Fette Disko Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
tobiwn
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jun 2004, 16:30
Hallo !! Ich war letzten Freitag auf ner Party...Da hatten die ne Anlage bei ner Diskothek gemietet...Die hatten da irgendwie ziemlich kleine Lautsprecher (30-40cm..)und die ham abnormal bass und alles gegeben...Ich hab extra auf die Marke geschaut...hab sie aber wieder vergessen(Alkohol)
Habt ihr ne Ahnung was des gewesen sein könnte...Marken...

Oder Postet einfach Lautsprechermarken, die solche ähnlichen Lautsprecher herstellen,wie ich oben beschrieben hab...
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 08. Jun 2004, 16:34
Moin!
Höchstwahrscheinlich waren die Boxen, die Du gesehen hast, nur die sogenannten Top-Teile. Meist ist irgendwo im Raum (unterm DJ-Pult), vielleicht durch einen Stoffbanner verdeckt, mindestens ein riesiger Subwoofer versteckt, der ordentlich für Stimmung sorgt.
devilpatrick88
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jun 2004, 17:32
von Bose gabs mal ne Pa serie Acousticmass hieß die glaub ich. Die macht auch ohne subwoofer in relativ großen Räumen richtig Krach(darunter verstehe ich übertönten bass bzw typischen PA klang)


mfg dvp
tobiwn
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jun 2004, 17:37
Jo...und wenn ich nun mir ne PA anlage zulegen will welche Marken empfehlt ihr da ? (Ich hab im Moment zwar eh kein Geld für das übrig...aba sobald wieder Geld da is dann will ich mir auch mal ne richtig leistungsstarke PA Anlage zulegen...)
Danzig
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2004, 17:58

Ich hab im Moment zwar eh kein Geld für das übrig...aba sobald wieder Geld da is dann will ich mir auch mal ne richtig leistungsstarke PA Anlage zulegen


wie groß ist denn dein zimmer?
devilpatrick88
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jun 2004, 18:07
@danzig seit wann nimmt man PA's für zimmer
@tobiwin oder willst du dir wirklich welche fürs zimmer kaufen?

Wie viel Geld solls denn kosten?

Elektrovoive ;dynacord ;D&B;klein Hummel ; Kling &Freitag
sind alles ganz gute Marken. GEh mal ins PA Forum da bekommst du sicher genauere infos.
zum rumschnüffeln kannst ja mal auf www.thomann.de gehen.
Danzig
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2004, 18:09

@danzig seit wann nimmt man PA's für zimmer
@tobiwin oder willst du dir wirklich welche fürs zimmer kaufen?

Wie viel Geld solls denn kosten?


eben deshalb frage ich!!!
tobiwn
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jun 2004, 18:17
...Wieso nich...Mein Zimmer is recht groß...außerdem wohn ich im Keller... da isch s wurscht...da kräht kein Hahn danach...da kann ich aufdrehen wie ich will...s muss ja nich so n ganz Großes Teil sein...sondern einfach nur was mit mächtig Bumms..jedenfalls so viel bums damit ich s noch mit meinem Yamaha ax-596 laufen lassen kann...des sollte schon noch gehn...ich hab nämlich zur Zeit Lautsprecher von Dali...die ham zwar auch mächtig bums...aber halten bei ner Party nich wirklich der Dauerbelastung statt...ausserdem will ich die auch nich für so was verwenden...so 1000 euro würde ich dafür ausgeben, sobald ich Geld dafür hab...
devilpatrick88
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jun 2004, 18:29
Bei 1000€ wür ich mich auf jedenfall nach was gebrauchten umsehen da kann man immer super teile für relativ wenig geld bekommen

mfg dvp
tobiwn
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2004, 19:34
...hm...Könnt ihr mir vielleicht noch n paar Marken geben... die die ihr vorher gepostet habt findet man kaum was bei ebay...
dave4004
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jun 2004, 19:36
ich würd mir die Dynacord Alpha kaufen, ist zwar nicht ganz billig aber gehen wie die Hölle. Die sind in Zimmern genau das Richtige um in sekundenschnelle die Fenster zu öffnen, einmal Gas gegeben... zack liegen die Scheiben auf der gegenüberliegenden Straßenseite...

Die Alpha-Serie sind meiner Meinung nach so ziemlich mit das Lauteste und Beste was es gibt. Die liegen beim Max-Pegel um/über 130dB.

