir) Fliesen (Granit) und viel fensterfläche besser ist. ich vergleich das immer mit der Loudness Taste gibt es heute auch nicht mehr..
Füher bei viel Teppichboden war das wohl zu viel des guten heute passt es oft besser
Heute muss es eben linear sein !



Was mich bei den Quadral begeistert ist, dass sie eher Austellungs unkritisch sind.


du hast es in deinen Beiträgen teilweise schon vorweggnommen. Vor Anschaffung eines großen Standlautsprechers sollte man überlegen, ob Raum bzw. Raumakustik überhaupt dazu passen. Unabhängig von Optik und Holzfarbe, das lassen wir jetzt mal weg,,,

Fliesen ,Granit und viel Fensterfläche sind extrem ungünstig für anspruchsvolle Musikwiedergabe!!! fast egal, um welchen Lautsprecher es sich handelt. Bei solchen Bedingungen ist kein einziger Lautsprecher wirklich aufstellungsunkritisch.

Die vielen entstehenden Reflexionen versauen so ziemlich alles, umso mehr, je weiter man weg sitzt.. Hinzu kommt, daß bei wandnaher Aufstellung es bei großen Standlautsprechern wie der Quadral zur Überbetonung tiefer Frequenzen kommt..) wenn man das nicht elektronisch entzerrt, muß man aufwendig mit dem Hörabstand experimentieren oder mechanisch im Raum etwas tun.
So wie du es beschreibst, solltest du bei der Raumakustik eher nch kleineren Lautsprechern suchen und kleinere Hörabstände bis zwei Meter bevorzugen (Nahfeld). Sonst wirst du m.M. ohne den beschriebenen Mehraufwand für den Raum vermutlich zuhause eine herbe Enttäuschung erleben....der von dir beschriebene Teppichboden, zumindest zwischen Abhörplatz und LS wäre zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

Gruß Corea


[Beitrag von coreasweckl am 28. Apr 2015, 14:43 bearbeitet]
ATC
Inventar
#14 erstellt: 28. Apr 2015, 16:47
Moin,

aufstellungsunkritisch die Platinum M 5 oder 50?
Wo hast du denn das her,
die hab ich in verschiedenen Räumen von toll bis überhaupt nicht funktionierend (egal welche Position) erlebt.

Das die M50 an den Vulkan 8 nah dran sind? Für mein Empfinden auch nicht. Sind aber eh nicht im Budget.

Du schreibst das du gerne mehr Mitten hättest im Vergleich zur Phonar?
Dann bist du meines Erachtens bei der falschen Firma unterwegs...

Auch ich kann dir nur dringend raten egal welchen Lautsprecher Zuhause zu testen.
markmobile
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Apr 2015, 16:51
JA so einfach ist das nicht und einen Kaminofen haben wir auch.....

Hier mal die Bilder
Das sit der Wohnbereich schräg gegenüber ist noch mal Esszimmer und Kaminofen in den Ecken Bad und Küche. Rechts neben der Mauer ist der Treppenaufgang.
image1image2image4image6

Bauplan
Bauplan


[Beitrag von markmobile am 28. Apr 2015, 18:28 bearbeitet]
ATC
Inventar
#16 erstellt: 28. Apr 2015, 17:01
Moin,

kauf dir einen Lautsprecher in Dáppolito Anordnung, da nimmst du wenigstens die Decke und Boden etwas aus der "Haftung".
Cogan_bc
Inventar
#17 erstellt: 28. Apr 2015, 17:14
auahaua.....ich hör den Klirr bis hier
Teppich kann etwas helfen
auf jeden Fall in dem Raum probehören sonst kann das eine bittere Enttäuschung geben
markmobile
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Apr 2015, 17:27

auahaua.....ich hör den Klirr bis hier
Teppich kann etwas helfen


So schlimm wie es aussieht ist es nicht. Teppich kommt noch aber erst bei der Neugestaltung des Wohnzimmers Ende des Jahres. Dann geht auch das Schrankwandgedöns durch den Kamin

Mein Problem ist die Bassauslöschung am Hörplatz. Sitze ich auf der Sofa Kannte alles gut 1m weiter hinten Bass weg.

