Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Canton Ergo RC-A

+A -A
Autor
Beitrag
sirocco
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2005, 14:14
Hallo, ich habe vor kurzem meine Lautsprecher die Canton Ergo RC-A erhalten.
Habe aber nun festgestellt, dass bei einer Box die 2 Basstreiber sich bei hoher Lautstärke unterschiedlich bewegen. Bei der anderen Box ist dies nicht der Fall, da bewegen sie sich immer gleich.
Hat vielleicht jemand eine Idee woran das liegen könnte?
Ich bin für jede Antwort dankbar.
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Feb 2005, 14:26

dass bei einer Box die 2 Basstreiber sich bei hoher Lautstärke unterschiedlich bewegen.

Kannst du das bitte näher beschreiben?
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2005, 14:31
Also..wenn sich beide Basschassis von einer RCA unterschiedlich bewegen,kann ja nur die Polarität eines Chassis nicht stimmen....ein Chassis werden die verkehrt rum angeschlossen haben..geht ja sonst nicht anders...ist nur ein Amp je Kanal drin...Pfusch...schlechte Qualitätskontrolle,Montagsproduktion..

gruß,Micha
sirocco
Neuling
#4 erstellt: 05. Feb 2005, 16:51

raw schrieb:

dass bei einer Box die 2 Basstreiber sich bei hoher Lautstärke unterschiedlich bewegen.

Kannst du das bitte näher beschreiben?


Also bis zu einer bestimmten Lautstärke, die aber auch schon recht hoch ist, bewegen sich die 2 Basschassis einer Box gleichzeitig nach vorne und nach hinten, also symmetrisch. Wenn ich aber dann noch lauter mache, dann bewegen sie sich in verschiedene richtungen, der eine bewegt sich nach vorne, während der andere nach hinten geht. Es sieht chaotisch aus.

Ich habe soeben nachgeschaut und an dem internem Verstärker als auch an beiden Basschassis sind die Kabel richtig angeschlossen.

Sonst noch jemand eine Idee?
raw
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Feb 2005, 17:11

Sonst noch jemand eine Idee?

Ja: Kontaktiere Canton!!!
sirocco
Neuling
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 17:59
Ich könnte ja mal versuchen ein Chassis umzupollen und schauen ob sich was ändert.
Kann beim umpollen irgendwas kaputtgehen?
Murray
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 18:00

sirocco schrieb:
Ich könnte ja mal versuchen ein Chassis umzupollen und schauen ob sich was ändert.
Kann beim umpollen irgendwas kaputtgehen?


Verlust der Garantie?
arcamalpha
Stammgast
#8 erstellt: 05. Feb 2005, 20:12
Hallo sirocco,


raw schrieb:
Ja: Kontaktiere Canton!!!


... kann mich dem nur anschliessen. Einfach da anrufen und denen Dein Problem schildern. Bei meinen RC-A habe ich jetzt gleich mal nachgeschaut - da bewegen sich die TT in gleiche Richtung.

Dass muss im Übrigen nicht an der QS von CANTON liegen. Hat mal jemand von Euch beobachtet, wie Transport-Unternehmen schaffen!

(Die Jungs von FRAP..T bspw. machen mit dem Gepäck Sperrgut-Weitwurf. Da hatte ich im Terminal mal etwas Zeit denen zuzuschauen.)

gruss
arcamalpha
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2005, 22:17
also,da kannst du die LS noch so behandeln...vom transport bewegen sich anschließend die Membranen nicht in jeweils andere Richtungen...ausser Verpolung machen andere defekte keinen Sinn,da die Chassis Paralell geschaltet sind...also,was soll da am Chassis kaputt sein...kann höchstens die schwingspule abfackeln..dann bewegt sich das andere Chassis nur noch als passivmembran in jeweils gegengesetzte Richtung...genauso beim Verpolen..andere Möglichkeiten seh ich nicht....doch,noch eine Möglichkeit...der Amp wird stark in,s Clipping gefahren,dann kontrolliert der die Chassis nicht mehr und die schwabbeln unkontrolliert..das würd passen...allerdings sollte man doch mitbekommen,wenn der Amp clippt.. Vielleicht reichen dem neuen RCA Besitzer die 113dB nicht aus

Micha


[Beitrag von micha_D. am 05. Feb 2005, 22:24 bearbeitet]
Panther
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2005, 22:41

micha_D. schrieb:
...der Amp wird stark in,s Clipping gefahren,dann kontrolliert der die Chassis nicht mehr und die schwabbeln unkontrolliert..


