Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nehmen 'normale' LS Schaden am Röhrenverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
micsimon
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2005, 22:32
Hallo liebe Leute,

wenn ich 'normale' LS an einen Röhrenverstärker anschließe, können sie dadurch Schaden nehmen? (Stichwort Dämpfung)

Grüße
Michael
Bernstein
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jan 2005, 22:43
Hallo,

was meinst Du mit "normal"?

Wenn es richtig dimensionierter Amp, bzw. ein Markenprodukt ist, würde ich mal behaupten wird da nichts außer Deinen Ohren abgeschossen Mal Scherz bei Seite, es müsste natürlich nichts passieren. Wichtig ist das Du z.B. einen 4ohm LS auch an die 4ohm Anschlüsse anschließt(Wobei man da auch experimentieren darf)
Ansonsten Wirkungsgradstarke Boxen wären interessant für lauten, dynamischen Musikgenuss. Ja, der "Dämpfungsfaktor" ist bei Röhrenamps geringer, oder manchmal wirklich "mikrig". Dies hat aber mehr mit dem Ausgangswiderstand der Endstufe zu tun bzw. die daraus resultierenden, eventuell schwammigen Bassbereich bei der Wiedergabe.

MfG Bernstein
micsimon
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2005, 22:46
Danke schonmal,

ich meinte, ob die LS, wenn sie nicht so hoch belastbar sind, durch den 'schwammigen Bassbereich' kaputt gehen könnten. Evtl. weil der Tieftöner zu sehr auslenkt...

Mit normal meine ich, Mehrweg-Hifi-LS.

Grüße
Michael
MH
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2005, 23:44
bei höheren Pegeln halte ich das bei anspruchsvolleren Lautsprechern durchaus für möglich.

Gruß
MH
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 25. Jan 2005, 02:36
Hi,

halte ich eher für unwahrscheinlich. Es ist sowieso schwierig, Bässe überhaupt kaputt zu kriegen, ohne das vorher zu hören.

Obwohl... mit genügend geht alles


Lautsprecher sind eher sicherer an Röhrenverstärkern, weil der "weiche" Röhrenklirr bei Übersteuerung den Hochtöner weniger belastet als eine clippende Transistorendstufe. Außerdem begrenzt jeder nicht total überdimensionierte Ausgangsübertrager die Leistung im Subbassbereich durch magnetische Sättigung, eine zusätzliche Sicherheit gerade für Bassreflexboxen.

Grüße,

Zweck
Melzman
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2005, 14:35
Röhrenverstärker haben einen sogenannten harmonischen Klirr.
Die Kennline läuft nach oben hin sanft aus.
Anders als schwachbrüstige Transistorverstärker produziert die Röhre kein Clipping.
Es besteht also auch bei leistungsschwachen Röhrenverstärkern keinerlei Gefahr für die LS.
Es kommt insbesondere auf den Wirkungsgrad der LS an, damit die Kombination harmoniert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schellackaufnahmen können LS schaden?
avalon74 am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  4 Beiträge
Schaden für LS durch Rückkopplung
synesis am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  2 Beiträge
LS defekt oder Schaden vernachlässigbar?
bytelutscher am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  8 Beiträge
Welcher (Kompakt)LS für Röhrenverstärker?
Andreas1205 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  6 Beiträge
Geeignete Lautsprecher für Röhrenverstärker
Lucky_Tube am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Röhrenverstärker?
StueckTeppich am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  5 Beiträge
Passende Lautsprecher für Röhrenverstärker
Kumpelbaer am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  10 Beiträge
Können Lautsprecher durch Töne außerhalb des Frequenzganges Schaden nehmen?
alexboohu am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  16 Beiträge
Lautsprecherboxen mit Impedanzlinearisierung für Röhrenverstärker
Artronics am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Abhörmonitore besser als normale ?
arnOn am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHebbse
  • Gesamtzahl an Themen1.362.236
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.602