Meine Phonar-Geschichte.

+A -A
Autor
Beitrag
boehmi59
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2017, 15:44
Ich war früher öfter mal hier im Forum ab und zu aktiv. Aber wenn man mit seinem Equipment und dem Klang zufrieden ist, dann kauft man sich eher seltener was Neues. Also kaum Diskussionsbedarf…

Nun stieß ich zufällig auf hier diesen Phonar - Thread. Auch ich bin von Phonar sehr überzeugt und betreibe seit Anfang 2006 die „Phonar Monitor II“. Nach mittlerweile über 10 Jahren bin ich noch immer begeistert. Sie überzeugt durch sehr natürliche Mitten, klingt sehr offen, räumlich und straff. Die Auflösung ist perfekt. Nicht ohne Grund habe ich bisher nicht gewechselt. Außer kürzlich meinen Verstärker. Mit meinem neuen (gebrauchten…) Yamaha AX 596 bilde ich mir noch ein Quantum mehr an Impulsivität, straffen Bässen und Räumlichkeit ein…

Anfang 2014 habe ich übrigens auch sehr ausgiebig die „Veritas M4 Next“ hören können. Ich habe diese Boxen für einen Bekannten besorgt. Der wollte eigentlich auch eine „Monitor II“… Die gab es aber leider nicht mehr. Auch hier ein ähnlich sauberes klares und räumliches Klangbild mit überaus gut auflösenden Mitten.

Dass sich nur wenige für diesen norddeutschen Hersteller interessieren, kann ich ebenfalls nicht verstehen. Boxen-Mainstream von Canton oder Magnat ist in aller Munde. Hifi - Studios bieten natürlich gerne teure dänische und englische High - Ender an und betonen dabei, dass man sich so was wie Phonar natürlich nicht hier hin stellt

Aber haben diese Leute wirklich ernsthaft diese Boxen jemals gehört ?

Damals vor dem Kauf hatte ich über Jahre die MB Quart 1000. Zuvor in den frühen 90ern eine bewährte Quadral Shogun… Dann wurde durch Wohnungswechsel die MB Quart zu groß und klanglich zu dröhnend. Also mussten kleine Boxen her. Bevorzugt auf Ständern. Schön frei im Raum…

Damals Ende 2005 hörte ich in drei verschiedenen Hifi-Studios tagelang über 10 Paar Kompaktlautsprecher. Keine überzeugte mich so nachhaltig, um die Nachfolge für meine MB Quart antreten zu können. Unter diesen Paaren befanden sich Regal- bzw. Kompaktboxen von Canton, B & W und Dynaudio oder Heco. Übrigens alle Testsieger namhafter Zeitschriften in den Jahren 2002 bis 2005. Von Phonar habe ich aber weder in AUDIO noch Stereoplay je irgendwas gelesen ! Meine Preisobergrenze war übrigens damals 1000,00 € pro Paar mit Ständern. Ich hätte mich fast (!) zum Kauf einer Dynaudio (Typ fällt mir grad nicht ein...) breitschlagen lassen, die 1400,00 € mit Ständern kosten sollte. Der Händler offerierte auch einen kleinen Nachlass...

Dann entdeckte ich in einem klitzekleinen No-Name-Studio auf einmal diese kleinen aus hellem Holz gefertigten Boxen mit schwarzen Seitenwänden von Phonar. Sie sahen für meinen Geschmack optisch sehr gut aus und machten auch vom Material her einen derart überzeugenden Eindruck, dass ich kurzerhand, ohne sie zu hören, diese zum Test mit nach Hause nahm.

Ja (!), dieses kleine Studio gab mir im Gegensatz zu den großen High – End -Studios in der benachbarten größeren Stadt die Boxen zum Test mit nach Hause ! Dort musste ich mangels Ständer improvisieren und stellte die Böxchen gut platziert neben meine Hifi-Anlage auf Stühle

Nach den vorherigen Klangerfahrungen haute mich der Klang der Phonar Monitor II zu Hause förmlich um. Ja, dachte ich, so muss ein Lautsprecher klingen. Damals noch am älteren Yamaha AX 592 öffnete die Phonar einen großen Raum vor mir und klang sehr frisch, detailreich und klar. Sie erzeugte für ihre geringe Größe außerdem einen unglaublich straffen und sauberen Bass.

