Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Bester LS Hersteller?
1. Avalon (3.3 %, 7 Stimmen)
2. Dynaudio (6.2 %, 13 Stimmen)
3. Sonus Faber (4.3 %, 9 Stimmen)
4. Piega (1 %, 2 Stimmen)
5. B&W (9.1 %, 19 Stimmen)
6. Isophon (2.4 %, 5 Stimmen)
7. Kef (4.3 %, 9 Stimmen)
8. Burmester (0 %, 0 Stimmen)
9. JM Lab (2.4 %, 5 Stimmen)
10. Wilson Audio (1.9 %, 4 Stimmen)
11. Cabasse (3.3 %, 7 Stimmen)
12. Elac (3.3 %, 7 Stimmen)
13. Tannoy (0 %, 0 Stimmen)
14. Thiel (0 %, 0 Stimmen)
15. T+A (2.9 %, 6 Stimmen)
16. Klein & Hummel (2.9 %, 6 Stimmen)
17. Dali (1.4 %, 3 Stimmen)
18. Quadral (3.3 %, 7 Stimmen)
19. Lua (0.5 %, 1 Stimmen)
20. Audiodata (0.5 %, 1 Stimmen)
21. Expolinear (0 %, 0 Stimmen)
22. Phonar (0 %, 0 Stimmen)
23. HGP (1 %, 2 Stimmen)
24. Manger (0 %, 0 Stimmen)
25. MB Quart (1.9 %, 4 Stimmen)
26. Canton (7.7 %, 16 Stimmen)
27. Nubert (12.4 %, 26 Stimmen)
28. Infinity (1 %, 2 Stimmen)
29. Naim (0 %, 0 Stimmen)
30. Visonik (0 %, 0 Stimmen)
31. Audio Physic (1.9 %, 4 Stimmen)
32. Mission (0.5 %, 1 Stimmen)
33. Monitor Audio (3.3 %, 7 Stimmen)
34. Triangle (0 %, 0 Stimmen)
35. Castle Howard (0 %, 0 Stimmen)
36. Linn (0 %, 0 Stimmen)
37. JBL (4.8 %, 10 Stimmen)
38. Bose (0.5 %, 1 Stimmen)
39. Magnat (1 %, 2 Stimmen)
40. Heco (1.4 %, 3 Stimmen)
41. Mordaunt Short (0.5 %, 1 Stimmen)
42. Wharfedale (2.9 %, 6 Stimmen)
43. Teufel (1.4 %, 3 Stimmen)
44. Geithain (4.8 %, 10 Stimmen)
45. Revel (0 %, 0 Stimmen)
46. Auris (0 %, 0 Stimmen)
47. Bonsai (0 %, 0 Stimmen)
48. ASW (0 %, 0 Stimmen)
49. Epos (0 %, 0 Stimmen)
50. Creakustik (0 %, 0 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Bester LS Hersteller?

+A -A
Autor
Beitrag
Danzig
Inventar
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 12:34
mehr als 50 gehen net.

also, hier nochmal mit guter auswahl.

Martin Logan, Jamo usw. passten einfach nimmer rein.
schnepper
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 17:11
ganz klar

sonus faber
H-Line
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 17:26
Natürlich "Dynaudio" !

Gruß H-Line
H-Line
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2004, 17:34
Warum ist "Klein & Hummel" nicht mit aufgelistet ???
Die meisten von denen spielen fast alle oben genannten an die Wand !

Gruß H-Line
Danzig
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2004, 17:37

Warum ist "Klein & Hummel" nicht mit aufgelistet ???


weil da nicht mehr als 50 antworten zugelassen sind
Epsilon
Inventar
#6 erstellt: 12. Mai 2004, 17:58
Gibt es neben "Audio Physic" auch "Audio Physik"? (Nr.16 u. 31)
Wenn nein, könnte man ja Platz schaffen...
hoschna
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2004, 20:21
Hier stimmt doch jeder für die Box die er zu hause hat,also ELAC
Danzig
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2004, 20:26

Hier stimmt doch jeder für die Box die er zu hause hat,also ELAC



ja, das ist aber nicht sinn der sache
Rollei
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2004, 20:48
Was genau bezweckst Du den eigentlich mit deiner Umfrage?
Wie definierst Du den bester Hersteller.
Nach Preis/Leistung. Nach bester Werbung. Oder was auch immer.

