Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bass Problem

+A -A
Autor
Beitrag
lh6075
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jul 2005, 00:30
Hallo, ich betreibe zwei B&W CDM 9NT an einem Denon 3805.

Die Lautsprecher stehen 1 m von den seitlichen Wänden und 40 cm von der Rückwand entfernt.

Die Raummaße sind 4,2 X 4,5m.

Leider habe ich nur einen sehr dünnen und schwachen Bass. Nur bei einem tiefen weichen Bass ist er gut.

Was würdet Ihr mir raten? Die Lautsprecher noch näher an die Rückwand?

PS: Und ja, die Lautsprecher sind auf Large gestellt!
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jul 2005, 10:04
in 5 cm schritten weiter ins Zimmer rein...

oder einfach eine Box dahinstellen wo du hörst und dann mit ohr auf Basslautsprecherhöhe an der Wand rumkrabbeln, bis der Bass am besten is.

Gruß
Logan68
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jul 2005, 12:24
Gruesse,
hoerst Du Unterschiede, wenn du Dich im Raum bewegst, bzw an von verschiedenen Stellen im Raum hoerst?
Logan68
-Euml-
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2005, 12:44
Ich wurde sagen du brauchst einen Sub schau dir mal die OMEGA Serie unter WWW.MAGNAT.DE
lh6075
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2005, 20:42
Ich habe links neben mir in der Ecke einen guten Bass bemerkt.
hgisbit
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Jul 2005, 08:07
Also die CDM 9 NT sind sicherlich nicht die absoluten Basswunder auf dem Planeten, aber solange Dein Zimmer nicht ein Bassabsorber 1. Klasse ist, solltest Du sicherlich keinen Subwoofer brauchen. Und wenn Du Musik hörst, dann würde ich ehrlich gesagt auch von der Omega Serie abraten. Super-Woofer für Heimkino, für Musik allerdings leicht schwammig.

Zurück zum Thema:

Die Leute von Isophon bspw. vertreten die Ansicht man solle sich auch nicht vor einer diagonalen Austellung der Boxen scheuen, wenn die Raumakustik nicht to toll ist. Also wenn Du in der Ecke das Stereodreieck nicht mehr richtig realisieren kannst, so stelle die Boxen doch "über" Eck - gesetz den Fall dass der Bass dann immer noch in der Ecke gut ist.


Gruß


[Beitrag von hgisbit am 07. Jul 2005, 08:09 bearbeitet]
Logan68
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jul 2005, 08:18
schade, da nuetzt es Dir wenig. Versuch's doch mal mit den LS an dicht an der Wand und lauf nochmal rum. Wenn das auch nichts hilft, sind sie vielleicht wirklich ein bisschen schmalbruestig. Hilft denn der Bass Regler am Verstaerker ein bisschen?
Towny
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2005, 08:23
Also den Tip von Hgisbit kann ich dir auch nur empfehlen... mein Raum ist aukustisch auch nicht das Wahre, da T-förmig...

Alle meine LS habe ich über eine Ecke laufen lassen...Wandreflektionen habe ich so auf ein Minmimum reduziert und die Tieftonwiedergabe ist einwandfrei...

v.a. in kleineren Räumen empfiehlt sich meiner Meinung nach diese Aufstellung, da man etwas flexibler ist was Basis und Hörentfernung betrifft... einfach mal ausprobieren, wenn das möglich ist
martin
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Jul 2005, 11:02
@Ih6076


Ich habe links neben mir in der Ecke einen guten Bass bemerkt


In den Bereichen der Begrenzungsflächen, also unmittelbar vor den Wänden und erst recht in den Ecken, befinden sich in aller Regel Druckmaxima der Raummoden, die zu Bassüberhöungen führen.
Kann es sein, dass Du einen überzogenen Bass als 'gut' empfindest? Ungewöhnlich wäre das nicht. Lineare Bässe werden gern als 'zu dünn' bezeichnet.

Grüße
martin
lh6075
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jul 2005, 21:59
Hallo, ich brauche eigentlich keinen super starken Bass aber ein bischen sollte schon da sein zumal ich sie schon mal im Geschäft gehört habe und da war der Bass sensationell !