Am nächsten Tag rannte ich sofort wieder zum Händler, zahlte an und bestellte die passenden Ständer von Phonar.

Bis heute ist die Monitor II meine große Liebe… Sie hat den Umzug in ein kleines Eigenheim 2007 überstanden und auch hier einen schönen Platz gefunden, an dem sie ihren Klang entfalten kann Über eine Trennung habe ich zwar schon nachgedacht. Dann käme wohl die Veritas M4 Next in Frage… Übrigens war die endlich mal in einem Test irgendwann 2014 in der Zeitschrift AUDIO. Und wurde damals sogar Testsieger
Ganz zu Recht, wie ich finde...

In diesem Zusammenhang eine Frage: Ich könnte für meinen Sohn, der sich eine gute, aber günstige (!) Hifi-Anlage zusammenstellen möchte, an eine fast neue gute gebrauchte Phonar „Ethos 120 G“ herankommen.

Die ist wohl auch nicht mehr im aktuellen Programm von Phonar vertreten. Wie lange gab es sie ? Wann wurde sie aus dem Programm genommen ? Wer weiß es von Euch ?







.


[Beitrag von boehmi59 am 17. Jan 2017, 17:03 bearbeitet]
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Jan 2017, 18:05
Schöner Bericht,

Stimme dir zu

wer die Mitten einer Phonar mal gehört hat, der möchte fast nichts anderes mehr.


[Beitrag von MasterKenobi am 17. Jan 2017, 18:06 bearbeitet]
bmwdriver
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2017, 18:39
Ich habe die Ethos 120 G zuhause und mir gefallen sie sehr gut. Bin auch gerade verwundert warum
es Sie nicht mehr gibt.
Leider sind die neuen jetzt 50.- Euro teurer. Ein Vergleich wäre mal interessant.

Die Frage wäre etwas für den Lautsprecher/Phonar Thread.
bonnie_prince
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2017, 01:45
Hm, also seit der Px0-Serie funzt Phonar irgendwie nicht mehr richtig bei mir; und das gerade wegen der Mitten. Vielleicht ist ja mein Gehör genau so schnell wie ich vergreist ?
Wenn also jemand Interesse an einer ca. ein Jahr alten Phonar P3 Veritas in Kirsche mit OVP und Rechnung im Raum Berlin hat und das Paar auch selbst abholt, dann kann er sich ja bei mir melden. Preis wird natürlich moderat gestaltet .

Grüße b_p.
boehmi59
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2017, 13:37
Eigentlich sollte mein Beitrag in den Lautsprecher-Phonar-Thread ! Habe ja das neue Thema darin erstellt. Ich war jedenfalls im Phonar - Thread... Warum der Beitrag jetzt separat gelandet ist, weiß ich nicht. Vielleicht kann ja ein Admin das mal verschieben


[Beitrag von boehmi59 am 18. Jan 2017, 13:43 bearbeitet]
Danzig
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2017, 14:48

wer die Mitten einer Phonar mal gehört hat, der möchte fast nichts anderes mehr.


Naja, ganz so ist es dann doch nicht...

Alles Geschmackssache.
M_K_F
Stammgast
#7 erstellt: 01. Aug 2018, 15:12
Hallo,
ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich um die gleichen Lautsprecher handelt.
Ich könnte eine Phonar A 202 Monitor für etwa 100 €/ Paar gebraucht bekommen - ist das o.k.?
Konkurrenz sind Magnat 703 und/oder 705.
Die Lautsprecher würde ich an einem Yamaha CX 630 Vorverstärker mit einem Dynavox Vr 70 E oder wahlweise einem Magnat MA 800 betreiben. Quelle ein Dual 604 und/oder Technics CD Spieler. Die Lautsprecher würden durch einen Elac 111 Sub unterstützt. Stands müsste ich mir noch besorgen, das ganze steht auf Laminat und eine Hörsituation von etwa 2-3 Metern.
Also meine Primärfragen: Sind die Lautsprecher identisch mit den hier Beschriebenen Phonar Monitor II und ist der Preis o.k.?
Danke vorab und vG
boehmi59
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2018, 16:08
Nein… Leider nicht identisch. Die A 202 ist ein älterer Lautsprecher, der von der Bauweise eher an die 80er oder frühe 90er erinnert. Ich kann diese Box natürlich nicht klanglich beurteilen.

