Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kinobox

+A -A
Autor
Beitrag
coolEberhart
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2004, 19:58
HI,

ich habe euch vor ein par Tagen von meiner Kinobox erzählt.
Ich habe sie Heute bekommen!
Hier mal die Antwort wegen den Unklahrheiten vom vorigen mal!
ich hatte doch gesagt das die Box Strom braucht aber keinen Verstärker hat!! Das stimmt ! Die Box hat einen Anschluss vom Verstärker an dem aber einige große kupferwicklungen angebracht sind die die Leistung verstärken und an die man zusätzlich (muss man aber nicht) Strom dranhängen kann um die leistung noch mehr zu verstärken!
naja auf jeden Fall läuft sie mit meinem Verstärker, wie ihr schon gesagt habt!
Aber das einzige was nicht so geht sind die Hochtöner, weil sie fehlen da sind nur die vorgesehenen Löcher un Anschlüsse!

Frage:
wenn Ich mir Hochtöner für diese box kaufen will; was muss ich da beachten (die anderen Lautsprecher in der Box haben 50 Ohm!!!!) ???
Und kann man auch normale 3-Wege Boxen als Hochtöner an diese box anschließen???

mfg
coolEberhart
tom2206
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Sep 2004, 13:06
hallo,
dass ist aber dann eine sehr abenteuerliche box verstärken mit starkstrom durch eine spule am (lautsprecherkabel?)
warscheinlich geschieht dass ganze durch induktion aber wenn das wirklich gehen sollte dann wäre dass eine bahnbrechende erfindung die den transistor oder die röhre ablösen könnte, also ich bezweifel dass sowas funktioniert, weist du da genaueres drüber?da muss doch dann ein brummen drauf sein wenn man das anschliest,oder?
also wegen den hochtönern, da sind die 50ohm schon ein gewaltiges problem, falls du keinen ersatz vom hersteller bekommst, hast du die möglichkeit externe hochtöner am 2ten anschluss des vestärkers zu klemmen, dabei musst du aber auf den wirkungsgrad achten, am besten natürlich gleich dem der box aber ich denke ein bisschen lauter so 1-2db könnte nicht schaden, da dass die bessere abstimmung für parties ist.
du kannst auch 3 wege boxen anschliesen dass hab ich bei mir daheim so realisiert und ich finde es klingt super.
dazu braucht du aber eine frequenzweiche die für die ohmzahl deiner 3 wege box geeignet ist und der hochtöner der 3wege box sollte einen ähnlichen wirkungsgrad haben wie die andere box.ich habe dass bei mir so da gemacht da ich 3wege boxen hatte mit gutem tieftöner aber sehr schlechten mitten und höhen, deswegen habe ich mir 4 alte kompaktboxen ausgesucht, die einen sollten sehr realistische mitten haben und die anderen gute höhen, dann habe ich noch einige versuche gemacht und die frequenzweiche richtig abgestimmt und dass ganze klingt jetzt super,eben dass beste aus jeder box, dazu noch ne 46er bass und es klingt wie echt, wollte ich nur mal schleiben weil es mich so begeistert hat

gruss
tom


[Beitrag von tom2206 am 12. Sep 2004, 13:15 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 12. Sep 2004, 13:20
Moin!

Von welcher Marke ist die Box denn?
Die einzigen Passivlautsprecher, die eine externe Stromzufunh benötigten, sind die ersten Konuslautsprecher der 20er Jahre; die hatten keinen Dauermagneten, sondern einen Elektromagneten, dessen Spule loglischerweise mit Strom versorgt werden muss, damit er funktioniert. Sowas kann ich mir bei Deiner Box aber eigentlich nicht vorstellen...
tom2206
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2004, 13:34
dann würde die box ja auch ohne strom gar nicht funktionieren.
habe es mir nochmal überlegt und dass mit induktion oder sonstigen in der art geht einfach nicht es wäre höchstens eine sehr komplizierte art ein signal ohne berührung des kabels zu übertragen aber wofür sollte dass gut sein?
also ein photo wär hilfreich interesiert mich wie dass gemacht ist, bau ich mir dann auch daheim

halt nein jetzt weis ichs
die spulen sind transformatoren, da die chassis der box deranrt viel ohm haben dass man einen relativ leistungsstarken verstärker bräuchte, erhöht man einfach die voltzahl und erniedrigt dadurch die ohm zahl der box.
an der lautstärke sollte sich aber fast nichts ändern da sich die watt gleich bleiben. allerdings wird die schwingspule entlastet und die lautsprecher halten länger da man bei höheren voltzahlen dünnere kabel benutzen kann.
wie dass mit dem verstärken dann genau funktioniert weis ich (noch) nicht aber es könnte was dran sein.


[Beitrag von tom2206 am 12. Sep 2004, 13:44 bearbeitet]
xenokles
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2004, 13:42
Vielleicht ELA-Technik mit 100Volt? Darum auch die Impedanz???
coolEberhart
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Sep 2004, 00:53
hi

konnte nicht eher antworten da meine umfrage hier her verschoben wurde!! hab ich jetz erst gemerkt!
ich hab selber keine ahnung von diesem zeug und kann euch auch nicht erklären was da fürn zeug an der Box angeschraubt ist (mit dem Strom und so)!!!
Foto kann ich im moment auch nicht machen weil ich die box, wegen ihrer größe, wo anderst unterstellen musste!
Keine ahnung welche firma diese Box gebaut hat, auf jeden fall in leipzig für die Lichtspiel Gmbh Suhl!!! mer steht nicht drauf!!!
naja ich glaub so wie sie aus sieht gibs auch nur das eine modell.
Auf jeden fall macht sie einen höllen lerm, und schalt viele viele meter weit!!!!!!
Sie braucht aber mindestens Strom von einer normalen Steckdose sonst kommt gar nix!
Keine Ahnung wie und wer das ding zusammen gebaut hat, auf jeden fall isses übelst geil!!!
Nur sie ist durch meinen verstärker noch lange lange nicht ausgelastet!!
----------------------------------------------------------
Noch mal eine andere Frage:
Clipping:
Clipping ist bei mir der begriff für verzerrte signale von einem schwachen verstärker der ständig hoch betrieben wird und an einer starken box angeschlossen ist!
Ist das richtig??
Theoretisch müsste das doch dann auch bei mir der fall sein??? nich das ich was kaputt mach
Naja erst ma danke für eure vorigen antworten.

Mfg
coolEberhart
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sub mit intregriertem verstärker nochmals verstärken
dennis15880 am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  12 Beiträge
zu wenig leistung für die lautsprecher?
1000w/rms am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 24.08.2012  –  8 Beiträge
HT an einer Box viiieel zu leise, aber noch hörbar - was kann das sein?
Jesaja am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  8 Beiträge
Die perfekte Box
PAM am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  27 Beiträge
Anschluss meiner LS an diesen Verstärker
lotr0301 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  3 Beiträge
Subwoofer bekommt kein strom
H4xX am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Box "Schnarrt"... zu wenig Amp-Leistung?
marius86 am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  18 Beiträge
Passiv Subwoffer Verstärken
sb2006 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für die Bose 901 ?
Benzpaule am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  4 Beiträge
Habe Bassrolle an Verstärker
Ms27a am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.263