Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q900 - Oberfläche angelaufen!

+A -A
Autor
Beitrag
Regade
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2016, 14:00
Hallo liebe Leute,

ich habe meine Q900 seit nun rund 5 Jahren und bin super zufrieden! Ich habe die Boxen nach dem Kauf sehr genau unter die Lupe genommen und sie waren in einem top Zustand (waren ja auch neu ).

Ich habe die Boxen die ganze Zeit mit der Stoffabdeckung in Betrieb gehabt und habe sie in keinem Raucherzimmer benutzt. Außerdem standen sie nie an einem Platz wo sie direkt von der Sonne bestrahlt wurden. Neulich habe ich die Abdeckung abgenommen, weil ich Lust auf eine "optische Veränderung" hatte und mir fiel folgendes auf:

KEF Q900

Könnt ihr mir helfen von was das Angelaufene kommt? Und hauptsächlich wie ich die unschöne Veränderung entfernen kann? P.S. ist kein Schmutz und lässt sich nicht weg wischen und ist nur an einem Standlautsprecher.

Ich habe schon mit dem Service von KEF telefoniert und da hieß es nur, dass ihnen ein solcher Fall nicht bekannt sei und sie nichts machen könnten. Kulanz und Garantie sei auch nicht möglich.

Liebe Grüße
Jan


[Beitrag von Regade am 05. Feb 2016, 14:01 bearbeitet]
schackchen
Stammgast
#2 erstellt: 05. Feb 2016, 16:38
Hmm...das sieht ja merkwürdig aus....sind dei Chassis teilweise geklebt in den Aussparungen ? Evtl. haben hier Kleberdämpfe die Oberfläche angegriffen ?
Sehr merkwürdig auf jeden Fall
Regade
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Feb 2016, 17:08
Danke für die schnelle Antwort. Ja ich gehe stark davon aus dass die Ringe (siehe Bild) um die Lautsprecher verklebt sind. Gibt es da eventuelle Lösungsvorschläge :/

Ist halt sehr ärgerlich weil es halt echt nicht schön aussieht! :/

Q900_2
Hifigourmet
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2016, 17:35
Hallo

kann man die Chassis ausbauen?
wenn ja, würde ich es mit einer Politur versuchen.
Ich habe es schon mal gemacht aber es war Klavierlack Hochglanz, danach waren alle Kratzer und Klebereste weg.

Polierschwamm

Gruß

Georg


[Beitrag von Hifigourmet am 05. Feb 2016, 17:36 bearbeitet]
Puuhbaer68
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2016, 17:49
Hm,

habe gerade mal bei meinen 3 1/2 Jahre alten Q700 geschaut - nix zu sehen (Gott sei Dank).

Die Ringe um die einzelnen Chassis sind nur gesteckt, nicht geklebt. Hatte mal aus Neugierde einen Ring abgemacht (sch..ß Gefummel), keinerlei Kleber zu entdecken.
Regade
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2016, 18:08

Hifigourmet (Beitrag #4) schrieb:
Hallo

kann man die Chassis ausbauen?
wenn ja, würde ich es mit einer Politur versuchen.
Ich habe es schon mal gemacht aber es war Klavierlack Hochglanz, danach waren alle Kratzer und Klebereste weg.

Georg


Ich habe absolut keine Ahnung. Denke aber schon, dass das funktionieren könnte. Vor dem Polieren habe ich eher "Angst", dass ich noch mehr kaputt mache :/



Die Ringe um die einzelnen Chassis sind nur gesteckt, nicht geklebt. Hatte mal aus Neugierde einen Ring abgemacht (sch..ß Gefummel), keinerlei Kleber zu entdecken.


