Lautsprecher umgekippt

+A -A
Autor
Beitrag
ZongoZongo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2005, 02:04
Hallo Leute.
Mir ist letztens meine eine Standbox (JM LAB Chorus 715) umgekippt. Auf Fliese. Hat nen ganz schönen Rums gemacht. Eigentlich hört sie sich noch ganz gut an. Nun hab ich allerdings gerade einen Basstest durchgeführt und meinen Sub mal ausgeschaltet. Und siehe da, Ab einer bestimmten frequenz fängt die ganz komisch an zu scheppern bzw. zu schnarren :-(. Ist ja nu nicht so wild, da ja ansonsten mein Sub die tieferen Frequenzen übernimmt. Aber woran das Scheppern liegt würde ich trotzdem gerne wissen. Jemand vieleicht ähnliche Erfahrungen gemacht??

Danke schon mal
lohrbi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jan 2005, 02:56
Hallo,

Gott sei dank sind mir solche Erfahrungen bisher erspart geblieben, aber wenns vorher nicht gescheppert hat ist wahrscheinlich doch was kaputt gegangen. Vielleicht hat sich ein Bauteil der Weiche gelöst oder eine Verstrebung o.Ä im Inneren der Box.
Wenn die Garantie abgelaufen ist, würde ich einfach mal den TT ausbauen und nachsehen ob irgenwas abgefallen ist.

klingen die LSP denn noch gleich? (Ausprobieren am besten ohne sub, alle Klangregler auf 0 Loudness aus und dann den Balanceregler erst ganz links dann ganz rechts) Wenn wirklich was defekt ist sollte das hörbar sein.

Kommt das Scheppern aus dem Inneren der Box oder hast du das Gefühl das der TT nicht sauber arbeitet(also das das Scheppern direkt von einem der Chassis kommt)?
ZongoZongo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jan 2005, 12:49
Wo das scheppern her kommt ist echt schwer zu sagen. könnte auch ein bissel aus dem hochtöner kommen. Werde da heute mal ein wenig dran rumschrauben. Ob das scheppern vor dem Unfall auch war weiß ich nicht, hab den test erst danach durchgeführt.
ZongoZongo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jan 2005, 20:17
so, hab die Lautsprecher mal aus dem Gehäuse rausgenommen. Sehen alle noch ok aus. Das Schnarren kann ich nun auch orten.
Kommt aus allen Lautsprechern gleichermaßen :-((
GandRalf
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2005, 20:35
Moin auch,

Schau dir mal die Frequenzweiche an, ob da irgendeine Spule abgefallen ist.
Stere0
Inventar
#6 erstellt: 11. Jan 2005, 20:40
hallo,

die frequenzweichen sind in der regel am unteren bereich des lautsprechers angebracht. das heisst, das beim umkippen die frequenzweiche wohl am wenigsten was abbekommen hat (wenn überhaupt).
die chassis müssen viel härtere "ausschläge" aushalten (erst recht die bässe), als die kräfte, die beim umkippen entstehen.
dein lautsprecher wird einiges auf die waage bringen und wird deswegen so laut gescheppert haben.
es könnte also maximal sein (und das ist am wahrscheinlichsten), das sich das gehäuse irgendwo "aufgebrochen" hat. auch wenn es nicht zu sehen ist, könnte der ls irgendo angeknackt sein.
betreib doch mal jeden lautsprecher einzeln nacheinander an ein und demselben kanal. wenn kein unterschied zu hören ist und wenn auch äusserlich nichts zu sehen ist, würde ich mir nicht zu viel sorgen machen - dafür ist das leben zu kurz.
sicherlich hast du jetzt nach dem "unfall" eine gehörige portion überemfindlichkeit, die dich schon an einer schlechten cd-aufnahme fertig macht.

wenn nach akribischem suchen keine schäden erkennbar sein sollten, kannst - oder besser solltest du dich wieder entspannen - auch wenns leicht gesagt ist.

greez
stere0


[Beitrag von Stere0 am 11. Jan 2005, 20:42 bearbeitet]
Washman
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jan 2005, 22:46
Wäre ein Alptraum für mich, umkippene lautsprecher, outch!!
GandRalf
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2005, 23:06
Moin nochmal,


die frequenzweichen sind in der regel am unteren bereich des lautsprechers angebracht. das heisst, das beim umkippen die frequenzweiche wohl am wenigsten was abbekommen hat (wenn überhaupt).


In der Regel heißt nicht immer.
Habe bei älteren JM lab Lautsprechern schon die Weiche im Bereich der Anschlüsse auf der Rückwand gesehen.
Und eine lose mitschwingende Spule könnte solche "Effekte" hervorrufen. Also, ich denke es kann nicht schaden, das auch zu prüfen. Auf alle Fälle schließt man so auch die "letzte" Fehlerquelle aus.-- ODER?

front
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2005, 23:14
Wieso kippt ein LS um ?
Epsilon
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2005, 23:26
Weil eine in horizontaler Richtung wirkende Kraft F vorhanden ist (war), die zusammen mit den Haftreibungskräften des Fussbodens eine Auslenkung erzeugte, die die Lautsprecher in eine Position brachte, in der er der Kraft F(klein g) ausgesetzt war, was eine Beschleunigung g in Richtung des Erdmittelpunktes zur Folge hatte
Stere0
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2005, 19:40

In der Regel heißt nicht immer.
Habe bei älteren JM lab Lautsprechern schon die Weiche im Bereich der Anschlüsse auf der Rückwand gesehen.
Und eine lose mitschwingende Spule könnte solche "Effekte" hervorrufen. Also, ich denke es kann nicht schaden, das auch zu prüfen. Auf alle Fälle schließt man so auch die "letzte" Fehlerquelle aus.-- ODER?


du hast natürlich recht

greez
stere0
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM LAB Chorus
Marantzer am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  35 Beiträge
JM Lab Chorus 716 S Erfahrungen?
Hanussen am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  3 Beiträge
JM Lab Electra 927BE Blindkauf?
fRESHdAX am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  5 Beiträge
Focal JM Lab Chorus 706 S vs. Canton Ergo 202
Stefan260582 am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  3 Beiträge
B&W,Nubert,JM lab oder Elac?
JOUST am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  15 Beiträge
Frage zu Spikes Chorus 715?
tabak1984 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
Wie gut sind meine Focal JM Lab?
Mitcore am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  3 Beiträge
JM-Lab die nue Chorus S - Serie
Jubei am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2003  –  3 Beiträge
Logitech X1 - metallisches Scheppern
qwertywuzz am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  3 Beiträge
Problem: Montan Lautsprecher scheppern
snaggels am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedminirock
  • Gesamtzahl an Themen1.373.769
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.164.994