Hi Micha_D,

nachdem die RC-A teilaktiv sind und mal eben mit 350 W-Endstufen für die Bässe bestückt sind, würde ich das allein "wegen der Nachbarn..." mal ausschließen.

Grüße

Panther


P.S.: Wie lange hält ein durchschnittlicher Hörer eigentlich 113 dB aus?
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 05. Feb 2005, 23:40
Schnickschnack...

Nachbarn hab ich auch und knapp400Watt RMS je Kanal im Tiefton und noch n etwas höheren Wirkungsgrad...und rat mal,wie,s bei mir ist??
mit dem kleinen Unterschied,das bei mir nix clippt,weil ich ne kleine Aussteuerungsreserve eingeplant hab....die hat die RCA allerdings nicht so gut bemessen...das Clippt locker beim Gasgeben..


Micha
-x30n-
Stammgast
#12 erstellt: 06. Feb 2005, 12:03
also müssen sich die beiden Tieftöner in einer Box gleichzeitig bewegen und in die selbe Richtung?
LiK-Reloaded
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2005, 12:55

-x30n- schrieb:
also müssen sich die beiden Tieftöner in einer Box gleichzeitig bewegen und in die selbe Richtung?


selbstverständlich müssen sie das!
Panther
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2005, 15:48

micha_D. schrieb:
...das Clippt locker beim Gasgeben..

Hi Micha_D,

der Begriff "Gasgeben" scheint mir hier auslegungswürdig. Du meinst bestimmt die Ausprägung "Bleifuß".

Grüße

Panther
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2005, 15:55
Öhemmm

LiK-Reloaded
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2005, 15:58

micha_D. schrieb:
Öhemmm

:prost



Das deute ich persönlich eher als "Fuss in der Ölwanne"

micha_D.
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2005, 16:28
geht doch nur bis 115dB

Micha
sirocco
Neuling
#18 erstellt: 07. Feb 2005, 02:43
Also wie bereits geschrieben wurde da alles richtig verkabelt. Und gehen wir mal davon aus, dass die Membran nicht passiv mitschwingt <- was ich aber noch überprüfen werde. Bleibt nur noch falsche Polarität an der Spule oder am einen der Anschlüsse am Verstärker.
Wenn ihr mir versichert, dass da nichts kaputtgehen kann, außer verlust der Garantie, werde ich mal einen Chassis umpolen.
Aber müsste sich dann der eine Chassis nicht auch schon bei geringer Lautstärke anders bewegen? Denn das beginnt erst bei recht hoher Lautstärke, aber nicht so hoch, dass der verstärker ins clipping geht - denke ich jedenfalls, denn man kann noch viel lauter machen.

Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht, wann das clipping beginnt. Woran merkt man denn sowas?
cr
Moderator
#19 erstellt: 07. Feb 2005, 03:10
Wie kann man denn überhaupt sehen, ob die 2 LS gleichphasig schwingen? Unter 30 Hz wirds kaum runtergehen und 30 Hz kann das Auge nicht mehr als Einzelbilder unterscheiden (Kino hat 24 Hz).
Nur so am Rande.
Panther
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2005, 08:57

cr schrieb:
Wie kann man denn überhaupt sehen, ob die 2 LS gleichphasig schwingen?

Moin,

das habe ich mich auch schon gefragt.

Die Polarität könnte man doch auch mit dem Batterietest prüfen, oder?

Grüße

Panther
LiK-Reloaded
Inventar
#21 erstellt: 07. Feb 2005, 09:42

Panther schrieb:

cr schrieb:
Wie kann man denn überhaupt sehen, ob die 2 LS gleichphasig schwingen?

Moin,


Die Polarität könnte man doch auch mit dem Batterietest prüfen, oder?

