Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Aurum Vulkan VS Canton L800

+A -A
Autor
Beitrag
Thasnow
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Okt 2004, 21:40
Hallo Leute,

ich habe mich schon seit längere Zeit für die Quadral Aurum Vulkan interessiert,leider habe ich bis anhin kein Geschäft in der Schweiz gefunden wo ich die Boxe anhören kann.

Als ich im Internet auf der Suche war, habe ich diesen Text gefunden.
Was meint Ihr hier im Forum?
Ist die Canton L800 so gut, oder hat evtl diese Person nicht die Richtigen Komponenten?


"Finger weg von der Quadral Aurum Vulkan!, 19. September 2004
Rezensentin/Rezensent: falk aus königs wusterhausen, brandenburg Deutschland
ich besaß diese lautsprecher gut 1 1/2 jahre. was für eine enttäuschung! das einzige , was diese boxen wirklich gut machen, ist ein abgründiger tiefbass mit sauberem pegel ohne ende. leider ist das in der musik bekanntlich nicht alles.
hier fehlen vor allem die stimmen und ein räumlicher aufbau kommt ebenfalls nicht zustande.
nach einem vergleichstest mit zwei nicht weit so teuren lautsprechern (L800 von canton), die wesentlich besser klangen habe ich mein pärchen für einen spottpreis verkaufen können.

aus fehlern lernt man: glaubt keinem testbericht aus "audio" & konsorten. wer am meisten werbung bezahlt, hat die besten boxen im test. auch ein politisch möglichst hoch angesetzter verkaufspreis macht noch keine gute box...
fazit: finger weg und probe hören, probe hören, probe hören!"
Leon-x
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2004, 10:01
Hi

Gerade bei Lautsprechern spielen viel Faktoren eine Rolle.

Lies dir mal das Statement von Areadvd am 26.10. durch:

http://www.areadvd.d...page=20&pagenumber=2

Keiner kann dir sagen welche LS dir besser gefallen.

Du wirst immer für und wieder bei Kommentaren zu einem Produkt finden.

Dir müssen die LS gefallen und keinem anderen.

Man kann nie eine Marke oder Produkt zu 100% empfehlen.

Jede Anlage, Zuhause und Geschmack ist anders.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 26. Okt 2004, 10:02 bearbeitet]
Thasnow
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Okt 2004, 10:54
Hi Leon-x,

gebe ich Dir total recht..
Dachte nur falls man mehr individuelle information kriegt kann man ein weiteres Urteil machen.

Denke das beste ist die Lautsprecher zuhause zuhören..
Nur ist das meistens nicht mehr so einfach, da es immer weniger Fachgeschäfte gibt..

Aber evtl kann jemand weiteres sagen wie er zur Aurum Vulkan steht...
ntfs
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2004, 11:29
Moin Moin,


ich besaß diese lautsprecher gut 1 1/2 jahre. was für eine enttäuschung! das einzige , was diese boxen wirklich gut machen, ist ein abgründiger tiefbass mit sauberem pegel ohne ende. leider ist das in der musik bekanntlich nicht alles.
hier fehlen vor allem die stimmen und ein räumlicher aufbau kommt ebenfalls nicht zustande.


Was ist denn das für ein Unfug? Ich hab die
Vulkan MkIII auch schon gehabt, aber dieser Kommentar
schlägt einem ja den Boden ins Gesicht...
Die Vulkan ist eine sehr gute Box mit einer sehr präzisen
Hochtonwiedergabe und einem massive Bassfundament.
Schlechter als eine Canton L800? Nie im Leben...
Der/Die hat wahrscheinlich die Bi-Wireing Brücken
entfernt und nur die Bässe angeschlossen, ansonsten kann
ich mir diese Äusserung wirklich nicht erklären

Leicht verärgerte Grüsse


[Beitrag von ntfs am 26. Okt 2004, 11:30 bearbeitet]
_thomas_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2004, 15:07
willst du eine räumliche wiedergabe?
willst du das die lautsprecher eine bühne aufbauen und sich die musik von den lautsprechern löst?

