Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor Audio RX6 kein / zu wenig Bass - schrecklich!

+A -A
Autor
Beitrag
peter-m16
Gesperrt
#1 erstellt: 28. Okt 2016, 16:40
Hallo ihr da draußen

Darf ich hier fragen warum meine RX6 so beschissen klingen ?

Die Liebe hat mit der Silver 10 angefangen - vor 10 Jahren im HiFi Geschäft. Es wurden dann aber die GR10 + den passenden Subwoofer.

Nun habe ich ja genug Bass gehabt wollte aber immer Stand LS von MA haben.

So nun habe ich sie mir im Sommer gekauft voller Freude und Erwartung und dann nix GAR NIX

Das Bassfundament - wenn man es so nennen soll das ist absolut im Keller.

AV ist ein Onkyo TX-SR875

Liegt es an ihm ?

Wenn ich auf Pure Audio stelle dann kört es sich an, als hätt ich da dünne Sateliten zu stehen wie mit 8cm Treiber bestückt sind.

Angeschlossen ist z.B ein Laptop an TV und dieser ist mit einem Optischem Kael mit dem AV verbunden.

Dann habe ich noch einen ONKYO DV-S555 und ein Philips CD204 als Zuspieler

Ich muss wirklich den Bass auf +5 Stellen und am EQ folgendes:

63Hz +6db
160Hz +5db
400Hz +3db
1000Hz 0db
2500Hz -1db
6300Hz -1db
16000Hz -1db

damit ich ein wenig Volumen habe. Ja manche Stücke klingen "OK" aber selbst bei dieser Einstellung fehlt es sehr sehr oft an ein wenig Bass.

Und das Einmessen von Onkyo kann sich Onkyo auch sonst wo hin klemmen wenn ich eh nicht einsehen kann WAS er eingestellt hat. Zuindest im EQ. Somit immer Manuell - nach dem Einmessen klngt es noch schlimmer und dünner und zu hoch.

Meinen Canton AS85.2 hab ich verkauft. Mehr Glück hatte ich mit dem Teufel M2200SW danach auch nicht- eher das gegeteil - > VERKAUFT!

So und jetzt alles weg. kein 5.1 mehr !
Bronce Center und Dipole hinten werden Verkauft!

Die Idee wäre ein ROTEL RA 12 und einfach nur die beiden RX6

Zum Zimmer. 4x6,5m

Die Boxen Stehen auf der 4m Wand im Stereo Dreieck perfekt und 30cm von der Wand (hab auch an die Wand gestellt - alles probiert)

Fußboden Fliesen - Wände Glatt (Mauerwerk) - nur ein Teppich unter dem WZ Tisch.

Ja es schalt nach - werde jetzt Absorber bauen. Die helfen aber nicht beim Bass.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. ich mein da steht ein AV der 1400 Euro gekostet hat und der kann nicht die RX6 ordentlich betreiben ?


Ich Entschuldige mich jetzt schon falls das Thema hier an falsches Stelle steht.

und bedanke mich jetzt schon mal für eure hilfreiche und kostbare Zeit.


PS: Bin kein Neuling
Jedoch (email PW vergessen und hier kein eigenes PW genutzt sonder nur das was man per Mail zugesendet bekommt)


Gruß
WBC
Stammgast
#2 erstellt: 28. Okt 2016, 17:07
Hallo,

ich denke, ohne Deinen Onkyo TX-SR875 zu kennen, kann man sagen, dass dieser sicherlich nicht für Dein Problem verantwortlich sein wird.
Die LS sehen auch nicht aus, als wenn die grundsätzlich nur "plärren" würden...- Volumen und Membranfläche sind - meine Ich - schon für etwas mehr als "nix GAR NIX" gut...

Ich denke, die Aufstellung der LS /des Stereodreieckes, gepaart mit dem halligen Raum wird sicherlich hauptverantwortlich sein...

Akustik ist ein Thema, welches einem den Schlaf rauben kann - ich bin gerade ebenfalls durch dieses Tal gegangen - lass Dich nicht entmutigen und bleib am Ball...