Grüße

Panther


Genau! 1,5V Batterie ans LS-Kabel anklemmen - dann kann man sehr schön sehen ob die Chassis sich alle in die gleiche Richting bewegen. Bei ner Teilaktiven, wie der RCA ist das leider komplizierter...
LiK-Reloaded
Inventar
#22 erstellt: 07. Feb 2005, 10:19
Ich bin ja nun auch kein Experte - und will auch nichts raten, was die guten Stücke noch weiter beschädigt. Aber vom Logischen her...:

Müssen die Basschassis sich bei allen Pegeln in die gleiche Richting bewegen.

Wenn! - die RCA wie ein passiver LS über die LS-Ausgänge an den Verstärker angeklemmt ist, sollte auch der Batterietest klappen! Wenn sich die Chassis in die gleiche Richting bewegen ist alles gut. Wenn nicht, kann man dann eben noch immer nicht genau die Fehlerquelle eingrenzen.

Weitere mögliche Fehlerquellen sind Weiche und Verstärker im LS. Und da kann man als Laie nur noch testen. Nächster Schritt wäre dann: Chassis raus und Polung kontrolieren. Am besten auslöten und dann mit nem Multimeter schauen ob Plus wirklich da anliegt wo es soll. Wenn nicht, biste fast genauso schlau wie vorher - aber sicher, dass es am elektronischen Teil der RCA liegt... Dann kann eh nur noch ein Fachmann helfen...

Also, ich hätte (wenns keine Probs mit der Garantie gibt) geschaut ob alle Kabel an den Chassis dran sind (auch richtig gepolt).

Und ich hätte wenigstens mal bei Canton angerufen, das Prob geschildert, und um Rat gefragt. Manchmal wissen die wirklich was und sind freundlicher und bemühter als man denkt...

Aso, wichtig: wir reden hier natürlich nur von den Basschassis. Der HT- und MT-Bereich kann durchaus gewollt andersherum gepolt sein!

Mach nix kaputt, das ist das Wichtigste...

Viel Erfolg!
micha_D.
Inventar
#23 erstellt: 07. Feb 2005, 10:57
Hi..

Wie ich schon sagte...entweder ein Chassis verpolt..dann muss das Ding auch bei geringem Pegel in die jeweils andere Richtung schwingen...wahrscheinlicher das es Clipping ist und die LS nicht mehr vom Amp unter Kontrolle zu bekommen sind...an der Elektronik rumlöten bringt rein garnichts..da die Chassis Paralell am eingebauten Amp hängen...die Endstufe da drin kann kein Unterschied zwischen beiden Chassis produzieren..

Ein Anruf bei Canton halt ich noch für das sinnvollsten,gerade in Bezug zur Garantie!

Micha


[Beitrag von micha_D. am 07. Feb 2005, 10:59 bearbeitet]
Ralfii
Inventar
#24 erstellt: 07. Feb 2005, 11:18
Vielleicht sind die beiden Cassis ja etwas anders abgestimmt, und verhalten sich anders. bzw komtm von der wieche ein anderes frequenzspekrtum an.

ich würde mal die batterie probieren...

ansonsten, wenn ausreichend bass da ist, so lassen. wenn ein LS falschrum ist, hast du akuten bassmangel, das hörst du schon.

ist dies nicht der fall, ist alles OK, und es handelt sich im einen optischen effekt. ggf. mal bei tageslich oder mit starken glühlampen testen zur vermeidung des stoboskopischen effektes.
LiK-Reloaded
Inventar
#25 erstellt: 07. Feb 2005, 11:28

Ralfii schrieb:
wenn ein LS falschrum ist, hast du akuten bassmangel, das hörst du schon.


Wenn die RCA in etwa so abgestimmt ist wie die 1200DC kann man wahrscheinlich locker 2 Chassis rausschneiden - und es ist noch immer genug Bass da...
raw
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Feb 2005, 11:35

Loch_im_Kopf schrieb:
Wenn die RCA in etwa so abgestimmt ist wie die 1200DC kann man wahrscheinlich locker 2 Chassis rausschneiden - und es ist noch immer genug Bass da... :L



Bei der 1200er sind's glaub +8dB und das hört sich auch so an.
Ralfii
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2005, 14:07
wenn es sich nach einer ordentlichen bassanhebung anhört, dann passt das schon.

wobei ja der bass von mensch zu mensch anders empfunden wird....

sind die cantöner denn neu gewesen ?
raw
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 07. Feb 2005, 16:33

sind die cantöner denn neu gewesen ?