Rollei
KEFler
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mai 2004, 06:49
@H-Line,
steht doch dabei, an 16. Stelle.
Einmal Reference, immer Reference. KEF natürlich.
bothfelder
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2004, 06:58
Hi!

Das einzige was man hiervon herauslesen kann, ist wie (prozentual) hier im Forum die Fabrikate verteilt sind....

Gruß, Andre
Amerigo
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2004, 07:23
Da brauchst du keine Umfrage für. Die meisten hier im Forum reden von Nubert und Canton, also werden diese Marken auch gewinnen. Eine Stimme für Tannoy wird von Werner kommen, Mephisto und ich stimmen sicher für Cabasse und ... eben .... ist ja klar.
bothfelder
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2004, 07:42
Hi!

Ich brauche diese Umfrage auch nicht... weil die Aussage kraft mir nicht sinnvoll erscheint.
Auch wird deswegen keiner gewinnen o. verlieren....

Andre
Denonfreaker
Inventar
#14 erstellt: 13. Mai 2004, 07:58
Laut diverse Hifi zeitschriften: Wilson Audio. Laut meine eigene erfahrung mit LS bis heute : Hepta (Hollandische nubert) www.hepta.nl , in dld wenn in klasse bezahlbar: Magnat , im klasse der gehobene anspruche : Elac, Quadral, Canton.

im klasse der superlativen: (hier gilt nur exclusivitat):

der noch zu Bauen : DJB LS AUDIOFREAKER1 (STAND LS, PLM 1 M HOCH, 30 CM BREIT, 50 CM TIEF. cHASIS WERDEN vISATON SEIN UND PEERLES UND AUDAX (VISATON: MID pEERLESS BASS, AUDAX TWEETER, IMPEDANZ 8 OHM !
Danzig
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2004, 08:00

Wie definierst Du den bester Hersteller.
Nach Preis/Leistung. Nach bester Werbung. Oder was auch immer.



Nach dem besten Klang
kid-kune
Neuling
#16 erstellt: 13. Mai 2004, 08:52
ME Geithain
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Mai 2004, 09:00


Wie definierst Du den bester Hersteller.
Nach Preis/Leistung. Nach bester Werbung. Oder was auch immer.



Nach dem besten Klang



Hallo,

diesen gibt es bei keiner Firma "pauschal".

Markus
Danzig
Inventar
#18 erstellt: 13. Mai 2004, 10:01

Hallo,

diesen gibt es bei keiner Firma "pauschal".


nein aber jeder hat lieblingslautsprecher.
und die sind ja bekanntlich von ner firma, und das will ich wissen.
deka
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Mai 2004, 10:40
Hallo zusammen,

für meinen Geschmack eindeutig Avantgarde Acoustic. Einmalige Optik und überwältigender Klang.

Schöner Gruß,
Dieter
o_OLLi
Inventar
#20 erstellt: 22. Jul 2008, 14:10
Geithain und KLein-Hummel. Unterschiedliche Konzepte, beide auf Ihre Weise STATE OF THE ART!
lonestarr2
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jul 2008, 14:20
fuer mich Isophon (ohne Anspruch an Absolutheit)
fireline
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jul 2008, 14:23

denonfreaker schrieb:
Laut meine eigene erfahrung mit LS bis heute : Hepta (Hollandische nubert) www.hepta.nl


Von den Preisen her aber weniger eine holländische nubert, oder?
Frankman_koeln
Inventar
#23 erstellt: 22. Jul 2008, 23:10
ganz klar : Spendor !!
m4xz
Inventar
#24 erstellt: 23. Jul 2008, 20:21
Nubert, was sonst

In Anbetracht der jeweiligen Preisklasse dürfte es wirklich schwer werden etwas bessres zu finden
Typhoeus
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 23. Jul 2008, 23:59
Sehe ich das richtig, der Threadersteller hat tatsächlich BOSE in die Liste mit aufgenommen?????????

Scherzkeks
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Jul 2008, 08:00
MEG, Klein&Hummel, Genelec, Meyersound, B&M, JBL...

In der Budget-Klasse Nubert.
onkeljo
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Jul 2008, 08:05
Hallo !

Wo ist Klipsch ?