LG Carsten
GF21
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2016, 17:13
Kabel an einem der LS verpolt?
BillyIdol
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2016, 17:22

peter-m16 (Beitrag #1) schrieb:
Hallo ihr da draußen


Dann habe ich noch einen ONKYO DV-S555 und ein Philips CD204 als Zuspieler



Gruß


Wie ist der DV-S555 & CD204 angeschloßen?

MfG
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2016, 17:36
sitzt Du in der Mitte des Raums?, dort ist der Bass immer an schwächsten, an der gegenüberliegenden Wand, besonders die Ecken, sollte es wieder ok. sein.
bas87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2016, 17:47
Bilder vom Hörplatz wären hilfreich.
peter-m16
Gesperrt
#7 erstellt: 30. Okt 2016, 08:42
Hallo. Sorry bin Grad im kurulaub deshalb die späte Antwort.

Die Spieler sind über Kabel verbunden. Habe jetzt mal bevor ich losgefahren bin die Öffnungen hinten mit Socken verstopft und vorne frei gelassen und die LS an die Wand gestellt und es hat sich viel getan. Jedoch auf pure audio immernoch dünn.

Das da 8cm Treiber stehen ist natürlich übertrieben.

Jedoch war ich bei einem Freund der hat selbstgebaute Lautsprecher in denselben Dimensionen. Marke unbekannt ca. 25 Jahre alt. Kleineres zimmer (4.5x4) mit Teppich. Und ich war echt der Überzeugung das irrgendwo ein subwoofer stehen muss bei dem bass den er da hat. Hat er aber nicht. Verstärker alter technics(kein integra)

Hier mal Bilder von mir.

20161021_203418

20161021_203355

20161021_203318
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 30. Okt 2016, 11:31
ich hab den Eindruck, die Boxen stehen an der langen Wand, nicht an der 4 Meter breiten, irre ich mich?

Hans
peter-m16
Gesperrt
#9 erstellt: 31. Okt 2016, 07:32
Genau. Ich sitzt mit ca. 3.5 m Abstand zu den LS. Die LS stehen also auf der langen wand. Gruß
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2016, 12:23
Moin,

Du sitzt also praktisch an der gegenüberliegenden Wand, eigentlich sollte da vom Bass gut was rüberkommen und verpolt ist nichts, wie schon angesprochen wurde?,
peter-m16
Gesperrt
#11 erstellt: 31. Okt 2016, 13:34
Das ist die LÖSUNG wenn ich übern PC höre.

Equalizer APO

Ein RIESEN unterschied. Trotz der Anhebung klingt alles klar und deutlich.


Juhuuuuu

EQ

Als würden da plötzlich doch Standlautsprecher stehen und keine Kompaktdinger auf Ständer :):)


[Beitrag von peter-m16 am 31. Okt 2016, 13:35 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2016, 08:01
Meine Vermutung ist, dass dein bisherige System im Bass sehr kräftig eingestellt war und du dich einfach sehr an den übertriebenen Bass gewöhnt hast.

Messungen wären hilfreich, um der Sache auf den Grund zu gehen.
tinnitusede
Inventar
#13 erstellt: 01. Nov 2016, 11:02

peter-m16 (Beitrag #11) schrieb:


Als würden da plötzlich doch Standlautsprecher stehen und keine Kompaktdinger auf Ständer :):)



ja aber, da stehen doch Standlautsprecher
WBC
Stammgast
#14 erstellt: 01. Nov 2016, 11:32
stehen ja auch - bloss vom Klang her war's für Ihn, als wenn da nur kleine Würfel stünden - und jetzt stehen da wieder Standlautsprecher (weil er den Bass hingebogen bekommen hat...)

gern geschehen...

LG Carsten


[Beitrag von WBC am 01. Nov 2016, 11:34 bearbeitet]
peter-m16
Gesperrt
#15 erstellt: 02. Nov 2016, 21:38
Genau das wollte ich damit sagen. Und nein ich habe mich nich an übertriebenen Bass gewöhnt. Die Zeiten sind lange vorbei als ich sehstörungen im auto hatte weil ich nicht mehr gucken konnte.

