Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Boxen sollens den sein?

+A -A
Autor
Beitrag
eagle23
Neuling
#1 erstellt: 03. Apr 2005, 14:49
Hallo zusammen.

Ich hoffe,Ihr könnt einem armen Hifi/Heimkino fan bei der Aufrüstung seiner Anlage halfen.

Ich habe mir vor kurzem eine Onkyo TX NR 801 + DVD SP 502 geleistet.

Nun suche ich noch die passenden Front Boxen, die ich dann nach und nach zum 7.1 system ausbauen kann.
Die Frontboxen sollten nicht mehr als 1500 pro paar kosten.

Ein paar habe ich mir schon angeschaut (Internet) der Livetest (Hifi Händler) soll nächste woche folgen.

1. Canton Ergo 902 DC
- hmmmm...

2. Canton Ergo 1002 DC
- zu gross für den Onkyo

2. Canton Karat M 90 DC
- wahrscheinlich Aufstellungsprobleme

3. KEF Q11
- kommt mir etwas billiger Verarbeitet vor

4. B&W DM 604 S3
- laut tests klanglich hinter den anderen Kandidaten

5. Dali Concept 10
- momentan wenig vergleichsmöglichkeit.


Kann mir irgendwer was zu diesen Kandidaten sagen? Oder eventl. noch einen Tipp geben, was es sonst noch an Asuwahl gibt?
Heimkino Aufrüstung der gleichen Serie (Center + 4 Kompaktboxen) vorrausgesetzt.

Danke schonmal.
Holger


[Beitrag von eagle23 am 03. Apr 2005, 14:51 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2005, 15:10

3. KEF Q11
- kommt mir etwas billiger Verarbeitet vor


Da muss ich als alter Kefler sofort Einspruch einlegen. Die Verarbeitung ist mehr als gut. Lass dich nicht von irgendwelchen Bildern blenden.....

Du solltest aber auch die Q7 in Deine Auswahl mit aufnehmen, es gibt Leute, die behauten die Q7 sei der harmonischere Lautsprecher. Allerdings musst Du bei den großen Kefs Deinen Raum im Auge haben, diese produzieren nämlich einen sehr kräftigen Bass, was im falschen Raum mal schnell als unangenehm empfunden werden kann. Wenn das Umfeld allerdings stimmt, erhält man einen fabelhaften Allrounder mit einem sehr schönen Klang.

Interessant empfinde ich persönlich noch die Dynaudio Audience Serie, hier vielleicht mal die 72 ins Auge fassen. Bei mir lieferte sich dieser Lautsprecher ein enges Kopf an Kopf rennen mit den Kefs.

Die Dali haben mich damals auch sehr interessiert, sind aber nur sehr schwach bis gar nicht im Handel vertreten, zumindest hier im Umkreis Frankfurts.

Von den B&W im Niedrigpreissegment halte ich persönlich nicht so viel, ist aber Geschmackssache, überzeugt haben sie mich nie. Die haben mir erst so richtig ab der 8er Serie zugesagt.

Bei Canton muss ich leider aussteigen, da ich die genannten noch nie gehört habe. Aber eine RCL zum Beispiel finde ich für ihren Preis mehr als gut.



Gruß
Didi
eagle23
Neuling
#3 erstellt: 03. Apr 2005, 15:40
Hi.

schonmal danke

Bei den KEF`s kam es mir nur komisch vor, da andere LS fast das doppelte der Q11 wiegen...
Da hab ich mich nur gefragt, wo sparen die das ein?

Ich hatte wie gesagt bisher leider nur Internet vergleichsmöglichkeiten...
Wilder_Wein
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2005, 16:49
Anhören solltest Du dir die verschiedenen Lautsprecher natürlich schon. Habe mal nachgeschaut, ist mir vorher nie aufgefallen, aber die Kefs sind wirklich mit Abstand die leichtesten.

Woran das liegt weiß ich auch nicht genau, aber Gewicht ist kein merkmal für Qualität oder Klang, sonst würde ich anfangen Boxen zu bauen.....

Gruß
Didi
Washman
Stammgast
#5 erstellt: 03. Apr 2005, 18:13
Ich empfehle dir mal Die Canton Vento 807 DC anzuhören sind echte musikalische Spezialisten meiner Meinung nach
<Christoph>
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Apr 2005, 20:24
Hallo,

wahrscheinlich wird dir hier jeder etwas anderes empfehlen. Mit den genannten Boxen hast du ja schon mal einen schönen Anfang. Ich würde einfach mal ein paar Händler aufsuchen und mir einiges vorführen lassen.
Wenn auf Surround aufgerüstet wird, würde ich darauf achten, dass der Hersteller ein ausreichendes Sortiment an passenden Ergänzungsmöglichkeiten bietet.
Nubert.de könnte man evtl. noch mit in die Auswahl nehmen.

