Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neuer AMP für meine I.Q. Trend3 bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
‡dasChrys‡
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2005, 11:16
Hallo,
ich lese nun schon eine ganze Weile bei euch mit und finde das hier ein Tolles Forum.Ich habe auch schon einiges an älteren Verstärker Threads gelesen habe aber leider das für mich Wichtige nicht finden können.

Ich denke über eine Neuanschaffung meines Amps nach.
Folgendes verwende ich derzeit hauptsächlich:

Technics SU-A 900 MKii
I.Q. Trend 3
Sony DVP S900 ES

Die LS sind so denke ich recht Leistungshungrig zumindest wird der Amp regelmässig recht warm und der Lüfter arbeitet sehr oft. Zu einer Abschaltung kam es jedoch noch nie.
Ich betreibe die LS im Bi – Wiring (?) habe den Ausgang A für Bass und Ausgang B für MHT geschaltet.
Das Klingt nach meiner Meinung schon recht ordentlich jedoch habe ich einen AVM 2 mit I.Q. 4180 gehört (zuspieler war mein Sony) was mir nochmals ein wenig Detailreicher und im Bass satter und knackiger klang.

Nun sind meine Trend 3 nicht mit den 4180 vergleichbar (habe die 4180 noch hier stehen)
Daher meine Frage in die Runde welcher Verstärke könnte für mich interessant sein.
Lohnt sich beispielsweise für mich der Myryad MI 120?

Ich habe auch schon mal mit einer älteren Denon Vor- Endstufenkombi als Gebrauchtgerät geliebäugelt würde sich da was Lohnen?

Eine menge Fragen und ich möchte mich schon jetzt bei euch Bedanken. Toll wäre es natürlich hier jemanden zu finden der dieselben LS betreibt
Gruss
Thorsten aus Krefeld
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Sep 2005, 12:00
Hallo...ich habe neben 4180, 5180 und System One auch für ein halbes Jahr mit der Trend 3 "gekämpft"...was rein aufstellungstechnisch durchaus wörtlich zu nehmen ist!

Rein verabeitungstechnisch stammt die Trend 3 noch aus der Ära, als die LS von IQ nicht nur klanglich sondern insbesondere in der Qualität in den jeweiligen Preisklassen mit führend waren! Allerdings ging man mit der Trend-Serie einen neuen Weg und baute in das Trapezgehäuse erstmals rückseitige Tieftöner ein!

Der Wirkungsgrad der Trend 3 ist mit 88,5db gar nicht mal so übel, vielmehr stellt ein Impedanzminimum von 2,2 Ohm viele Verstärker vor Probleme, zumal diese Last im Bassbereich über ein recht weites Freqeuenzspektrum anliegt!

Der Technics ist rein von der Ausgangsleistung nicht schwächlich, allerdings leidet er unter einer recht schwachen Stromversorgung mit kleinem Netzteil/Trafo und die Endstufen sind nicht sonderlich laststabil! Lasten unter 4 Ohm lassen diesen Amp schon heftig schwitzen, außerdem sind keine potenten Stromspeicher/Elkos vorhanden!

Somit würde ich bei der Verstärkerwahl eher ein Hauptaugenmerk auf einen soliden inneren Aufbau legen, der für dynamische Reserven sorgt, eine Ausgangsleistung von stabilen 80 Watt je Kanal reicht auch für eine Trend 3 aus!

Ein weiterer Faktor für den guten Klang der 4180 im Vergleich ist die sehr gelungene Konstruktion dieses LS, aber die Trend 3 ist (auch bedingt durch die rückseitigen TT's) sehr aufstellungskritisch! Bei wandnaher Aufstellung neigt dieser LS imho zu unschönem Bassverhalten (unpräzise, dröhnend...), was sich am besten mit einem rückwärtigen Wandabstand von mind. 100cm bekämpfen lässt! Aber auch seitliche Wände sind nicht das Ding der Trend 3...also sollte man, (bei Stand-LS sowieso, hier erst recht) über einen ausreichend großen Raum verfügen! Unter 30m² wird man kaum das optimale Klanverhalten der Trend 3 erleben, die 4180 spielt dagegen auch in mittelgroßen Räumen recht unproblematisch!

Das Bi-Wiring hat sich m.E. bei der Trend 3 nicht sonderlich in Klang ummünzen lassen, selbst an einer damaligen Vor-/Endstufenkombi HK-Citation war kein wirklicher Unterschied hörbar...ich würde hier eher wert auf einen stromfähigen Amp und ein gutes LS-Kabel legen!