Habe sie heute mal in alle möglichen Richtungen geschoben . Das beste Ergebniss kam, als ich sie komplett an die Rückwand gestellt habe.

Den Bassregler habe ich auf +4 gestellt. Jetzt hört es sich auf jeden Fall besser an aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht.
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2005, 08:49

hgisbit schrieb:
(...)man solle sich auch nicht vor einer diagonalen Austellung der Boxen scheuen, wenn die Raumakustik nicht to toll ist.


Hi,
gedanklich habe ich mir diesen Tip bisher eher für andere bzw. sogar gegenteilige Problemfälle (z.B. dröhnen) 'einsortiert' ...
Lag ich da falsch?

Öhm, kaputt sind die LS sicher nicht? Bewegen sich alle Membranen? Das BR-Loch ist auch nicht vielleicht verschlossen?
Die haben doch sicher auch ein Bi-Wiring-Terminal ... ist der untere Anschluss verbunden? (alles 'Verzweiflungsschüsse' ins Blaue)

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 08. Jul 2005, 08:50 bearbeitet]
Logan68
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jul 2005, 11:18
Hattest Du sie im Laden auch an einem Denon gehoert? Wie dem auch sei, der sollte eigentlich potent genug sein.
Du hast vielleicht ein fieses Raumakkustikproblem (schonmal Cara oder aehnliche Prgoramme probiert?).

Frag doch noch mal beim Haendler nach der Konfiguration des Receivers, als Du da gehoert hast und hoere ggf. nochmal mit Deiner Test CD. Hatte der Luemmel eventuell noch Subs angeschlossen?

Falls die Bruecke beim Bi-wiring Anschluss fest sitzt, ist es egal, wo die Kabel dran sind.

Der Denon hat doch bestimmt eine Stereo Direkt oder Pur Schaltung speziell fuer Musik. Schonmal probiert?
_axel_
Inventar
#14 erstellt: 08. Jul 2005, 12:01

Logan68 schrieb:
Falls die Bruecke beim Bi-wiring Anschluss fest sitzt,

bzw. überhaupt eine dran ist,

ist es egal, wo die Kabel dran sind.


Gruß
hgisbit
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jul 2005, 21:51
@axel..

ich schätze man sollte alles ausprobieren. Wenn er bei Standard-aufstellung zu wenig Bass hat, dann her er ja vielleicht bei diagonaler Aufstellung ausreichend Bass.

Ne generelle Aussage kann man meiner Meinung nach nicht treffen. Nur ausprobieren.

Ich habe mal penibel meinen Raum durchgerechnet mit CARA... das Ergebnis war ne klangliche Katastrophe und eine Aufstellung wie im Hühnerstall.


Gruß
lh6075
Stammgast
#16 erstellt: 12. Jul 2005, 14:07
Ich habe beim Händler mit Pur Direkt gehört(am gleichen Denon), wie bei mir auch. Die Lautsprecher sind auch alle richtig angeschlossen.(mit Brücken)
Es bewegt sich auch jede Membran!

Eine diagonale Aufstellung ist bei mir nicht möglich.


[Beitrag von lh6075 am 12. Jul 2005, 14:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abstand Lautsprecher<->Rückwand
mucwhore am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  15 Beiträge
Bass fehlt bei geringen Lautstärken
lh6075 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  21 Beiträge
Box rückwand wackelt!
famo0uz am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  3 Beiträge
B&W CDM 7SE / NT
Ruben80 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
bass wummert nur. was kann ich tun?
öli am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  31 Beiträge
B&W CDM 1
titan66 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  2 Beiträge
HILFE !!! zu B&W CDM 1
Tulpe278 am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  21 Beiträge
An ALLE Lautsprecher Besitzer, DIE Klangverbesserung überhaupt!!!
Dragoni am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  22 Beiträge
Schwachen Bass bei Victa ausgleichen. Lebensdauer TTs?
Stereo33 am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  8 Beiträge
Welche B&W Lautsprecher sind das?
shitzofreen am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.238
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.766