Gruß
Christoph
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 04. Apr 2005, 06:49

Wilder_Wein schrieb:

3. KEF Q11
- kommt mir etwas billiger Verarbeitet vor


Da muss ich als alter Kefler sofort Einspruch einlegen. Die Verarbeitung ist mehr als gut. Lass dich nicht von irgendwelchen Bildern blenden.....

Gruß
Didi


Hallo,

die KEF Gehäuse sind halt nur foliert,da gibt es natürlich optisch und haptisch bessere Alternativen

Alternativ empfehlenswert die neue Silver RS Serie von Monitor Audio , Wharfedale Evo 30 bzw. 40 oder auch eine Audio Physic Yara bzw. eine Quad 22 L.

Viele Grüsse

Volker
Wilder_Wein
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2005, 09:44

klingtgut schrieb:

Wilder_Wein schrieb:

3. KEF Q11
- kommt mir etwas billiger Verarbeitet vor


Da muss ich als alter Kefler sofort Einspruch einlegen. Die Verarbeitung ist mehr als gut. Lass dich nicht von irgendwelchen Bildern blenden.....

Gruß
Didi


Hallo,

die KEF Gehäuse sind halt nur foliert,da gibt es natürlich optisch und haptisch bessere Alternativen

Alternativ empfehlenswert die neue Silver RS Serie von Monitor Audio , Wharfedale Evo 30 bzw. 40 oder auch eine Audio Physic Yara bzw. eine Quad 22 L.

Viele Grüsse

Volker


Hallo Volker,

die z. Bsp. genannte B&W ist doch auch nur foliert, warum sind die LS denn dann um soviel schwerer?

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 04. Apr 2005, 09:53

Wilder_Wein schrieb:

Hallo Volker,
die z. Bsp. genannte B&W ist doch auch nur foliert, warum sind die LS denn dann um soviel schwerer?
Gruß
Didi


Hallo Didi,

die von mir genannten Alternativen sind alle Echtholzfurniert.

Das hängt wahrscheinlich mit dem verwendeten Gehäusematerial zusammen MDF ist z.B. um einiges schwerer als Multiplexholz.Dazu kommt das einige Hersteller aufwendige Innenversteifungen vornehmen um das Gehäuse ruhig zu stellen andere wiederum nicht.Einige verwenden auch größere Wandstärken als andere..

Wenn man den Innenaufbau sehen dürfte wüsste man mehr.

Viele Grüsse

Volker
Danzig
Inventar
#10 erstellt: 04. Apr 2005, 12:33

Hallo,

die KEF Gehäuse sind halt nur foliert,da gibt es natürlich optisch und haptisch bessere Alternativen


sieht aber besser und sauberer aus als andere die anders hergestellt werden.

vor allem in dark apple.


Das hängt wahrscheinlich mit dem verwendeten Gehäusematerial zusammen MDF ist z.B. um einiges schwerer als Multiplexholz.Dazu kommt das einige Hersteller aufwendige Innenversteifungen vornehmen um das Gehäuse ruhig zu stellen andere wiederum nicht.Einige verwenden auch größere Wandstärken als andere..

Wenn man den Innenaufbau sehen dürfte wüsste man mehr.


der gehäuseaufbau ist sehr aufwendig und ausreichend verstärkt, das konnte man in der stereoplay mal betrachten.

link zum test in dem der gehäuseaufbau zu sehen ist http://www.kefaudio.de/reviews/pdfs/stereoplaylarge.pdf


[Beitrag von Danzig am 04. Apr 2005, 12:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen sollten es sein?
MastaSvenni am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  4 Beiträge
Welche Boxen?
Hannes_HIFI am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  15 Beiträge
Welche Boxen?
Stones am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  19 Beiträge
Welche Boxen ?
Mr.Robie am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  20 Beiträge
welche Boxen für HK 3270 ??
Hurrrraa123 am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  4 Beiträge
Marantz 2218 und welche Boxen?
Sebs am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  2 Beiträge
Welche Boxen Zum Pioneer 814???
Rockfips am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
Welche Boxen für den Verstärker
gabs am 07.03.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2003  –  2 Beiträge
welche boxen für ca 1000 ? das Paar ?
schuh am 18.03.2003  –  Letzte Antwort am 19.03.2003  –  9 Beiträge
welche günstigen Boxen für kleinen Verstärker
Humankiller am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Dali
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.962