Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

LG´s WOLED-Technologie R&D und Erläuterung des TFT-Algorithmus gegen Near-Black & Nachleuchten

+A -A
Autor
Beitrag
cine_fanat
Inventar
#51 erstellt: 16. Feb 2017, 12:16
Danke für deine Erklärung. Denke habe das Grobe verstanden.

Ein Downgrade von 60 auf 55 Zoll geht gar nicht.
Alxhade
Stammgast
#52 erstellt: 16. Feb 2017, 16:23
Ja, finde ich eigentlich auch. Aber die aktuell spekulierten Preise für die 65er finde ich einfach zu krass. Für das Geld hätte ich wenn dann schon gerne nen 70+
Andererseits will ich aber auch endlich HDR und von meinem edge-LCD weg. Aber ich hätte auch gerne HDMI 2.1. Insofern lag meine Hoffnung darauf, dass man 2018 günstigere/größere OLEDs bekommt, welche dann gleich HDMI 2.1 haben.

Wenn sich nun der Produktionsstart der neuen Fab verschieben sollte, kann man das mit günstiger/größer 2018 wohl vergessen. Aktuell steigt ja die Nachfrage bei fast allen Herstellern (außer Samsung) nach OLED-Displays ziemlich an. Wenn dann die Kapazitäten nicht massiv erhöht werden, kann man das mit sinkenden Preisen wohl vergessen.

Dann hat jeder Hersteller nur einen überteuerten Premium-OLED und der Rest wird dann mit LCD-Ramsch abgespeist


[Beitrag von Alxhade am 16. Feb 2017, 16:46 bearbeitet]
celle
Inventar
#53 erstellt: 16. Feb 2017, 19:05
Also die 75"-LCDs sind ja nun auch nicht billig. Nach dem Sakai-Desaster hatte sich das erst einmal erledigt. Bei Sony und Panasonic repräsentieren die OLED-TVs die Topmodelle, die waren auch bei LCD nie billig.

Übrigens, der letzte Link ist etwas älter. Im Juni gibt es die endgültige Entscheidung. Auch geht es hier um Equipmentinstallation Seitens Nikon (die jedenfalls im Kamerasektor kurz vor der Pleite stehen), k.A. ob LG das zwingend für OLED benötigt und nicht auch über Alternativen verfügt.
Alxhade
Stammgast
#54 erstellt: 16. Feb 2017, 23:22
Ja mal schauen, vielleicht läuft ja doch alles wie geplant.
Aber die Erklärung, dass nun doch überraschend viele 10-10,5G Fabs gebaut werden sollen, was vorher nicht absehbar war und nun die Zulieferer deshalb nicht genügend Equipment liefern können klingt schon erstmal logisch. Wir werden sehen...
celle
Inventar
#55 erstellt: 17. Mrz 2017, 10:17
Für Leute die ihr Backplane einfahren wollen, ist der Link vielleicht hilfreich. Evtl. auch um solche Slides selbst in UHD-Auflösung zu basteln. Diese einheitlichen Grau- und Farbbilder lässt man dann für einige Stunden im Schnelldurchlauf im Vivid-Modus laufen. Dazwischen auch immer mal den TV ausschalten und ihm die Ruhepausen für den Algodurchlauf gönnen:

http://www.hometheat...-plasma-display.html
celle
Inventar
#56 erstellt: 04. Apr 2017, 08:17
Mehr Infos zum Einfahren von D-Nice, der seine TVs tatsächlich die ganze Zeit durchlaufen lässt:


You can either use the slides or not. It is a choice. I'm going to debate with anyone the purpose of said slides anymore. Been doing this for over 10 years now and throughout all said years at least one person calls it 'extreme'.

The compensation cycles will run regardless, whether your TV is on 2, 4, 6, 10 or 24 hours per day. You want to turn your TV off every 2/4/6 hours for a compensation cycle to run, your choice.

All I know is uniformity issues I saw the first few hours of using the TV were gone after I did 4 days of slides. And I did not sit around turning my TV off every x damn hours either. I think I turned the TV off maybe twice the whole time simply because I was doing measurements on other TVs I had in the room and did not want to have contaminated measurements.


http://www.avsforum....23.html#post51991737


[Beitrag von celle am 04. Apr 2017, 08:18 bearbeitet]
Onbekend
Inventar
#57 erstellt: 13. Apr 2017, 11:21
Klingt interessant...
Wo genau findet man solche Slides?
celle
Inventar
#58 erstellt: 13. Apr 2017, 12:22
im Post #55

D.h. aber nicht, dass man solche Slides unbedingt braucht. Den TV normal mit abwechslungsreichen Inhalten nutzen, tut es auch. Dauert halt nur länger. Leute die halt keine Graubilder schauen und speziell nach Nachleuchten suchen, leben halt auch entspannter und sparen sich das ganze Einfahren.
Onbekend
Inventar
#59 erstellt: 13. Apr 2017, 14:35
Macht Sinn! :-)
celle
Inventar
#60 erstellt: 13. Apr 2017, 17:48
Einen ersten dokumentierten Beweis des abgemilderten ABL-Effektes gibt das Video-Magazin zum C7 im Vergleich zum G6 :

Das Ergebnis ist gar noch besser als von LGD in Aussicht gestellt.
Der ABL ist damit eigentlich kein Thema mehr. Bei 80% Weißbild noch satte 300cd/m². Nahezu doppelt so hell wie der getestete G6.
Den Link hat mir "zukosan" übermittelt, nochmals Danke!

http://imgur.com/a/6qVaf

Bei 50% erreicht der von Rtings.com getestete C7 gar 380cd/m² und somit 160cd/m² mehr als das recht helle Testexemplar des B6:

B6


SDR Real Scene Peak Brightness Show Help
: 259 cd/m2

SDR Peak 2% Window Show Help
: 408 cd/m2
SDR Peak 10% Window Show Help
: 405 cd/m2
SDR Peak 25% Window Show Help
: 405 cd/m2
SDR Peak 50% Window Show Help
: 221 cd/m2

SDR Peak 100% Window Show Help
: 126 cd/m2
SDR Sustained 2% Window Show Help
: 408 cd/m2
SDR Sustained 10% Window Show Help
: 405 cd/m2
SDR Sustained 25% Window Show Help
: 405 cd/m2
SDR Sustained 50% Window Show Help
: 221 cd/m2

SDR Sustained 100% Window Show Help
: 126 cd/m2


C7


SDR Real Scene Peak Brightness Show Help
: 383 cd/m2

SDR Peak 2% Window Show Help
: 389 cd/m2
SDR Peak 10% Window Show Help
: 387 cd/m2
SDR Peak 25% Window Show Help
: 388 cd/m2
SDR Peak 50% Window Show Help
: 389 cd/m2

SDR Peak 100% Window Show Help
: 138 cd/m2
SDR Sustained 2% Window Show Help
: 387 cd/m2
SDR Sustained 10% Window Show Help
: 380 cd/m2
SDR Sustained 25% Window Show Help
: 384 cd/m2
SDR Sustained 50% Window Show Help
: 371 cd/m2

SDR Sustained 100% Window Show Help
: 135 cd/m2


Der ABL-Effekt ist für SDR-Inhalte damit nahezu Geschichte.


