Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sinnvollste Aufnahmetechnik für Audio

+A -A
Autor
Beitrag
lauschemann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Aug 2005, 09:39
Hallo,

gestern stand ich wieder mal vor dem Problem, wie nehme ich vom Radio (Sat-Receiver) eine komplette Oper auf? So ein Akt dauert eigentlich fast immer über eine Stunde und damit länger als eine MC-Seite. Also gilt es, ziemlich fix die MC umzudrehen - aber logischerweise gehen dabei immer ein paar Minuten verloren. Vor Jahren erwog ich schon einen CD-Brenner, aber mein Dealer riet davon ab. Jetzt überlege ich, einen DVD-Recorder zu kaufen, aber irgendwie scheinen die mir alle mehr auf Video optimiert zu sein und außerdem zahl ich da für ein Haufen Zeugs (TV-Tuner etc.), das ich gar nicht brauche. Hat hier im Forum jemand eine gute Idee, was die optimale Technik wäre, um ordentliche Audio-Aufnahmen zu machen?
Matthias


[Beitrag von lauschemann am 07. Aug 2005, 09:41 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2005, 09:55
Die beste Lösung für dieses Problem ist entweder ein DAT-Recorder oder für noch längere Spielzeiten ein HiFi-Videorecorder mit LP-Modus (Longplay). Da bekommst du mit einer 240 Minuten-Kassette bis zu 8(!) Stunden Musik unter, das reicht locker für jede Oper(ette). Und klanglich ist an FM-Hifi nichts, aber auch gar nichts auszusetzen. Für Rundfunkaufnahmen sind Videogeräte mit Hifi-Modus trotz DVD-Recorder auch preislich gesehen das Non-Puls-Ultra. Und das ist vor allem unkompliziert zu bedienen.

PS.: Ich habe mit dem Videorecorder als Bandmaschine bisher nur gute Erfahrungen gemacht....


[Beitrag von Wolfgang_K. am 07. Aug 2005, 09:56 bearbeitet]
LovelyMick
Stammgast
#3 erstellt: 07. Aug 2005, 10:50

Wolfgang_K. schrieb:
Ich habe mit dem Videorecorder als Bandmaschine bisher nur gute Erfahrungen gemacht


Dies kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. (Stereo-)Videorecorder, möglichst mit manueller Aussteuerungsmöglichkeit, sind hervorragend als 2-Spur-Bandmaschinen geeignet.
MD-Michel
Inventar
#4 erstellt: 07. Aug 2005, 11:45
Hallo,

AUfnahme per MD bzw. per Hi-MD. Per Hi-MD kannst du die AUfnahmen gleich digital auf den Rechner laden und auf cd brennen. DIe qualität ist excellent.
lauschemann
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Aug 2005, 18:04
Sorry, dass ich erst jetzt dazu komme, danke für die Antworten zu sagen. Mit dem HiFI-Videorekorder als "TapeDeck" hatte ich schon mal Erfahrungen, aber als der Apparat , ein Grundig Monolith, kaputt ging, war es das dann damit.
Habe mich nach einer Hörprobe für MD entschieden.
Es wäre vielleicht mal interessant als neues Thema über die Frage zu diskutieren, wie man eigentlich hochwertig digital Audio aufnehmen kann. Mein Händler riet von DVD diesbezüglich grundsätzlich ab, nur CD-Brenner und MDs lässt er gelten. Aber da ist die Auswahl mittlerweile absurd klein und die Preise- gerade bei den CD-Brennern- absurd hoch. Das Beste ist die Festplatte - aber wenn die voll ist, dann muss doch gebrannt werden.

Matthias
isc-mangusta
Inventar
#6 erstellt: 11. Aug 2005, 18:16
Hallo lauschemann,

ich denke mit der Entscheidung für die MD bist Du auf der guten Seite.
Ich nutze dieses Medium auch schon seit über 10 Jahren und was die Flexibilität angeht sind die kleinen Dinger immer noch das Non-Plus-Ultra.
Nehme damit z.B. Konzerte aus dem TV auf und schneide nachher dummes Zwischengelaber oder evtl. Werbepausen mit ein paar Knopfdrücken einfach raus.
Einziges Manko ist für mich die begrenzte Kapazität von 80 Min.

Gruß
MD-Michel
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2005, 18:20
Hallo,

dein Manko ist aber mittlerweile auch gelöst dank Hi-MD mit einem 1 gig Speicher!!! Damit kann man die Aufnahmen auch digital, also nicht in Echtzeit auf den PC laden.
isc-mangusta
Inventar
#8 erstellt: 11. Aug 2005, 18:34
Hallo MD-Michel,

Hab ich mich noch nicht so mit beschäftigt.
Aber gehe ich Recht in der Annahme, dass man dazu ein neues Gerät benötigt?

MD-Michel
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2005, 18:40
Hallo,

jop. In dem neuen Gerät kann man dann auch die alten 80 min MDs umformatieren.
MD-Michel
Inventar
#10 erstellt: 11. Aug 2005, 18:42
Hallo,

zur Zeit gibts aber ein sehr sher günstiges Einsteigergerät Sony MZ NH 600 für 60 euro bei amazon, es bietet alles außer einem Mikrofoneingang und einer Fernbedienung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sinnvollste neuanschaffung?
zg... am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  21 Beiträge
Vollverstärker für Monitor Audio!
kingickongic am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  38 Beiträge
Audio Box
RavenXP am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  2 Beiträge
cambridge audio
loco76 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  29 Beiträge
Cambridge Audio
headloose am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Verstärker für MONITOR AUDIO S1 ??
szczur am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.04.2005  –  62 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
stepsl am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  23 Beiträge
Brauche Hilfe für Audio Lösung
F3l!x. am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  3 Beiträge
Verstärker für Audio Physic Avanti
Durchschnittsmensch am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  23 Beiträge
Verstärker für Audio Physic Virgo
Andy2211 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.589