Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


auf der suche nach den richtigen boxen..

+A -A
Autor
Beitrag
crixxx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2004, 18:20
hallo erstmal!

zur vorgeschichte:
hab vor kurzem ein angebot einen harman kardon receivers ausgenutzt, genauer den avr430, alle daten dazu siehe

http://www.harmankardon.com/product_detail.aspx?Region=
EUROPE&Country=AT&Language=GER&cat=REC&prod=AVR430/230&sType=C

momentan muss das ding noch durch den betrieb mit 2 bereits etwas alten boxen von sony leiden, die waren vor 4jahren, ungefähr, bei so einem gesamtsystem von sony um damals etwa 1000DM dabei.

nun endlich wieder ein wenig geld in der tasche und es sollen etwas angpasstere boxen kommen. das erste mal hab ich über mir das thema vor etwa einem jahr gemacht. da bin auf die mission m53 gestossen, dei einem kurztrip nach berlin(by the way bin aus wien, österreich). von diesen boxen war ich gleich mal sehr angetan, leider gibts in wien keinen einzelnen hifiladen der mission anbietet...
ausserdem bin ich zugegebenermassen nicht so informiert darüber, ob rein von den kennzahlen, leistung, widerstand etc diese kombination, harman avr430 und mission m53, ratsam is oder nicht. bitte aufklärung !?

eine weitere frage, sind die dinger noch immer aktuell ??, würds sich also noch immer lohnen mal nach germany zu fahren um die mission zu testen, oder kann ich heute um den preis schon wieder einen neuere bessere generation an boxen haben,
wenn ja welche wären da eurer seits empfehlungen?
sollte ich mir bevor ich "blind" bei den mission zugreife unbedingt irgend einen anderen lautsprecher in der preisklasse der m53 gehört haben?

DANKE für alle antworten schon mal im voraus!!
nuWave_125-FIR-DSP
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Okt 2004, 18:54

crixxx schrieb:

sollte ich mir bevor ich "blind" bei den mission zugreife unbedingt irgend einen anderen lautsprecher in der preisklasse der m53 gehört haben?


einen anderen??????????
ich würde mehrere gleichzeitig testen!!!
denn vergleiche a la die in wien 1998 und die andere in genf 2004 taugen absolut nichts.

noch eins; da wir uns in der rubrik stereo befinden, gehe ich davon aus das du eine stereoanlage aufbauen möchtest. täte mir dann neben den boxen auch um ein stereo-verstärker umsehen. dein h/k merkanal-receiver ist imho (wenn es um stereo gehen soll!!)keine gute wahl.........
Arminius
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2004, 21:07
Hallo crixxx,

da muss ich meinem Vorredner aus der Nubert-Fraktion
Recht geben.

Wenn Du Dir eine Stereokette aufbauen willst, dann ist der AVR 430 das falsche Gerät, für Mehrkanal, je nach Anspruch, natürlich geeignet.

Warum? Vereinfacht ausgedrückt, weil für den Preis von ca. 800 € man 7 Endstufen erhält, dagegen aber z.B. für einen Cambridge Audio 640A mit 2 Endstufen ca. 500 € auf den Tisch legen muss.

Und ja: Du solltest Dir unbedingt neben der Mission m53 / v63 auch andere Lautsprecher anhören.

Zu den Mission m53:

Die m53 habe ich ausführlich gehört, und zwar beim Händler gegen Boxen von T+A, Dynaudio (Audience 62) und Elac (207.2). Zu Hause dann noch gegen Wharfedale Pacific Evolution 30, Monitor Audio S8 und Quad 22L.

Wie das Hören ausgegangen ist? M53 steht jetzt wieder beim Händler und habe mir deren "schöne Zwillingsschwester" v63 bestellt und warte schon ganz sehnsüchtig auf die Teile...

Sind einfach "Sahne-Teile", lass Dir die Gelegenheit nicht entgehen, die Boxen zu Hause mal anzuhören.

Ganz ausführlich kannst Du meinen "Boxenkauf" hier nachlesen:

http://www.hifi-foru...30&thread=5543&z=0#0

Du wirst, wenn Du wirklich ernsthaft an die Sache rangehen willst, nicht umhin kommen, Dir ein paar Boxen nach Hause zu holen. Hör Dir erst einmal mit diversen CD's bei den Händlern einige Boxen an und dann kannst Du sicherlich schon eine Vorauswahl treffen.

Falls Du Händler mit der m53 / v63 suchen solltest:

Klick hier rechts: http://www.missionspeakers.de/

Dann via Kontakt auf Produktinfo, füttere das Formular mit Deinen Daten und teile Herrn Kemper von Denon mit, dass Du Dir in Süddeutschland die Mission m53 / v63 anhören willst. Er wird Dir dann sicherlich einen Händler nennen können.

