Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS Erfahrung gesucht!!!

+A -A
Autor
Beitrag
subwave
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2003, 08:55
Hi, Forum!

Ich habe mich entschlossen Stand-LS zu kaufen und auch schon ein bißchen umgehört, rungelesen, probegehört.
Mit folgendem Ergebnis:

Canton kommt für mich nicht in Frage.

Die Nubert NuBox 580 interessiert mich, habe ich aber selbst noch nicht gehört. Hat jemand Erfahrung mit dem LS?

Sehr angetan war ich von der JBL LX-2005. In der Preisklasse (400 EUR) wohl nicht so schnell zu schlagen??? Oder kennt jemand vergleichbares?

SO, mein Problem ist jetzt, daß ich nicht weiß, ob sich der Aufwand lohnt, die NoBox zum Probehören zu bestellen. Der LS kostet ja fast DOPPELT zu viel wie die JBL. Ist dieser Unterschied extrem hörbar?
Und außerdem: für 700 EUR öffnen sich ja vielleicht auch andere Hersteller.

Wie gut sind eigentlich die älteren Quadral (z. B. Amun, Orkan, Tornado)??? Die gibt es ja recht günstig bei eBay.

Grüße!
Tim.
Tafkar
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Jul 2003, 09:09
Also ich hab vor einiger Zeit mal die JBL LX2001 gehört. Hat mir nicht schlecht gefallen, aber damals war die mir zu teuer und hat mich auch nicht sooo vom Hocker gehauen.

Ich hab mir dann stattdessen später die NuBox 380 gekauft, und bin hochzufrieden.
Zwischen dem Probehören der JBL und der Nubert liegt zwar einige Zeit (JBL war auch beim Händler und Nubert logischerweise bei mir daheim), aber ich meine, das die JBL der NuBox nicht das Wasser reichen kann.

Ob das jetzt so einfach auf die anderen LS übertragbar ist oder nicht - keine Ahnung. Aber auf jeden Fall sind die Lautsprecher ja aus der gleichen Linie und etwa auf der gleichen Preisstufe.
subwave
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jul 2003, 10:40
@Tafkar: Danke füe deine schnelle Antwort.
Ich weiß nur nicht, ob mir das wirklich weiterhilft., da beide LS Kompaktboxen sind. Inwiefern kann die JBL der NuBox nicht das Wasser reichen?(Klangcharakteristik)

@alle: Hat jemand Ahnung von älteren Quadral (90er)? Sind die LS linear oder gesoundet? Natürlicher Klang oder eher metallern oder mit eigenen Nuancen versehen?

Gruß!
Tafkar
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jul 2003, 10:54
Oh, Sorry, da hab ich mich vertippt: ich habe die LX2003 Probegehört.

Eindrücke:
Ich würde sagen, der Bass der NuBox ist um einiges druckvoller und "straffer". Die Mitten der JBL kamen mir ein wenig verhalten vor, sie sind auch irgendwie nicht so differenziert und detailreich wie bei der NuBox.
Aber wie gesagt, es liegt schon einige Zeit zurück, Vergleiche im Nachhinein lassen sich immer nur schwer ziehen.

PS: Ich habe damals auch eine Canton Ergo (ich glaube irgendwas mit 500 ?) gegen die JBL gehört, und gegen die ist die JBL wirklich meilenweit abgefallen (aber das ist ja auch klar, bei dem Preis).
Dana_X
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jul 2003, 11:00
Moin !

Hallo Boxenfreund !

Ich würde dir gerne die ELAC 207 ans Herz legen ( Stückpreis unter Freunden so 350€ ).

Klingen einfach nur sehr neutral und das finde ich sehr wichtig.
Bei Wandnaher Aufstellung ohne Spike läßt sich die Bassdynamik verstärken.

Alles in Allem sehr gut.

Bei Fragen gerne auch eine PM schreiben.

MFG
Sascha
Freakfish
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jul 2003, 11:04
Klar das die LX 2003 nicht so fett klingt,wie die Nubox,hat ja auch nur eine 170mm Chassis,
die 2005 hab ich schonmal gehört,und die klingt sehr kraftvoll!Auch wenn sie nicht so pingelig
genau ist wie eine Nubox,kann man damit sehr gut Musik hören, Punk Rock etc. fetzen da richtig ab.
Ist eben ne JBL,und die kleingen nicht so detailreich,aber ich mag es garnicht so übertrieben detaliert,
sie müssen einfach abfetzen!
nokgv
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Jul 2003, 11:07
Hi,

ich hatte mal die JBL LX 2004 - für den Preis nicht unbedingt schlecht, aber im nachhinein hätte ich mir für den Preis anstatt Stand-LS lieber "ordentliche" Kompakt-LS zugelegt. Mir fehlte es arg an Dynamik und sie klang meiner Meinung nach auch nicht klar genug. SIcherlich auch bedeutend, was man damit hören möchte.