Die Monitor II sieht so aus:
http://www.phonar.de/monitor_IIs.php

Anderes Konzept, wabenartiger Tiefmitteltöner, vergoldete Anschlüsse… Noch etwas edler. Aber so schlecht sind die A 202 sicher nicht. Phonar wird diesen Lautsprecher wie gewohnt gut abgestimmt haben. Und für 100 Euro ? Erst mal ohne Risiko. Falls VB, würde ich je nach Zustand versuchen, noch etwas runter zu gehen.

Was bei allen älteren gebrauchten Boxen zu beachten ist: Sicken und Gummiteile können im Laufe der Jahre porös werden. Was wiederum den Klang stark verschlechtern kann. Bei meinen ist das noch nicht der Fall. Gott sei Dank
Habe auch immer als Lichtschutz die Abdeckungen davor. Auch wenn die Boxen ohne besser aussehen.


[Beitrag von boehmi59 am 01. Aug 2018, 16:10 bearbeitet]
M_K_F
Stammgast
#9 erstellt: 01. Aug 2018, 18:22
Schon einmal danke, auch und insbesondere für die schnelle Rückmeldung.
Der Verkäufer meint, die Phonar A 202 hätten neu bei 1300 DM gelegen, dann wäre das preislich ja grundsätzlich o.k., zumal Versand mit drin ist (das war "VB").
Ich denke, dass die 703´er ein anders Niveau sind, ich möchte aber gerne mal was anderes als Magnat haben und hören, auf der einen Seite. Auf der anderen Seite möchte ich eine möglicherweise beginnende Phonar-Leidenschaft nicht mit einem Fehltritt beginnen...
boehmi59
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Aug 2018, 09:05
Verstehe ich... Das ist schwierig. Aber der Preis in DM ist nachvollziehbar. Dann liegt die 202er aber preislich etwas unter der Monitor II. Diese kostete damals 800 Euro pro Paar ohne Ständer.

Wie gesagt. Die klangliche Abstimmung war und ist bei Phonar eigentlich schon immer ansprechend.

Für meinen Sohn habe ich eine Phonar Ethos 120 G, eine aus der neueren Generation, günstig erworben. Kostete bei Ebay-Kleinanzeigen damals auch nur 160 Euro gebraucht. Und die waren höchstens erst zwei oder drei alt. Eine kleine kompakte Box wie die Monitor, nur elegantes abgerundetes zeitgemäßes Design in edel aussehenden Kirsche-Finish. Die Box hat ziemlich viel "Wumms" (sorry, wenn ich das so ausdrücke), aber auch eine gute Auflösung. Klingst insgesamt aber nicht ganz so offen und klar wie die Monitor II.
Das war meinem Sohn aber egal. Der ist sowieso nicht so Hifi-afin... Ich konnte ihn aber dennoch zu einer guten Box überreden, da er meinen Yamaha - Verstärker "geerbt" hat.

Ich habe jetzt einen neuen Yamaha AS 500...

Ich kann keinen Rat zur 202 geben. Sie ist ein älteres Semester. Aber ich würde es versuchen... Sind das die weißen bei Kleinanzeigen ? Die sehen optisch noch sehr gut aus.
M_K_F
Stammgast
#11 erstellt: 02. Aug 2018, 09:16
Ja, das sind die weißen bei Kleinanzeigen.
Hätte ich nicht ein Konvolut an Lautsprechern würde ich es probieren.
Bei Nichtgefallen für den Hifi-Einsatz ginge es dann auch ab ins Kinderzimmer...aber es sammelt sich derzeit zu viel an.
Und ich habe kaum Erfahrung mit Kompaktboxen, die als Front dienen sollen. Ich war bisher immer Verfechter von Stand- als Frontlausprechern, und da denke ich, dass die Magnat 705, die als Alternative in Betracht kommen, den 202´er schon überlegen sind.
VG
boehmi59
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Aug 2018, 12:50
Na ja... zupflastern mit Lautsprechern würde ich mich natürlich auch nicht

Aber "Frontlautsprecher" ist wohl nicht ganz die richtige Bezeichnung. Es sei denn, es handelt es sich um Einsatz in einem Surround-System ? Denn da würde ich sowieso nicht mixen mit verschiedenen Boxentypen. Wobei für mich Surround oder 5 : 1 oder 7`: 1 (wie das heute heißt weiß ich nicht) niemals in Frage käme.