Nun stammt dieser LS aus einer Zeit um 1990/91 und es hat sich viel getan...auch mit einem Spitzen-Amp macht man aus einer Trend 3 keinen klanglichen Überflieger mehr: Sie ist m.E. zu grobschlächtig und beeindruckt sicher mit Bassgewalt, Schalldruck und Belastbarkeit, verschluckt darüber aber die Feinheiten! Räumlichkeit, Bühnenstaffelung und filigraner Klang ist nicht so die Stärke, das kann die 4180er deutlich besser! Ich will die Trend 3 nicht schlechtmachen...man kann damit Spaß haben und es richtig Krachen lassen...aber ein Feingeist und Meister des luftigen Klanges wird dieser LS vermutlich nie werden!

Ich würde keinen modernen Amp mit der Trend 3 kombinieren! Ich habe daran gehört und für gut befunden:

Luxman C03 mit M03, Harman Kardon Citation 21 mit 24, NAD C370!

Grüsse vom Bottroper
‡dasChrys‡
Neuling
#3 erstellt: 13. Sep 2005, 12:57
Hallo,
da bin ich aber Baff. Danke dir vielmals für deine wirklich fundierte und gute Antwort.
Mit deiner Einschätzung der Trend 3 liegst du wirklich Goldrichtig. Ich habe hier einen 65 qm Raum und habe auch ewig gekämpft ehe ich einen sauberen Bass und vorallem einen nicht völlig "schepperigen MHT teil zu bekommen.
Vieleicht ist es gerade das was mich so verliebt macht in diese LS sie sind störrisch wie (m)eine Frau.
Ich könnte es glaub ich nicht übers Herz bringen sie einzutauschen.
Super finde ich das du nicht gleich auf meinen DVD "einprügelst" mir ist schon bewust das ein guter CD Player wohl alle mal besser wäre aber man geht halt auch mal Kompromisse ein wenn der Geldbeutel es vorgibt und da musste der CDP halt noch ein bissle warten. Davon ab finde ich den Sony nicht schlecht als CDP.
Die von dir empfohlenen AMP´s werd ich mir mal näher ansehen HK fand ich schon immer gut so wie ich es gerade sehe wird es wohl tatsächlich auf Vor- Endstufenkombi rauslaufen.
erstmal wirklich Herzlichsten Dank für deine Mühe
Gruss aus Krefeld
sacre
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jan 2013, 19:37
kann ich nicht nachvollziehen, meine stehen mit ca. 40cm zur Wand und klingen hervorragend.
Habe die LS schon seit 20Jahren, beim Neukauf in einer 35qm Wohnung!
Auch da klangen Sie gut, wenn natürlich auch Platz zur Wand besser ist.
Nach meiner Meinung ist der Verstärker viel wichtiger!!
HAbe mir vor 2 Jahren ein paar bei ebucht für 450.-€ geschossen, die waren an einem grossen Marantz AV und klangen wie ein Eimer (erkannte Sie vom Klang nicht wieder).
Ich betreibe ein paar an einer MX70 von Artech, das andere an einem AX-2000 von Yamaha - bei beiden Amps hervorragender Klang.
Bi-Wiring hat einem ernormen Unterschied gemacht!Ich finde die gewählte Verstärker Kombination von HK für nicht geeignet.
Die Aussage die 4180 hätte bessere Bühne usw. nicht nachvollziehbar, hatte die 4180 auch.
Die Trend 3 war nicht zu Unrect Referent in der Absoluten Spitzenklasse 3, die 4180 spielte mindestens 2 Klassen tiefer. Mein Bruder hat Aktuell noch welche, an einem Yamaha AX 1090, klingen gut aber wie auch mein Bruder meint dass man Sie weder preislich noch klanglich vergleichen kann.
Ganz wichtig - Potenter Verstärker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Hilfe bei neuer Anlage
jema am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  15 Beiträge
Neue Wohnung - Neuer Sound! Bitte um Hilfe
chrissler89 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker - Eure Meinung und Hilfe bitte!
DerPit am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  4 Beiträge
Bitte um Beratung bzgl. neuer HiFi-Anlage
*liftboy* am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  14 Beiträge
neuer verstärker/neue boxen - bitte um hilfe!
danko_j. am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  8 Beiträge
Neuer Amp bis 250? für Magnat AR10
ANMA am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  5 Beiträge
zusammenstellung OK? bitte um hilfe
vermont am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  15 Beiträge
Bitte um Hilfe für meine erste Stereo-Anlage
Monolith am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  10 Beiträge
Suche 2.1 System für meine Eltern - bitte um Hilfe
locoFlo am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  2 Beiträge
Neuer Amp muss her
White_noise am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Myryad
  • Perixx

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.166
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.704