Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS gegrillt, neue müssten her, ca. 300 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Hilikus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Sep 2005, 14:10
Hallo zusammen.

Ich wurde von einem Freund auf dieses Forum aufmerksam gemacht und habe nun ein Problem:

Meine bisherige Anlage:

Verstärker: Harman Kardon HK6200
Lautsprecher: Heco Superior 630 (Regallautsprecher)

Leider hat es bei der letzten WG party nach 3h zugegebenermaßen ziemlich lauter musik die Hochtöner beider Lautsprecher zerschossen, sie geben keinen Mux mehr von sich. (Andere Lautsprecher funzen ganz normal, deswegen bin ich sehr sicher, dass es an den Lautsprechern liegt)

Der Verstärker ist noch in gutem Zustand, mal davon abgesehen, dass es manchmal etwas kratzt, wenn man die Lautstärke ändert.

Von dem Klang der Anlage bisher war ich doch ziemlich angetan, deswegen suche ich jetzt ein paar lautsprecher, im Bereich 300€, die ein ähnliches Klangbild haben. (Vll sagen einigen die Hecos was, beschreiben ist nämlich a weng.....schwierig)

Musik wird hauptsächlich Rock und Jazz gehört.

Edit: Ob es Stand oder Regallautsprecher sind, ist zweitrangig, Regalgröße wäre mir allerdings lieber. Und wenn sie auch mal laut können, umso besser

Edit2: gegen gebrauchtes Zeug hab ich übrigens gar nix, bloß wo kann man bei LS sicher sein, auch noch halbwegs gutes Zeuch zu kriegen?

Also wäre für jeden Tipp dankbar

Grüße, Hilikus


[Beitrag von Hilikus am 04. Sep 2005, 14:18 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2005, 18:30
Hi,

und warum schaust Du nicht nach gebrauchten Hochtönern, die Du dann einfach einbaust ? Kost nich viel und das Web ist gross und mächtig. Schraub doch einfach mal einen der kaputten raus und poste den Typ oder zumindest ein Pic. Kommste bestimmt deutlich unter 300 Takken weg.

Gruss alfa.1985
Hilikus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Sep 2005, 19:34
hab ich ja zuerst auch gedacht, dann hab ich aber gesehen, dass so ne pappnase wohl den tieftöner der einen eingedellt hat und über die andere irgendeine siffe gelaufen ist.
aso und unter uns, die elektrik ist nicht gerade mein bester freund
alfa.1985
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2005, 17:35
OK verstanden - also müssen neue her. Die Freaks empfehlen Dir immer gerne wirkliche Highendteile, die oft mit dem Budget des Kaufwilligen nicht immer in Einklang zu bringen sind, oder raten zum Selbstbau. Ich denke bei Deinem Budget findest Du bei den Mainstreamanbietern schon was passendes.

Das mit dem Verstärker is nix schlimmes - Poti verschmutzt - müßte nur während des Verstellprozesses hörbar sein - dann sollte Ruhe sein - stimmts ?

Ich geh mal a bisserl rumgucken was so ins Budget passen könnte. Hilfreich wären sicher noch ein paar Angaben zu den Hörpräferenzen.

Bis bald

alfa.1985
noexen
Stammgast
#5 erstellt: 05. Sep 2005, 17:47
ganz klar meine empfehlung wenn dir egal ist das die teile nicht echtholz furniert sind sondern mit folie:
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

wenn dich gebraucht nicht stört könntest du ebenfalls mal bei ebay nachsehen da gibts noch ein paar gebraucht, das wird sicher sehr günstig weggehen denk ich mal...

die LS sind wirklich sehr gut, wie gesagt nur das outfit ist nicht state of the art. ansonsten wirst du NEU für 300 euro SICHER keinen hifi LS finden der tiefer geht, meine erfahrung. ich hab die s40 und migriere nur nicht auf die s50 weil ich selbsbau am laufen habe. glaub mir die teile gehen echt sensationell tief, auch wenn sie nicht danach aussehen, die erste frage als n freund von mir die probe gehört hat (hat selbst ein paar jamo 707): "sitzt der tieftöner vertikal oder horizontal innen?" -> da ist keiner... geniale konstruktion.