[Beitrag von celle am 13. Apr 2017, 17:49 bearbeitet]
C4_Dynaudio
Ist häufiger hier
#61 erstellt: 15. Apr 2017, 11:24
Wenn ich die Beiträge hinsichtlich "uniformity" und "Veränderungen über Nacht" so lese, drängt sich mir der Eindruck auf, dass es sich hierbei wohl um die alten Geräte handelt (950 / 960) und nicht die neueste Generation (65B6D, etc) handelt.
Kann derartige Bildfehler und Veränderungen bei meinem Gerät nicht feststellen.
Das Bild ist über jeden Zweifel erhaben. Selbst der Vergleich zu meinem vorhergehenden Plasma ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der OLED arbeitet Details heraus, die man auf dem Plasma noch nicht mal erahnen konnte.
Der Rest der Kette (Datenträger, Abspielgerät, Kabel, AVR, etc) ist absolut gleich - der Vergleich ist also stichhaltig auf das Produkt bezogen.
Und dabei hab ich noch nicht mal 4K Material betrachtet. Da dürfte sich der Unterschied noch drastischer darstellen.

Einzig "Banding" kommt hin und wieder vor. Insbesondere dann, wenn das Ausgangsmaterial von minderer Qualität ist. Die Hochrechnung funktioniert dann in diesem Bereich von feinen, gleitenden Übergängen nur bedingt.

Das Bild dürfte für den Konsumerbereich im Moment die Krone des technisch machbaren darstellen.


[Beitrag von C4_Dynaudio am 15. Apr 2017, 11:26 bearbeitet]
celle
Inventar
#62 erstellt: 09. Mai 2017, 16:51
HDTV-Polska bestätigt das verbesserte ABL-Verhalten ebenfalls:




https://hdtvpolska.c...u-2017-ultra-hd-hdr/
Grumbler
Inventar
#63 erstellt: 10. Mai 2017, 01:47
Nur blöd, wenn man suf 150 cd kalibrieren will ... da greift man dann doch besser zum B6 wie es aussieht


[Beitrag von Grumbler am 10. Mai 2017, 01:47 bearbeitet]
celle
Inventar
#64 erstellt: 10. Mai 2017, 10:38
Die Helligkeit bei Vollbildweiß wird je nach Test unterschiedlich angegeben und schwankt zwischen 120-150cd/m². War bei den 2016er-Geräten genauso.

Je nach Kalibrierungsmethode gibt es ja bei den 2017er-Geräten das Feature die Helligkeit komplett ohne APL bei 150cd/m² festzuzurren und somit sind die neuen LG OLEDs erstmals tauglich für das Mastering. Man hat ja bisher den Trick genutzt über OLED-Licht hoch und Kontrast niedriger zu kalibrieren. AVS-Kalibrierer wie ChadB und D-Nice berichten da aber von schlechterer Near-Black-Darstellung und kalibrieren deshalb bei niedrigen OLED Licht und da gab es weiterhin auch bei >150cd/m² einen starken ABL. 2017 soll das nicht mehr so sein.
celle
Inventar
#65 erstellt: 24. Mai 2017, 08:59
Um mal bezüglich Fabriken den Stand zu aktualisieren (das Thema wurde im großen OLED-Zukunftsthread ja schon länger behandelt):

Die P10-Fabrik ist wohl aufgrund der Lieferverzögerung Seitens Nikon erst 2020 tauglich OLED-TVs im 10.5G-Verfahren zu erstellen. Das aktuelle Equipment reicht nur für den 8G-Prozess. LG plant aber trotzdem bis 2020 50% der Panel-Produktion auf OLED umgestellt zu haben. Man wird also in P8 weiterhin 8G-LCD-Anlagen auf OLED umstellen um seine Absatzziele zu erreichen. In der 10.5G-Produktion werden vorerst vorrangig 75"-LCDs hergestellt. Die OLED-Produktion ist mit 30.000 von 90000 Muttergläsern vorgesehen, wird aber entweder im Half-Cut-Verfahren erfolgen oder bis 2020 komplett verschoben. Als Ausgleich dient dann die weitere Umrüstung der P8-Anlage auf OLED.

https://www.oled-inf...its-upcoming-p10-fab

Die aktuellsten OLED-Zahlen:


LG Display reported its financial results for Q1 2017 - with a record operating profit of just over $900 million as the selling price of its display panel increase.

LG Display says that the company is increasing its investment into OLEDs (going forward 70% of its capital expenditures will go to OLED production and R&D), and is also increasing production of OLED TV panels. The company is currently making about 300,000 OLED TV panels in a quarter, but this will be increased to 500,000 in the second half of 2017.


https://www.oled-inf...ases-oled-investment


We will keep broadening and diversifying our customer base by meeting market expectations with the additional OLED TV capacity at E42 to be completed in Q2 this year.


https://seekingalpha...anscript?part=single


[Beitrag von celle am 24. Mai 2017, 09:13 bearbeitet]
celle
Inventar
#66 erstellt: 24. Mai 2017, 11:46
Ich verlinke mal den Vergleich zwischen B6 und Q7 hier rein, den Eishölle mal gemacht hat.
Daran kann man gut erkennen, dass Zahlenwerte in den Prospekten nicht alles sind:

http://www.hifi-foru...665&postID=2126#2126

Warum HDR-Qualität eben nicht allein durch maximale Flächenhelligkeit bestimmt wird, wird hier im Tone-Mapping-Vergleich der verschiedenen OLED-TVs erklärt. Anzumerken ist, dass sowohl Sony als auch LG mehr Details als auch höhere Spitzenhelligkeiten zeigen können, wenn man die TVs entsprechend einstellt. LG hat mit der dynam. Kontrastregelung (Active HDR), die vergleichbar zu DV oder Samsung´s HDR+ die Szenen dynamisch in Echtzeit abgleicht, auch eine Funktion bei der das Tone Mapping für HDR10-Inhalte nicht einfach nur die Gesamthelligkeit heruntersetzt. Dann hat auch der Ben Affleck kein Sonnenbrandgesicht mehr und das Ergebnis ist vergleichbar zum Tone Mapping von Panasonic.

https://www.youtube.com/watch?v=Lt6IflKAmWg

Selbst die hellsten LCDs müssen auf Tone Mapping zurückgreifen, weil HDR10-Inhalte bis 4000nits gemastert werden. Da machen auch Peaks von 1500nits nicht wirklich viel aus.
celle
Inventar
#67 erstellt: 14. Jun 2017, 08:35
LG denkt über eine effizientere Methode des Zuschnittes der Muttergläser zu. Das Verfahren nennt sich Multi-Modal-Glas (MMG-Technologie) und ermöglicht bspw. gleichzeitig den Zuschnitt von 65" (3x) und 55" (2x) aus einem 8G-Mutterglas (2500x2200mm).



