Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Habe mir ein Paar Vector 55 gekauft, und nun klingen sie nicht gut Wer weiß Rat?

+A -A
Autor
Beitrag
Saturn_Return
Neuling
#1 erstellt: 20. Mai 2003, 15:21
Ich habe mir ein Paar Vector 55 bestellt, die heute angekommen sind. Ich war es leid mit meinen alten Jamo S10 Boxen Musik zu hören.

Ich wurde jedoch nach dem Anschließen entäuscht. Der Klang war nicht viel Besser als mit meinen alten Boxen. Das aufdrehen des Höhenreglers brachte ein besseres Ergebniss, jedoch steht in der Anleitung der Boxen das man das unterlassen soll weil bei die Boxen dadurch beschädigt werden könnten. Besteht diese Gefahr wirklich, oder kann ich ruhig an den beiden Reglern meiens Verstärkers drehen, oder ggf. sogar meinen Equalizer anschliessen?

Liegt es vielleicht an meinem Verstärker das die neuen wie die alten Boxen nicht so gut klingen? Ich besitze einen Sony f-417 den ich mir mal vor 11 Jahren gekauft habe. taugt der nicht für meine Boxen? Die Watt-Zahl passt laut Hersteller Angaben. Ist der Verstärker einfach zu schlecht? Soll ich mir einen neuen kaufen? Welcher wäre der richtige für mich?

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet.
ChickenMike
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mai 2003, 15:37
Lautsprecher kauft man so: http://www.elektronikinfo.de/audio/lautsprecher.htm#Kauf
Solltest du die bei einem Versandhändler bestellt haben so mach von deinem Rückversandrecht gebrauch.
Saturn_Return
Neuling
#3 erstellt: 20. Mai 2003, 15:45
Das ist doch Quatsch. Ein falscher Verstärker kann doch immer der Grund sein. Jemamand anderes da ser mir vielleicht sinnvollere Tipps geben kann?
Fuxster
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2003, 15:47
Es muss aber nicht am Verstärker liegen....kann doch auch an den Lautsprechern liegen, oder meinst du nicht?!

Son guten Ruf geniessen die nun wirklich nicht...
US
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2003, 15:54
Hi Saturn,

wieso kann es nicht an den Boxen liegen; das ist doch das naheliegendste, oder?

Zu den Klangreglern:
Bei vernünftigem Einsatz gibts keine Probleme; allerdings büßt du halt etwas Headroom ein. Wenn die Regler um 10dB und mehr aufgerissen werden müssen, kann das aber auch keine Lösung sein.
Ich würde mir halt mal neutrale LS anhören, um überhaupt eine Refernz bilden zu können.

Gruß, Uwe
wn
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2003, 15:57
ChickenMike hat mit der Angabe des Links völlig recht.
Wenn man sich die Sachen nicht vorher anhört kann man schon mal auf die Nase fallen. Am besten gehst Du mal zu einem Händler, der Deine Boxen führt und vergleichst selbst mal mit unterschiedlichen Verstärkern.
- Gruss, Wilfried
Saturn_Return
Neuling
#7 erstellt: 20. Mai 2003, 15:59
Also sie hören sich wie gesagt nicht besser an als meine Alten. Bei anderen Leuten hört sich die Musik wesentlich besser an. Ich weiss nun einfach nicht, ob ich die Boxen zurücksenden soll, oder mir nen neuen Verstärker kaufen. Wie bekomme ich denn nur raus wodran das liegt?
Saturn_Return
Neuling
#8 erstellt: 20. Mai 2003, 16:02
Sicher kann man auf die Nase fallen, wenn man sich die Boxen nicht vorher anhört, aber die sind doch überall für exzellent empfunden wurden. Ausserdem kosteten die ursprünglich 600€ und man bekommt sie gerade für 250€ weil es ein Auslaufsmodell ist. Ich kann mir nicht vorstellen das die sich genauso anhören sollen wie meine vor 11 Jahren gekauften Jamo S 10 für damals 400DM. Da muss doch irgendwo was nicht stimmen. Kann mir kaum erklären das es an den Boxen liegt.
wn
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2003, 16:20

Sicher kann man auf die Nase fallen, wenn man sich die Boxen nicht vorher anhört, aber die sind doch überall für exzellent empfunden wurden.