ansonsten würd ich wohl als regal LS die hier kaufen:
http://cgi.ebay.de/W...QQrdZ1QQcmdZViewItem
die 9.3 sind zwar grösser aber als kompakt LS bestimmt deutlich schöner... www.wharfedale.de
oder hier bestimmt ein guter deal:
http://cgi.ebay.de/E...QQrdZ1QQcmdZViewItem
hier das testfazit: http://www.elac.com/de/tests/2002/show.php?d=audiovergl105
sicher auch ein sehr guter LS:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

das wars aber jetz, ich würd aber ganz klar stand LS kaufen wenn du irgendwie die möglichkeit hast, das bereust du nicht! die elacs sehen sicher deutlich besser aus aber im tiefgang halten die mit den s40 nicht mit und erst recht nicht mit den s50... ob sie "besser" klingen kann und will ich dir aber nicht sagen!

kleine hilfe noch für gebraucht LS:
http://www.geocities.com/missesmiura/bestenliste_audio_0103.pdf


[Beitrag von noexen am 05. Sep 2005, 18:34 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2005, 18:12
So,

Mainstreamanbieter im Regalformat : meist nur 16er TT und HT Kalotte.
Standlautsprecher ab ca. 150 Eur erhältlich (nur eine Zusammenstellung, keine Wertung ! sonst verreißen mich die Anderen)

http://www.hirschill...114&products_id=1303

Viel Bums, wenig Geld (sollte man aber vorher unbedingt mal anhören - mein Geschmack ist's nicht)

http://www.hirschill..._111&products_id=470

Soll's ein Regallautsprecher sein fällt mir dieser ein (so ca. 150/St.)

http://www.bwspeaker.../label/Model%20DM303

Gruss alfa.1985
alfa.1985
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2005, 18:14
Noexen's Tipp ist ebenfalls eine sehr gute Wahl, allerdings halt auch Stand-LS, aber erste Sahne.

MfG alfa.1985
alfa.1985
Inventar
#8 erstellt: 05. Sep 2005, 18:44
meinte die ARs - wären auch meine Favoriten.
Naumax
Stammgast
#9 erstellt: 05. Sep 2005, 18:58
schau doch mal bei nubert(http://nubert.de/shop/index.htm?categoryId=0) nach der nubox 310/360
Hilikus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Sep 2005, 19:22
erstmal danke für die tipps.

also aussehen ist wikrlich zweitrangig. hören tu ich damit jazz und rock, ich würde mal sagen 50:50. ansonsten noch paar Filme oder so, is aber nicht wichtig, klingt ALLES besser als die TV Tröten^^.

Die Hecos, die ich hatte haben mir klanglich ganz gut gefallen, haben sich ziemlich voll angehört, nicht wirklich analytisch, eher warm. so würd ich das jetzt beschreiben. vll hilft das euch was.
Ich werd mal die Hecos noch äüßerlich beschreiben, das hilft vll auch. BxHxT = 26*45*25. Drei Treiber sind drin, ein TT mit 20cm, ein MT mit 10cm und ne Kalotte. Vielleicht hilft das auch bei der Beschreibung des Klangs.
SFI
Moderator
#11 erstellt: 05. Sep 2005, 19:36
Mein Tipp: ASW Cantius 1 - aktuell als Auslaufmodell für 230 EUR das Paar zu bekommen. Echtholzfurnier in 16 Farben, hochwertige Verarbeitung und mit 7,5kg pro Stück bei der Größe auch schön schwer. Erfahrungsbericht der Cantius II gibt es hier: http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=295

Hilikus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Sep 2005, 19:56
also vom aussehen her gefällt mir die sehr gut. was hältst du von der cantius2? die wäre sozusagen messgenau in meinem budget.
du weißt nicht zufällig, ob die sone schutzvorrichtung beim hochtöner hat, so dass man ihn nicht grillen kann ??