Ich war heute mir mal den rotel ra12 anhören. Ja naja. Er spielt halt weil er muss.....So klingt es zumindest. Für n paar Lautsprecher die vor sich hin spielen sollen vollkommen ausreichend. Aber nix für mich.....

Die alternative. .... Cambridge CX A80 / oder den A60

Wobei der 80er in geringerer Lautstärke mehr wärme / druck hat als der 60er.


Na da kommt aber was raus aus den kleinen MA's.

Natürlich... Ich weiss zu hause kling es noch immer anders als im laden. Aber ich war auch nicht in einem schalldichem Raum oder einem der voller absorber verbaut war. Nox war da drinn. Nur n Teppich. Und ein wenig nachhall hatte dieser auch. (Mal in die Hände geklatscht / Finger geschnipst)

Also das ist auf jeden Fall mein Favorit! Alle Einstellungen waren auf 0 gestellt.

Ich werde mal noch ein wenig Sparren. MiR erstmal dem Cambridge zulegen und die rx6 verkaufen und auf die rx8 umsteigen. Ob da Dali, Kef, und 5 andere rumstanden. Ich bleibe bei den MA's in Verbindung mit dem Cambridge.

Bis dahin muss ich über lappi die Musik hören damit der EQ es ein wenig regelt.

Also ich habe mein "Traumpaar" gefunden. RX8 / Silver 8 mit dem Cambridge CX A80 Oder wenn es recht den AZUR 851a
peter-m16
Gesperrt
#16 erstellt: 02. Nov 2016, 21:44
Zudem wollte ich noch sagen. Auch wenn man es vieleicht nicht so ganz vergleichen kann. Bei etwas erhobener Lautstärke schwingt mein tieftönner nicht mehr (bei dem eingestellten EQ) als wenn sie an dem Cambridge spielen.

Stelle ich bei mir alles auf NULL .... schwingen die tieftönner nicht ....Sie vibrieren ein wenig. ^^
BillyIdol
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2016, 22:05

peter-m16 (Beitrag #7) schrieb:


Die Spieler sind über Kabel verbunden.]


Das war deine Antwort auf meine Frage wie die zwei Zuspieler an dem Onkyo TX-SR875 angeschlossen sind.

Hm, hätte ich nicht gedacht..

Welche Kabel?

Cinch?
Toslink?
Koax?
peter-m16
Gesperrt
#18 erstellt: 03. Nov 2016, 15:12
Ja Sorry....

Der Philips ist aus den 80er der hat nur Cinch.... und den Onkyo habe ich über Cinch und über Toslink gehabt.

Das mach keinen unterschied .... zumindest nicht so hörbar das ich es merke....

Koax hab ich noch nie probiert.....

Gruß
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 03. Nov 2016, 16:21
Ich sehe jetzt auch nicht, welche Relevanz die Verkabelung haben sollte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kein Monitor Audio bei Stereo und Audio.
appice am 15.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  7 Beiträge
Von Monitor Audio RX6 (Stand) auf Gold GX 50 / Nubert NuVero 3/4 (Kompakt) sinnvoll?
O.Stier am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  8 Beiträge
Fragen zu Monitor Audio (GS 20)
Admen am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  16 Beiträge
Newbie schwankt zwischen RF82 und RX6 Bitte um Rat
Jocki9999 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  2 Beiträge
Monitor Audio ?
ad2006 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  14 Beiträge
Lautsprecher Monitor Audio Silver 8
philossi am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  7 Beiträge
?Monitor Audio MA1 series II? zu verschenken
banana_joe61 am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  3 Beiträge
Monitor Audio Boxen Frage zu den Schaumstoff!
skateson1 am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  3 Beiträge
Monitor Audio 1200 Gold - Bass sehr unbefriedigend, was tun?
Masterknef am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  9 Beiträge
Monitor 7 (Monitor Audio) nach 10 Jahren kaputt. Reparabel?
dergrune am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Monitor Audio
  • Cambridge Audio
  • Onkyo
  • Chess
  • Alcatel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.974