Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W CDM 1NT besser als Dynaudio Contour 1.3 MKII ???

+A -A
Autor
Beitrag
Colli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2005, 21:21
Hallo,

Hat wer Erfahrung mit den LS Dynaudio Contour 1.3 MKII und der B&W CDM 1NT.

Kann es sein, dass die B&W präziser und räumlicher klingt als die Dynaudio?
Getestet wurden sie an einem Rotel RCD 1070 und einem Verstärker NAD C370, Cinchkabel waren das Mogami Absolute Pure und Kimber PBJ und LS-kabel waren Kimber 4TC und Dynaudio-OCOS.

Für einige Feedbacks wäre ich Euch sehr dankbar.

Gruß Heiko
TSstereo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Mrz 2005, 21:31

Colli schrieb:
.........Kann es sein, dass die B&W präziser und räumlicher klingt als die Dynaudio?
...............


JA! es kann nicht nur, es ist auch so.


Heb beide LS schon öfter gehört und mein Urteil ist klar.

Gruss
Thomas
d-fens
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2005, 16:54
Vielleicht kann die genannte B&W Box räumlicher klingen als die Dynaudio,aber nicht präziser.Präzision hat für mich mit Stereoabbildung zu tun und da stinkt B&W jeweils gegen die Dynaudio Vergleichsmodelle ab.
Dynaudio's klingen auch räumlich bloss nicht so übertrieben wie B&W.Dafür ist die Stereoortung ne ganze Ecke besser.Und darauf kommt es mir bei meinen hochwertigen Aufnahmen an.Ich will jedes Intrument messerscharf zwischen den Lautsprechern orten können.Ich brauch keinen "Hallsoßenwerfer".
Das ist meine Meinung.

Viele Grüße

PS Die Nautilus Serie sieht toll aus!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2005, 20:08

d-fens schrieb:
Vielleicht kann die genannte B&W Box räumlicher klingen als die Dynaudio,aber nicht präziser.Präzision hat für mich mit Stereoabbildung zu tun und da stinkt B&W jeweils gegen die Dynaudio Vergleichsmodelle ab.
Dynaudio's klingen auch räumlich bloss nicht so übertrieben wie B&W.Dafür ist die Stereoortung ne ganze Ecke besser.Und darauf kommt es mir bei meinen hochwertigen Aufnahmen an.Ich will jedes Intrument messerscharf zwischen den Lautsprechern orten können.Ich brauch keinen "Hallsoßenwerfer".
Das ist meine Meinung.

Viele Grüße

PS Die Nautilus Serie sieht toll aus!


Immer wieder schön Leute mit "festgemeiselten" Meinungen zu treffen die auch noch so schön bildlich
"da stinkt B&W jeweils gegen die Dynaudio Vergleichsmodelle ab"
argumentieren können..........
d-fens
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2005, 20:33
Ich hab mir meine Meinung durchs Hören gebildet.
Und du?

PS Du kannst mindestens genauso toll bildlich argumentieren(festgemeißelt)


[Beitrag von d-fens am 14. Mrz 2005, 20:37 bearbeitet]
TSstereo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Mrz 2005, 20:48

d-fens schrieb:
Ich hab mir meine Meinung durchs Hören gebildet.
Und du?images/smilies/insane.gif

PS Du kannst mindestens genauso toll bildlich argumentieren(festgemeißelt) :D


Auch durch hören. Steht auch in meinem ersten Posting. Darin steht auch "mein" Urteil ist klar. d.h. meine pers. Meinung, mein pers. Eindruck. Und nicht eine Pauschalaussage..........
Auch benutze ich keine Begriffe für LS anderer Marken wie: "Hallsoßenwerfer" etc.

Soll ja auch Leute geben die andere LS mögen und schätzen..........

Viel Spass noch im Forum
d-fens
Inventar
#7 erstellt: 14. Mrz 2005, 21:38
Klar!Viel Spass mit deinen B&W
Mal sehen ob es noch andere interessante Meinungen gibt.

Mein Urteil ist klar : Die Dynaudio spielen für mich eine Klasse präziser mit toller Räumlichkeit

Ciao


[Beitrag von d-fens am 14. Mrz 2005, 21:39 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2005, 19:15
Hallo,

also die B&W kenne ich leider nicht!