Gruß David
tobiwn
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jun 2004, 19:47
Für wieviel bekommt man die so bei ebay oda sonst irgendwie gebraucht ?? Ich hab halt nur nen Yamaha ax-596 Verstärker...wie viel watt ham die denn ??
dave4004
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jun 2004, 21:56
Ich glaube nicht, dass es die bei Ebay gibt.
Schau einfach mal auf www.dynacord.de, das sind echt die Hammerteile aber ich denke mal ... unbezahlbar, auch gebraucht.

David
micha_D.
Inventar
#14 erstellt: 08. Jun 2004, 22:25

...Wieso nich...Mein Zimmer is recht groß...außerdem wohn ich im Keller... da isch s wurscht...da kräht kein Hahn danach...da kann ich aufdrehen wie ich will...s muss ja nich so n ganz Großes Teil sein...sondern einfach nur was mit mächtig Bumms..jedenfalls so viel bums damit ich s noch mit meinem Yamaha ax-596 laufen lassen kann...des sollte schon noch gehn...ich hab nämlich zur Zeit Lautsprecher von Dali...die ham zwar auch mächtig bums...aber halten bei ner Party nich wirklich der Dauerbelastung statt...ausserdem will ich die auch nich für so was verwenden...so 1000 euro würde ich dafür ausgeben, sobald ich Geld dafür hab...


Hi

Habe genau den richtigen Vorschlag für dich..wenn du es im Zimmer verkraftest..

Nehm 2 ältere EV Eli,s mit Topteil,dazu die Ältere Endstufe Peavey CS800! Das reicht dir..GARANTIERT! Kostenpunkt ca.700Euro.....Dazu einen Vibrationsfesten CDP und ein Mixer oder preamp...und Mächtig Bums ist dir gewiss
PS:Vor dem Musikhören nichts mehr essen..
Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 08. Jun 2004, 22:31 bearbeitet]
tobiwn
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jun 2004, 13:27
Hallo !! erst mal danke für die antworten... des letzte fand ich jetzt gar nicht so schlecht...aber so alte sachen in mein Zimmer stellen...macht halt optisch nix her...ab wie viel Euro bekommt man den was, was noch recht gut aussieht ?
Danzig
Inventar
#16 erstellt: 09. Jun 2004, 14:21
dynacord, mesa,vox

viel spass beim 1000€ ausm fenster werfen!!!
TankDriver
Stammgast
#17 erstellt: 09. Jun 2004, 14:26

dynacord, mesa,vox

viel spass beim 1000€ ausm fenster werfen!!!


Ich gebe dir absolut Recht.

Für 1000€ bekommt schon sehr gute HiFi-LS, die nicht nur ordentlich Druck machen (Wirkungsgrad) sondern neben dem ''fetten Bass'' auch über ein realistisches, unverfälschtes Klangbild verfügen. Ausserdem ist der Klang bei Zimmerlautstärke VIEL besser als bei PA-Lautsprechern, denn diese haben hart aufgehängte Membranen und machen erst bei hohen Pegeln Druck.

Ich würde dir Klipsch ans Herz legen. Super Wirkungsgrad, sehr guter Klang und Hammerdesign (RF-Serie) .
tobiwn
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jun 2004, 16:36
Hm...mir gefällt das design nich so richtig...ich find die sehen n bissele billig aus(nich persönlich nehmen...geschmäcker sind verschieden...)Was haltet ihr so generell von Canton ?? Speliell die LE 109 ?
tobiwn
Stammgast
#19 erstellt: 09. Jun 2004, 16:43
Übrigens :die LE 107 geht bei Ebay, neu viel billiger als die LE 109 weg...das find ich doch gut...
micha_D.
Inventar
#20 erstellt: 09. Jun 2004, 16:49

Hm...mir gefällt das design nich so richtig...ich find die sehen n bissele billig aus(nich persönlich nehmen...geschmäcker sind verschieden...)Was haltet ihr so generell von Canton ?? Speliell die LE 109 ?



Das mit der Klipsch is ja n hammer....die Aussage..1a n bissele billich aus




Micha


[Beitrag von micha_D. am 09. Jun 2004, 16:51 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jun 2004, 16:53
Natürlich geht die 107 billiger weg als die 109. Schliesslich ist die 109 größer, hat 2 20cm Bässe und die 107 hat nur einen 18cm Bass.

Die LE-109 habe ich im direkten Vergleich zur Ergo 900 gehört und es liegen auf keinen Fall Welten dazwischen. Ähnlich ist es bei den Canton Aktivsubwoofern. Der AS-50 klingt IMHO fast gleich zum viel teureren Ergo AS 2 SC .

