Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 ls paare an einem amp

+A -A
Autor
Beitrag
mcrob
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mai 2005, 17:10
Hallo,

ich hab nen teac ag350 und 4 phantom505 lautsprecher.

kann ich im stereo modus jeweils 2 ls an einen verstärkeranschluss klemmen oder wird das nix?

danke schonmal
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Mai 2005, 20:36
Hallo mcrob!

Ich kenne den Amp leider nicht, aber wenn er nicht über LS-Gruppen-A-B-Anschlüsse verfügt, wäre ich vorsichtig. Wenn man zuviel LS mit dem Gerät verdrahtet, dann sinkt der Gesamtwiderstand in den Keller, es fließt zu viel Strom und der Amp kann sich überarbeiten. Ich habe vor langer Zeit mal den Uralt-Amp von meinem Vater mit mehreren LS betrieben und nach einigen Tagen hat er sich in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Das Ding ist förmlich abgeraucht und im Haus hatte es erbärmlich gestunken... Da waren meine Eltern sehr begeistert... Und die Moral von der Geschicht, ich würde es nicht wieder machen, egal mit welchem Gerät. Vielleicht hast du Glück und wenn du nur bei "normaler" Zimmerlautstärke hörst kann es sein, dass nie was passieren wird, aber spätestens wenn dein Amp dabei auffallend warm wird, solltest du das Experiment beenden!

Viele Grüße! Bernd
sakly
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2005, 09:01

mcrob schrieb:
Hallo,

ich hab nen teac ag350 und 4 phantom505 lautsprecher.

kann ich im stereo modus jeweils 2 ls an einen verstärkeranschluss klemmen oder wird das nix?

danke schonmal


Wie viele Lautsprecheranschlüsse das Gerät hat, ist hier total egal. Einzig der GEsamtwiderstand der angeschlossenen Lautsprecher darf nicht unterhalb der Mindestabschlussimpedanz liegen, die der Verstärker verlangt. Meist sind das 4Ohm, also dürfen die Lautsprecher, die du parallel schalten willst jeweils nicht unter 8Ohm liegen.
mcrob
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jun 2005, 19:20

sakly schrieb:

mcrob schrieb:
Hallo,

ich hab nen teac ag350 und 4 phantom505 lautsprecher.

kann ich im stereo modus jeweils 2 ls an einen verstärkeranschluss klemmen oder wird das nix?

danke schonmal


Wie viele Lautsprecheranschlüsse das Gerät hat, ist hier total egal. Einzig der GEsamtwiderstand der angeschlossenen Lautsprecher darf nicht unterhalb der Mindestabschlussimpedanz liegen, die der Verstärker verlangt. Meist sind das 4Ohm, also dürfen die Lautsprecher, die du parallel schalten willst jeweils nicht unter 8Ohm liegen.


ähm das raff ich grad net. kannst das nochma für dummies erklären
sakly
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2005, 06:09
Wenn du Widerstände (Lautsprecher sind nichts anderes) parallel schaltest, verändert sich der Gesamtwiderstand. Bei jeweils 8Ohm parallel bekommst du einen Gesamtwiderstand von 4Ohm.
Das ganze berechnet sich über
R_1*R_2
--------------=R_ges
R_1+R_2
Also 8*8 geteilt durch 8+8 ergibt 4. Der Erstzwiderstand, den der Verstärker "sieht", ist 4 Ohm. Mach die Rechnung mal für 4Ohm-Lautsprecher, dann kommst du auf 2Ohm und daran verreckt dir fast jeder (Home-Hifi-)Verstärker bei hohen Lautstärken.
Mehr darüber lesen kannst du auch im Hifi-Wissen hier im Forum.
HiFi-DeamoN
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jun 2005, 18:38
ja aber kann man die lautsprecher nich auch einfach in reihe schalten ? dann muss man den lautstärke poti zwar weiter aufpowern, aber das is definitiv sicherer als die teile parallel zu schalten oder?

PS wusste ich früher noch nich mit den wiederständen. aber mein uralt amp hat das ohne probleme mitgemacht

greetz DeamoN
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2005, 18:48
Reihenschaltung kann man machen, wenn es 2 gleiche Paare sind.

Den kleinen Teac würde ich allerdings nicht mit sowas belasten.
Der hat schon so genug zu kämpfen...

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umschalter für 2 LS-Paare
katarakt am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  3 Beiträge
passen die ls zu dem amp?
huskyracing41 am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  4 Beiträge
2 Verstärker an einem Paar Aktiv-LS
mwiemikel am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  3 Beiträge
Umschaltbox 1 Paar LS an 2 Amps
bjoern_krueger am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  25 Beiträge
Single-Wiring an Bi-Amp-LS?
HD-Synapse am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  2 Beiträge
Viele ls an einen Stereo Amp
BASSINVADER am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  9 Beiträge
2 LS nebeneinander = mehr Pegel?
H4drux am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
Hochohm-LS an normalem Verstärker?
sschall am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  16 Beiträge
6 lautsprecher an t-amp 150
ad-mh am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  2 Beiträge
Kinosubwoofer FENTON, frequenzweiche, amp?
gulliver1988 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedtimohzbs
  • Gesamtzahl an Themen1.345.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.599