Das heisst im Grunde garnichts denn letztendlich entscheidest Du selbst ob es Dir gefällt oder nicht.


Ausserdem kosteten die ursprünglich 600€ und man bekommt sie gerade für 250€ weil es ein Auslaufsmodell ist.

Auch das bedeutet nichts, da die Preise oft manipuliert werden, damit die Kunden glauben, ein gutes Geschäft gemacht zu haben.


Kann mir kaum erklären das es an den Boxen liegt.

Kann ja auch sein, dass Dein Verstärker das Problem ist, nämlich dann wenn der Wirkungsgrad der Boxen schlecht ist und die Ausgangsleistung des Verstärkers nicht reicht um diese vernünftig anzutreiben. Daher meine Empfehlung, beim Händler die Vector einfach mal mit einem anderen Verstärker zu testen. Vielleicht hast Du ja auch jemand im Bekanntenkreis, bei dem Du mal einen anderen Amp ausleihen kannst. Nur so kommst Du der Sache auf die Spur.
- Gruss, Wilfried
Saturn_Return
Neuling
#10 erstellt: 20. Mai 2003, 16:25
Es ist sicherlich die Besten Idee die Boxen mal an einem anderen Verstärker auszuprobieren, aber ich wüsste jetzt niemanden der einen guten Verstärker hat. :-(

Es ist echt zum heulen.
hemn2
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Mai 2003, 16:46
kannst du näher beschreiben, warum er schlecht klingt?
bass, mitten, höhen, räumlichkeit,..
cr
Moderator
#12 erstellt: 20. Mai 2003, 16:50
Leih dir beim Händler einen Verstärker aus (es würde mich aber eher überraschen, wenns am Verstärker läge).
Möglicherweise liegts an deiner Akustik. Es ist leider oft so, dass die LS woanders besser klingen als im eigenen Zimmer. Am meisten kann man mit der Aufstellung verändern.
!ceBear
Stammgast
#13 erstellt: 20. Mai 2003, 16:56

Son guten Ruf geniessen die nun wirklich nicht...


Bei vielen schon.
ChickenMike
Stammgast
#14 erstellt: 20. Mai 2003, 20:00

Also sie hören sich wie gesagt nicht besser an als meine Alten. Bei anderen Leuten hört sich die Musik wesentlich besser an. Ich weiss nun einfach nicht, ob ich die Boxen zurücksenden soll, oder mir nen neuen Verstärker kaufen. Wie bekomme ich denn nur raus wodran das liegt?


Hättest du beim Fachhändler vor Ort gekauft, dann hätte er dir sicherlich gerne noch ein zweites Paar zur Verfügung gestellt. Was machst du eigentlich wenn du Zahnschmerzen hast? (Rufst du den Arzt vorher an, was es sein kann oder unternimmst du was um es zu lösen? Denn Ferndiagnosen sind immer das Falscheste!)
ChickenMike
Stammgast
#15 erstellt: 20. Mai 2003, 20:02

Sicher kann man auf die Nase fallen, wenn man sich die Boxen nicht vorher anhört, aber die sind doch überall für exzellent empfunden wurden. Ausserdem kosteten die ursprünglich 600€ und man bekommt sie gerade für 250€ weil es ein Auslaufsmodell ist. Ich kann mir nicht vorstellen das die sich genauso anhören sollen wie meine vor 11 Jahren gekauften Jamo S 10 für damals 400DM. Da muss doch irgendwo was nicht stimmen. Kann mir kaum erklären das es an den Boxen liegt.