Optisch kommt die LE Serie nicht an die Ergos heran, aber für 400€ das Paar halte ich die LE-109 schon für einen ordentlichen LS.
tobiwn
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jun 2004, 17:13
Oh sorry... die 107 er gehen teurer weg als die 109 er... hab ich mich vertippt...
dave4004
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jun 2004, 21:32
Hallöchen Allerseits,

ich finde die Klipsch vom Design mit Abdeckung auch nicht besonders, habe sie mir aber trotzdem gekauft...

@tobiwn

Ich finde, dass PA-Anlagen nicht für dem Heimgebrauch bestimmt sind. Hast Du schon mal in einer Disco leise Musik gehört? Da spielt jeder Billig-LS besser. Ich schätze mal, dass Du nicht permanent mit dreistelligen Pegeln Musik hörst...

Wenn Du dir jedoch wirklich eine gebrauchte PA-Anlage kaufen willst, wirst Du wohl nicht viel bei Ebay usw finden.
Da wär es besser wenn Du bei Licht & Ton - Firmen mal anfragst. Das sind die Chancen besser etwas zu finden.

Gruß David
Samwise
Stammgast
#24 erstellt: 10. Jun 2004, 02:53


Ich finde, dass PA-Anlagen nicht für dem Heimgebrauch bestimmt sind. Hast Du schon mal in einer Disco leise Musik gehört? Da spielt jeder Billig-LS besser. Ich schätze mal, dass Du nicht permanent mit dreistelligen Pegeln Musik hörst...



Hmm, also die allgemeine Meinung zu PA und deren Klang kann ich nur noch kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen. Ich weiss ja nicht welche Anlagen ihr gehört habt, aber in der heutigen Zeit klingen auch PAs alles andere als billig.
Kommt natürlich auch immer auf den persönlichen Geschmack an, aber ich würde mir erstmal einige Sachen anhören, bevor ich mit solchen Urteilen um mich werfe. Speziell hier ist es mir in letzter Zeit aufgefallen, dass PA automatisch mit schlechtem und lautem Sound verbunden wird.

Ganz abgesehen davon bin ich auch so ein Wahnsinniger mit 2 Topteilen im Zimmer. Die nutze ich zwar auch anderweitig (ihrem Zweck entsprechend), aber auch zum normalen Musikhören von normaler Zimmerlautstärke bis hin zu der Stelle wo es aufgrund der Lautstärke langsam unangenehm wird. Und vom Sound her ziehe ich die beiden PA-Boxen, die bei weitem nicht das Edelste sind, meinen beiden Canton Standboxen vor.
Wenn man natürlich auch bei Zimmerlautstärke von einer PA-Box schon kawumm und Bauchmassierbass erwartet ist natürlich Fehlanzeige. Trotzdem ist Bass vorhanden und das Klangbild, ich sage mal, neutral. Bei mir zumindest klingt es einfach gut (imho). Geht auch klanglich noch besser, nur fehlt dazu halt dann das nötige Kleingeld
micha_D.
Inventar
#25 erstellt: 10. Jun 2004, 13:19
Gerade die NEUEN PA-Endstufen sind... HIFI??


Gruß Micha
das_n
Inventar
#26 erstellt: 10. Jun 2004, 13:25

Natürlich geht die 107 billiger weg als die 109. Schliesslich ist die 109 größer, hat 2 20cm Bässe und die 107 hat nur einen 18cm Bass.


die le 107 hat 2 18er bässe
Bambelbee
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Jul 2004, 22:52
Hallo
Die Le 107 hat keine 2 18er Bässe sondern einen 18er Bass und einen 18er Mittelton.
Mfg.


[Beitrag von Bambelbee am 08. Jul 2004, 22:54 bearbeitet]
DrNice
Inventar
#28 erstellt: 08. Jul 2004, 22:53
Moin!
Ich denke einen 18er Bass und einen 18 Tief/Mitteltöner


[Beitrag von DrNice am 08. Jul 2004, 22:54 bearbeitet]
Bass-Depth
Inventar
#29 erstellt: 08. Jul 2004, 23:49
Richtig...

Wenns PA sein soll dann auch mal Martin Audio anschaun!!!

MfG,Jekyll
kampf-keks
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Jul 2004, 00:50
Die LE 107 hat 1 18er Tiefton und einen 18 er Tiefmittelton (Jawohl Dr.Nice ), genau wie die Fonum 602 auch, quasi eine 2 Wege Standbox mit Subwoofer, dessen Trennfrequenz mal eben 150 Herz zu hoch geraten ist.