Schau Dir doch mal die Quadral Aurum 4 an (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3334995026&category=21991) - ich habe derzeit den "großen Bruder" - Aurum 7 und bin begeistert. Nach langem Probehören war sie für mich in der Preisklasse absolut erste Wahl.

Gruß,
Björn
subwave
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2003, 11:21
Hey, danke für das zahlreiche Feedback!

O.k., nacghdem was ich so gehört habe, denke ich das ich mich preislich weiter oben orientieren werde. Deteilreichtum ist mir schon sehr wichtig. Ach ja, der LS sollte unangestrengt, leichtfüßig klingen. Das war auch der Negativpunkt den die JBL von mir bekam.

Kennt jemand die Quadral Aurum4 und die NuBox 580 und kann mir im Groben die Unterschiede erläutern?
bart_simpson
Inventar
#9 erstellt: 01. Jul 2003, 12:20

tach
mal ganz grob

Typ: Quadral Aurum 4
Prinzip:
Nenn-/Musikbelastbarkeit (W):
Übertragungsbereich (Hz):
Übertragungsfrequenz (Hz):
Wirkungsgrad (dB/1W/1m):
Für Verstärker (Ohm):
Bestückung:3-Wege
Bassreflex
120/200
30...60.000
300/2.100
87
4...8
aaaHochtöner
aaaTieftönerRiCom
2 x 170 mm Ø
Maße (H x B x T) in mm
Ausführung:917 x 215 x 291
Ahorn champagner, Kirsche, Mahagoni
Typ:
Prinzip:
Nenn-/Musikbelastbarkeit (W):
Übertragungsbereich (Hz):
Übertragungsfrequenz (Hz):
Wirkungsgrad (dB/1W/1m):
Für Verstärker (Ohm):
Bestückung:3-Wege
Bassreflex
120/200
30...60.000
300/2.100
87
4...8
aaaHochtöner
aaaTieftönerRiCom
2 x 170 mm Ø
Maße (H x B x T) in mm
Ausführung:917 x 215 x 291
Ahorn champagner, Kirsche, Mahagoni



NuBox 580

Standbox / 2 Wege-Bassreflexsystem + 1 Subbass
Belastbarkeit:
440/300 Watt (DIN EN 60268-5, 300 Std.Test)
Impedanz:
4 Ohm
Maße:
102 x 24,5 x 35,5 cm (H x B x T)
Gewicht:
27 kg
Standbox / 2 Wege-Bassreflexsystem + 1 Subbass
Belastbarkeit:
440/300 Watt (DIN EN 60268-5, 300 Std.Test)
Impedanz:
4 Ohm
Maße:
102 x 24,5 x 35,5 cm (H x B x T)
Gewicht:
27 kg

ich würde zu den Quadral tendieren
subwave
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2003, 12:41
Huch!!!!
Ich wußte gar nicht, daß man auch über den Link "clown-forum.de" zu diesem Thread gelangt. Hmm, schon wieder was gelernt!

Mal in Ernst: Bei den Quadral stört mich, daß die nur 17 cm Tieftöner haben. Da ich definitiv nicht vor habe mir einen Subwoofer zuzulegen, sollte der LS ein deftiges Bassfundament vorweisen.

Wie siehts aus mit den älteren Quadral? Jemand Kenne?
EWU
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2003, 14:42
Wer erzählt denn diese Märchen, eine Quadral hätte keinen Bass? Das ist doch regelrechter Schwachsinn.Eine Quadral, ab Aurum-Klasse ist sehr wohl sehr bassstark.
Nicht immer hat der Bass was mit dem Durchmesser des Basschassis zu tun.
Auch ein größerer Hub der Bassmembran erhöht den Bass.
Was nützt ein 30 cm Tieftöner, wenn er unkontrolliert herum schwabbelt.Gar nichts.Der bringt keinen Bass, sondern nur gewummere.
Ob ein LS Bass hat oder nicht, muß man sich anhören, das kann man nicht durch Lesen der techn.daten feststellen.
Meine Boxen haben auch nur 2 22cm Tieftöner, und deren Bass ist so gewaltig, dass man schon Subwoofer der 10000 EUR Klasse auffahren muß damit ein stärkerer Bass kommt.
Um zum Schluß zu kommen:eine Quadral Aurum 4 hat einen ordentlichen Bass.
Stefan
Gesperrt
#12 erstellt: 01. Jul 2003, 15:41
Hallo EWU,

man muss keine 10000 Euro ausgeben, um einen Sub zu ergattern, der deine LS im Bassbereich DEUTLICHST erweitert.