https://translate.go...main_hot1&edit-text=


[Beitrag von celle am 14. Jun 2017, 08:35 bearbeitet]
celle
Inventar
#68 erstellt: 16. Jun 2017, 08:26
HDTVtest bestätigt auch das unterschiedlichen ABL-Verhalten (beide TVs sind hier auf eine Spitzenhelligkeit von 200cd/m² kalibriert):

http://www.hdtvtest.co.uk/image/uhdtv/LG-OLED55C7V/abl.jpg

http://www.hdtvtest.co.uk/news/oled55c7v-201706144480.htm
celle
Inventar
#69 erstellt: 27. Jun 2017, 16:41
Nur mal zur Info, ein Vergleich zwischen 8.5G und 10.5G-Fabrik beim Panelzuschnitt:



Die P10-Anlage soll nun auch nach dem Bauabschluss für OLED-TVs genutzt werden:

https://translate.go...2F12%2Fn-642112.html

Eine offizielle Entscheidung scheint aber immer noch nicht fix zu sein. Die Tendenz geht aber wohl wieder mehr in Richtung OLED statt LCD.


[Beitrag von celle am 27. Jun 2017, 16:47 bearbeitet]
celle
Inventar
#70 erstellt: 05. Jul 2017, 21:08
Eishölle hat einen interessanten Link gepostet der für die 2018er-Panels von relevanz sein könnten. LG scheint blaues TADF-Material von Cynora verwenden zu wollen und die R&D-Forschung zu Top-Emission schient auch positiv abgeschlossen zu sein. Bei Top-Emission würde der Polfilter wegfallen. Das bedeutet ebenfalls mehr Effizienz und Helligkeit.



LG Display introduces Thermally Activated Delayed Fluorescence (TADF) material through the system to improve the performance of large organic light emitting diodes (OLEDs).

As soon as possible, it will be applied to products to be introduced next year. It can improve the efficiency such as power consumption and lifetime while increasing the performance of white OLED (WOLED). It is expected that utilization will be further diversified as it can be used in the inkjet (solubile process) method in the medium to long term.


According to the industry, LG Display will replace blue (blue) material used in WOLED with TADF made by Soriah (Cynora). "It is necessary to introduce TADF in order to increase OLED efficiency," a LG Display official said. "We plan to expand WOLED not only into large-format but also small- and medium-sized products."


(...) LG Display has almost completed research and development (R & D) on top emission rather than bottom emission for ultra-high definition (UHD) resolution and transparent flexibility. In order to realize high resolution in OLED panels, it is difficult to obtain an aperture ratio (ratio of the area where the actual light can be emitted). OLEDs using self-luminous elements are relatively easy to secure the aperture ratio compared to LCDs, but there is a difficulty in shortening the device life when the current is increased to compensate for brightness.


http://www.siliconinvestor.com/readmsg.aspx?msgid=31171602


[Beitrag von celle am 05. Jul 2017, 21:12 bearbeitet]
celle
Inventar
#71 erstellt: 07. Jul 2017, 07:56
Die aktuellsten Hochrechnungen (Stand 1Q. 2017) der IHS bezüglich Marktanteile sind sehr überraschend. LG hat mit OLED als Zugpferd für die gesamte TV-Sparte Marktanteile im Premiumsegment erobern können. Schon bei TVs ab $1500 hat Samsung hingegen erhebliche Verluste einstecken müssen:


In the global premium TV market, Sony, which was the so-called "over-the-wall" for the Korean TV industry such as Samsung and LG, has been struggling to enter the LCD era and LED era.

In fact, according to global market researcher IHS, one of the criteria to be classified as premium TV in the TV market of more than $ 1,500, Sony maintained its market share to 13.6% in the first quarter of 2015 and 16.6% in the fourth quarter.

In addition, in 2016, the company kept the second half of the 10% range, including 18.3% in the second quarter and 19.9% ​​in the third quarter, following 17.5% in the first quarter.

On the other hand, LG Electronics' share of LG Electronics grew by 43.8% in the third quarter from 17.6% in the first quarter and 16.6% in the second quarter, from 13.9% in the first quarter of 2015.

During this period, Samsung has risen from 46.2% in the first quarter of 2015 to 55.0% in the second quarter. It has been adjusted to 44.6% in the third quarter and 42.6% in the fourth quarter. In 2016, it reached 39.5% in the first quarter and 39.3% In the third quarter, it rose to 48.2% for a while, but dropped to 20.2% in the fourth quarter.

However, in the first quarter of 2017, Sony's market share surpassed LG with 35.8%, up 39.0%.

Instead, Samsung's share fell to 13.2%.


This trend is similar to the high-end TV market of more than $ 2,500, so Sony's share of the market, which was 14.3% in 2015, jumped to 24.6% in 2015 and soared to 34.4% in the first quarter of this year.

LG, which grew from 21.3% in FY15 to 40.8% in FY16, maintained its top spot with a 40.8% market share in the first quarter.

Instead, Samsung Electronics fell from 54.7% in '15 to 23.4% in '16 and 11.1% in the first quarter.



https://translate.go....kr%2Fnews%2F4799379


[Beitrag von celle am 07. Jul 2017, 07:58 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#72 erstellt: 07. Jul 2017, 08:12
Bei Sony ist aber auch der ZD9 als "Zugpferd" in der Statistik enthalten. Die Zahlen sind also nicht ausschließlich auf OLEDs zurückzuführen. Die Anteile stiegen schon, als Sony noch gar keinen OLED im Programm hatte.

Der Niedergang von Samsung im Premium-/Highend-Bereich ist dagegen eindeutig.
Ebenso der Aufstieg von LG, dem nur die OLEDs zugrunde liegen können.

Servus
celle
Inventar
#73 erstellt: 28. Jul 2017, 07:58
LG Display´s Investmentplan mit folgenden OLED-Schwerpunkten:

- Aufbau einer 8.5G Fertigungslinie in China Guangzhou mit 60.000 Muttergläsern pro Monat - Produktionsbeginn 1.H. 2019
- P10 10.5G-Fabrik für OLED - wirkliche Massenproduktion beginnt erst 2020 mit 30.000 Muttergläsern pro Monat, 2019 Konzentration auf Backplane-Homogenität und Yield-Optimierung (10.5G ist eben noch Neuland)
- Aktuell für 2017 Ausbau der bestehenden 8.5G-Linien auf ein Gesamtproduktionsvolumen von 60.000 Substraten pro Monat
- um den erhöhten Bedarf zu decken, Einführung der Multi-Modal-Glas-Technologie für effizienteren Zuschnitt, die Preislücke zwischen 55" und 65" wird damit erheblich verringert, auch 77" wird davon preislich etwas profitieren
- 2018 sollen 2,5 Mio Panels produziert werden, 2020 über 6 Mio
- 2017 10% der Produktion OLED, 2020 40% (vermutlich inkl. Produktion für Smartphones mit der neuen flexiblen 6G-Linie in Paju mit 30.000 Substraten)

https://seekingalpha...ll-transcript?page=2
http://www.avsforum....69.html#post54537830