Ob ein Standlautsprecher automatisch einer guten kleinen 2-Wege - Monitorbox auf Ständern überlegen ist, wäre anzuzweifeln. Außerdem spielt der Raum eine große Rolle. Ich bin nicht so der Tiefbass-Fanatiker, sondern mag eher federnde knackige Bässe, dafür liebe ich Auflösung, offene natürliche Mitten und Klarheit. Da war die Phonar Monitor II im Vergleich zu meinen früheren Standboxen MB Quart 2000 um Klassen besser.

Die musste 2006 ich loswerden, weil diese mir einfach einen zu voluminösen Bass hatten, der
zudem raumbedingt oft gedröhnt hat. Räumlichkeit und Auflösung blieben auf der Strecke. Das lag aber sicher an meinem damaligen Hörraum. Wie sich die Magnat 705 verhält, weiß ich natürlich nicht. Sicher mag sie ihre Vorzüge haben. Und wenn sie zum Raum passen, hätte auch ich nichts dagegen, mir wieder eine Standbox zu kaufen.

Meine Hörerfahrungen mit kleinen aber hochwertigen Boxen sind gegenüber Standboxen jedoch durchweg positiv. Allerdings ist ja die Phonar 202 schon ein älteres Semester. Ohne Probehören kann man da keine Aussagen machen. Und das geht am besten im eigenen Hörraum mit den zur Verfügung stehenden Hifi-Geräten.
M_K_F
Stammgast
#13 erstellt: 06. Aug 2018, 17:29
Da bin ich voll bei Dir, nur der Test vor Ort kann diese Frage entscheiden.
Die Phonar ist jedenfalls abstrakt geeignet, als Frontlautsprecher oder meinetwegen als Stereolautsprecher zu fungieren.
VG und Danke
Marcus
dubliftment
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Nov 2018, 17:53
Und? Die a 202 monitor gekauft? Ich habe sie mir letztens für 60 Euro inkl Versand gegönnt und bin begeistert. Was für ein geniales Konzept. Zwei weichenbautele (eine Spule, Ein folienkondensator). Der Klang ist umwerfend. Die ersten Lautsprecher mit ordentlichen Höhen. Sehr präsent ohne je harsch zu werden, enorm gute Stimmwiedergabe.
M_K_F
Stammgast
#15 erstellt: 09. Nov 2018, 16:08
Ne, es sind dann
- Duevel Planets
- Cabasse Goelette
- Dual CL 732 und
- Technics SB C 350
geworden.
Von den Dual werde ich mich wieder trennen, weil sie gegen die Cabasse nicht ankommen, sonst sind das schöne Teile.
Die Technics habe ich bisher noch nicht einmal angeschlossen, aus Zeitmangel.
Viel Spaß mit den Phonar, das hört sich ja gut an, vielleicht laufen die mir auch noch einmal über den Weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonar
*SvenDrums* am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  15 Beiträge
Phonar P40IIs
manie am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  14 Beiträge
Suche Phonar Händler
Compacz_kill am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  4 Beiträge
Empfehlung Phonar P40 S
buuti am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  9 Beiträge
Phonar P6
Heidihelmut am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  2 Beiträge
Phonar Bananenstecker
mirador am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  3 Beiträge
Phonar p40IIs
Lumibär am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  3 Beiträge
Phonar Monitor IIs
mclaeusel am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  12 Beiträge
Thread für Phonar-Liebhaber Teil 2 ... (ehem. Traumlautsprecher Phonar Veritas P5 )
ernst123 am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2021  –  964 Beiträge
Erfahrungen mit Phonar Ethos
mixi21 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2010  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.458 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedPidi72*
  • Gesamtzahl an Themen1.508.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.703.230

Hersteller in diesem Thread Widget schließen