Hast Du Dich denn schon mal an den österreichischen Mission-Vertrieb gewandt? Hier die Daten:

Musik & Design
Saltzburger 63
5110 Oberndorf
Austria
Telephone: +43 6272 5562
Fax: +43 6272 5562 22

Gruß
Arminius
crixxx
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Nov 2004, 12:03
ich bin EXTREM froh mittlerweile über die zahlreichen antworten und muss sagen.. immer mehr information tut sich da auf!!!

zu meiner momentanen lage ich hab beim mission-händler in wien ein erste kleine hörprobe durchgemacht, und habs auch geschafft nun mir zwei boxenpaare einen tag für zu hause auszuleihen, grins grins
in meine engere auswahl kamen die volare63 und die B+W DM-604 S3
tja, die werden daheim noch mal durch mein gesamtes spektrum an musik durchgetestet, aber eigentlich muss ich sagen, dass ich die mission schon sehr ins herz geschlossen hab...

zu meinem hoffentlich letzten problem:
die wahl der lautsprecher ist schon ziemlich abgeschlossen, nun möchte ich noch die richtigen lautsprecherkabel finden.
alerdings ist der händer von dem ich die lautsprecher beziehe eher puristisch veranlagt und ausgestattet, soweit es kabel betrifft.
von ihm wurde mir erklärt, das besonders in diesen bereich sehr viel show gemacht wird, und riet mir letztendlich nicht allzu viel geld dafür auszugeben. ich bekam da viele zahlen rund um impedanz, leistung, querschnitt usw an den kopf geworfen, und am ende stand die behauptung das für "gewöhnlichen" einsatz folgende kabeleigenschaften vollkommen ausreichend sein sollten:
durchschnitt reicht mit 2.5mm, laufmeterpreis von 10-25eur vollkommen genug, bzw fertig konfetkionierte kabelpaare mit einem preis von max 100eur
WAS SAGT IHR DAZU, sind die angaben korrekt, oder sollte man, nach lust und geldbeutel, auch etwas mehr in kabel investieren?
oder komme ich tatsächlich mit 2.5mm-kabel aus???
ist alles oberhalb dieser grenzen wirklich nur show und verarsche der hersteller? oder ist doch noch was dahinter?
außerdem ist dieser händler nur mit 2 herstellern ausgestattet, van den hul und auioquest, wie steht ihr zu diesen marken, wärs vielleicht ratsam sich nach andern kabeln umzusehn??

wieder mal ein extremgroßes dankeschön gleich vorweg!!
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 09. Nov 2004, 12:08
Der Händler hat recht, wenngleich 10-25 Euro/Meter schon recht viel, "hochwertig" sind.
2,5mm² reicht vom elektrischen Standpunkt bis ~10 Meter Länge.

Gruss
Jochen
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Nov 2004, 13:36
Hallo,
2,5mm² reicht - für 2mal 3Meter allemal.
Farbe und Marke nach Geschmack.
Ausgeben kannst Du soviel Du willst und noch mehr....
Master_J sagt IMHO das richtige.
MfG Bernd
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2004, 17:06
Hallo,

für 11 Euro 10 Meter 2,5 mm/2 aus´m Baumarkt, Marktkauf, Saturn und ähnlichem langt allemale. Kannst auch Knoten in die Kabel machen, macht auch nichts.

Gruss

leisehörer
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 09. Nov 2004, 17:08

Leisehöhrer schrieb:
Kannst auch Knoten in die Kabel machen, macht auch nichts.

Ein "Doppelter Windsor" klingt korrekt, aber immer ein bisschen steif.

SCNR
Jochen
Deafen
Stammgast
#9 erstellt: 09. Nov 2004, 20:11


Leisehöhrer schrieb:
Kannst auch Knoten in die Kabel machen, macht auch nichts.

Ein "Doppelter Windsor" klingt korrekt, aber immer ein bisschen steif.

Fand die Anregung super. Als Einsteiger ist man ja immer auf der Suche nach guten Tips. Allerdings war es ganz schön mühsam, einen windsorähnlichen Knoten in ein Boxenkabel zu pressen. Das Ergebnis teste ich gerade ausfühlich. Kann aber jetzt schon sagen, dass ich glaube etwas mehr Dynamik festzustellen...


[Beitrag von Deafen am 09. Nov 2004, 20:12 bearbeitet]
crixxx
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Nov 2004, 23:08
und da is mir doch noch eine frage gekommen..