Gruss
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Jul 2008, 08:07
Den Hersteller darf man hier aber auch wirklich nicht vergessen
born2drive
Inventar
#29 erstellt: 24. Jul 2008, 11:06
MMn der beste LS-Hersteller ist JBL.
Gefolgt von Avantgarde Acoustic, Quadral und B&W. Auch noch dabei ist Klipsch.
m4xz
Inventar
#30 erstellt: 24. Jul 2008, 16:48
Das schlimme ist nicht dass BOSE in der Liste steht, sondern dass irgendjemand doch tatsächlich das Häckchen bei eben jenem Hersteller gesetzt hat

Nubert führt noch immer

Ich denke wirklich bei Nubert kann man nichts falsch machen, wenn man "hifi-gerechten" Klang will...
born2drive
Inventar
#31 erstellt: 24. Jul 2008, 16:55

m4xz schrieb:
Ich denke wirklich bei Nubert kann man nichts falsch machen, wenn man "hifi-gerechten" Klang will...

Auf die Subjektivität des Höreindrucks


[Beitrag von born2drive am 24. Jul 2008, 16:57 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#32 erstellt: 24. Jul 2008, 17:00
@ born2drive:

In dem Fall gibt es kein "subjektiv"
Entweder ein LS ist hifi-gerecht oder eben nicht, ob er nun für einen gut klingt steht wieder auf einem anderen Blatt!


[Beitrag von m4xz am 24. Jul 2008, 17:02 bearbeitet]
zokker800
Stammgast
#33 erstellt: 24. Jul 2008, 17:04
Die besten sind sowie so B&W Bowers&Wilkins
das sind die besten boxen
jumber1
Stammgast
#34 erstellt: 24. Jul 2008, 17:10
ich vermisse Adam Professional Adio in der Liste

http://www.adam-audio.de/german/professional/index.htm

ein hersteller der sich auch im Hi-Fi sektor von der veralteten passiv bauweise verabschiedet hat und z.B. mit der ART technologie (=Accelerating Ribbon Technology) geniale wege geht.
born2drive
Inventar
#35 erstellt: 24. Jul 2008, 17:11

m4xz schrieb:
@ born2drive:

In dem Fall gibt es kein "subjektiv" ;)

Doch. Meiner Meinung nach schon.


m4xz schrieb:
Entweder ein LS ist hifi-gerecht oder eben nicht, ob er nun für einen gut klingt steht wieder auf einem anderen Blatt!

Hm... wie definierst du HIFI-Gerecht? Frequenzgang? Tiefgang? Bühnendarstellung? Verzerrungsarmut? Pegelstärke?
Ich bin der Meinung, dass sich die oben genannten Attribute (und natürlich noch viele mehr) in einem LS nach dem persönlichen Geschamack zusammenfügen sollten. Tun sie dies nicht muss man weitersuchen .

o_OLLi
Inventar
#36 erstellt: 24. Jul 2008, 17:19

jumber1 schrieb:
ich vermisse Adam Professional Adio in der Liste

http://www.adam-audio.de/german/professional/index.htm

ein hersteller der sich auch im Hi-Fi sektor von der veralteten passiv bauweise verabschiedet hat und z.B. mit der ART technologie (=Accelerating Ribbon Technology) geniale wege geht.


Adam ist sicher auch ein guter Hersteller, muss sich allerdings IMHO Klein und Hummerl sowie ME-Geithain ganz klar geschlagen geben
trxhool
Inventar
#37 erstellt: 24. Jul 2008, 17:20
Mahlzeit

Gibt es einen besseren LS als die B&W- Nautilus?????

Gruss TRXHooL
o_OLLi
Inventar
#38 erstellt: 24. Jul 2008, 17:21

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Gibt es einen besseren LS als die B&W- Nautilus?????

Gruss TRXHooL


Messtechnisch eindeutig JA! Gehört hab ich die Nautilus natürlich noch nicht


[Beitrag von o_OLLi am 24. Jul 2008, 17:22 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#39 erstellt: 24. Jul 2008, 18:02
Wenn man "Badewannensound" mag, dann ist B&W sicher die erste Wahl

@Born2Drive:

Ein Lautsprecher sollte das Quellmaterial genauso wiedergeben wie es verspeichert wurde, da gibts nichts großartiges zu erklären...

HiFI bedeutet hohe Klangtreue, ein Lautsprecher der den bass oder die Höhen anhebt, ist somit nicht mehr "hifi-gerecht".

Leider gibt es schon genug Leute denen eine hifi-gerechte Wiedergabe nicht mehr zusagt, es werden also gesoundete Lautsprecher bevorzugt.
Klanglich mögen sie subjektiv besser sein, aber dem Ideal näher sind eindeutig neutrale Boxen, schließlich produzieren sie weniger "Verfärbungen".