Edit: Oh man je länger ich hier rumlese, desto schwieriger wird das ganze^^
Was mich im Moment auch noch anlacht, ist die nubox 380/360 oder die Wharfedale diamond 9.3 vor allem dieser Bericht lies mich sehr auf die Wharfedale schielen. Hört sich nach meinen Alten an
Ist davon irgendeine nicht zu gebrauchen? ich denk mal ned.
Ich muss endlich mal zeit haben und mir die irgendwie versuchen anzuhören.

Wie find ich denn am schlausten raus, welcher Händler bei mir in der Gegend (PLZ 72xxx) die führt??


[Beitrag von Hilikus am 06. Sep 2005, 00:21 bearbeitet]
SFI
Moderator
#13 erstellt: 06. Sep 2005, 04:28
Hi,

die Cantius 2 hat halt ein 16er Chassis, kannst du auch in Betracht ziehen, wollte dich nur nicht gleich schröpfen.
noexen
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2005, 08:10
die cantius sind sicher genial gefertigt - made in germany
aber ich glaub ich würd auch die wharfedale 9.3 nehmen...
hat halt auch ein 8" chassis, das hört man schon denk ich mal.
könnte ausserdem sein das die das bessere p/l verhältnis haben.

hier anrufen und nachfragen:

021616178311 email: info@wharfedale.de


[Beitrag von noexen am 06. Sep 2005, 08:12 bearbeitet]
SFI
Moderator
#15 erstellt: 06. Sep 2005, 09:19
naja was sagt das schon! Ich hatte die Dali AXS 3000 zu Hause und sie gegen die ASW gehört. Die Dali kommt mit einem 8" Chassis daher und hat in allen Disziplinen gegen die ASW verloren. Da muss er schon Probe hören, ist eh besser als hier einfach blind die Tipps zu kaufen.
Hilikus
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Sep 2005, 10:34
also ich danke mal für all eure tipps. werde mal die cantius2, die diamond 9.3 und die nubox 360/380 versuchen probezuhören. nur beknackt, dass ich für jede in nen anderen laden muss, der dann auch noch 1h autofahrt weg is
mirres
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Sep 2005, 11:16
wie sieht das eigentlich aus wenn ich mir zb die elac 105 oder die AR s50 kaufen würde. Dann hätte ich doch erstmal 2 schöne Stand LS und könnte dann noch ein schönes Sourround System daraus machen wenn ich noch einen center und 2 rears kaufe, oder was denkt ihr, ist es besser sich sofort ne komplett Lösoung zu kaufen bzw vertragen sich Boxen miteinander nur schwierig?
Mario_Kempes
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Sep 2005, 11:50
Schau Dir mal die Behringer B2031A Truth an. Die gibts für 315,- das Paar bei www.thomann.de

Ein Paar aktive Boxen zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis inkl. 30 Tage Rückgaberecht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du etwas besseres finden wirst.

Wenn Du mal im Forum nach "Behringer Truth" suchts, wirst Du sehr viel positives über die Boxen finden - und zwar wirklich fundierte Aussagen.

Gruß,
Mario
Hilikus
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Sep 2005, 14:08
Also ich war heute mal etwas probehören (shit eigentlich sollte ich doch lernen )

naja gehört hab ich jedenfalls die diamond 9.2, die pacific evo 10, eine kleine monitor audio und die quad 11L. das gnaze an einer arcram elektronik.

Ich muss sagen, die 9.2 hat mir überhaupt nicht zugesagt, mein favorit ist bisher die quad11L, die ich für 200€ das Stück (B Ware) bekommen könnte (ich hab leider gar keine Preise im Netz dafür gefunden, wäre das zu teuer oder normal?).
Die Pacific Evo hat mir auch sehr gut gefallen, die könnte ich auch für den preis bekommen als B Ware.