Dafür durfte ich die kleine Contour 1.3 MKII schon mal hören, allerdings an einem großen Accuphase, dass war schon mehr als beeindruckend. Ein wahnsinniger Bass für einen so kleinen LS, zudem ließen sie auch in Sachen Räumlichkeit und präzission keinerlei Wünsche offen.

Trotzdem finde ich nicht, dass man pauschal einen Lautsprecher als schlechter oder besser definieren kann. Dafür haben wir doch meist zu unterschiedliche Geschmäcker, was man hier im Forum doch deutlich ersehen kann.

Gruß
Didi
d-fens
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2005, 20:32
Ich für meinen Teil hab nichts pauschalisiert.Hab beide LS gehört und daraus meine Erkenntnisse gewonnen.Aber sicher,die Geschmäcker sind verschieden.Und "Colli" hat ja auch einen Eindruck durch das Probehören gewonnen.Nur ist mein Eindruck anders.Und das hab ich hier Kund getan.

Ciao
Bernd
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:11

d-fens schrieb:
Ich für meinen Teil hab nichts pauschalisiert.Hab beide LS gehört und daraus meine Erkenntnisse gewonnen.Aber sicher,die Geschmäcker sind verschieden.Und "Colli" hat ja auch einen Eindruck durch das Probehören gewonnen.Nur ist mein Eindruck anders.Und das hab ich hier Kund getan.

Ciao
Bernd


Dies bezog sich nicht auf Eure Aussagen, sondern sollte eher meine ganz persönliche Meinung darstellen.

Mich hat zum Beispiel noch nie ein B&W Lautsprecher im Vergleich mit anderen so richtig überzeugen können. Dies bezieht sich vor allen Dingen auf die 6er und 7er Serie. Auch wenn mich einige steinigen werden, aber ich behaupte jetzt mal, dass häufig nicht nur aufgrund des Klangs zu B&W gegriffen wird. Für mich ist gerade die 7er Serie absolut überbewertet.......

Bevor ich jetzt beschimpft werde, dass ist meine ganz persönliche Meinung. Außerdem gehts hier ja um die oben genannte!

Gruß
Didi
d-fens
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:16
Sehr gut!Ich teile deine persöhnliche Meinung!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:19
Dieser Thread endet wie immer im Nix und sinn osen Geschwafel wie: "ich lege fest;hast Du überhaupt schon mal den oder den LS gehört?; ja, hab ich!"; bla, bla, bla Schlimm

Man kann doch einfach zum Thema schreiben: mein Eindruck ist dieser oder jener....und das der Schreiber seine Erkenntnis aus "selber Hören" bezieht, davon gehe ich aus.

Immer diese Fragen, "hast Du den LS überhaupt schon gehört etc."; Das macht keinen Spass sich solchen Ignoranten erklären zu müssen

Kindergarten...............



[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 21:36 bearbeitet]
Colli
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:48
Hallo,

Ich will nicht, das hier irgendwelche Köpfe rollen.

Ich hatte eben den Eindruck, das die B&W mit diesen Komponenten wirklich präziser war. Ich höre meine Dynaudio MKII sehr gern, da ich aber nun mal das präzise liebe, war ich über das Ergebnis etwas schockiert.


Gruß Heiko
TSstereo
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Mrz 2005, 21:54

Colli schrieb:
Hallo,

Ich will nicht, das hier irgendwelche Köpfe rollen.

Ich hatte eben den Eindruck, das die B&W mit diesen Komponenten wirklich präziser war. Ich höre meine Dynaudio MKII sehr gern, da ich aber nun mal das präzise liebe, war ich über das Ergebnis etwas schockiert.