und wieder ist einer reingefallen. Man diese UVPs. Wieso sollten die jemals soviel gekostet haben? Und warum werden die so verschleudert? (Vielleicht weil sie nicht mehr wert sind. Das wäre auf jeden fall dann "Marktwirtschaft")
EWU
Inventar
#16 erstellt: 20. Mai 2003, 22:35
Boxen für 250 EUR klingen halt nicht besser.Was verlangst Du für das Geld? Für das Geld kriegst Du ja mal gerade die Chassis um Boxen selbst zu bauen.Und das Holz( oder MDF-Platte) kommt da noch dazu.Außerdem ist es Boxen für 250 EUR grad egal, was für ein Verstärker dranhängt, auch ein guter Verstärker kann damit keinen besseren Klang zaubern.
Hak´das ab unter Lebenserfahrung, schick sie zurück und hör Dir bei einem Händler Boxen an, die Musdik machen.Das kostet vielleicht mehr bereitet aber bein Hören Spaß.
Denonfreaker
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2003, 08:24
Es kann durch aus sien das mischa problem den verstärker ist. Bevor ich meinen "biest" hatte hatte ich auch einen sony (BURK!) receiver der ubrigens net kein es klasse hatte (das teureste model ohne es damahls 800 hfl ) an die sony klangen meine hepta's "schrill , baslastig(wenig bass) und einfach zu hell betonnt :

jetzt mit einen stark uberdimensionierter verstärker hor ich alles was im medium so vorhanden ist. slechte tontechnik bei der aufnahme ? dan hor ich das auch, wenig bass im aufnahme dan hor ich auch wenig bass usw. usw.

Ich bin mir klar geworden das bessere electronik sehr wohl auch billige ls ( die meine kosten jetzt zo um 499,-- euro pro paar) helfen kann.

ich bin mir auch bewust das ich vielleicht das dreifache der hepta's (hollandischen nubert!) ausgeben muss um noch mahl einen derartigen A-HA erlebnis zu bekommen.

Einen monat her war einen guter bekannter von mir bei mir. er hat wesentlich teurere ls aber sagte das ein musik stuck bei mir wesentlich besser klang als bei ihm !

Gruss af
xavier_222
Stammgast
#18 erstellt: 21. Mai 2003, 10:09
@ewu

du erzählst den absoluten shit ich habe die vector 77 die haben auch nur 300 euro gekostet. die haben einen super klang besser als manch andere z.B canton le 109.

also es kann durchaus am verstärker (receiver) liegen ich habe mir die vector 55 nämlich mal in einem fachhandel angehört und sie klangen sehr gut ich habe mir nur die 77 geholt weil sie mehr druck haben durch den zusätzlichen tieftöner.
hemn2
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Mai 2003, 11:55
also was ihr da erzählt glaubt ihr doch selber nicht.
ich habe canton, klipsch, infinity gehört.
canton hat zuwenig mitten
infinity klingt bei mitten und höhen schrecklich
klipsch klingen wircklich scheisse, als ob der HT ausgeschalten wäre.

sag mal wieviele von euch haben die vector 55 zuhause gehört, dass ihr es mies macht?
Fuxster
Inventar
#20 erstellt: 21. Mai 2003, 12:33
Ich weiss ja nicht welche Canton du gehört hast, bei meiner ist das auf jeden Fall nicht so.

Und Klipsch hat Hochtonhörner...also die sind so present (<-- schreibt man das so?) die kann man gar nicht überhören...

Sind natürlich alles persönliche Eindrücke, aber ich kann das zumindest so nicht allgemein stehen lassen...
EWU
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2003, 12:43
"du erzählst den absoluten shit ich habe die vector 77 die haben auch nur 300 euro gekostet. die haben einen super klang besser als manch andere z.B canton le 109."

was ist daran shit, wenn ich sage, dass Boxen für 250 EUR halt nicht besser klingen? Boxen für 250 EUR klingen halt wie Boxen für 250 EUR, basta.Und wenn man nicht mehr ausgeben will, dann kann man auch keinen besseren Klang verlangen.Und wenn ich an solche Boxen einen Verstärker für viel EUROS anschliessen muss, damit die Musik, die dann raus kommt, einigermaßen erträglich ist, was habe ich dann gewonnen?
Dass Deine Boxen 300 EUR gekostet haben und gut klingen, ist in Ordnung( das Hören ist halt bei jedem verschieden).
cr
Moderator
#22 erstellt: 21. Mai 2003, 12:54
ad Fuxster
Wenn du schon danach fragst: präsent

Das mit den Klipsch (HT wie abgeschaltet) kann ich mir auch nicht vorstellen, Klipsch hat doch kräftige HT.
hemn2
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 21. Mai 2003, 13:30
ich war da seeeehr entäuscht, als ich die klipsch ksb 2.1 monitor hörte.
die haben alles verzärrt wiedergegeben.gar nicht hifi
hifi-privat
Inventar
#24 erstellt: 21. Mai 2003, 14:53
Hallooooo

Es ging hier um die Vector 55!!!! Und nicht um Klipsch, Canton oder sonstwas.