...dann vergiss quadral lautsprecher. ich hatte selbst die aurum vulkan ein jahr lang besessen und deshalb wieder verkauft.

was die können ist neutral klingen, einen tiefreichenden bass, hochauflösende unaufdringliche höhen und hohe pegelfestigkeit, aber nicht das was ich oben beschrieben habe. ...und das ist es was für MICH highend ausmacht, worauf es mir am meisten ankommt.
Ueli
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2004, 19:41
@ ntfs

Vorsicht - die Vulkan Aurum VI ist keine Weiterentwicklung der Phonolouge-Reihe I-V, sondern eine ganz neue Konzeption.

Insofern ist kein Rückschluß auf die Vormodelle zulässig.

Allerdings möchte ich gerne zugestehen, dass ich die Stärken meiner Titan Phonolouge V und meiner Vulkan Phonolouge V nicht gerade in der räumlichen Darstellung sehe. Da mag aber auch an meinem stark bedämmten Hörraum liegen.

Ueli
ntfs
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2004, 20:40
Moin Moin,

@Ueli: Sorry, das war mir nicht klar.
Meine Meinung bezog sich lediglich auf
die Vulkan MKIII, die ich nach wie vor für
eine sehr gute Box (zumindest mit kräftiger
Endstufe) halte...

Mit freundlichen Grüßen
drachenbremser
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2004, 12:05
Hallo,

grundsätzlich kann ich den hier aufgeführten Beschreibungen zur Aurum Vulkan zustimmen, wenngleich ich ihre Eigenschaften in fast allen Belangen eher als positiv darstellen würde. Sie ist tendenziell neutral abgestimmt, vermag aber auch wenn es darauf ankommt einen ordentlichen Tiefbass zu erzeugen. Einen Wummerbass gibt es bei ihr nicht.
Den Punkt mit der fehlenden räumlichen Wiedergabe sehe ich etwas differenziert. Zum einen existieren recht wenige Aufnahmen mit authentischer räumlicher Tiefe (viele Aufnahmen beinhalten nur eine künstlich hinzugemixte Tiefe), zum anderen ist die Stereowiedergabe prinzipiell nur begrenzt geeignet den Eindruck von Breiten- und Tiefenstaffelung zu vermitteln.
Die Aurum Vulkan hält sich in dieser Disziplin tatsächlich etwas zurück, ob das jetzt richtig oder falsch ist soll jeder selbst beurteilen.
Ich bin jetzt schon seit mehr als vier Jahren im Besitz dieses Lautsprechers und habe in dieser Zeit viele andere Lautsprecher gehört. Es waren durchaus auch namhafte Exemplare darunter, die ein vielfaches der Vulkan kosten und wo ich mich anschließend nach dem Grund für den hohen Preis gefragt habe. Ich konnte ihn häufig nicht nachvollziehen. Natürlich waren auch welche dabei, die mir sehr gut gefielen aber eine Kategorisierung in besser oder schlechter war selten möglich. Sie hörten sich meistens einfach nur anders an.
Jedenfalls habe ich es bis heute nicht bereut, mir diesen Lautsprecher gekauft zu haben. Im Gegenteil - die Faszination mit der Vulkan auf hohem Niveau Musik zu hören hat noch keinen Deut nachgelassen.
Thasnow
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Nov 2004, 19:00
Hallo Drachenbremser,

besten Dank für Deine Antowrt,
nun ich hatte die Gelegenheit die Boxen ausführlich zu testen in Biel (der einzige Laden in der Schweiz den ich gefunden habe, der ein Paar hat).

Dieser Laden hatte auch noch ein Paar Rowen daran.
Es war sehr interessant, da einmal die Höhen der Vulkan wunderschön wiederspielt wurden:
Einigemale tönten die Boxen ähnlich aber verschiedene Aufnahmen total unterschiedlich.
Habe den Test genossen, und war fasziniert welche Unterschiede es geben kann.
Unter dem Strich gefiel mir die Vulkan besser, da mir die Höhen sehr gut gefallen hatten.