Ich werde die M5 neu bestellen und dann diese oder nächste Woche eine T+A Criterion TS200 beim Händler in der Nähe zum Test ausleihen (gebraucht) soll er da rein kriegen.
Ich hatte mal kurzeitig ein älteres Modell die T+A Criterion TAL X1 hier und die waren bisher am besten was den Bass betrifft, leider hatte eine Box einen defekt am MT, schade bisher hatte ich nur bei dieser Transmission Line Box keine Bass Auslöschung am Hörplatz.
Die Höhen habe ich als akzeptabel im Gedächstniss, die TS200 soll aber seider sein (Hifi Händler)
Werde es anhören....

Hier mal eine Aufzählung meiner bisherigen Boxen/AMPS:

1. in meiner Jugend Technics Anlage mit Visaton Selbstbau
2. Canton LE Surround System
3. Front LS gegen Magnat Quantum getauscht Typ?
=> Umzug in neues Haus
4. Front LS gegen Canton Karat M90DC getauscht Ja ich war mal ein HÖHEN Fan
5. Zurück auf Stereo mit Carat 90DC ohne Sub mit Cambridge A650 und DAC MAGIC
=> Hörsturz Canton beerdigt T+A Criterion TAL X1 (gebraucht) geholt, wegen defektem MT zurück
6. Phonar P5 (NEU) mit Naim 5i (NEU) DacMagic (NEU) und Yamaha SUB YST SW300 (gebraucht) alles Anfang 2014
(der Naim war/ist klasse wollte nur der DAC im AMP haben der 9000R wurde auch Blind mit dem Naim verglichen und gefiel besser vor allem wenns schneller wird und er schiebt den Bass besser an (kann man das so sagen?) getestet ohne SUB)
7. Anfang 2015 Onky A-9000R mit Phonar P5 und Yamaha YST SW300
Kurzeitig (gleichzeit) auch den ONKYO A-9070R war aber schlechter Unterschied in Detailzeichnung und Darstellung/Klang der Instrumente war Hörbar (Blindtest)
Obwohl von außen kaum ein Unterschied besteht. Technische Daten nur 300g und größer Elkos.

Zuspieler ab 5. ITUNES SERVER mit Airplay => Airport Express SPDIF Out => DAC in CD Qualität seit 5. alle CDs neu gerippt NIX mehr MP3! Bis 5. hat man keinen Unterschied gehört.

Übrigens bei 5. hatte ich auch mal die ein paar alte Taurin eines Kollegen und seine AURUM ORKAN VIII hier waren beide sehr gut die Orkan waren natürlich der Hammer aber sind zu teuer.

Eigentlich seit 6. mit Phonar zufrieden aber ich will den Sub loswerden Laufzeiten passen manchmal (gefühlt) nicht.
Die Phonar werden unterschätzt den HT kann man anpassen (3 Stufen). Wenn ich sie näher an die Wand/Ecke schiebe ist der Bass super aber die Bühne weg.
Mit dem Bassregler kann man auch noch ausgleichen will ich aber nicht im Direkt Modus wird es noch ein bisschen besser.

Lange Liste sind aber auch 30 Jahre


[Beitrag von markmobile am 28. Apr 2015, 18:54 bearbeitet]
markmobile
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Apr 2015, 20:51

aufstellungsunkritisch die Platinum M 5 oder 50?
Wo hast du denn das her,
die hab ich in verschiedenen Räumen von toll bis überhaupt nicht funktionierend (egal welche Position) erlebt.

Ich beziehe meine Aussage auf die Orkan (nicht Vulkan) eines Bekannten die habe ich schon bei mir Zuhause gehört. Beim Probehören habe ich die Orkan mit den M50 verglichen der Unterschied war für meine Ohren (bin älter) nicht so riesig aber natürlich gab es einen.
Die Orkan waren wie beschrieben schon hier im WoZi und ich musste quasi nicht mit der Aufstellung spielen wie bein den Phonar. das habe ich auf die M50 übertragen

Übrigens fehlt mir bei den Phonar der Bass nicht die Mitten


kauf dir einen Lautsprecher in Dáppolito Anordnung, da nimmst du wenigstens die Decke und Boden etwas aus der "Haftung".