[Beitrag von celle am 28. Jul 2017, 07:58 bearbeitet]
celle
Inventar
#74 erstellt: 16. Aug 2017, 08:27
Mal ein R&D-Bericht zu WOLED Seitens LGD mit Top Emission von der SID 2016:




In this work, we report top emission white OLED (TE-WOLED)
device for an application to large sized and high resolution
OLED TV. Like as bottom emission device, we adopted 3 stack
WOLED consisting of two blue and one yellow green (YG) light-
emitting units with a reflective metal as the bottom anode and a
transparent compound as the top cathode. By using an optical
simulation, we designed the device structure and found optimum
positions for EML with consideration of viewing angle property.
As a result, we demonstrate top emission white OLED
comparable to bottom emission OLED, regarding efficiency,
operating voltage and viewing angle.


https://www.research...h_Resolution_OLED_TV

Neben der höheren Helligkeit und gesteigerten Effizienz, wird auch der leichte Farbdrift bei schrägem Blickwinkel gemildert.


[Beitrag von celle am 16. Aug 2017, 08:32 bearbeitet]
celle
Inventar
#75 erstellt: 16. Aug 2017, 12:36
Ein Link zur TADF-Entwicklung von Cynora:

http://www.displaysu...n-tadf-blue-for-oled

Die Schwierigkeit liegt in der Anforderung der Farbe Blau. Es werden 460nm gewünscht und bisher hat Cynora nur 470nm und 464nm präsentiert mit erheblichen Leistungseinbruch (von 90h LT97 auf 15h LT97) bei nur 6nm Unterschied.

http://www.displaysu...671/cynora2_orig.jpg


Cynora has been steadily improving its performance for blue TADF, and last week announced a new milestone reached in June. Back in April, Cynora announced that it expects “to introduce a market-ready material by December, with an EQE above 15% and with more than 100h lifetime (LT97) at a typical display brightness and a CIEy color coordinate of <0.1.” At the SID Business Conference in May, they stated that their blue emitter has achieved 15% external quantum efficiency (EQE) at “1000 cd/m² with an emission peak at < 470 nm and a LT97 of > 90 hours (at 700 cd/m²) on a device level.”

I distinctly recall that Mike Hack of Universal Display Corporation commented that “you should not underestimate how difficult it can be to get 10 nanometers”, referring to the difference between Cynora’s claimed performance of 470nm and the target of 460nm. However, in a paper presented last week at the ERPOS conference in the UK, Cynora announced that they had made it halfway there, achieving a 15% EQE with a emission peak at 464nm and a full-width half-maximum (FWHM) of 58nm, although the lifetime performance degraded to 15 hours and will require optimization, according to Haldi.



So what about Hack’s comment on the difficulty of achieving 460nm? According to Haldi, the differences between the phosphorescent mechanism pursued by UDC and the TADF mechanism favored by Cynora favor the TADF approach. In phosphorescence, the higher energy involved in blue emission acts to destabilize the host material, so improvements in color point go hand-in-hand with reduced lifetime. TADF has many more unexplored avenues for research compared to phosphorescence, and the fluorescence mechanism does not harm the surrounding material (as much).

Assuming that they actually achieve their goal of commercialization, Cynora’s blue TADF would represent a major efficiency improvement, and would disrupt the fluorescent emitter material business of Idemitsu Kosan. With respect to efficiency, the TADF performance of 15% EQE represents roughly a factor 2x compared to the incumbent fluorescent emitters, which have an EQE in the 7-9% range today. This is a moving target, though, because fluorescent emitters (presumably from Idemitsu Kosan) have been steadily improving over the last few years. Similarly, Haldi says that TADF will be able to squeeze out more EQE with improvements over time.
Grumbler
Inventar
#76 erstellt: 16. Aug 2017, 13:09
Was mir jetzt noch nicht klar ist:
Hängt TADF denn mit WOLED zusammen?
Oder offen wir jetzt auf große RGB OLEDs?
Warum bekommt Samsung kleine RGB-OLEDs hin, die ja irgendwie auch jahrelang halten?

In den Meldungen lese ich immer von mehr energieeffizient.
Das ist zwar nett, macht aber auch nicht automatisch ein besseres Bild, oder?
norbert.s
Inventar
#77 erstellt: 16. Aug 2017, 13:16
Mehr Effizienz bei der Energie kann auch bedeuten, dass statt um die 700 cd/m² dann 1400 cd/m² möglich sind.
Oder die volle Farbsättigung anstatt bis 400 cd/m² dann bis 800 cd/m² erhalten bleibt.
Oder die gleichen Leuchtdichten bei geringeren Stromverbrauch und höherer Lebensdauer erreicht wird.

Die ersten zwei Punkte sind für HDR interessant.

Servus
celle
Inventar
#78 erstellt: 19. Sep 2017, 11:20
Weil hier noch nicht gepostet, die aktuellsten Zahlenspielereien:


LG Display will double its OLED TV panel production capacity to 120,000 substrates a month in 2019, when its new 8.5G production line in Guangzhou, China comes online, according to a Korea-based Seoul Forum report.

The increased capacity will enable LGD to meet increasing demand from its TV clients in Japan, China and Europe, said the report.


http://www.digitimes.com/news/a20170829PD204.html

Sony allein bekommt nun 100.000 Panels pro Quartal. Dies würde für die 2018er-Generation ein Gesamtvolumen von 400.000 Panels entsprechen und mit Produktionsbeginn der 8.5G-Fabrik in China (2019) sollen dann noch einmal extra 50.000 Panels pro Quartal für den chinesischen Markt hinzukommen:


According to Business Korea, Sony is enjoying "explosive" demand for its OLED TVs since the beginning of Q2 2017, and the Japanese TV maker has reached out to LGD asking to double OLED TV shipments.
Sony will receive a total of 300,000 OLED TV panels from LGD in 2017, and it aims to order more than 600,000 panels per year starting in 2019 (once LGD can increase its OLED TV capacity). The Korean report suggested that Sony may assist LGD with an investment to secure the capacity.



