Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo finde ich im Internet Daten über die Geschichte des Lautsprecherbaus?

+A -A
Autor
Beitrag
tom372
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 21:50
Hallo,

suche nach geschichtlichen Quellen zum Lautsprecherbau und deren "Evolution" bis zur Neuzeit. Um diesen Thread auch sinnvoll zu nutzen:

Gab es eigentlich einen erkennbaren Fortschritt in der Entwicklung oder stimmt das Gerücht, dass sich seit 40 Jahren nichts wesentliches im Lautsprecherbau verändert hat?
falcone
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2004, 00:22
hab mal n Buch zum Boxenbau aus der städtischen Bibliothek gehabt, da war auch ne geschichtliche Abhandlung drin.

Wie bei allen Dingen, womit man Kohle machen kann, werden und wurden auch beim Lautsprecherbau Fortschritte gemacht.
Sicher werden heutzutage computer eingesetzt um Lautsprecherbau zu optimieren -> Maßgeschneiderte Materialien, Herstellungsverfahren, ...

recht innovativ finde ich bspw. eine technik, bei der Töne im Raum durch überlagerung sonst nicht wahrnehmbarer Schwingungen erzeugt werden.
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,263012,00.html

eine die Lautsprechergeschjichte kurz umreißende Darstellung auch unter:

http://www.schulmodell.de/physik/2004/tinkre/


[Beitrag von falcone am 21. Jul 2004, 00:29 bearbeitet]
Gorbi!
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jul 2004, 14:04
Interessant. Weiß eigentlich jemand etwas über Plasma-Lautsprecher (Hochtöner)? Was waren ihre Stärken? Warum haben die sich nie durchgesezt? Kann man so etwas selbst bauen?

Viele Grüße
Gorbi
hifi-privat
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2004, 14:16
Hi,

einen Plasma habe ich mal gehört. War glaube ich damals eine große Magnat.

Ausser dass das Ding furchtbar gestunken hat, ist mir nichts besonderes in Erinnerung geblieben
tom372
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jul 2004, 00:56
Der Tipp mit der Website von Tina Kreller ist nett gemeint, die Angaben hierzu stehen aber etwas im Gegensatz zu anderen verfügbaren Informationen.

Zum Lautsprecher an sich: Mehrfach habe ich gelesen, dass zur Verdopplung der Lautstärke, also einer Erhöhung um 3 (DREI) dB, die 10fache Verstärkerleistung erforderlich sei. In einigen Fachzeitschriften stoße ich aber vermehrt auf die Aussage, dass es eine Steigerung um 6 dB sei (?). Bin nun etwas verwirrt. Wer kann jetzt (am besten mit Quelle) aufklären?

Zu dem Plasma Lautsprecher: In einer der letzten stereoplay oder stereo war mal etwas darüber abgedruckt. Hielt das aber eher für einen Aprilscherz.
Gorbi!
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jul 2004, 08:16
Nö, das Prinzip ist kein Aprilschwerz, sondern rein physikalisch interessant. Man erzeugt den Schall ohne jegliche bewegte Teile direkt in der Luft. Die Umsetzung dürfte aber nicht so einfach sein, evtl. tritt Ozon auf, das manche Leute stören könnte. Aber ich habe selber mal mit Hilfe einer ausgeschlachteten Fernseher-Hochspannungskaskade und zwei Wolfram-Elektroden einen (wg. des Rauschens qualitativ indiskutablen und wg. W-Oxidation sehr kurzlebigen) Plasma-Lautsprecher gebastelt.

Viele Grüße
Gorbi
Thono
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jul 2004, 08:34
Hallo,


Mehrfach habe ich gelesen, dass zur Verdopplung der Lautstärke, also einer Erhöhung um 3 (DREI) dB, die 10fache Verstärkerleistung erforderlich sei. In einigen Fachzeitschriften stoße ich aber vermehrt auf die Aussage, dass es eine Steigerung um 6 dB sei (?). Bin nun etwas verwirrt.


siehe:
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=21
und
http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=20

Beispiel: 10 Lautsprecher bei jeweils gleichem Pegel = doppelt so laut empfunden wie ein einzelner Lautsprecher aber zehnfache Leistung nötig.

Gruß
Thomas
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jul 2004, 08:45
Hi Gorbit

Ich habe die Magnat (Transpuls) mehrere Jahre besessen. Rein vom Klang her waren das die besten Hochtöner, die ich bisher gehört habe.
Da die in so Gitterkugeln einfach oben drauf waren und keinerlei Gehäuse drumherum war, wirkten die wie Rundumstrahler. Das heisst, daß die "Stereoposition" etwas erweitert wurde dadurch (auf ca. 1 m), ohne jedoch die "Bühne" zu vermatschen (ala Bose).
Man konnte die Intensität auch einstellen, von kaum hörbar bis zum lauten zischeln.
Aber anders als bei normalen Hochtönern, wurde das nie nervig, egal wie hoch man die drehte (die Intensität der Flammen nahm dabei zu, sie wurden heller und strahlender).