Gruß Heiko


Hi Colli,
genau das meinte ich. Du hast eine pers. Erfahrung gemacht und diese zur Diskussion gestellt. Und deshalb sollte auch jeder nur seine Erfahrung kund tun...Und nicht pauschal festlegen und gleich gar nicht anderen Ihre Postings "zerpflücken". Das gabs im Forum schon xxxxxxmal

Gruss
Thomas
Mr.Stereo
Inventar
#15 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:13
Hallo
ich hatte beide LS und hab seit ca einem Jahr wieder eine CDM1.
Die Dynaudio ist m.E. die ehrlichere Box, die B&W her die Spass-Box.
Wie schon oben beschrieben, baut die CDM1 eine beträchtliche Räumlichkei auf, der Hochtonbereich löst sich durch den aufgesetzten HT sehr gut vom LS.
Da hat aber auch seine Nachteile, so ist die B&W recht aufstellungskritisch. Da sie recht weit streut, macht sich die Umgebung durch Klangbeeinträchtigungen bemerkbar.
Zu den Seitewänden sollte sie daher genügend Platz haben.
In einem halligen Raum klingt sie wesentlich schneller nervig, als die Dynaudio.
Die 1.3 ist sehr neutral abgestimmt, fast etwas nüchtern.
Was sie nicht kann, lässt sie weg.
Der Bass ist sauber und druckvoll, aber nicht so tief. Die CDM1 bläht da doch ein bisserl auf, dafür hat man bei ihr en Eindruck, man hört einen richtig großen Lautsprecher.
Beide LS können einen uten Verstärker gebrauchen. ER sollte genug Leistung haben (>50Watt) und insbeondere bei der B&W einen guten Dämpfungsfaktor um sie auch im Bassbreich unter Kontrolle z halten. Die CDM1 neigt zu einem weichen, leicht dröhnigen Bass, am falschen Verstärker hört man das deutlich.
Einen vorlauten Hochton kann man (abgesehen von halligen Räumen) beiden nicht vorwerfen. Es gibt LS, die besser auflösen.
Die Dynaudio lässt sich im Gegensatz zur B&W auch ganz gut im Regal betreiben, besser aber auf einem stabilen Ständer.
Vor allem die B&W zeigt sich dankbar für einen schweren und stabilen Ständer, der Bass und die Stimmenwiedergabe wird deutlich fester.
Trotz der aufgezählten Nachteile, habe ich mich vorübergehend nochmal für die CDM1 entschieden, weil sie für mich die bessere Allroundbox ist, ausserdem war sie billiger
Soweit meine Meinung zu den LS.
Schöne Grüsse
Boris
TSstereo
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:19
Hallo Boris,
kann Deine Aussagen nur bestätigen. Vor allem:


Beide LS können einen uten Verstärker gebrauchen. ER sollte genug Leistung haben (>50Watt) und insbeondere bei der B&W einen guten Dämpfungsfaktor um sie auch im Bassbreich unter Kontrolle z halten. Die CDM1 neigt zu einem weichen, leicht dröhnigen Bass, am falschen Verstärker hört man das deutlich.


Auch bei meiner CDM7 ist das so. Ich wollte schon aufgeben und mir neue LS kaufen. Aber am richtigen Amp (bei mir Lindemann Amp4 ) geht erst richtig was los. In allen Bereichen. Nun spielt meine B&W (für mich) einfach traumhaft.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 22:20 bearbeitet]
Stereoaudiofan
Stammgast
#17 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:29

TSstereo schrieb:
Hallo Boris,
kann Deine Aussagen nur bestätigen. Vor allem:


Beide LS können einen uten Verstärker gebrauchen. ER sollte genug Leistung haben (>50Watt) und insbeondere bei der B&W einen guten Dämpfungsfaktor um sie auch im Bassbreich unter Kontrolle z halten. Die CDM1 neigt zu einem weichen, leicht dröhnigen Bass, am falschen Verstärker hört man das deutlich.


Auch bei meiner CDM7 ist das so. Ich wollte schon aufgeben und mir neue LS kaufen. Aber am richtigen Amp (bei mir Lindemann Amp4 ) geht erst richtig was los. In allen Bereichen. Nun spielt meine B&W (für mich) einfach traumhaft.