The report estimates that Sony received 100,000 OLED Panels from LG in the first half of 2017, and it is currently ordering 100,000 panels per quarter. The extra panels for Sony starting in 2019 will come from LGD's upcoming Guangzhou factory directly which will ship the panels directly to Sony's Shanghai TV factory.


https://www.oled-inf...emand-sonys-oled-tvs

Das Ziel von LGD für 2017 (ob Jan-Dez oder März bis März des Folgejahres gerechnet ist ungeklärt) waren 1,7-1,8 Mio Panels, 2018 peilt man 2,5Mio Panels an. Das entspricht einem Produktionsvolumen um die 200.000 Panels pro Monat, welches man seit August dieses Jahres mit dem vollendeten 8.5G-Ausbau in Paju schon erreicht haben will (= 60.000 Substrate pro Monat):

http://www.olednet.c...et-with-oled-tvs_en/


[Beitrag von celle am 19. Sep 2017, 11:28 bearbeitet]
celle
Inventar
#79 erstellt: 20. Sep 2017, 12:08
Die südkoreanische Regierung ist über LG´s Pläne zum Bau einer OLED-Fabrik in China nicht so begeistert. Man hat wohl Angst davor, dass China sich dadurch leichter wichtige Kernkompetenzen aneignen kann und somit langfristig dem Erfolg der eigenen Unternehmen gefährdet.
Scheinbar hat man deshalb eine Art Untersuchungsausschuss gegründet:

http://www.businessk...splay%E2%80%99s-oled
celle
Inventar
#80 erstellt: 18. Okt 2017, 16:27
Auf der IMID 2017 in Korea, hat LGD nun schon für 2019 den 8K-OLED-TV angekündigt und mit 80" auch erstmals eine neue Zollgröße. Ob 77" ersetzt wird, oder nur der 8K-TV ein 80"-OLED-TV ist, ist in der Übersetzung nicht ersichtlich. Samsung kontert natürlich mit Helligkeit, Farbvolumen und der Einbrennthematik (der Rtings.com-Test dient natürlich als Steilvorlage) als Vorteil ihrer QLED-LCD-TVs.
Zu 2018 gibt es hingegen noch keine weiteren Infos. Der bisherige OLED-Umsatz ist in Europa am stärksten gestiegen. Kein Wunder, nachdem man nun endlich auch hier vergleichbare Preisnachlässe zum US-Markt angeboten hat.


Lee emphasized the proliferation of OLED camps, saying, "By region, Europe is up by 38%, North America and Japan by 29%, and China by 10%. . Especially, China plans to increase the OLED experience center to seven regions including Beijing, Shanghai, Guangzhou, Shaheen, Nanjing, Qingdao and Shenyang in the world's largest TV market.

"We can clearly see the difference in image quality between OLED and LCD TV," he said. "The company plans to launch 80-inch and 8K OLED TVs in 2019 following 55, 65 and 77-inch UHD (ultra high definition) LG Display plans to release a small (P) (plastic) -old OLED product that will achieve 1.0R (radius of curvature radius of 1mm radius) coming in 2019.

The proportion of OLED sales at LG Display is projected to increase from 5% in 2016 to 50% in 2021, driven by the growth of OLED camps.



https://translate.go...17101902100632038001
celle
Inventar
#81 erstellt: 28. Okt 2017, 14:01
Mehr Infos zur MMG-Methode und die Bestätigung zur Marketinführung von 8K-Panels durch Top-Emission-Technologie:

https://www.displays.../62779671/9_orig.png


The viewable display utilization of 55” 6-up on Gen 8.5 is 90%, certainly an efficient cut, but for both 65” and 75” on Gen 10.5 the viewable display utilization is 93%. Since almost all of the cost of a flat panel display, especially an OLED display, are incurred across the entire substrate, the cost of the display is directly related to the inverse of this utilization. The cost of 65” on Gen 8.5 in a standard configuration of 3-up is driven substantially higher because the viewable display utilization is only 63%, so the effective cost compared to an efficient Gen 10.5 is (93% / 63%) = 148% of the efficient Gen 10.5 cost.

By use of the MMG as shown above, the configuration of 3-up 65” combined with 2-up 55” allows for a viewable display utilization of 93%. Therefore, using MMG LGD will be able to make 65” panels at a cost close to the equivalent cost on a Gen 10.5.

The second improvement area is driven partly by cost reduction but also by requirements for performance improvement. The switch from Bottom Emission currently used for OLED TV panels to Top Emission will be required for making 65” 8K panels. Because Bottom Emission loses the light output blocked by the sub-pixel circuit, the shift to top emission allows for a 10% improvement in aperture ration (and therefore light output, all else being equal). Glass makers will be pleased when LGD shifts from the metal encapsulation used in their bottom emission systems to a color filter glass substrate encapsulation.

DSCC estimates that LGD has a pilot capacity of 3k / month of top emission capacity as of today, with plans to increase that to more than 10k / month, and mass production on E4-2 starting in 2019.


Damit wären in einer 8.5G-Fabrik zwei weitere Größen machbar. 48" und 80". LG will 2019 ja scheinbar 80" einführen. Evtl. gibt es dann auch erstmals OLED-TVs kleiner 55". 77" wird wohl in naher Zukunft durch 75" ersetzt, was auch 10.5G-kompatibel wäre.

Top-Emission soll 2019 marktreif sein. Das passt dann wieder zur angestrebten Marketinführung der 8K-OLED-TVs, weil dies für die Fertigung der 8K-TV´s ein notwendiger Schritt ist um die Effizienz zu steigern.

https://www.displays...h-for-cost-reduction


[Beitrag von celle am 28. Okt 2017, 14:22 bearbeitet]
celle
Inventar
#82 erstellt: 01. Nov 2017, 10:46
Die Roadmap von LGD bestätigt neue Zollgrößen und 8K-OLED-TVs für 2019:

https://translate.go...9182.htm&prev=search

In Europa erreicht LG mit OLED einen Marktanteil von 25% bei TV´s ab 1300€.

Aktuell fertigt man 200.000 Panels pro Monat und möchte diese im November auf 210.000 steigern.


The South Korean flat panel maker said on Tuesday that its monthly shipments of OLED TV panels have exceeded the 200,000 mark for the first time in October. The trend is expected to continue until the end of the year as the company’s sales plan for November exceeds 210,000 units. The company’s OLED TV panel shipments have been on the rise since last year. The figure has jumped from 135,000 units in the first quarter of last year to 272,000 units a year later and is expected to reach 622,000 units in the fourth quarter of this year.

A sharp increase in the OLED panel shipments has come as more TV makers are joining the “OLED camp.” Global TV makers are adding premium TVs to their lineup in the wake of the stagnant TV market. According to market research firm IHS, global OLED TV sales are forecast to increase from 1.38 million units this year to 6.6 million units in 2021.


http://english.donga.com/List/3/all/26/1112941/1

Die koreanische Regierung hat zudem nun den Bau der 8.5G-OLED-Fabrik in China abgesegnet, nachdem man vor der Prüfung noch Bedenken geäußert hatte:

https://www.oled-inf...uangzhou-oled-tv-fab


[Beitrag von celle am 01. Nov 2017, 11:31 bearbeitet]
celle
Inventar
#83 erstellt: 02. Nov 2017, 15:44
Samsung´s QLED- und QDCF-Alternative verschiebt sich weiter:

http://www.hifi-foru...3&postID=20284#20284
celle
Inventar
#84 erstellt: 27. Nov 2017, 10:48
Hier wird einmal anschaulich der Unterschied im Aufbau zwischen LCD und OLED erklärt und man sieht auch wie ein TFT-Panel in der Praxis ausschaut:

https://www.youtube.com/watch?v=Mvghv-Ee5-E

Das Video ist zwar nicht neu, aber hier im Thread fehlt es noch.


