Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KEF Q900 im Vergleich zur XQ40 und zur B&W CM9

+A -A
Autor
Beitrag
uhu05
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2010, 18:46
Hallo Forumsmitglieder,
ich habe Dienstag 4 Stunden lang die neue KEF Q900, die KEF XQ 40 und die B&W CM9 gehört. Ausgangspunkt war, dass ich mit meiner Kombi (Creek Evo + KEF IQ90) nicht so zufrieden bin. Mit fehlt es im Vergleich zu den Höhen an Bass und Wärme. Meine Hörerfahrungen will ich Euch nicht verenthalten. Also:

KEF Q900
Als erstes fiel der optische Eindruck ins Gewicht. Die Teile sind echt groß, sie sehen im Vergleich zur IQ 90 und zur XQ40 aus wie ein Kühlschrank - leider sind sie auch nicht besonders schöner als ein solcher :-(
An die Optik konnte ich mich die 4 Stunden nicht gewöhnen, ich finde das geht gar nicht. Als Q300 kann ich mir das ja noch vorstellen, aber in der Größe und der Verarbeitung sieht es doch eher als wie ne Sperrholzbox als wie ein Spitzenlautsprecher. XQ40 und CM9 sind da um Welten schöner.
Der Höreindruck war bestimmt auch etwas von dieser optischen Enttäuschung geprägt, für mich war sofort klar, dass ich mir die nicht ins Wohnzimmer stelle. Trotzdem: Sie klingen sehr erwachsen und harmonisch. Die hellen Spitzen in den Höhen sind trotz der hell abgestimmten Creek Elektronik vollkommen verschwunden, der Bass ist sehr wunderbar voll und fügt sich schön ins Gesamtbild ein. Ich fand ihn allerdings ein wenig zu wuchtig und würde behaupten, dass sie etwas bassbetont ist. Ansonsten vom Klang her für den Preis ein Klasse Lautsprecher!

B&W CM9
Hupps - Der Unterschied zu KEF ist gar nicht mehr so groß! Der Händler meinte auch, dass die neue KEF wie einer Bowers klingt, nur leider nicht so schön aussieht :-)
Der Bass ist deutlich kontrollierter als bei der Q900, insgesamt ist deutlich zu hören, dass hier eine Qualitätsstufe höher spielt. Anfangs klingt es im Vergleich zu IQ90 tatsächlch sehr unaufgeregt, man könnte auch sagen langweilig. Deshalb hatte ich mich ja auch für die IQ 90 entschieden. Aber hört man länger, fasziniert die CM 9 doch, sie zieht einen irgendwie tief in die Musik rein und hat etwas wunderbar atmosphärisches.

XQ40
Auch hier sofort hörbar eine Preiskategoerie höher als die Q900. Der Bass in meinen Ohren auch besser als bei der IQ90, obwohl die gleichen Chassies verwendet werden. Er ist wunderbar knorrig. Aber es klingt insgesamt deutlich schlanker als die Q900 und die CM9. Aber auch lebendiger und spritziger. Mich hat diese Box auch sehr fasziniert, aber ich glaube, dass sie mir auf Dauer doch etwas schlank abgestimmt ist und die Höhen für mich gerade in Verbindung mit dem Creek etwas zu sehr im Vordergrund stehen.

Fazit:
Die Q900 mag gut klingen, kommt für mich aber optisch nicht in Frage. Klanglich kommt sie eher der CM9 näher als der XQ40. Die CM9 und die XQ40 haben mich beide beeindruckt. Sie legen den Spot auf unterschiedliche Frequenzen: Die XQ40 eher auf die Höhen, weshalb man faszinierend echt die Geräusche der gezupften Seiten oder die Klappgeräusche der Blasinstrumente hört. Auch spielt sie sehr lebendig und hat Power. Aber auf Dauer finde ich sie vielleicht etwas anstrengender. Die CM9 fokussiert eher auf die Mitten/Bässe. Der Fokus geht nach unten und man hört plötzlich ganz andere Aspekte der gleichen Musik. So hörte ich plötzlich Keith Jarrett viel lauter und emotionaler Stöhnen und mitsingen als mit der XQ40, die einem eher die Schlagzeugbecken überzeugend echt um die Ohren haut. Ich würde sagen, die CM9 klingt atmoshärischer und die XQ40 lebendiger! Was man lieber mag ist sicherlich Geschmacksache. Ich bin auch noch sehr unentschieden und über jeden Kommentar dankbar. Momentan tendiere ich eher zur CM9. Werde im Januar diese noch mal ausführlicher hören. Oder ich warte auf den Nachfolger der XQ40, die dann ja wohl auch den neuen Tieftöner der Q900 haben wird und hoffentlich schöner ausschaut.


Viele Grüße

UHU05
boerns2008
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 19. Dez 2010, 20:29
Hi UHU, ich habe die XQ40 vor zwei Wochen bei einem Fachhändler an einer Audionet Vor-End Kombi gehört und war total enttäuscht. Ein Freund,der mit dabei war empfand das ebenso. Von der hochgelobten Räumlichkeit war nicht viel da und Stimmen klangen unnatürlich kehlig. Den gleichen LS habe ich am Wochenende in einem anderen Studio an einer Naim Kette gehört und war total begeistert. Genau so, wie der LS in verschiedenen Magazinen beschrieben wurde. Man muß wirklich genau und mehrmals prüfen wie der LS klingt. Am besten mit eigener Elektronik und zu Hause. Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Ich bin selbst immer wieder überrascht wie verschieden LS in verschiedenen Umgebungen klingen. Bin auch noch auf der Suche nach meinem Ideal im 2500 Euro Bereich. Gruß Jörg
uhu05
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Dez 2010, 21:06
Hallo,
komisch ich dachte immer Naim und Kef harmonieren nicht so gut, weil gerade die Höhen zu spitz werden. Sagt man über Creek und KEF allerdings auch und mich nervt es bisweilen! Aber der Raum macht sicherlich total viel aus. Wir haben heute unseren Weihnachtsbaum aufgestellt und siehe da: Es klingt plötzlich sanfter und nicht mehr so schrill. Die Tanne absorbiert eben ganz gut. Also, entweder neue Lautsprecher oder das ganze Jahr nen Baum im Wohnzimmer! :-)

Viele Grüße

Uhu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 704 versus CM9
baerchen am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  2 Beiträge
KEF XQ40 oder B&W 703
gschomaker am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  33 Beiträge
B&W CM9 Wandabstände
fischaBVB09 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  2 Beiträge
B&W CM9 vs. Kef XQ40 vs. Monitor Audio GS60
Jache am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  75 Beiträge
Kaufberatung XQ40 KEF
luaner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  12 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Dynaudio Excite X36 - besser als die B&W CM9?
kai3011 am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  20 Beiträge
Carma Messung B&W CM9
paketpacker am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  7 Beiträge
Vento 890 gegen 890.2 gegen KEF XQ40
mrb123456789 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  4 Beiträge
B&W 803S versus Kef Q11
boxenmann am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.182