Ueli
Inventar
#10 erstellt: 16. Nov 2004, 22:28
@ drachenbremser

Wie harmonieren die Aurum Vulkan mit dem Center von Canton?

Ueli
drachenbremser
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2004, 13:30
Hallo Ueli,

um ehrlich zu sein - aus der Canton kommen auch Töne heraus. Unter Harmonie verstehe ich aber etwas anderes. Bei Mehrkanalmusik schalte ich den Center deshalb im DVD-Player häufig einfach aus. Für Heimkino reicht er noch.
Irgendwann werde ich mich deshalb zur Aurum Base Prestige durchringen müssen.

Ich glaube die Probleme hast Du nicht, weil Du in der Vergangenheit ja mal überlegt hast die Titan V zusammen mit Richard zu kaufen und als Center zu nutzen, richtig?
Ueli
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2004, 17:29
Hallo Drachenbremser

Dass mit dem geteilten Paar Titan V hat leider nicht geklappt. Auch den Versuch mit einer dritten Vulkan V als Center hab ich aufgegeben (tonales Zentrum ist zu niedrig).

Eine dritte Titan V als Center hätte außerdem den Nachteil, dass es dann vorbei wäre mit einen großen Bildschirm in der Mitte.

So nutze ich weithin den von einem Boxenprofi speziell für das Zusammenspiel mit en Titan gebauten "Notcenter". Der erreicht mit 150 l Brutto in etwa Vulkan-Größe und ist auch ähnlich bestückt wie diese. Für 30 Hz reicht es.

Bei Musik, wo Instrumente und Stimmen fest im Raume stehen, fällt die Fremdcenter nicht weiter auf. Bei der Moving-Surround DVD-Audio "Peter und der Wolf" von Tacet, wo der Sprecher von einem Lautsprecher zum anderen springt, wird jedoch eine unterschiedliche Klangcharakeritik deutlich. Allerdings sind ähnliche Unterschiede auch zwischen Titan und Vulkan wahrnehmbar. Selbst ein und derselbe Lautsprecher würde sich vermutlich in jeder Raumecke anders anhören.

Ueli
Intonator
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Dez 2004, 18:46
Tach,

liebäugele seit langem mit der Anschaffung von Aurum-Lautsprechern, finde aber leider selten UVP´s.
Kann mir da einer die ungefähre Größenordnung der Vulkan und Titan sagen?
Muss zugeben, bin von Quadral seit über 10 Jahren begeistert und es wird wohl wieder mal eine werden..
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Dez 2004, 14:39
die Aurum Vulkan kostet 3600 Euro
die Aurum Titan kostet 6600 Euro

Hifi-man
Invidious
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Dez 2004, 12:30
Hi,

kosten da 2 Boxen (Vulcan) 3600,00 EURonen oder is dat nur eine?????:cut

MfG

Invidious
plz4711
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Dez 2004, 12:37
Seid Ihr sicher, dass Ihr alle von der gleichen Quadral Aurum Vulkan redet?
(unangekündigte) Modelländerungen (wg. Gewinnmaximierung)?
Serienstreuung? (jaja... wer weiß, wer weiß)
Raumakustik? (macht eh mind. 50% aus)

Wenn vergleichen, dann bitte:
Im Freifeld,
unter Angabe des genauen Modells/Baujahrs
und möglichst im Vergleich zu was anderem
Invidious
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Dez 2004, 12:54
Also,

ich rede hier von der aktuellen Serie der Vulkan und hätte von denen gerne den Paarpreis.... der wird mich zwar ins Koma versetzten, aber was tut man nicht alles.

Und dann würd' ich noch gern wissen, mit was für nem Verstärker Ihr diese Schmuckstücke laufen lasst.