Ist das nicht bei den M5 so der HT zwischen 2 MT??

das ich es Zuhause testen muss ist klar.
Wenn ich aber vorab z.B. Erfahre das der Unterschied zwischen M5 und M50 groß ist werd ich Sie wohl nicht zum testen bestellen.

Das mit den Ts200 klappt wohl auch nicht so schnell.


[Beitrag von markmobile am 29. Apr 2015, 20:56 bearbeitet]
Strahlx
Stammgast
#20 erstellt: 29. Apr 2015, 23:55
Ich finde die Unterschiede zwischen den Platinum und der Orkan auch nicht gravierend. Ich nahm diese eher als fließend beim Probehören im gleichen Raum wahr. Die M5 und M50 brauchen guten Freiraum zur Rückwand. Die M40 z.B. sind da schon gnädiger bei der Aufstellung.

Die M40/M50 wurden, wie schon von Quadral erwähnt, leicht gegenüber den Vorgängern im Hochton- und Bassbereich verbessert. Das mit dem Mehrpreis und Lohnen ist immer relativ. Das nimmt jeder anders wahr bzw. hat ein anderes Verhältnis dazu.

Hör sie dir, wenn möglich am besten mal zuhause an. Der Raum und die Aufstellung haben da einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Wenn gut aufgestellt und die Raumakustik einigermaßen passt, klingen die Platinum mMn. richtig gut.


[Beitrag von Strahlx am 30. Apr 2015, 00:01 bearbeitet]
markmobile
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Apr 2015, 21:36
@Strahlx
Ja werde Sie Zuhause anhören.


Ich finde die Unterschiede zwischen den Platinum und der Orkan auch nicht gravierend. Ich nahm diese eher als fließend beim Probehören im gleichen Raum wahr.


So gings mir auch im direkten Vergleich gabs Unterschiede aber nur dann und die waren nicht riesig. Zuhause mit nur einer Box wär mir das nicht aufgefallen. Ich hätten dann auch nichts vermisst.

Bei den M50 habe ich auf jedenfall beim Händler nichts vermisst. Schade das mein Händler keine mehr hatte nur im gleiche Raum wäre ein Vergleich echt gewesen.

Deshalb wäre ja interessant gewesen ob jemand beim Modellwechel beide vergleichen konnte.


[Beitrag von markmobile am 30. Apr 2015, 21:37 bearbeitet]
pittwitt
Neuling
#22 erstellt: 06. Apr 2016, 05:06
Habe mir vor 2 Wochen die Quadral Platinum m5 geholt. Kann den Audio Test voll bestätigen. Highend Tipp, 90 Punkte und das für 1700 Euro Paar, Listenpreis ist 2.400 Euro. Da gibts nix besseres. Die Fachwelt hat besonders den Ricoh M Hochtöner in höchsten Tönen beurteilt. Vergleichbar mit den Bändchenhochtöner, sogar noch breiteres Klangspektrum in Richtung Mitte! Also effektiver als Bändchen! Whow.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauf-Hilfe Quadral Vulkan
razamanaz am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  11 Beiträge
Quadral Platinum M5
M!rco_ am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  7 Beiträge
Quadral Vulkan.
fox56 am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  9 Beiträge
Quadral Platinum M5 mit M10 und M20 kombinieren
dharos am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  5 Beiträge
Quadral Vulkan MK II
robbi_hifi am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  21 Beiträge
Quadral Vulkan MK V 1defekte box Kaufen ?
offel am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  17 Beiträge
Quadral Vulkan, vielleicht ein Fehlkauf?
arni59 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  25 Beiträge
Quadral Vulkan
Chris_190789 am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  10 Beiträge
Quadral Vulkan
Jochen56 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  18 Beiträge
Quadral Vulkan
Pete am 14.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.05.2003  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedwupper1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.362