Wenn ich Bass sage meine ich Bass, d.h. von den in Lehrbüchern angegebenen 16 Hz, die man gerade noch so hören kann bis 32Hz, d.h. die unterste Oktave.

Ein solches Gerät hört z.B. auf den Namen REL Stadium III und kostet Liste 2800, Strassenpreis ca. 2000 EURO.

Aber auch bereits der Storm III für 1800/1200 € derselben Firma macht deinen LS klar, was Tiefbass ist.

Ich habe sie mit Boxen der 30000 Euronen-Klasse gehört ( aktuelle JM-Lab Utopia; da spielen Focal-Bässe die zum Besten gehören,was der Weltmarkt hergibt. Die Wilson-Whow Subs und auch die legendären Outsider Systeme benutz(t)en Chassis dieses Herstellers).

MfG Stefan
SCSI-Chris
Stammgast
#13 erstellt: 01. Jul 2003, 17:31
Mahlzeit

ich selbst hatte vor einiger Zeit die entscheidung ob nubert nubox 580 oder dynaudio audience 62 (die nuberts sind etwas günstiger)... ich hab die dynaudios genommen und ich muss sagen sie klingen sehr geil
Ich höre damit alles (Pop, Rock, Jazz, Techno/House, selten auch Klassik) und betreibe sie als Heimkino anlage

ich hab jetzt die nuberts nicht gehört, die klingen bestimmt auch super, aber die dynaudios sollte man sich auch mal anhören
Battlepriest
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jul 2003, 18:34
Ohje. Jetzt weiß ich, was mit "technische Daten sagen gar nichts über den Klang" gemeint war
Elric6666
Gesperrt
#15 erstellt: 01. Jul 2003, 20:54
Hallo subwave,

„Canton kommt für mich nicht in Frage.“

In der Preisklasse (400 EUR) wirst du hier zZ hervorraget bedient – mit den 2 x 22 Bass u.s.w, sollte die RC-L deinen
Ansprüchen an Klang und Preis voll auf genügen!

Schau dir einmal die RCL an, die bekommst du mittlerweile für ca. 420,-- EUR Stück

Siehe auch:

Stereo » Lautsprecher » Canton RC-L oder Heco Argon 70

Stereo » Kaufberatung » Canton Ergo Reihe

Gruss
timmkaki
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Jul 2003, 10:16
Na, da will ich wenigstens meine Freude mitteilen:

seit 2 Wo glücklicher Besitzer von Mordaunt Short 908
hab überall probegehört und war mir 2 x im Blindtest als (für mich) angenehmste aufgefallen. Canton, Quadral und selbst B&W passten nicht in das Preis-/Leistungsgefüge. - Gleich gut klingende waren leider immer teurer.

Entscheidung war subjektiv! aber Bass hat's für Stereo genug. Nur bei Filmen oder Sohnemann bei Disco läuft MS 907 mit.

Die Stands zusammen für 700 Ois, den Sub f. 275 - da kann man doch nicht meckern - oder? (Fachhändler - nicht Internet)

Viele Erfolg bei der Entscheidungsqual

Timm
DschingisCane
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jul 2003, 17:41
Was die MS 908 anbetrifft kann ich dir nur zustimmen, hab mir die im Februar für 750 das paar beim Fachhändler geholt.

Verglichen hab ich mit den Infinity Alpha 40/50, mehrern Missions, ASW und Canton.

Für mich waren die MS 908 trotz seitlichem Bass einfach nicht zu schlagen und wie du schon sagtest bei Musik hatte ich bis jetzt noch nicht das Bedürfniss nach mehr (Bass) !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Stand LS gesucht
Amok4All am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  6 Beiträge
JBL LX SERIE! ERFAHRUNG?
scooterbenelli am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  6 Beiträge
Suche Stand LS
Masta am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  4 Beiträge
Stand LS befestigen, sichern
fabe87 am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  12 Beiträge
Pflege für Stand-LS !!!!! ?????
Nachtmond70 am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  5 Beiträge
Stand LS oder Regal LS bei 20qm
Thiuda am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Nubert-LS
carnik am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Unterschied Kompakt- & Stand-LS
hadez16 am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  8 Beiträge
Nubert nuBox 400 - oder doch nicht?
gravel! am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  33 Beiträge
DK Digital LS-400
Stella16v am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Quadral
  • Infinity
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981