Gruss
Thomas :prost



Meine B&Ws klingen für mich zur Zeit gar nicht traumhaft...aber das liegt wohl daran das die gerade zwischen England und meinem Wohnzimmer ne Reise machen schnief...schneuz..na ja da hilft nur ein kräftiger

Woooo bleibt ihr blos...ihr kleinen süßen Nautiluse
TSstereo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:35

Stereoaudiofan schrieb:

TSstereo schrieb:
Hallo Boris,
kann Deine Aussagen nur bestätigen. Vor allem:


Beide LS können einen uten Verstärker gebrauchen. ER sollte genug Leistung haben (>50Watt) und insbeondere bei der B&W einen guten Dämpfungsfaktor um sie auch im Bassbreich unter Kontrolle z halten. Die CDM1 neigt zu einem weichen, leicht dröhnigen Bass, am falschen Verstärker hört man das deutlich.


Auch bei meiner CDM7 ist das so. Ich wollte schon aufgeben und mir neue LS kaufen. Aber am richtigen Amp (bei mir Lindemann Amp4 ) geht erst richtig was los. In allen Bereichen. Nun spielt meine B&W (für mich) einfach traumhaft.

Gruss
Thomas :prost



Meine B&Ws klingen für mich zur Zeit gar nicht traumhaft...aber das liegt wohl daran das die gerade zwischen England und meinem Wohnzimmer ne Reise machen schnief...schneuz..na ja da hilft nur ein kräftiger

Woooo bleibt ihr blos...ihr kleinen süßen Nautiluse :P


Tja, so ist DAS.....wenn man erst seine LS verkauft
bevor die neuen da sind

pfui, pfui, brrr....eine Anlage ohne LS, keine Musik, toten Stille, Horror



[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 22:36 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#19 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:48
@TSstereo

Was ist los mit dir?Hier schildert doch jeder nur seine eigenen Hörerfahrungen.Pauschalisieren tut auch keiner.Es zerpflückt auch niemand diesen Thread.Der einzige der sich hier auf den Schlips getreten fühlt,weil es User gibt die andere Hörerfahrungen gemacht haben,bist du.
Ein Zeichen von Kindergarten ist für mich die übertriebene Anwendung von Smiles.

Gruss


[Beitrag von d-fens am 15. Mrz 2005, 22:49 bearbeitet]
Stereoaudiofan
Stammgast
#20 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:51
@TSstereo

Ich habs...ich verkauf den ganzen Hifi Kram und kauf mir
einfach die geniale HighEnd Anlage hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=3880780443&rd=1


Wahnsinns Teil schau dir die mal an. Und auch noch Sofortkauf..mir bleibt die Spucke weg...damit hast du doch ewig ausgesorgt oder??

Und von der restlichen Kohle fahr ich Fett 4Wochen nach Australien in den Urlaub


Das wird geil...
TSstereo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:54

Stereoaudiofan schrieb:
@TSstereo

Ich habs...ich verkauf den ganzen Hifi Kram und kauf mir
einfach die geniale HighEnd Anlage hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=3880780443&rd=1


Wahnsinns Teil schau dir die mal an. Und auch noch Sofortkauf..mir bleibt die Spucke weg...damit hast du doch ewig ausgesorgt oder??

Und von der restlichen Kohle fahr ich Fett 4Wochen nach Australien in den Urlaub :*
....................................ja,ja um Holz zu schlagen für neue Lautsprecher.......



[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 22:55 bearbeitet]
Colli
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:56
Hallo

Damit wären meine Probleme gelöst. juchu
gute Einlage, grins

Gruß Heiko
TSstereo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:56

d-fens schrieb:
@TSstereo

Was ist los mit dir?Hier schildert doch jeder nur seine eigenen Hörerfahrungen.Pauschalisieren tut auch keiner.Es zerpflückt auch niemand diesen Thread.Der einzige der sich hier auf den Schlips getreten fühlt,weil es User gibt die andere Hörerfahrungen gemacht haben,bist du.
Ein Zeichen von Kindergarten ist für mich die übertriebene Anwendung von Smiles.

Gruss


Sorry, viel Spass mit Dir


[Beitrag von TSstereo am 15. Mrz 2005, 22:57 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#24 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:57
Gähn...
TSstereo
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Mrz 2005, 22:58

Colli schrieb:
Hallo

Damit wären meine Probleme gelöst. juchu
gute Einlage, grins

Gruß Heiko


Ich glaube alle unsere "Probleme" wären dann gelöst.