Danke Euch schonmal!:hail


Invidious
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Dez 2004, 15:20
hallo,

ich nannte von beiden boxen den paarpreis (von der jetzt aktuellen reihe)

Also für dieses Geld bekommt man schon viel Lautsprecher. Aber es gilt: Probehören vor dem Kauf (in dieser Preisklasse Pflicht).
Geh aber bitte zum Fachhandel und nciht zu Media Markt

Ich habe die Vulkan nicht, aber für sie spricht ja ihre große Dynamik. Der LS hat zwar einen guten Wirkungsgrad, und kann schon mit schwachen (aber guten) Amps gut aufspielen, aber um die gewaltigen Dynamischen Fähigkeiten zu entlocken, braucht man sicher einen kräftigen Amp.
Da fällt mir spontan der Vincent SV 238 ein (neu 2500 Euro). Ist aber z.t. auch schon ab 1500 Euro zu haben (neu).
Panther
Inventar
#19 erstellt: 17. Dez 2004, 17:46
Ahoi,

im Web findet man die Aurum Vulkan neu für ca. 2500 € pro Paar. Bei Ibäh werden gerade ein paar neue Gebrauchte in Ahorn für 1500 € im Sofortkauf angeboten.

Grüße

Panther
Intonator
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Dez 2004, 15:13
Hallo,

laut Hifi-Regler gelten folgende UVP´s seitens des Herstellers:
Titan: 3.800
Vulkan 2.200
Montan 1.600
€ jeweils pro Stück.
Im Saturn in Köln steht ein Schild, die Vulkan habe einen UVP von 3000€ und da bieten sie zwei abgrundtief häßlich geairbrushte Exemplare für 1797€ pro an.
Ich persönlich würde diese ALu-Streifen bevorzugen, wenn ich da mal nen Schnapp machen könnte...
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Dez 2004, 17:30
man kann den UVP seitens saturn ja auch "künstlich" hochschrauben, um dem Schnäpchenjäger vorzugaukeln, er macht ein schnäpchen....
3000 pro stück UVP bei der Vulkan ist Quatsch.....
Intonator
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Jan 2005, 16:20
jo, meine ich ja.

Zitat: "Das jetzt ist der niedrigste Preis, der sich überhaupt noch rechnet"


[Beitrag von Intonator am 01. Jan 2005, 16:23 bearbeitet]
Gurgel0
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Jan 2005, 21:20

Thasnow schrieb:
Hallo Leute,

ich habe mich schon seit längere Zeit für die Quadral Aurum Vulkan interessiert,leider habe ich bis anhin kein Geschäft in der Schweiz gefunden wo ich die Boxe anhören kann.

Als ich im Internet auf der Suche war, habe ich diesen Text gefunden.
Was meint Ihr hier im Forum?
Ist die Canton L800 so gut, oder hat evtl diese Person nicht die Richtigen Komponenten?


"


Hallo Thasnow..

Die Vulkan Aurum und die Canton L800 bewegen sich in sehr unterschiedlichen Klassen. Ich denke das Pendent zu der Vulkan ist eher in der Canton Reference6 zu sehen (wobei diese schon eher in die Klangklasse der Titan reireichen soll. Sie ist sicher nicht so Tiefst-Basskräftig wie die Vulkan oder Titan welche alle bis unter 20Hz spielen
Aber ich, als Ex-THX-ler, mit 2 38 THX von Jamo war absolut von der offenen Spielweise der Canton überzeugt. (Druck bis die Hosenbeine Flattern und keinerlei Spur von Kompression; nur ordentliche "Schläge in die Magengrube) 2. Wenn Du eine Freundin hast zeig Ihr die Canton R6 (nur 100 x 14 x 37 cm / L800 ist riesig dagegen) aber eben nicht im KLANG!!! Ich konnte es am Anfang kaum Glauben!!!!!
Die R6 bekommst Du mit etwas Glück für den selben Preis wie eine Vulkan Aurum.... Falls Du noch Fragen zu den Cantons hast, melde Dich einfach kurz...

