Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einspielen von neuen Lautsprechern ???

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 24. Feb 2004, 16:07
mir wurde gesagt das neue Lautsprecher 24 Stunden eingespielt werden sollen ??
Stere0
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2004, 21:58
hi,

das mit dem einspielen stimmt schon. das es genau 24 stunden sind ...
ich halte 24 h für zu kurz - ist aber auch vom ls abhängig.
ich würde dann schon eher den zeitraum in wochen angeben

greez
stere0
Forrest-Taft
Stammgast
#3 erstellt: 25. Feb 2004, 08:26
Hallo,

zu Beginn waren meine LP etwas "agressiv" und vorallem den Hochtonbereich empfand ich als lästig. Nach 2-3 Tagen war das Problem verschwunden und die LP spielten geschmeidig auf.


[Beitrag von Forrest-Taft am 25. Feb 2004, 08:26 bearbeitet]
sound67
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Feb 2004, 08:37

mir wurde gesagt das neue Lautsprecher 24 Stunden eingespielt werden sollen ??


Und wieso stellst Du dieselbe Frage 2x in 24 Stunden in demselben Board, obwohl Du schon die Antwort bekommen hast?

Lautsprecher einspielen *vor* dem Hören ist kein Muss, aber es hilft dann, wenn man dasselbe Modell kurz vorher (im Laden oder in Probexemplaren zu Hause) gehört hat und das neue Pärchen nach Hause bekommt. Da ist es manchmal ein Schock, denn "out of the box" klingen die Dinger meist nicht annähernd so gut wie nach kurzer Einspielphase.

Das Einspielen ist also ein Schutz für *Dich*, nicht für die Lautsprecher.

Gruß, Thomas
Alex8529
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Feb 2004, 09:22
was mich wundert, ist, dass noch Niemand (??) LS vor und nach dem
"Einspielen" mit entsprechender Technik aufgenommen hat, und diese
Aufnahmen als Beweis für die "Verbesserung" der LS durch das Einspielen
vorgelegt hat. Wäre doch für jeden Hersteller eine einfache Sache.


Frank
raw
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Feb 2004, 12:49
@ Alex8529

dass NIEMAND diesen Vergleich gemacht/gemessen hat bezweifle ich. Soweit ich weiß (ich bin mir nicht sicher) hat Nubert schon solche Tests gemacht. Ergebnisse sind mir aber keine bekannt.

Mich würde aber auch interessieren, was diese Tests ergeben!

Und besonders, ob es technisch messbar ist, ob man LS falsch einspielen kann...

Gibts jemanden im Forum, der schon solche Tests gemacht hat? Oder hat ein Hersteller oder eine Zeitschrift schon solche Tests herausgebracht???
Battlepriest
Stammgast
#8 erstellt: 25. Feb 2004, 12:59
Man kann den Effekt zumindest für Tief- und Mitteltöner messtechnisch nachweisen. Ich habe das bereits mehrfach gepostet, aber nie eine Reaktion darauf bekommen. Mal die Suchfunktion bemühen.
EWU
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2004, 17:44
dieser Thread wird geschlossen.Er existiert noch einmal.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&back=1&sort=lpost&forum_id=30&thread=3609&z=2
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einspielen von neuen Lautsprechern
Pinhead am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  12 Beiträge
Einspielen von Lautsprechern
Babagal am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
"Einspielen" von Lautsprechern - Notwendig?
Lifehouse am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  90 Beiträge
Elektrostaten einspielen?
xlupex am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Einspielen von Lautsprechern : Sinn oder Selbstbetrug ?
armindercherusker am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  11 Beiträge
Einspielen von Boxen?
BIG_G_24 am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  24 Beiträge
Änfängerfrage: LS einspielen?!?
Neugierig am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  2 Beiträge
Rauschen bei neuen Lautsprechern
Repression am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher einspielen?
-Electro_hippo- am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  3 Beiträge
LS Einspielen
qui_chaos am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  64 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.352