Also hier scheidet B&W schon mal aus
born2drive
Inventar
#40 erstellt: 24. Jul 2008, 18:41

m4xz schrieb:
@Born2Drive:

Ein Lautsprecher sollte das Quellmaterial genauso wiedergeben wie es verspeichert wurde, da gibts nichts großartiges zu erklären...
HiFI bedeutet hohe Klangtreue, ein Lautsprecher der den bass oder die Höhen anhebt, ist somit nicht mehr "hifi-gerecht".

Leider gibt es schon genug Leute denen eine hifi-gerechte Wiedergabe nicht mehr zusagt, es werden also gesoundete Lautsprecher bevorzugt.
Klanglich mögen sie subjektiv besser sein, aber dem Ideal näher sind eindeutig neutrale Boxen, schließlich produzieren sie weniger "Verfärbungen".

Da hast du völlig recht. Und genau desswegen, weil das HIFI-Ideal eine neutrale Wiedergabe vorsieht, einige Endkonsumenten allerdings eine etwas andere Abstimmung bevorzugen (wobei man für dieses Anliegen natürlich auch die jeweilige Musikrichtung kennen/verstehen muss), werden auf der Herstellerseite nuancenmässige Klangveränderungen vorgenommen. Hier gleich von einem "Sounding" zu sprechen halte ich ein wenig für übertrieben - denn einen wirklich teuren High-End-LS dem wirklich heftig und bewusst ein Sounding verpasst wurde, kenne ich nicht... oder gibts da bekannte Beispiele?
Frankman_koeln
Inventar
#41 erstellt: 24. Jul 2008, 18:45
ja : B&W = Bumms & Wumms!
kenne nichts vergleichbares was dermaßen im bass und mittelton gesoundet ist !!
kenne jetzt natürlich nicht jeden einzelnen lautsprecher dieser marke aber alles bis hoch zur 8er serie was ich hörte war halt ..... ja ..... Bumms & Wumms..... durch dieses sounding erscheinen B&W´s im ersten moment sehr spektakulär und sensationell, bei längerem hören stresst mich das aber.

die begriffe "lineare wiedergabe / HiFi" und B&W in einem satz passen einfach nicht ....

allerdings find ich nie aktivsubwoofer - und nur die - aus dem sortiment ven B&W saugut ....


[Beitrag von Frankman_koeln am 24. Jul 2008, 18:51 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#42 erstellt: 24. Jul 2008, 18:47
Sagen wir es anders, die wenigstens "High-Ender" spielen neutraler als zb eine Nubert
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 24. Jul 2008, 18:50

kid-kune schrieb:
ME Geithain :D

Habe auch für Geithain gestimmt.
Aufgrund Produktportfolio, Technik und Preis-/Leistung.

Gruß
Robert
born2drive
Inventar
#44 erstellt: 24. Jul 2008, 18:57

Frankman_koeln schrieb:
ja : B&W = Bumms & Wumms!
kenne nichts vergleichbares was dermaßen im bass und mittelton gesoundet ist !!
kenne jetzt natürlich nicht jeden einzelnen lautsprecher dieser marke aber alles bis hoch zur 8er serie was ich hörte war halt ..... ja ..... Bumms & Wumms..... durch dieses sounding erscheinen B&W´s im ersten moment sehr spektakulär und sensationell, bei längerem hören stresst mich das aber.

die begriffe "lineare wiedergabe / HiFi" und B&W in einem satz passen einfach nicht ....

Also allzuviele B&W's habe ich noch nicht gehört.

Bis jetzt lediglich die 704 und die 802D.
Das waren aber beide male nur kurze Höreindrücke auf einer Messe.

Die 704 kam mir wirklich Oberbassbetont in Verbindung mit einer Anhebung der oberen Mitten vor. Habe das aber mit den schlechten Verhälnissen auf der Messe abgetan.

Die 802Der war in einem brutal bedämpften Raum (flauschiger Teppich; Wandbezug, akkustik-elemente). Sie gefiel mir zwar so auf das kurze reinhören - das ist jedoch nicht aussagekräftig.