Gruss Thomas
efendi
Neuling
#31 erstellt: 09. Jul 2004, 16:01
jetzt mal im ernst :((

ist dir klar was du dir mit eine richtigen pa im zimmer antust?

vorschlag meinerseits: schau mal bei www.syrincs.de da gibt es ein sogenanntes multimediasytem. das klingt satt und hatt mächtig druck (fürs wohnzimmer) und sieht ausserdem gut aus. da es ein aktives system ist sparst du dir die endstufe. am besten wäre du gehst von einem mixer symetrisch direkt an diese anlage...(gibts bei ebay ab 429,-€ neu)
solltest du jedoch ach mal in anderen gefilden party machen un druck für mehr als 20 leutz in deinem zimmer brauchen dann schau dir mal die L.U.C.A.S. (die 600der oder 1000der) von HK an da mußte aber glück haben wenn du eine bis 1000 € bekommen willst. alternativ gibts bei kme auch aktive satelitensysteme die klingen fast am bewsten von allen.
Samwise
Stammgast
#32 erstellt: 11. Jul 2004, 03:14

jetzt mal im ernst :((

ist dir klar was du dir mit eine richtigen pa im zimmer antust?

vorschlag meinerseits: schau mal bei www.syrincs.de da gibt es ein sogenanntes multimediasytem. das klingt satt und hatt mächtig druck (fürs wohnzimmer) und sieht ausserdem gut aus. da es ein aktives system ist sparst du dir die endstufe. am besten wäre du gehst von einem mixer symetrisch direkt an diese anlage...(gibts bei ebay ab 429,-€ neu)
solltest du jedoch ach mal in anderen gefilden party machen un druck für mehr als 20 leutz in deinem zimmer brauchen dann schau dir mal die L.U.C.A.S. (die 600der oder 1000der) von HK an da mußte aber glück haben wenn du eine bis 1000 € bekommen willst. alternativ gibts bei kme auch aktive satelitensysteme die klingen fast am bewsten von allen.


Die landläufige Meinung ist anscheinend das PA im Zimmer was schlimmes ist. Ich mein, es sollte natürlich seine Grenzen haben, aber ansonsten spricht nichts dagegen. Wenn man vernünftiges Equipment kauft, spricht auch nichts gegen den Klang.
Das Syrincs ista uch eine gute Anlage und recht billig für das Gebotene. Kann halt noch nicht mit ner PA mithalten.

Die HK Lucas 600 fand ich ganz armselig, die 1000der schon besser, aber auch nicht das Nonplusultra. Die Mitstreiter von KME fand ich noch schlechter als die HK Anlagen. Die 1000er hab ich erst am Samstag wieder gehört und was doch irgendwie negativ überrascht. Im Bass nur Grummel und Blubber. Hatte ich noch etwas besser in Erinnerung, aber vielleicht lags auch am Material und den Zuspielern...

Ich persönlich würde ja erstmal 2 Fullrangeboxen (15/2) vorziehen. Vor allem ist man damit bedeutend erweiterungsfähiger was mit den kleinen Komplettanlagen fast unmöglich ist

Martin Audio ist wohl auch was feines, aber hier wohl ein Häuchlein zu teuer möchte ich mal behaupten. Mit der Blackline könnte man sonst schon was nettes anstellen

CU
Marcel
KRAFTdurchBASS
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Jul 2004, 08:51
Musiker-Flohmarkt Musiker-Flohmarkt

bei musik-produktiv
http://www.musik-produktiv.de/home/home01g.asp/sid/!18121995
da kanste disco schnapper machen
KRAFTdurchBASS
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Jul 2004, 08:53
@Samwise

ich habe auch pa... im zimmer alles bestens
Samwise
Stammgast
#35 erstellt: 11. Jul 2004, 14:23
Gebraucht kaufen ist natürlich immer eine Alternative, nur muss man da dann halt sehr drauf achten, dass man nicht zu abgerockte Kisten kauft. Ich glaub kaum, dass sich jemand Boxen die nach Alk und Kippen stinken ins Zimmer stellen möchte

Deine schöne Controlsammlung würde ich zwar noch nicht als PA bezeichnen, aber bisserl Rabatz machen können die schon. Netter Einstieg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Party-Lautsprecher
meikii am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher
Antiker am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  2 Beiträge
Wie schließe ich die Lautsprecher richtig an?
svD am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  7 Beiträge
WEGA! Was für einen Wega Lautsprecher hab ich da eigentlich?
puckito am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher übersteuert??
kaine am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  4 Beiträge
Was hab ich da gekauft?
LouisCyphre123 am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher an die Decke?
projectkaos am 06.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher
elex86 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Canton AS 40 und Lautsprecher
mietzekotze06 am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  9 Beiträge
Sony Lautsprecher???
pattex65 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedKlaudAtlas
  • Gesamtzahl an Themen1.368.165
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.058.706