Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Seit wann gibt es die Meßgrößen PMPO und RMS?

+A -A
Autor
Beitrag
Talesman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2004, 18:28
Hallo,

bei älteren Lautsprechern gibt es keine Angaben ob nach RMS oder PMPO gemessen wurde.
Kann jemand sagen wann die jeweiligen Größen etwa eingeführt worden sind?
Dann kann man die Leistung solcher Boxen vielleicht etwas besser einschätzen.

Gruß

Joe
das_n
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2004, 18:33
rms ist eine relativ glaubwürdige dauerleistung. pmpo wurde erfunden, als gemerkt wurde, dass geräte mit einstelligen wattzahlen sich nicht verkaufen lassen.
detegg
Administrator
#3 erstellt: 28. Mrz 2004, 21:03
RMS-Leistung
Die Angabe einer Leistung in Watt (RMS) ist die amtliche, internationale und einzig aussagekräftige
Aussage. RMS bedeutet Root Mean Square und ist ein aufwendiges Messverfahren, das die Leistung über
den gesamten relevanten Frequenzbereich mittels eines sogenannten Rosa-Rauschens (Pink-Noise) erfaßt.

Peak-Leistung/Spitzenleistung/PMPO
Die Peak-Leistung ist die Leistung, die eine Endstufe kurzzeitig (im Millisekundenbereich) abgeben kann
bzw. die ein Lautsprecher kurzzeitig verkraftet. Die Peak-Leistung ist immer viel höher als der RMS-Wert.
Seine Bedeutung liegt aber eher in der Werbewirksamkeit als in seiner Aussagekraft.

(Auszug aus "Hifi-Wissensdatenbank" auf hifi-forum.de)

Gruß
Detlef
Talesman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mrz 2004, 13:52
Hallo,

Was RMS und PMPO aussagen, ist mir bereits klar.
Wenn PMPO also später eingeführt wurde, wann war das ungefähr?
Weiß jemand ungefähre Jahreszahl?

Gruß

Joe
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Mrz 2004, 18:01
Hallo,

Das war an dem Tag, als ich in einem Prospekt las, dass ein Henkelmann (betrieben durch 4 Babyzellen) 200 W PMPO leistet.

Im Ernst....keine Ahnung, aber vor 8 -10 Jahren gab´s diese Bezeichnung afaik schon hier und da zu lesen. Meist bei pc- Lautsprechern.
Talesman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2004, 18:43
Danke scope,

so kann man wohl auch bei älteren Supermarkt-Boxen von RMS-Angaben ausgehen.
Hatte mir 1993 welche im "Plus" geholt, die mit Pioneer-Tönern bestückt waren.
Traditionsmarken sind wahrscheinlich seriöser in den Angaben.
Heute ist das immer noch so. Wenn man im Kaufhaus von der PC- in die Hifi-Abteilung wechselt, werden die Watt-Angaben auf einmal kleiner. Gut so.

Gruß

Joe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann ist es vorbei?
Ace-dude am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  24 Beiträge
FRAGE !!! Gibt es die marke FAME oder so (was mit boss 15) 400W RMS???
KRAFTdurchBASS am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
Canton SC-L: Ab wann mit regelbarer Kontrolleinheit?
AlphaWo am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Canton LE 500 Wer weiss von wann?
firstolli am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  5 Beiträge
Ab wann ist "Brachialpegel?"
esotec am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  30 Beiträge
Wann werden Lautsprecher überlastet?
Brainhammer am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  6 Beiträge
Unterschied von PMPO und -Musikleistung???
Paddyie am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Unterschied von PMPO und -Musikleistung???
Paddyie am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  7 Beiträge
Gibt es noch Standboxen mit 30cm Tieftöner?
Frank_2907 am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  98 Beiträge
Wann ist ein Lautsprecher zu groß für einen Raum ?
KoiFanatic66 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449