[Beitrag von celle am 27. Nov 2017, 10:49 bearbeitet]
celle
Inventar
#85 erstellt: 04. Dez 2017, 18:53
Scheinbar war das OK Seitens der Regierung für den Bau der 8.5G-Fabrik in China nur eine Ente und die endgültige Entscheidung steht immer noch aus und soll erst diesen Monat erfolgen. Guangzhou soll nun 2020 mit der Produktion beginnen und über eine Gesamtkapazität von 2,6Mio Panels verfügen.

http://www.businessk...na-be-approved-month

Als Alternative möchte man eine Fabrik in Vietnam, bei der die OLED-TVs zusammengeschraubt werden, schleunigst ausbauen.


Even though its plans for Chinese production has not yet been approved, the display maker seems to have started preparations in Vietnam.



In July this year, LG Display asked for the government’s permission to build its first overseas OLED plant worth 5 trillion won in China. OLED is one of the nation’s designated key technologies that receive state subsidies so any plans for building a plant overseas should get government approval.

A government panel has delayed its decision for months citing possible tech leaks to Chinese rivals. During the period, concerns are also growing that the display maker could lose the right timing for OLED investments amid surging demand and fierce competition with rivals.

The firm says the planned Chinese plant will focus on producing larger OLED panels for TVs. Sources say the Vietnamese expansion is also aimed at responding to the increased TV panel production.

The government’s decision is expected to be announced this month.


http://www.theinvestor.co.kr/view.php?ud=20171204000686
https://www.oled-inf...dule-factory-vietnam

Nur zur Info, weil man ja öfters hört, Samsung wäre der größte Panelproduzent. Seit 2009 ist es LG Display. Wurde angeblich erst dieses Jahr knapp von BOE überholt. Samsung liegt laut IHS nur auf Platz 5. Beim UHD-Absatz sind die beiden Koreaner hingegen immer noch die Platzhirsche, wobei auch hier LGD mit 31,5% klar vor Samsung Display liegt (22,5%).


According to IHS Markit, a global market research company, on November 27, China’s BOE ranked first in the market of large display panels (including LCD and OLED with nine inches or larger) used for TVs, monitors, laptops and tablets with a market share of 21.7% in the third quarter of this year. BOE was followed by LG Display with 19.3%, Innolux of Taiwan 16.1%, AUO of Taiwan with 15.8%, and Samsung Display with 8.9%. LG Display had maintained its No. 1 spot since the second quarter of 2009, but was overtaken by BOE.

"Since BOE started its 8.5th-generation production line in earnest this year, there is a strong possibility that the gap between BOE and LG Display will widen further," an industry official said. “On top of that, China Star, a subsidiary of Chinese home appliance maker TCL and CEC Panda are making investment in LCD production lines."

However, LG Display, which produces a large number of premium products, still maintains a dominant position in terms sales and display sizes. In the case of UHD display panels, LG Display and Samsung Display outclassed BOE (13.1%) and Innolux (12.0%) with 31.5% and 22.5% market shares respectively in terms of shipment volume.

Some industry experts also blamed the Korean government’s delay in the approval of an OLED panel factory construction plan for LG Display’s drop to second place. LG Display announced its investment plan in July but has not received the approval from the Korean government due to concerns about leakage of core technology.


http://www.businessk...spot-large-sized-lcd


[Beitrag von celle am 05. Dez 2017, 12:04 bearbeitet]
celle
Inventar
#86 erstellt: 20. Dez 2017, 14:09
LGD soll 2018 den Fokus von 55" und 65" auf 65" und 77" lenken und die Produktion von 65" und 77"-Modellen soll 2018 verstärkt hochgefahren werden. Im November betrug der Produktionsanteil von 65" schon nahezu 50%. Sollte das stimmen, wird 2018 77" also endlich bezahlbarer, gleichzeitig wird aber der Preisverfall von 55" etwas eingebremst. Die Preisdifferenz zwischen 55" und 65" wird weiterhin abnehmen:


LG Display is expected to shift the focus of its OLED TV panel production to 65- and 77-inch models in 2018 compared to the previous focus of 55- and 65-inch models, according to a Korea-based etnews report.

In the third quarter of 2017, production of 55-inch OLED TV panels accounted for 65% of LG Display's total OLED TV panels, while the ratio of 65-inch models and above reached 35%. However, the company ramped up the ratio of 65-inch and other large-size OLED TV panels to over 50% in November, surpassing those for 55-inch models.

LG Display has also been ramping up the production of 77-inch OLED TV panels from its 8G (E3) fab.

LG Display's adjustment of its production lines is to cope with increasing competition in the large-size panel segment, coming mainly from Samsung Electronics and China-based panel makers, said the report.


https://www.digitimes.com/news/a20171220PD208.html
celle
Inventar
#87 erstellt: 27. Dez 2017, 11:44
LGD darf nun in China die 8.5G-Fabrik bauen:

http://english.etnews.com/20171227200001
http://www.businessk...ay%E2%80%99s-oled-tv

Diese kann 60.000 Muttergläser im Monat verarbeiten. Produktionsbeginn 2019.
2020 möchte man mit der ebenfalls geplanten P10-Anlage in Paju insgesamt 6,5Mio Panels herstellen können.
celle
Inventar
#88 erstellt: 01. Jan 2018, 12:38
Neuer Meilenstein für die WOLED-Entwicklung erreicht. LG präsentiert im Vorfeld der CES einen 88" großen 8K-OLED-TV:

https://www.engadget...nch-8k-oled-display/
Grumbler
Inventar
#89 erstellt: 01. Jan 2018, 13:10

celle (Beitrag #88) schrieb:
einen 88" großen 8K-OLED-TV:

Endlich

Frohes Neues!
Chris3636
Inventar
#90 erstellt: 01. Jan 2018, 15:32

celle (Beitrag #67) schrieb:
LG denkt über eine effizientere Methode des Zuschnittes der Muttergläser zu. Das Verfahren nennt sich Multi-Modal-Glas (MMG-Technologie) und ermöglicht bspw. gleichzeitig den Zuschnitt von 65" (3x) und 55" (2x) aus einem 8G-Mutterglas (2500x2200mm).



https://translate.go...main_hot1&edit-text=



Es ist nur eine Theorie:

Wenn man sich so das Bild anschaut, wie die verschiedenen Oleds aus dem Mutterglas geschnitten werden. Kann man vielleicht Rückschlüsse ziehen, warum die 65 Oleds mehr mt Banding, Streifeneffekte ausweisen als die 55.
Vielleicht ist die Struktur des Glases in der vertikaler Schicht bei den 65er anders.
Nui
Inventar
#91 erstellt: 01. Jan 2018, 21:19
Die verwenden dieses Verfahren noch nicht.