Gruss Alex aus Basel
spaas11_alt
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 24. Okt 2006, 12:49
Die Aurum Vulkan kann man durchaus empfehlen, habe sie im Ausverkauf erworben. Wieviele andere Boxen(speziell B6W) sind sie sehr gut,aber nafangs viel zu teuer für das wa sie bieten.
Dies gilt aber für praktische alle Lautsprecher.
Diese kann ich im gegnsatz zur Canton absolut empfehlen. Von entäuschung oder ähnlichem kann überhaupt keine Rede sein.
Es hängt bei einer Lautsprecherwahl immer auch von den verwendeten Komponenten ab. Diese muss man vorher mit seinen Wünschen kombinieren und sich anhören.
Es passt nicht alles zusammen.
Ich jedenfalls bin sowohl mit der Vulkan als auch mit der Montan sehr zufrieden.
Ebenfalls klasse ist die neue Canton Vento 709 und 809. Oder aber eine Kef Q9, oder als Referenz die 205.
Leider Gottes sehr teuer(letztere).
Canton baut Boxen mit absolutem Spassfaktor. ich mag sie, je nahcdem was man auch für Musik hört.
klaus_moers
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2006, 20:21
Der Thread ist ja wirklich schon sehr alt. Aber einen Vergleich, wie erhofft, gab es hier leider noch nicht.

Stones
Gesperrt
#26 erstellt: 25. Okt 2006, 07:22
Hallo:

Gibt es nicht noch andere Hersteller als Quadral oder
Canton?

Ich empfehle Euch mal, eine JM Lab 937 BE zu testen.
Für mich persönlich viel besser, oder auch die etwas
ältere JM Lab 936. Gibt es mittlerweile neu schon für
ca. 2300 Euro das Paar.

Gruß

Stones
spaas11_alt
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 25. Okt 2006, 07:59

wie ich schon,schrieb mr stone..
genauer lesen..;-)
Kef und B&W sind durchaus auch klasse Boxen wie ich schrieb..es gibt einen Riesenmarkt.
Und besser oder schlechter gibt es nicht. das ist Geschmacksache.
Zu deinen Boxen kann ich nichts sagen, da ich sie nie gehört habe , nur darüber gelesen...
klaus_moers
Inventar
#28 erstellt: 25. Okt 2006, 08:12
Der Thread kann eigentlich geschlossen werden. Inhaltlich kommt nichts passendes mehr zum Thema.

Das es andere Lautsprecher gibt, will in dem Thread auch keiner wissen.
spaas11_alt
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 25. Okt 2006, 08:16
was mischst du dich denn da ein?
wenn es dich nicht interessiert..les es nicht und schreib nicht
klaus_moers
Inventar
#30 erstellt: 25. Okt 2006, 08:24
@spaas11,

Du solltest mal die Inhalte lesen und nicht versuchen, mich belehren zu wollen.

Wenn Du etwas zum Thema ('Vergleich Titan und L800') beitragen kannst, dann versuche es doch mal damit...

klaus_moers
Inventar
#32 erstellt: 25. Okt 2006, 17:48
Welches Entgegenkommen?
vimak
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Okt 2006, 18:00
Hallo!

Quadral und Canton sind testbewährte Lautsprecher, das ist leider schon alles.

Mit realistischer Musikwiedergabe haben diese Lautsprecher wenig zu tun.

Liebe Grüße

Dietbert Krahl
spaas11_alt
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 26. Okt 2006, 07:44

klaus_moers schrieb:
Welches Entgegenkommen?
:D

das du aufhörst rumzulabern..;-)
sylvester78
Inventar
#37 erstellt: 26. Okt 2006, 08:44

vimak schrieb:
Quadral und Canton sind testbewährte Lautsprecher, das ist leider schon alles.

Mit realistischer Musikwiedergabe haben diese Lautsprecher wenig zu tun.

alles klar! deine anderen post´s sprechen für sich.
Stones
Gesperrt
#38 erstellt: 26. Okt 2006, 09:40
Hallo Leute:
Ich finde es immer wieder Schade, daß wenn man eine Frage
stellt, diese nicht beantwortet wird und statt dessen
sich die Leute gegenseitig beleidigen.
Die Ausgangsfrage war doch, ob eine Canton 800 oder eine
Quadral Vulkan.
Diese kann man so nicht beantworten, da es einfach
Geschmackssache ist. Man muß sich beide Boxen anhören und
dann persönlich entscheiden, welcher Klang einem besser
gefällt.
Mir persönlcih gefallen JM Lab Boxen klanglich am Besten.
Aber das ist nur meine, ganz subjektive Meinung.