Mhh dann scheidet der Kleberdampf ja eher aus.
Ist halt echt ne gute Frage woher das kommt, wenn mir nicht einmal der Service von KEF helfen kann und nur meint (nicht direkt) dass das mein Problem sei
Hifigourmet
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2016, 20:19

Regade (Beitrag #6) schrieb:


Ich habe absolut keine Ahnung. Denke aber schon, dass das funktionieren könnte. Vor dem Polieren habe ich eher "Angst", dass ich noch mehr kaputt mache :/


schlimmer kann es nicht werden

habe die Politur hier benutzt ------> Politur


bei mir hat es funktionert
Regade
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2016, 20:25
Auf jeden Fall danke für den Tipp!

Das Problem ist, dass meine Front eher dunkelgrau ist und nicht schwarz. Denkst du nicht dass dann auch die Gefahr besteht, dass ich noch schwarze "Flecken / Verfärbungen" drauf bekomme?
Hifigourmet
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2016, 20:35
meine Box war damals Hochglanz Schwarz aber auch Matt Grau abgesetzt.

Es hat wunderbar funktioniert.
Kannst du eine Stelle testen? hinten am Lautsprecher, da wo man es halt nicht so sieht.
Regade
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2016, 20:41
Das Problem ist, dass das Material nur an der Front ist, d.h. ich müsste es da Testen wo man es so oder so sieht

Das Material vorne ist entweder ein ein Holzfurnier oder eine Folie auf Holz oder Kunststoff. Und ich denke bei denen Boxen hast du noch eine relativ dicke Lackschicht drauf wenn es Hochglanz ist oder? Irgendwie trau ich mich nicht an die Sache nicht ran Aber vielleicht ist das echt die einzigste Möglichkeit. Dann müsste ich den vorderen Korpus entweder abnehmen oder alles bekleben....
Hifigourmet
Stammgast
#11 erstellt: 05. Feb 2016, 20:48
Beim mir war es Echtholzfurnier mit ein einer dicken Lackschicht.
Bei deinen Boxen ist es auch Echtholzfurnier oder ?
würde mich wundern wenn es Folie auf Holz wäre.
Regade
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Feb 2016, 00:07
Ja ich denke bei ner dicken Lackschicht ist das kein Problem zu polieren oder? aber wenn ich "direkt" auf meinem Furnier bin vielleicht nicht?
Jo denke schon dass es Echtholz ist
Puuhbaer68
Stammgast
#13 erstellt: 06. Feb 2016, 10:10
Moin zusammen,

bei der Q-Serie ist da nichts mit Echtholz .

Ich kann nicht genau sagen, aus welchem Werkstoff die Schallwand ist, sieht aber für mich nach lackiertem Kunststoff aus. An deiner Stelle würde ich es eben vorsichtig mit der Politur versuchen, oder einen Kunststoffreiniger verwenden. Und wenn es nicht besser wird, dann mach doch einfach wieder die Stoffabdeckung drauf .

Ich mache ab- und an auch mal die Abdeckung ab, um mal "einen anderen Anblick" zu haben. Aber nach ein paar Tagen stört mich das eher doch (ist mir zu unruhig) und die Abdeckung kommt für Wochen wieder drauf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q900
petersbass am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  15 Beiträge
KEF Q900 + Subwoofer sinnvoll?
RainerAC am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  3 Beiträge
KEF Q900 meet Ls50
Wania am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  5 Beiträge
Dynaudio excite x32 oder kef q900 ?
-Falk27- am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  4 Beiträge
KEF Q900 - Hochtöner haben sich verabschiedet
GRAPHIC am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  3 Beiträge
KEF Q900 im Vergleich zur XQ40 und zur B&W CM9
uhu05 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  3 Beiträge
Gibt es ähnliche Standfüße mit Spikes zu kaufen wie zB. bei KEF Q900/R700 etc.
drallex am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  3 Beiträge
Kef Q700 erfahung
crusher808 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  3 Beiträge
Canton Karat m80, neue Oberfläche - Ideen?
fabbsen am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  2 Beiträge
KEF Q7
wolle am 02.09.2002  –  Letzte Antwort am 10.09.2002  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.830