Die Streifen entstehen doch aber auf Grund von Leiterlängenunterschieden (?), welche bei größeren Panels ja auch größer werden. Liegt vielleicht einfach daran?
celle
Inventar
#92 erstellt: 02. Jan 2018, 10:11
Laut LGD kommt beim 8K-OLED ein neuentwickeltes Produktionsverfahren zum Einsatz. Außerdem würden beim 8K-OLED im Gegensatz zu 8K-LCDs keine negativen Auswirkungen bei den Produktionskosten noch bei der Effizienz entstehen und somit wäre OLED besser für 8K geeignet als LCD.


The company said it made the panel using an innovative process it had developed.

An OLED panel is easier than a liquid crystal display panel to have the 8K resolution without additional costs or power consumption, according to the firm.


http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20180101000149

Mehr dazu auch hier:


Besides the usual advantages of true blacks, vibrant colours and wide viewing angles, OLED’s self-emissive display characteristics also allow for higher resolution without compromising brightness and design. In general, because higher resolution is attained by reducing the size of every pixel, aperture ratio is reduced too, leading to lower brightness.

LG Display claims OLEDs are self-illuminating and therefore not as severely hampered by aperture ratio, making them optimal for 8K panels, unlike transmissive LCDs which require more powerful backlight units that increase energy consumption, material costs, and the bulk of the final products.


http://www.hdtvtest.co.uk/news/lg-8k-201801014527.htm
Grumbler
Inventar
#93 erstellt: 08. Jan 2018, 16:26
JOLED liefert ihr erstes OLED-Panel.
RGB, gedruckt.
Asus baut einen Professional Monitor raus. Für mobile Videoproduktion anscheinend.
Wird auf der CES gezeigt. Preis unbekannt.

https://www.j-oled.com/news-eng/2018-1-5/
celle
Inventar
#94 erstellt: 10. Jan 2018, 21:08
Neue Panelstruktur für 2018:

https://dyw7ncnq1en5...lg-65e8v-souspix.jpg

https://translate.go...le-dalle-n70191.html

http://www.avsforum....15.html#post55469534




(Some calculation :
Area increase for Green : + 25% ,
Red : + 60% ,
Blue (not visible here but can be seen on other photos from "les numériques" ) : something like +10% ,
White : +17% )


http://www.avsforum....15.html#post55469954


[Beitrag von celle am 11. Jan 2018, 00:49 bearbeitet]
celle
Inventar
#95 erstellt: 11. Jan 2018, 16:21
Der Vergleich zwischen 2016 und 2017 zeigt ebenfalls eine andere Pixelstruktur:

B6 2016
https://dyw7ncnq1en5...13/13583/souspix.jpg
https://www.lesnumer...b6v-p32625/test.html

W7 2017:
https://dyw7ncnq1en5...13/13583/souspix.jpg
https://www.lesnumer...5w7-p37131/test.html

EG920 (2015)
https://dyw7ncnq1en5...11933/sous-pixel.jpg
https://www.lesnumer...20v-p27305/test.html

Interessant, POS9002 von Philips und Loewe 5.55 haben ein 2016er Panel:
https://dyw7ncnq1en5l.cloudfront.net/optim/test/15/15449/pix.jpg
https://www.lesnumer...02f-p38159/test.html
https://www.lesnumer...-55-p39819/test.html

Es sind also tatsächlich unterschiedliche Panels im Umlauf.

Als Abschluss das aktuelle FHD-Panel vom EG9A7
https://dyw7ncnq1en5.../lg-55eg9a7v-pix.jpg
https://www.lesnumer...a7v-p40135/test.html

Noch interessanter:

Die von Les Numeriques getesteten Modelle 65G6 und Bild 7.55 hatten schon das 2017er Panel: Das wurde ja auch öfteres von einzelnen Händlern behauptet, die bei Loewe und in der Signature-Linie von selektierten hochwertigeren Panels sprachen. So gesehen ist das 2017er-Panel nur die höherwertige 2016er-Version gewesen. Der LG G6 wurde schon früh im Mai 2016 getestet und verfügte schon da über das 2017er-Panel!

https://www.lesnumer...-55-p33911/test.html
https://dyw7ncnq1en5...12633/sous-pix-1.jpg
https://www.lesnumer...g6v-p30589/test.html


Es gibt also tatsächlich Unterschiede innerhalb eines Jahrgangs und wohl auch der Produktionslinien.
LGD hat zumindest in der Vergangenheit verschiedene Panels auch innerhalb des eigenen Portfolios verwendet. Leider hat Les Numeriques bisher weder den G7, noch den B7 getestet um evtl. Unterschiede aufzudecken.


[Beitrag von celle am 11. Jan 2018, 17:05 bearbeitet]
eishölle
Hat sich gelöscht
#96 erstellt: 11. Jan 2018, 17:11

Es gibt also tatsächlich Unterschiede innerhalb eines Jahrgangs und wohl auch der Produktionslinien.


Na schön dass du das jetzt endlich mal eingesehen hast das ist btw was ganz normales. Bei LCD ist das ja nicht anders.
celle
Inventar
#97 erstellt: 15. Jan 2018, 12:31
celle
Inventar
#98 erstellt: 15. Jan 2018, 17:34
Nur mal als Info für die Dimensionen einer 10.5G-Substratgröße:


China-based BOE Technology is constructing a 10.5G TFT-LCD factory with monthly production capacity of 120,000 2,940mm by 3,370mm glass substrates that will start production in the first half of 2018, the sources said.


http://www.odmlcd.com/Hot%20News/138.htm

Die Mutterglasgröße steigert sich von 2500x2200mm (8.5G) auf 3370x2940mm:

Damit wären dann als Maximum ca. 2x 130" und 1x 146" machbar.

Hiefür muss es dann natürlich auch erst einmal verfügbare Polarizer geben. Das Maximum liegt hier wohl aktuell bei 110". In der Theorie ist dann aber so etwas wie "The Wall" von Samsung aus einem OLED-Panel machbar. Dann noch rollbar wie beim rOLED und damit wäre auch das Handlingproblem geklärt und die Projektoren haben es im zukünftigen Heimkinomarkt schwer:

https://www.youtube.com/watch?v=XDFk8glxrBY&feature=youtu.be&t=46

Deren Zukunft liegt dann wohl eher in der Form mobiler tragbare Projektoren:

https://www.flickr.com/photos/lge/albums/72157691115932154


[Beitrag von celle am 15. Jan 2018, 18:00 bearbeitet]
Status-X
Stammgast
#99 erstellt: 23. Jan 2018, 12:26
Zur Pixel/Panelstruktur:
Da das AM-OLED Backplane ja relativ hohe Ströme verarbeiten muß (da Strom- statt Spannungssteuerung der OLED), ist die Konstruktion entsprechend hoch belastbarer und trotzdem schmaler Leiterbahnen (vor allem bei Bottom Emission) eine wesentliche Herausforderung. Inhomogenitäten dieser Leiterbahnen führen dann bei unterschiedlichen Widerständen auch zu systemischen Schwankungen in der Pixelhelligkeit. LTPS-TFT (low temperature poly silizium) sind von der Leitfähigkeit wohl am besten (und am teuersten). So weit ich weiß, verwendet LG derzeit noch Oxid-TFT (IGZO).
Die Veränderungen an der Pixelstruktur sind daher wahrscheinlich noch nicht Ausdruck einer geänderten Backplane Struktur.
celle
Inventar
#100 erstellt: 23. Jan 2018, 13:29
Zum 8K-Prototypen: Es handelt sich noch um eine Bottom-Emission-Bauweise. Da das Gerät noch in einer bestehenden 8.5G-Fertigungslinie produziert wurde, eigentlich auch nicht verwunderlich.