Aber glaube mir, wir finden neue

Gruss
Thomas
Stereoaudiofan
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:07

TSstereo schrieb:

Stereoaudiofan schrieb:
@TSstereo

Ich habs...ich verkauf den ganzen Hifi Kram und kauf mir
einfach die geniale HighEnd Anlage hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=3880780443&rd=1


Wahnsinns Teil schau dir die mal an. Und auch noch Sofortkauf..mir bleibt die Spucke weg...damit hast du doch ewig ausgesorgt oder??

Und von der restlichen Kohle fahr ich Fett 4Wochen nach Australien in den Urlaub :*
....................................ja,ja um Holz zu schlagen für neue Lautsprecher.......

:prost



@TSstereo


...das wird cool...wenn ich an so einem geilen Eukalyptus Baum vorbei komme und ich die Hifi-Axt raushole

Du sag mal hier sind aber manche ganz schön genervt in dem Forum?

Das kommt bestimmt von dem ganzen vodooo zeugs...das macht gaga
Mr.Stereo
Inventar
#27 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:16
Uiuiui,
in was für nem Teenie-Thread bin ich denn hier gelandet...
Macht's im Canton-Thread keinen Spass mehr?!
Duncan_Idaho
Inventar
#28 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:20
Von meinen CDM 7 bin ich auch immer wieder erstaunt... null Verzerrung...auch bei Orgel in Originallautstärke.... da war ich baff... Tiefbass ist zwar nicht so ganz ihre Stärke...aber sie kommt für einen 16er weit runter....
Bei mir läuft sie an einem Debon AVC 3800 und bald auch mit Monoblöcken im Biamping..... allerdings muß sie in so zwei Jahren nach hinten weichen und 804 und HTM3 bei 5.1 ergänzen....

Nebenbei... wenn eine Box alles Messerscharf darstellt ist das zwar technischt toll aber nicht unbedingt realistisch... einfach beim nächsten rein akustischen Konzert Augen schließen und versuchen die einzelnen Instrumente genau zu orten... kleine Überraschung inklusive (Und Ergänzung... ich höre nachweislich Test vor ein paar Wochen immer noch bis 21kHz...trotz 30 Jahren...)
Stereoaudiofan
Stammgast
#29 erstellt: 15. Mrz 2005, 23:24

Mr.Stereo schrieb:
Uiuiui,
in was für nem Teenie-Thread bin ich denn hier gelandet...
Macht's im Canton-Thread keinen Spass mehr?! :(



scheinbar nicht...sonst wärst du ja jetzt nicht hier!

Sorry

Man ist so alt, wie man sich fühlt...
Wilder_Wein
Inventar
#30 erstellt: 16. Mrz 2005, 08:32

Bei mir läuft sie an einem Debon AVC 3800 und bald auch mit Monoblöcken im Biamping..... allerdings muß sie in so zwei Jahren nach hinten weichen und 804 und HTM3 bei 5.1 ergänzen....


Die 804 habe ich ebenfalls gehört und diese wiederum hat mir sehr gut gefallen. Aber der Preis.....

Dann gehe ich mal davon aus, dass Du jetzt schon fleißig am sparen bist, aber 2 Jahre sind ja eine sehr lange Zeit!

Gruß
Didi
Duncan_Idaho
Inventar
#31 erstellt: 16. Mrz 2005, 19:28
Ich spare...aber vorher wird wohl eine Proki mit Leinwand fällig... daher die 2 Jahre....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Contour 3.3 oder 1.3 ??
RonaldRheinMain am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  10 Beiträge
dynaudio contour 1.3 - 1.3se oder B&W 703
ufo2000 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  25 Beiträge
B&W CDM 1NT oder 1SE?
micel am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  2 Beiträge
B&W CDM 1NT taugen die was?
alphadog am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 techn.Daten
st65 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 MKII + Marantz PM 78
antra am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs. Dynaudio Contour 3.3
bjoern_krueger am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  22 Beiträge
B&W CDM 9 NT besser als DM 604 S3 ?
Bjoern2500 am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Quadral Shogun prestige II besser als B & W CDM 1 ?
ginger-bulldog am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  2 Beiträge
B&W CDM 1
titan66 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574