Zu der Zeit gab es nichts besseres, da kamen auch die AMT's nicht mit (hatte ich auch), ausser evtl. Elektrostaten.
Alleine die Optik der beiden in der Luft stehenden, blau-weissen Flammen über den LS war atemberaubend - ebenso der Geruch. Es war ein irgendwie "elektrischer" Geruch, nicht direkt penetrant, aber doch nervend. Ausserdem bildete ich mir immer ein, Kopfweh davon zu bekommen, worauf ich sie dann wieder verkauft habe.

Leider kam der Rest der Boxen nicht mit den HT's mit, Bässe waren nur angedeuted, Mitten zu päsent. Irgendwie als ob nach langer Entwicklungszeit der HT's, der Rest mal eben schnell drumherum gebaut wurde, weils nächste Woche fertig sein muss.
Man konnte zwar die Intensität der Chassis hinten an den Boxen einstellen, aber viel brachte das irgendwie nicht.
Die Hochtöner waren separate Kisten, die quasi einfach obendrauf gestellt waren.
Man konnte die damals auch separat kaufen, ich glaub 1500/Stck.
Diese Hochtöner würde ich mir heute auf meinen RC-L's wünschen...
hgisbit
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jul 2004, 15:38
ACAPELLA verwendet doch Ionen-Hochtöner. Ich glaube die Funktionieren ähnlich. Hab ich auch mal gehört. Kann mich nur noch an das Geknackse am Anfang erinnern, bevor die Dinger warm sind.
Ansonsten weiß ich nur noch, dass die Boxen genauso geklungen haben wie man das haben möchte... als ob der Mann mit der Gitarre vor einem sitzen würde.
Ganglion
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jul 2004, 18:18
http://www.plasmatweeter.de <---hab ich gefunden, da steht jede menge dazu, sehr interessant!
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Jul 2004, 22:41
Ja, A-Capella nutzt in ihren Skulpturen Ionen/Plasma Hochtöner. Ein Hochtöner muss ja viele Schwingungen pro Sekunde zurücklegen. Daher macht dieses Bauprinzip hier natürlich sinn. Schließlich ist die Bewegte Masse hier extrem gering. Billig ist das natürlich nicht, aber die A-Capella Boxen sind ja auch recht exklusv.
Klaus-R.
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2004, 07:12
Moin tom372,

wenn ich mich recht entsinne, gab's mal im Journal of the Audio Engineering Society einen geschichtlichen Überblick über Lautsprecherbau (in Englisch). Sollte Dich dieser Artikel interssieren, kann ich ihn mal raussuchen, scannen (in pdf) und mailen. Dies allerdings erst nach unserm Urlaub (sind am 9. August zurück). Schick mir eine PM mit Deiner email-Addresse.

Was neue Entwicklungen im Lautsprecherbau angeht, vielleicht ist dies was :

http://t2wesa.r3h.net/esaCP/SEM4Z2M26WD_index_0.html


Die ersten Modelle sollen im Oktober auf den Markt kommen, bin schon mal gespannt, ob und wie sie getestet werden (in Production Partner).

Grüsse

Klaus
Gorbi!
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jul 2004, 12:07
Danke, Ganglion, die Seite "Plasmatweeter" war sehr interessant.

Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich günstig zwei Elektrostaten (Durchmesser max. 10 cm) zu Austauschzwecken herbekomme? (Siehe auch Beitrag http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=457) Danke im voraus.

Viele Grüße
Gorbi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo finde ich die JBL E 100 ?
Bass_Lover am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  5 Beiträge
Die unglaubliche Geschichte einer Reperatur von KEf
tomitom am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  3 Beiträge
Wo sind die Spezialisten: Kammerzell!!!
Barista am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
AVANCE Concrete 190 bitte um Erfahrung und Daten
apap am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  2 Beiträge
Wie finde ich AK-Nr. im Internet für "ältere Boxen"?
Hifi-Purist am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  3 Beiträge
Magnat Monitor 250 im internet nicht findbar!
Diar am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher Übersicht im Internet und Frankfurt Umgebung ?
fjord am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  4 Beiträge
suche RFT Daten/FanPage
The-Rainman am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  9 Beiträge
Wo bekomme ich Quadral Vulkan VI ?
cooper75 am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  4 Beiträge
Quadral Aurum-3 - Daten?
*genni* am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.987