Der Typ meinte, der Cantius2 würde im Vgl. zu der Quad z.B. in den Mitten etwas mehr fehlen. Ist da was dran oder ist das Käse? Weil wenn das stimmt, dann müsst ich gar nicht weitersuchen (ich werd langsam verrückt ohne Lautsprecher hier^^)
SFI
Moderator
#20 erstellt: 06. Sep 2005, 14:18
Kann ich nicht sagen, da ich keinen Vergleich habe. Eine Dali Concept 2 sowie eine KEF Q1 solltest du auch noch Probe hören. Die Quad 11 liegt Liste afair bei 500 EUR/pro Stück. Wenn dem so wäre, dann ist das a) ein super Preis und b) gar nicht mit den anderen LS vergleichbar, da die teilweise Liste nicht mal die Hälfte kosten. Guckst du: www.quad-audio.de


[Beitrag von SFI am 06. Sep 2005, 14:19 bearbeitet]
Hilikus
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Sep 2005, 14:38


Eine Dali Concept 2 sowie eine KEF Q1 solltest du auch noch Probe hören.

grrr als wenn ich nicht schon genug zu tun hätte.

Bei aller Liebe zum Probehören, die haben mir schon verdammt gut gefallen, kann mir schwer vorstellen, dass das für meine Ohren zu dem Preis getoppt werden kann. Wenn du dann auch noch sagst, dass der Preis gut ist, denk ich, werde ich da vll mal zuschlagen. Sind zwar 100 Öcken mehr, als ich ausgeben wollte, aber wird schon gehen Wenn ich vorher nochmal die Zeit finde (das fiese, wenn man nur lernen muss, ist ja, dass man die Zeit einfach von der Lerneri abzieht ), werd ich die aber auch noch anhören.

Das mit dem nicht vergleichbar würd ich mal nur bedingt unterschreiben. Die Monitor Audio z.B. hatten nen fast identischen Listenpreis wie die 9.2, hat sich aber (für meine Ohren natürlich) wesentich "klarer" und "spielfreudiger" angehört. Hat mir da einfach besser gefallen. Die Pacific Evo hat da nochmal einen drauf gesetzt und die Quad hat den Vogel dann abgeschossen, konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen, als ich damit Django Reinhardt dort gehört hab. So muss eine Schrabbel Jazz Gitarre klingen^^
noexen
Stammgast
#22 erstellt: 06. Sep 2005, 17:06
EINE KEF Q1 brauchst du guten gewissens nicht probe hören... und wenn du dabei gelacht hast ist der LS perfekt, denn lachen ist gesund... fast so gesund wie ALLERDINGS: 400 für ein paar kompakt LS die B ware sind ist nun wirklich nicht geschenkt... aber das sind halt auch wirklich ordentliche LS die DU NICHT ALS PARTY SCHLAMPEN MISSBRAUCHEN SOLLTEST!!! die teile sind eher monitore... man, für 400 euro gibts aber so geile standlautsprecher, das solltest du dir schon überlegen, das ist eine ganz andere klangkategorie. zur party beschallung taugen die quads mit 125mm tief-mitteltöner nämlich nicht... und wie ich finde auch nicht zum musikhören allgemein das wäre mir wirklich zu DÜNN!


wie sieht das eigentlich aus wenn ich mir zb die elac 105 oder die AR s50 kaufen würde. Dann hätte ich doch erstmal 2 schöne Stand LS und könnte dann noch ein schönes Sourround System daraus machen wenn ich noch einen center und 2 rears kaufe, oder was denkt ihr, ist es besser sich sofort ne komplett Lösoung zu kaufen bzw vertragen sich Boxen miteinander nur schwierig?


gerade bei denen würd ich das deshalb nicht machen weil sie beide nicht mehr hergestellt werden... AR gibts nicht mehr als hersteller von LS und die elac 105 ist ebenfalls ausgelaufen (die serie, nicht die LS) aber bei den elacs wirst du vielleicht später andere elac center/rears/subs finden die dazu passen, da bin ich mir fast sicher, nur solltest du bedenken was die teile kosten! wenn du sie neu im laden kaufst... elac ist nämlich alles andere als billig... die 105 waren ja schliesslich schon 500euro neu.
das wird dann ein teures system.