Stereoplay Urteil: "besonders Empfehlenswert"; Jürgen Schröder, STEREOPLAY: "Profis doppeln 4TC bei Bi-Wiring-fähigen Lautsprechern."

das ist ein kleiner absatz aus einer bewertung, meine frage bezieht sich auf 2 ausdrücke:
"doppeln" und "bi-wiring"
was soll das genau bedeuten?
welche lautsprecher sind nach bi-wiring schema gebaut, sind zB die mission volare 63 solche?
und soll das doppeln bedeuten das bei solchen lautsprechern zwei leiter auf eine box gelegt werden? wenn ja gibts da irhgendeinen zusatzhint dazu, wie soll ich das verstehn?
kommen da an die + und - pole am verstärker immer 2 kabelenden, einfach so?
crixxx
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Nov 2004, 15:43
ich würde wirklich gerne wissen was bi-wiring ist!!
und ob die mission m63 die ausstattung hat, der hersteller hat auf der homepage nix angegeben.

bitteeeeeeeee

Master_J
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2004, 16:09
Lies' Dir mal das hier durch:
http://www.nubert.de/downloads/ts_14-20_betrachtungen.pdf
(rechts unten auf Seite 6 im PDF, Seite 19 im Gesamtwerk)

Danach weisst Du auch, ob Du bi-wiren willst.

Gruss
Jochen
crixxx
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Nov 2004, 18:17
ok..
danke, das sollte sich erledigt haben!
jetz auf in die kneipe
lens2310
Inventar
#14 erstellt: 10. Nov 2004, 22:47
Hi,

Was heißt aktuell ??
Ich würde nur alte Lautsprecher (Boxen) kaufen.
Wer kann heute die Qualität der 70èr,80èr oder frühen 90èr
ersetzen.
Also, um es mal klar zu sagen, schau nach alten (JBL, Yamaha, E-Voice, Technics, ...) Lautsprecherboxen und Du bist auf der richtigen Seite !! Neue Sicken für die alten Basschassis sind normalerweise kein Problem.

Eckhard
crixxx
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Nov 2004, 22:30
BITTE BITTE schnelle antwort!
steh kurz vor einem lautsprecher und kabelkauf,
doch der händler will mir unbedingt bi-wiring-kabel einreden,
in einem post weiter oben von masterJ wird kurz mal erwähnt, dass das irgendwie garnich so sinnvoll ist.
nun will ich gerne wissen, wenn ich boxen kaufe die einen bi-wiring terminal drauf haben, kann ich da auch ein ganz normales 2poliges kabel anhängen oder nicht?
und wenn ja, wie geht das, welche der vier pole am lautsprecher muss dann mit den 2 kabelenden verbunden werden? woher weiss ich das?
die antwort konnte ich leider dem händler nicht herauskitzeln weil der voll auf bi-wiring setzt, leider leider

ausserdem, könnt ihr mir bitte sagen, ist es sinnvoll laufmeterkabel zu konfektionieren oder soll ich sie erst mal ganz blank klemmen?
sind die anschlüsse am lautsprecher standartmäßig so gebaut, dass auch die "einfachen" kabelenden angeschlossen werden können(also ohne irgendwelche schuhe oder bananas), oder muss ich da dann herumbasteln?
Master_J
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2004, 11:42

crixxx schrieb:
nun will ich gerne wissen, wenn ich boxen kaufe die einen bi-wiring terminal drauf haben, kann ich da auch ein ganz normales 2poliges kabel anhängen oder nicht?

Geht.


crixxx schrieb:
und wenn ja, wie geht das, welche der vier pole am lautsprecher muss dann mit den 2 kabelenden verbunden werden? woher weiss ich das?

Die jeweils zwei gleichfarbigen Pole werden miteinander verbunden.
Das Kabel vom Verstärker kommt dann irgendwo hin.


crixxx schrieb:
ausserdem, könnt ihr mir bitte sagen, ist es sinnvoll laufmeterkabel zu konfektionieren oder soll ich sie erst mal ganz blank klemmen?

Stecker = zusätzlicher Übergangswiderstand


crixxx schrieb:
sind die anschlüsse am lautsprecher standartmäßig so gebaut, dass auch die "einfachen" kabelenden angeschlossen werden können(also ohne irgendwelche schuhe oder bananas), oder muss ich da dann herumbasteln?

Passt ohne basteln.

Gruss
Jochen
crixxx
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Nov 2004, 13:23
nun endlich bin zufrieden, glaub ich ..

ICH BIN DIR ZU GRÖSSTEM DANK VERPFLICHTET, MASTER J
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die vergebliche Suche nach den Richtigen Lautsprechern
afisch am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  65 Beiträge
Suche die passenden Boxen.
stereom. am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  3 Beiträge
Boxen Aufhängesystem
Akleson am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  2 Beiträge
auf der Suche nach "satterem Sound"
xyaonline am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  3 Beiträge
Suche Boxen für 200?
ossi_jens am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  7 Beiträge
Auf der Suche nach Regallautsprechern!
KUrPGunman am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  9 Beiträge
Suche schöne Boxen
nussi am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  10 Beiträge
Suche neue PA Boxen !
musikfan1998 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  8 Beiträge
Brummen auf den Boxen
BWoll am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  12 Beiträge
Hilfe bei wahl der richtigen lautsprecher in 4000? klasse
Scorpio007 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Elac
  • Bowers&Wilkins
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981