Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stimme versetzt

+A -A
Autor
Beitrag
hoschna
Stammgast
#1 erstellt: 28. Aug 2004, 21:41
Moin
ich habe meine Lautsprecher schon in sämtliche Positzionen gerückt,und immer ist die Stimme nach rechts versetzt.
Nun habe ich mal die Kabel am Amp vertauscht,jetzt ist sie genau mittig.
Ich habe da keine Erklärung für
Das eine Kabel ist 4Meter und das andere 3Meter,aber daran kann es doch unmöglich liegen
Bitte um Hilfe
Gruss Lars
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 00:24
also ich habe genau das gleiche problem... allerdings ändert sich das bei mir nicht.. mein raumakustik is einfach so, dass die rechte Box lauter is als die linke.

zwischen drei und vier metern wäre jetzt auch kein nennenswerter Laufzeitunterschied.... also kann ich das nicht nachvollziehen.....

Wie is denn Deine Boxenaufstellung???
nobex
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2004, 00:51
Hallo hoschna,

hast Du die nur die Lautsprecheranschlüsse am Verstärker getauscht oder auch die Kabel von den Quellen? Wenn Ersteres der Fall ist, hast Du eine 'unmittige' Aufnahme mit einem anderen Manko (LS, Raum ...) Deiner Kette 'korrigiert'. Wenn Du alle Anschlüsse getauscht hast, dann sollte Dein Verstärker der Verursacher des Problems sein.

Gruß Robert
tonmensch
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Aug 2004, 07:02
hallo, leute

also einen Laufzeitunterschied bzw. Phasenversatz, nimmt das Ohr schon ab 0,3 ms (>100Hz) wahr.

Um eine wirklich gute, korrekte Stereobasisbreite zu nbekommen, musst du deine Boxen in einem gleichseitigen Dreieck aufstellen, und dich in die mitte setzen.

90% aller lautsprecher haben Phasenversatz, zwar sehr gering, aber sie haben dies.

Wahrscheinlich hattest du durch die falsche Verkabelung Interferenzen.

Näheres in der Fachliteratur (Tontechnik, Nachrichtentechnik)
hoschna
Stammgast
#5 erstellt: 29. Aug 2004, 11:15
Hallo
ich habe die Kabel von rechts nach links getauscht,die Stimme ist wieder nach rechts versetzt.
Dann habe ich die Kabel am Amp vertauchscht,so das sie praktisch überkreuz laufen,nun ist die Stimme wieder in der Mitte.
Somit scheiden die Kabel als Fehlerquelle wohl aus.
Meine linke Box ist 60 nach hinten und seitlich aufgestellt,die rechte steht mehr im Raum,60 nach hinten und
ca 150 zur Seite,allerdings ist der Fernseher im Abstand von 50 schräg daneben.Ich glaube nicht das es an der Aufstellung liegt.
Ich muss Morgen den Amp einschicken,da der Lautstärkeregler mitunter nicht reagiert.Mich wundert das wenn ich die Kabel vertausche die Stimme mittig ist und nicht etwa dann nach links versetzt ist
Gruss Lars
nobex
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2004, 16:54
Hallo nochmal,

ich habe eine ganz ähnliche Aufstellung, beide Boxen sind ca. 60 cm zur Rück- und Seitenwand entfernt aufgestellt.
Allerdings steht an der linken Wand dann auch in einigem Abstand die Anlage selbst wodurch mich die Wandreflexionen der linken Box nicht direkt 'treffen' können.
Ich hab meist den Effekt einer mittigen Stimme aber eine Snare mit Hall drauf zieht immer nach rechts. Evtl. wird der Effekt auch durch übersprechen in's Hihat-Mic bei der Aufnahme verstärkt (ist bei mir meist auf rechts gemischt) aber beim Tausch der Quellkanäle bleibt der Effekt.
Vielleicht spielen bei Dir auch die Unterschiede bei den Wandreflexionen eine Rolle.

Gruß Robert
hoschna
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2004, 17:41
Hallo Robert
Wenn es an der Wandreflexion liegen würde müsste doch eigentlich der Effekt gleich bleiben,da ich ja nur die Anschlüsse am Amp vertausche.
Ich vermute mal das es am Verstärker selbst liegt.
Morgen geht er wegen dem hängenbleibendem Lautstärkeregler zurück,werde meinen Händler auf diese Sache mal ansprechen,damit er es bei sich testen kann.
Danke und Gruss
Lars
nobex
Stammgast
#8 erstellt: 29. Aug 2004, 20:13
Hallo Lars,

der Amp kann natürlich defekt sein. Meiner hatte auch mal einen (hörbar) leiseren Kanal und der LS-Poti läuft immer noch nicht ganz gleichmässig (vernachlässigbar). Wenn es aber nur am Verstärker liegt sollte die Stimme nach dem Kanaltausch nach links verschieben und nicht aus der Mitte kommen.
Hast Du evtl. eine 100%ige Mono-Aufnahme zum testen? Damit kannst Du am besten Balanceverschiebungen durch Raum oder Gerätschaften aufdecken.

Gruß Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ls phasen vertauscht?
trampl am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  4 Beiträge
Was ist das für ein Kabel ?
schackchen am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  4 Beiträge
KABEL
Ceelix am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  16 Beiträge
Lautsprecher kratzt ! Bitte um Hilfe
ILoveKatniss am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  4 Beiträge
Kabel
Irie am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  3 Beiträge
lautsprecher der pappe 0.ä. in schwingungen versetzt???
rollergirl19 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  4 Beiträge
Welcher Lautsprecher ist das?
ArdaDaMarda am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  4 Beiträge
Kabel (aber mal nicht das übliche Thema)
Sven am 30.10.2002  –  Letzte Antwort am 30.10.2002  –  4 Beiträge
Hilfe !! Ich kann nichmehr!!!
Marceldadon am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  2 Beiträge
Aktive Monitore - Welches Kabel ist das Richtige?
Specter am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.537