Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q900 - Hochtöner haben sich verabschiedet

+A -A
Autor
Beitrag
GRAPHIC
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2013, 16:04
Hallo liebe HIFI-Gemeinde,

letzten Dezember habe ich mir auf Ebay günstig ein paar Q900 Lautsprecher von KEF geschossen. Es waren Ausstellungsstücke vom Händler, der aber auf die Lautsprecher nochmal 2 Jahre Garantie gegeben hat. Die KEFs wurden laut Kartons im NOV 2010 hergestellt.

Die Lautsprecher werden bei mir von einem Denon AVR1909 betrieben.

Nun zu meinem Problem:
Ich habe mit den Lautsprechern elektronische Musik gehört, auf einem mittleren bis hohen Pegel. Am Anfang eines neuen Tracks habe ich dann nurnoch mittel und tiefen gehört. Verwunderlich dreh ich erstmal den Pegel ganz leise und habe mein Ohr an die Hochtöner gehalten, doch die Hochtöner waren still. Um mich nochmal zu versichern habe ich die Bi-Wiring Drehregler rausgedreht, so dass nurnoch die Hochtöner zu hören sein sollten, aber der Lautsprecher verstummte.

Also jetzt funktionieren nurnoch die Mittel- und Tieftöner an beiden Lautsprechern.

Wie schaut es jetzt mit der Gewährleistung aus, bzw. mit der Garantie?
Vom Händler habe ich 24 Monate Gewährleistung und vom Hersteller ja nurnoch 2 Jahre Garantie, allerdings wenn ich die Lautsprecher von einem verifiziertem Händer gekauft habe, was ich in meinem Fall bezweifle.
Würde die Händler-Gewährleistung in meinem Fall greifen?

Desweiteren Frage ich mich wie es dazu kommen konnte, da mein Denon eine Ausgangsleistung von 120W hat, aber doch die Lautsprecher bis 200W aushalten sollten.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.
std67
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2013, 16:14
Hi

die Gewährleistung greift immer

Der hersteller kann seine Garanie auf "verifizierte Händler" beschränken, ich weiß aber nicht ob das bei KEF der Fall ist

Der erste Weg führt auf jeden Fall erstmal zum Händler. Stellt der sich quer, was dir durchaus passieren kann, rufst du mal bei KEF an. Oft sind die Hersteller kulant und schicken die HT dem Kunden einfach zu
Allerdings würde ich nach der ursache suchen, sonst sind die Neuen bald wieder hin. Da beide HT gleichzeitig ausgefallen sind kann man einen Herstellungsfehler eigentlich ausschließen.
Kann z.B. sein das dein Verstärker überlastete war und durch Verzerrungen die HT zerstört hat
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Feb 2013, 22:52
Hallo,

da wäre ein NAD 372 oder 375BEE mit Softclipping für die Zukunft ein besserer Weg.

An den Händler gehen,
defekte Hochtöner sind normal keine grosse Sache.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q900
petersbass am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  15 Beiträge
KEF Q900 + Subwoofer sinnvoll?
RainerAC am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  3 Beiträge
KEF Q900 meet Ls50
Wania am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  5 Beiträge
KEF Q900 - Oberfläche angelaufen!
Regade am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  13 Beiträge
KEF IQ9 haben den Geist aufgegeben.
münsterländer1 am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  12 Beiträge
Dynaudio excite x32 oder kef q900 ?
-Falk27- am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  4 Beiträge
hochtöner
cheep am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  3 Beiträge
canton hochtöner?
tablazauber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  12 Beiträge
KEF vs Nubert
Nappster am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  13 Beiträge
KEF Q900 im Vergleich zur XQ40 und zur B&W CM9
uhu05 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednumik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183