Viele Grüße

Stones
spaas11_alt
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Okt 2006, 12:34

Stones schrieb:
images/smilies/insane.gif Hallo Leute:
Ich finde es immer wieder Schade, daß wenn man eine Frage
stellt, diese nicht beantwortet wird und statt dessen
sich die Leute gegenseitig beleidigen.
Die Ausgangsfrage war doch, ob eine Canton 800 oder eine
Quadral Vulkan.
Diese kann man so nicht beantworten, da es einfach
Geschmackssache ist. Man muß sich beide Boxen anhören und
dann persönlich entscheiden, welcher Klang einem besser
gefällt.
Mir persönlcih gefallen JM Lab Boxen klanglich am Besten.
Aber das ist nur meine, ganz subjektive Meinung.

Viele Grüße

Stones :*

ei ich bin doch genau deiner Meinung und auf dem Thema bruacht man ja nicht rumhacken. ich hatte nur gewagt zu einem älteren them,a noch etwas tzu schreiben, was einige leute dazu veranlasste mir den mund verbieten zu wollen. das hat mich geärgert, zudem dann wieder andere meinen ihre meinung dazu abgeben zu müssen.
das ist ein forum für fans und soll es auch bleiben. grundsätzlich ist der austausch hier in vielen bereichen sehr gut und hilfreich. und darum gehts doch auch..
aber beleidigt wurde hier keiner, das liest sich anders..:_))
Du hast deine Lautsprechermeinung, ich meine...
für mich sind die besten Boxen B&W abe rleider nicht bezahlbar und Quadral war dann meine Wahl und cih bin prima zufrieden, jeder wie er mag. das ist glaubenssache. genauso wie in allen sogenannte hifi-zeitschriften. die ahben auch ihre meinung, der man wahrlich oft nicht folgen muss. daher ist ein solches forum ja auch prima.
klaus_moers
Inventar
#41 erstellt: 26. Okt 2006, 12:46
Lieber spaas11,

höre doch bitte auf, so aggressiv zu sein. Dir tut keiner etwas. Ausserdem ziehe Dir nicht einen Schuh an, der nicht passt. Ich habe Dir mit Sicherheit nicht den Mund verboten. Manchmal kommt es auch darauf an, wie man etwas ausdrückt und ob ein Smiley einen Kommentar begleitet. Du bist der Einzige, der ein unfreundliches Smiley rausgeholt hat. Von Deiner aggressiven verbalen und unterstellenden Art mal ganz zu schweigen.

Ich habe jetzt mit Absicht mal keine weiteren Kommentare gepostet, obwohl ich die Nachrichten hier alle gelesen habe. Dies in der Hoffnung, dass es sich von alleine beruhigt. Du gibst aber auch keine Ruhe.

Hast Du die Aurum Vulkan mal mit der L800 verglichen? Wenn ja, dann berichte doch mal darüber. Das würde viele wesentlich mehr interessieren. Das ist auch das Thema und nicht diese ganzen Beurteilungen, wie Du andere siehst.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CANTON ERGO vs QUADRAL AURUM
obelix am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  9 Beiträge
Quadral Aurum Vulkan: günstig
surestore am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  5 Beiträge
Quadral Aurum Vulkan
Invidious am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
Quadral Aurum Vulkan?
matte am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  12 Beiträge
QUADRAL AURUM VULKAN VI
storchi07 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  14 Beiträge
Quadral Aurum oder Canton Reference?
fabjoe am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  7 Beiträge
Canton vs Quadral
Sangohan am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  3 Beiträge
Quadral Vulkan !?
orpheus63 am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  2 Beiträge
AURUM VULKAN VII, Erfahrungsberichte!
Gerardi am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  3 Beiträge
jiepieeh Vulkan Aurum
Kong2 am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Vincent
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.076