EDIT: wenn man vom teufel (nicht den LS) spricht:
ein paar AR S1.
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
die kombiniert mit den s40 oder sogar den s50 und DIESEM center hier:
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
geben sicher ein super 5.0 set und machen jeden subwoofer flüsssig... überflüssig.


[Beitrag von noexen am 06. Sep 2005, 18:04 bearbeitet]
Naumax
Stammgast
#23 erstellt: 06. Sep 2005, 18:44
die nubis kannst du dir 4 wochen nach hause holen und bei nichtgefallen zurückschicken!
Hilikus
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Sep 2005, 19:54

NICHT ALS PARTY SCHLAMPEN MISSBRAUCHEN SOLLTEST!!!
da hasde recht und das wird auch garantiert nicht passieren, hab dafür jetzt extra 2 große billige P&As (oder wie die Dinger heißen), die nix können, aber das laut


für 400 euro gibts aber so geile standlautsprecher, das solltest du dir schon überlegen, das ist eine ganz andere klangkategorie

1. inwiefern andere klangkategorie, mir hat doch gerade der Klang sehr gut gefallen
2. an welche denkst du denn da spontan?
noexen
Stammgast
#25 erstellt: 07. Sep 2005, 08:45
ich meine in bezug auf dem frquenzgang... es ist praktisch einfach nicht möglich einen kompakt LS genauso tiefe frequenzen zu entlocken wie einem grossen stand LS.
die quads sind ganz bestimmt hervorragend klingende LS - aber eben nur in dem frequenzbereich. wenn ich mit LS hören würde die nur bis 45Hz runter gehen würden (und das sind ideal angaben von quad) dann würd ich vieles der musik gar nicht hören. von synthetischer musik will ich jetzt mal gar nicht reden. aber grade auch bei echten bässen (keine synthetischen) macht das richtig viel aus, ich denke da z.b. an diverse holly cole trio aufnahmen z.b. "little boy blue". grade bei jazz verpasst man da viele wichtige sachen (wie ich finde) aber nicht nur bei jazz, auf dem roots come live album - song "what you want"... da sind bässe drauf die wirst du mit den quad 11l nur schwer hören, denke ich. ich meine, ich bin echt kein spezialist und hab die lautsprecher nicht gehört... aber von der grösse des chassis und der grösse der LS und dem angegebenen frequenzgang und vor allem meinen erfahrungen mit kompakt LS, z.b. eben der KEF Q1 die ebenfalls einen angegebenen frequenzgang bis 45hz hat schliesse ich darauf.

was ich sagen wollte ist das du es dir überlegen solltest so "viel" geld für einen kompakt LS auszugeben wenn du nur irgendwie die möglichkeit hast dir stand LS hinzustellen,
weil s.o.
wenn das nicht geht musst du halt mit kompakt LS leben und ich denke das geht bestimmt auch sehr gut mit den quads.

wenn du wirklich kompakt LS nimmst hör dir bitte auf jeden fall mal die dali concept 2 noch an die sektion erwähnt hat.


[Beitrag von noexen am 07. Sep 2005, 08:49 bearbeitet]
noexen
Stammgast
#26 erstellt: 07. Sep 2005, 09:47
ach ja und noch was, wenn ich jetzt an deiner stelle wäre und kompakt LS kaufen müsste... ich glaub die hier würd ich ohne lang zu fackeln einsacken:
http://shop3.webmail...iew/682982&2D3001802
ich hab sowohl die phonar p20 als auch die p30 gehört...
an nad elektronik, das sind wirklich ganz excellente LS.
lagen nur nicht im mindesten in meinem studenten budget
die beschreibung des shops ist in diesem fall wirklich überaus zutreffend. also bevor du so viel geld für die quad 11L bezahlst solltest du die phonar unbedingt probieren.
ich bin sonst kein fan von solchen "supertollstes produkt" aussagen in fachzeitschriften aber hier bin ich voll und ganz der selben meinung... schau mal auf die phonar seite bei den referenzen.