Da mein Vater aber neue LS sucht, werde ich in naher Zukunft wohl auch noch ein paar B&W Modelle Probe hören (dürfen... / müssen? ).
Boettgenstone
Inventar
#45 erstellt: 24. Jul 2008, 20:47
Hallo,


born2drive schrieb:
- denn einen wirklich teuren High-End-LS dem wirklich heftig und bewusst ein Sounding verpasst wurde, kenne ich nicht... oder gibts da bekannte Beispiele?


wilson audio, Audio Physic, MBL, Trivox...
Da sollte man die Messdiagramme besser nicht ansehen.

Ansonsten wurde hier schon viel genannt aber irgendwie werde ich mit der Umfrage nicht so warm.
Das fängt ja schon bei der Zielsetzung an die der Einzelne setzt, Wohlklang im Sinne von weichzeichnung und Baden in Musik von allen Seiten oder Wiedergabetreue auf Teufel komm raus.
Wenn man letzteres annimmt kann man den Grossteil der Hifihersteller von der Liste streichen.

p.s. ATC wurde mal wieder vergessen und das bei den ganzen Hummelfans hier
harmin4000
Inventar
#46 erstellt: 24. Jul 2008, 21:16

bothfelder schrieb:
Hi!

Das einzige was man hiervon herauslesen kann, ist wie (prozentual) hier im Forum die Fabrikate verteilt sind....

Gruß, Andre



da stimmt ich dir voll zu!
Peter1
Stammgast
#47 erstellt: 25. Jul 2008, 09:57

harmin4000 schrieb:

bothfelder schrieb:
Hi!

Das einzige was man hiervon herauslesen kann, ist wie (prozentual) hier im Forum die Fabrikate verteilt sind....

Gruß, Andre


da stimmt ich dir voll zu!



Ich auch!

Und diese Umfrage provoziert mich zu folgender, für mich entscheidenden Frage:

Haben denn alle, die hier eine Stimme abgeben, alle 50 LS gehört?

Ich z.B. machte vor Anschaffung meiner LS vielleicht mit einem Dutzend oder so anderen LS ensthafte Hörproben. Aus Gründen des gesunden Menschenverstandes schaffe ich es deshalb nicht, hier nun für dessen Hersteller zu stimmen.

Gruss Peter
zokker800
Stammgast
#48 erstellt: 25. Jul 2008, 15:25
Hab die B&W dm 303 bin voll zufrieden super verarbeitung toller sound.


( ok ganz ehrlich bums&wums hört sich richtig lustig an aber ich finde bowers&wilkins besser )
Lukas_D
Inventar
#49 erstellt: 25. Jul 2008, 17:34
Dynaudio
Anbeck
Inventar
#50 erstellt: 02. Aug 2008, 17:19
Hallo
Peter schrieb

Haben denn alle, die hier eine Stimme abgeben, alle 50 LS gehört?

Wozu es gibt keinen "besten" LS.
Hier wird nur nach anderen Faktoren gewählt und ich denke der ist meistens in eigenen Besitz...

Aber was glaubt ihr was los währe wenn alle die Vorschläge mal wirklich Probehören könnten, wie viele würden dann auf die eigenen LS tippen???
fireline
Stammgast
#51 erstellt: 02. Aug 2008, 21:15

Anbeck schrieb:
Hallo
Peter schrieb

Haben denn alle, die hier eine Stimme abgeben, alle 50 LS gehört?

Wozu es gibt keinen "besten" LS.
Hier wird nur nach anderen Faktoren gewählt und ich denke der ist meistens in eigenen Besitz...

Aber was glaubt ihr was los währe wenn alle die Vorschläge mal wirklich Probehören könnten, wie viele würden dann auf die eigenen LS tippen???



Vielleicht zeigt die Umfrage auch einfach die Zufriedenheit der einzelnen mit Ihren LS?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Martin Logan Probleme
Feinohr am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  22 Beiträge
Martin Logan Sequel 2
Dipak am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  21 Beiträge
Problem mit Martin Logan
dampfradiosde am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  6 Beiträge
Martin logan vista
flashstorm am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  18 Beiträge
martin logan sequel probleme
kilian am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  10 Beiträge
martin logan sequel II
helle. am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  2 Beiträge
Aufstellung Martin Logan
alpineberlinette am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  15 Beiträge
Martin Logan Aeon
Mister_McIntosh am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  41 Beiträge
Summit X , Martin Logan.
flashstorm am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
Bester Kompaktlautsprecher für 1200? (paar)
Nextman am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  78 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedkkandler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.853