https://www.youtube.com/watch?v=3KT1o3NkBBs

Es zeigt aber, dass LGD schon mit bestehender Produktionstechnik auf die Einführung von 8K-LCDs reagieren könnte und diese nicht zwangsweise auf die Einführung der Top-Emission-Technologie gekoppelt ist. Nach Recherchen ältere Pressemitteilungen gäbe es eine Notwendigkeit von Top Emission für 8K-OLED-TVs ab 65". Ursprünglich waren 8K-OLED-TVs für 2020 angekündigt und wohl auch an den Produktionsstart der P10-Anlage in Paju gebunden. Hier würde ein Umschung auf Top Emission auch zeitlich passen. Nun wäre theoretisch schon dieses Jahr die Einführung erster 8K-OLED-TVs möglich. Für 2019 ist die Produktion hingegen sicher. Nach dem gezeigten Prototypen kann man aber davon ausgehen, dass die ersten 8K-OLED-TVs noch ohne Top-Emission erscheinen, was auch die Chancen auf eine frühe Einführung von Top-Emission in 2019 weniger realistisch erscheinen lässt. Es bleibt also spannend ob LG sich überhaupt bis 2020 an dem "Nitrace" der LCD-Hersteller beteiligt und sich nicht lieber weiter auf eine Kostenreduktion durch eine erhöhte Produktion konzentriert.


The second improvement area is driven partly by cost reduction but also by requirements for performance improvement. The switch from Bottom Emission currently used for OLED TV panels to Top Emission will be required for making 65” 8K panels. Because Bottom Emission loses the light output blocked by the sub-pixel circuit, the shift to top emission allows for a 10% improvement in aperture ration (and therefore light output, all else being equal). Glass makers will be pleased when LGD shifts from the metal encapsulation used in their bottom emission systems to a color filter glass substrate encapsulation.


https://www.displays...h-for-cost-reduction

Der letzte Absatz klingt verdächtig nach einer Möglichkeit für QDOG/QDCF. Wenn die Farbfilter schon von Glas umgeben sein müssen, dann könnten es ja vielleicht auch gleich QD-Farbfilter sein?

Die Einführung der 8K-TVs hängt generell von der Verfügbarkeit bzw. einer machbaren Zertifizierung von HDMI 2.1 ab.

Nach den Aussagen der HDMI-Offiziellen auf FlatpanelsHD sind dieses Jahr trotz ungeplanter Verzögerung bei der Finalisierung durchaus erste Geräte mit voller HDMI 2.1-Unterstützung denkbar. Auch ist es nicht so, dass die Hersteller auf die Finalisierung des Standards warten mussten um kompatible Geräte auf den Markt zu bringen. Ihnen fehlt dann nur die offizielle Zertifizierung. Die ganzen 8K-Demos und neuen AI-Bildprozessorentechnologien auf der CES können durchaus als Indizien einer nahenden ersten Welle kommender 8K-TVs noch in diesem Jahr gewertet werden. Die erhöhte Auflösung dient dann hauptsächlich als zusätzlicher Spielraum bei der nachträglichen Bildaufbereitung. Auf 8K-Inhalte sollte man eher weniger spekulieren. QUHD wird einfach eine gängige Displayauflösung großer TV´s ab 75".


The first phase of HDMI 2.1 certification starts in the second quarter, with full certification expected to begin in the third or fourth quarter of the year. Products with the official stamp of approval can be launched following successful certification.

During its press conference, the HDMI Forum said that HDMI 2.1 was delayed due to technical input from its many members.

Manufacturers can launch HDMI 2.1 enabled products before full certification has been carried out but these are not guaranteed to work 100% according to specification. You may recall that the first 48Gbps HDMI cable was made available late last year. It has not (yet) been certified.


https://www.flatpane...owfull&id=1516615699
Status-X
Stammgast
#101 erstellt: 23. Jan 2018, 16:35

celle (Beitrag #100) schrieb:
Es bleibt also spannend ob LG sich überhaupt bis 2020 an dem "Nitrace" der LCD-Hersteller beteiligt und sich nicht lieber weiter auf eine Kostenreduktion durch eine erhöhte Produktion konzentriert.


"Nitrace" - eine schöne neue Wortschöpfung
Um es einmal etwas launig auszudrücken. Mit den "Nits" verhält es sich etwa so wie mit den "PS" beim Sportwagen. Man braucht sie meistens nicht, aber wenn man in bestimmten Situationen die Reserven zur Verfügung hat, macht es doch Freude.


[Beitrag von Status-X am 23. Jan 2018, 16:36 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 6er Reihe Algorithmus ?
derbenutzer am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.03.2017  –  30 Beiträge
Neue Panel für E8 / Near Black Banding durch Trick eliminiert?!
*TB-303* am 21.07.2019  –  Letzte Antwort am 09.08.2019  –  4 Beiträge
LG 4K OLED TVs - Vertikales Banding, Near-Black-Thematik, 5% Graubild
norbert.s am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.04.2021  –  8508 Beiträge
55C6D: Heftig eingebrannt, mit Standby Algorithmus heilbar?
infinity85 am 08.06.2019  –  Letzte Antwort am 21.06.2019  –  17 Beiträge
LG 65 C9 Black Friday
backyardbaby am 28.11.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  29 Beiträge
LG C8 Logo-Helligkeit
Armin_88 am 30.07.2018  –  Letzte Antwort am 01.08.2018  –  9 Beiträge
LG 55EM970/975, EA8809 und "Curved" 55EA9(7)809 - LG's erste OLED-TV's mit passiven 3D
celle am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  1619 Beiträge
LG 65 B7 D Bildeinbrenner!
Schotti am 22.12.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2020  –  17 Beiträge
LG OLED65B7V Diverse Fragen !
TBolley am 07.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.04.2018  –  6 Beiträge
LG C9 PlayStation4 Probleme
328_QP am 30.06.2020  –  Letzte Antwort am 08.07.2020  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedissmirWumpe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.611
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.536.232

Hersteller in diesem Thread Widget schließen