[Beitrag von noexen am 07. Sep 2005, 09:58 bearbeitet]
Hilikus
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Sep 2005, 10:05
also natürlich hast du da recht mit dem requenzgang. hat mich aber nicht weiter gestört. bin auch nich wirklich ein bassfan. Morgen werde ich mir nochmal die Dali anhören (in einem anderen Laden) und mir dann mal noch anhören, was der mir empfiehlt.

Das Angebot ist natürlich ordentlich runtergsetzt, hab diesen Lautsprecher aber noch nie gehört, außerdem kommt mich das mit Versand nochmal gute 150€ mehr.

Momentan ist mein Favorit ganz klar die Quad, mal schaun was morgen so passiert
noexen
Stammgast
#28 erstellt: 07. Sep 2005, 11:22
jut, viel spass
Hilikus
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Sep 2005, 09:08
gestern nochmal probehören gewesen, diesmal folgende:

Dali Concept2
B&W DM601 S3
KEF iQ1

gehört hab ich die Lautsprecher mit dem gleichen Material, mit dem ich auch meinen ersten Test machte:
Gipsy Jazz School (Django Reinhardt Tribute CD)
Muse Live DVD

Und hier mein Höreindruck:

B&W/KEF
Ich nenn die hier zusammen, weil die mir doch recht ähnlich vorkamen, beide sicher nicht schlecht, vor allem die KEF schaut richtig schick aus. Die Tiefen sind toll, allerdings sind mir beide im Mitten/Hochtonbereich viel zu zurückhaltend, es wirkt da irgendwie etwas schwerfällig.

Dali
mein lieber Schieber, für 300€ phänomenal gut, kommt sehr tief runter und kann auch sehr laut, was mir fehlte war lediglich die letzte Präsenz in den Höhen (Ich werde heute nochmal die Quads daraufhin probehören). Ansonsten ein lautsprecher, mit dem schon glücklich werden könnte, die letzte Brillianz, das letzt "Oha" hat mir irgendwie gefehlt. Auf jeden Fall meine 2. Wahl bisher, danke für den Tipp

Gruß
SFI
Moderator
#30 erstellt: 09. Sep 2005, 11:50
hör dir mal die neue Magnat Quantum 503 an! Sollte rocken, aktueller Marktpreis um die 240 EUR.

Hilikus
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 09. Sep 2005, 13:05
LOOOL, du willstes mir schwer machen....

Nachdem ich mir heute nochmal die Quad angehört hab, steht die Kaufentscheidung fest, die Quad wirds und ist schon bestellt. In Basstiefe verliert sie eindeutig gegen die Dali (leider auch im Preis ), aber die Höhen und Mitten gefallen mir sowas von gut.....herrlisch


Jedenfalls dank an alle für die Tipps, tolles Forum

Gruß, Hilikus
SFI
Moderator
#32 erstellt: 09. Sep 2005, 13:09
schade, sonst hätt ich dich noch ein bisserl beworfen! Naja trotzdem viel Spass mit den Quads.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue LS
nonnenfeld am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  11 Beiträge
Neue LS müssen her!
Zwiper am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  16 Beiträge
Neue Endstufe muss her
Hernig am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  2 Beiträge
LS Neu oder Secondhand kaufen (fuer ca. 1200 EUR)?
wuni am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 02.05.2003  –  12 Beiträge
Neue LS || ca. 250? !
Termi0003 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  9 Beiträge
Stand-LS und Reciver bis 700 EUR
Xardass am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  6 Beiträge
Kompaktanlage MIT Cassettendeck - ca. 300 EUR
musiker2000 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher um 300? / Aufstellung
GeckoTears am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  9 Beiträge
aktuelles System überarbeiten, Budget ca. 1000 EUR
loray am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  11 Beiträge
LS, Budget ca. 2000
Dihydrogenmonoxid am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Magnat
  • Wharfedale
  • KEF
  • Dali
  • Quad
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedkillakaktus
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183