Jo.

wenn es sich nach einer ordentlichen bassanhebung anhört, dann passt das schon.

hmm... was ist eine ordentliche Bassanhebung? Eine Anhebung ohne irgendwelche andere Sauereien (Phase, Laufzeit)?

Die Box klang zu Techno ziemlich gut. Der massive Bass macht sich da schon bezahlt... bestimmt auch zu manchen rockigen Sachen. ZZ Top müsste darauf toll kommen.

Aber für den normalen Gebrauch und normalen Musikgeschmack ist das einfach viel zu viel Bass.
micha_D.
Inventar
#29 erstellt: 07. Feb 2005, 17:10

raw schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:
Wenn die RCA in etwa so abgestimmt ist wie die 1200DC kann man wahrscheinlich locker 2 Chassis rausschneiden - und es ist noch immer genug Bass da... :L



Bei der 1200er sind's glaub +8dB und das hört sich auch so an. :hail



Also,ein Lautsprecher mit derart krummen Frequenzgang ohne zwingende Notwendigkeit(Pa o.ä) würd ich sofort entsorgen..


Micha
LiK-Reloaded
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2005, 17:54

micha_D. schrieb:

raw schrieb:

Loch_im_Kopf schrieb:
Wenn die RCA in etwa so abgestimmt ist wie die 1200DC kann man wahrscheinlich locker 2 Chassis rausschneiden - und es ist noch immer genug Bass da... :L



Bei der 1200er sind's glaub +8dB und das hört sich auch so an. :hail



Also,ein Lautsprecher mit derart krummen Frequenzgang ohne zwingende Notwendigkeit(Pa o.ä) würd ich sofort entsorgen..


Micha


Das ist ja jetzt schon ein wenig OT, ich will das jetzt aber wenigstens mal eben "Graderücken". Obwohl, oder gerade weil wir anscheinend alle keine Canton-Fans sind...

Die Dinger waren fast brandneu, standen viel zu dicht an der Wand und eine noch fast in einer Ecke. Befeuert von einer eierlegenden Wollmilchsau aus dem HK-Bereich (Yamaha?) Haben nur gewummert und gewimmert, was auf den Spikes dann etwas besser wurde. Der Bass war wirklich sooo dermassen heftig... aber vom klanglichen fehlten vor allem die Mitten
Als wenn der MT mit nem Handtuch eingewickelt gewesen wäre

Wir sind dann irgendwann bei der Jazzkantine hängengeblieben, und die brachten die Dinger wirklich 1A, fast auf den Punkt - kaum zu glauben...
Vielleicht haben Cappu & Co extra für die 1200 komponiert? Man weiss es nicht genau...

Ich habe mir trotzdem immer vorzustellen versucht, wie ich die wohl bei mir (Vincent, gänzlich ohne Klangvermurksung) in den Griff bekommen sollte...

Deswegen der Spruch mit dem "rausschneiden"...
micha_D.
Inventar
#31 erstellt: 07. Feb 2005, 18:00
Nun..

bei mir steht auch ne Canton...von wegen Hasskappe

Die Membranen schwingen doch bei normalpegel richtig...da müsst ich jetzt mal nachfragen,bei welchen Pegeln dann die Schweinereien auftreten...ich tipp immer noch stark auf Übersteuern... Eine unterschiedliche Abstimmung gibt,s da nicht..

Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo RC-A
Mr_Twister am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  4 Beiträge
Canton Ergo RC-A
drafi am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  7 Beiträge
CANTON ERGO RC-A
teleton am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  9 Beiträge
Canton Ergo RC-L oder RC-A ? Bitte nicht schimpfen!
Osyrys77 am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  28 Beiträge
Canton Ergo RC-L, Ergo RC-A, Ergo 1002???
ebbe22 am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  16 Beiträge
Erste Erfahrungen mit Canton Ergo RC-A
arcamalpha am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  10 Beiträge
Canton Ergo RC-A
Reckermann am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  3 Beiträge
Canton Ergo RC-A
Duckshark am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  2 Beiträge
Canton ergo Rc-l Rc-a Rc-s?
Schauriger am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  38 Beiträge
Canton Ergo RC-A Gitter nachkaufen
FeG*|_N@irolF am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitglied_Cannot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.593