Zum Thema:

Das wichtigste ist eigentlich gesagt. Ich würde mal ein wenig mit der Aufstellung experimentieren, das bringt unter Umständen 'ne Menge (allerdings evtl auch mit den alten Boxen).
Das gleich gilt für die Version andere Verstärker, wobei der Einfluss kleiner sein dürfte.

Und warum sollen die Speaker nicht wirklich nicht besser als die alten spielen? Auch vor 10, ja sogar 20 Jahren wurden schon gute Boxen gebaut!
xavier_222
Stammgast
#25 erstellt: 21. Mai 2003, 15:36
hallo

hemn2 hat aber recht die meisten leute die hier im forum sind und schlecht über magnat(Vector) urteilen die machen dies nur weil ihnen das irgendjemand erzählt hat. die leute haben sich die boxen im leben nicht angehört. weil die boxen sind echt gut!!! sie haben mit abstand das beste preis/leistungsverhältnis

mfg xavier
hemn2
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 21. Mai 2003, 19:24
ich habe deshalb die canton, klipsch erwähnt weil ihr so die klipsch-hörner lobt und und und

ich muss sagen, dass die die vector 55 oder allgemein magnat bis jetzt das beste ist, das ich gehört habe.
das schreibe ich nicht weil ich nur magnat habe!!!
H-Line
Stammgast
#27 erstellt: 21. Mai 2003, 22:02
Hi,

hatte die Vintage 420, aber nach 2 Monaten wieder verkauft.

Klingen anfangs nicht schlecht, gingen mir dann aber auf die Nerven. Bei hohen Lautstärken gaben sie ein Musikbrei rüber, echt traurig.

Zudem sind viele Magnats gesoundet, das hat wirklich nichts mit Hifi zu tun !!!

Das einzig postitive bei Magnatspreker sind die Hochtöner, die brauchen sich nicht zu verstecken.

VG N.
Carlos_Di_Vega
Neuling
#28 erstellt: 28. Mai 2003, 15:01
Hi,

ich würde mal wie ein Vorredner gemeint hat mit der Aufstellung der Boxen spielen. Auch würde ich die Verkabelung (Kabel) prüfen.

Ich habe auf meiner Kinoanlage die Vector 77 als Standboxen und finde sie recht gut. Meine Frau (Gesangsausbildung) singt im Domchor von St. Stefan und sie findet den Klang auch ok.

Kann mir also nicht vorstellen daß die Vector 55 so ein Schrott sind.

Damit wir Dir helfen können sollten wir wissen was nicht gut an den Vector 55 klingt? (Schallreflexionen, Frequenzen verschluckt usw...) Oft helfen ganz simple Tricks und ein Raum klingt wieder super...

Carlos Di Vega
Suessli83
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Jul 2003, 23:06
hallo,
es kann sicherlich auch am verstärker liegen.
bei mir klangen die Vector55 an meinem alten receiver viel besser als bei meinem neuen denon receiver.
lasse ich sie über meine poa 2800 endstufe laufen,klingen sie einfach gut.
stell sie nicht so dicht an die wand!
halt etwas abstand,so klingen sie noch besser!
würde sie mir immer wieder kaufen
ciao
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vector 55 "röcheln"
blu5kreen am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  7 Beiträge
Klangcharakter Magnat Vector 55 ?
Enif am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  4 Beiträge
Magnat Vector 55
manu86 am 13.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  35 Beiträge
Wer kennt diese LS ? klingen ziemlich gut ;-)
kunstrasendünger am 20.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  8 Beiträge
Eltax Monitor III klingen gut ? was nun?
HansArp am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  15 Beiträge
Vector Needle oder Vector 77
realmadridcf09 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  5 Beiträge
Kleine Boxen die "gut" klingen
Giraffenjacke am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  14 Beiträge
Vector V 1.3 Tower System
footbager am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Magnat Vector 77
Blueskymd am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  8 Beiträge
Weiß jemand ein paar Info`s über diese Elac`s,bitte
1dymo1 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543